Was knacken eure Grauis für Nüsse?

Diskutiere Was knacken eure Grauis für Nüsse? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo@all, zum teil sehr inormativ-eure beiträge. da bei mir nicht nur gesunde vögel leben, sondern die aspergillose bei einigen vögeln...

  1. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    hallo@all,

    zum teil sehr inormativ-eure beiträge.

    da bei mir nicht nur gesunde vögel leben, sondern die aspergillose bei einigen vögeln behandelt wurde , möchte ich bitte wissen:

    -wer verfüttert an diese vögel nüße mit schale,
    -wer erdnüße aus der dose????

    welche nüße verfüttert man bei den vögeln, die an aspergillose erkrankt waren?

    gruß,a,dau
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Amazonenmuddi, 21. April 2004
    Amazonenmuddi

    Amazonenmuddi Guest

    hallo a.dau :0-
    tut mir leid das du einige kranke tiere bei dir hast hoffe aber das es ihnen soweit man sagen kann gut geht.
    also erstmal grunsätzlich füttere ich meiner amazone keine nüsse mit schale ........denn ich möchte ja noch sehr lange was von haben. aber sicher kannst du erdnüsse aus der dose füttern solange sie ungesalzen sind und keine konservierungsmittel enthalten.
    zu deiner letzten frage kann ich leider nix zusagen da meiner diese krankheit nicht hat aber ich denke dazu wird dir sicher auch noch jemand was sagen können.

    gruß amazonenmuddi
     
  4. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    hi,

    hätte ich ein neues thema anfangen sollen?

    gruß,a.dau
     
  5. #24 Amazonenmuddi, 22. April 2004
    Amazonenmuddi

    Amazonenmuddi Guest

    hallo a.dau:0-
    nein wieso neues thema anfangen? hatte dir doch geschrieben das ich unter keinen umständen meinen geier nüsse mit schale füttere.
    denn ich möchte ja das er noch sehr lange lebt.

    gruß amazonenmuddi
     
  6. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    jo-danke.

    gruß,a.dau
     
  7. #26 yvonne_eic, 29. April 2004
    yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Nüsse - Ursache für Aspergillose

    Hallo Tweety und alle anderen hier im Forum,

    ich hab mich mal ein bischen schlau gemacht, über die Fütterung von Nüssen an Papageien und deren Auswirkung auf die Gesundheit der Papageien - ich sag nur erschreckend - und ich weiß, ich werd meinen Grauen keine Nüsse füttern, wenn ich damit Krankheiten vorbeugen kann. Des weiteren habe ich nun schon von 3, voneinander unabhängigen Züchtern die gleichen Aussagen zu jeglichen Arten von Nüssen gehört: Nüsse sind verantwortlich für Krankheiten der Papageien.

    Und nun zu dem, was ich im Web gefunden hab, solltet Ihr Euch mal durchlesen:
    ---------------------------
    Aspergillose ist eine weitverbreitete Krankheit; es handelt sich dabei um eine Schimmelpilzerkrankung (Aspergillus flavus, Asp. fumigatus, Asp. niger). Mögliche Ursachen können sein:
    1. Nüsse ( Erdnüsse, Zirbelnüsse, Walnüsse etc). Die Nüsse werden in den Ursprungsländern meist noch feucht
    geerntet und bieten so den Schimmelpilzsporen einen idealen Nährboden.
    Es genügen schon einige wenige Sporen auf den Schalen, die für das Auge unsichtbar sind.
    Papageien infizieren sich nicht beim Verzehr der Nüsse, sondern beim Schälen.
    ---------------------------
    Die Pilzsporen gelangen über die Atmungsorgane in die Vögel und vermehren sich im dortigen Gewebe. Je nach Fall kommt es zu Verdickungen (Pilzrasen), zur Bildung käsiger Knötchen (Pilzgranulome) oder einer Verdickung des Lungengewebes. Sitzt ein Granulom an einer ungünstigen Stelle, kann es durch das erschwerte Atmen zu einer Überdehnung der hinteren Luftsäcke kommen. Nicht selten muß man hier leider einen plötzlichen Erstickungstod registrieren.

    Im Akutzustand ist auf eine hohe Luftfeuchtigkeit (ca.80%) zu achten, Stress zu vermeiden und die Zufuhr von Vitamin A (übers Wasser) dringend anzuraten. Auf Erdnüsse (besonders mit Schale) ist auf jeden Fall (auch bei gesunden Vögeln) zu verzichten, weil dies meistens mit Schimmelpilzen behaftet sind.
    Es kann zu Durchfall mit Atemnot, mehrtes Gähnen und Kropfentzündung mit Atemstörungen kommen. Auch Schnupfen ist eine Krankheitsbild was zu Aspergillose passen kann. Plötzliche Todesfälle sind in jedem Stadium möglich!!
    ---------------------------
    Bei der Fütterung sollte man neben der Einhaltung der Bedarfsnormen für Vitamine usw. auch auf die Minimierung des Infektionsdruckes achten. Das heißt, man sollte das Tier möglichst wenig krankmachenden Keimen (konkret Pilzsporen) aussetzen. Leider enthalten die meisten Futtermischungen für Papageien immer noch (die zugegebenermaßen schmackhaften) Erdnüsse in teilweise großen Mengen. Nüsse sind nicht nur fetthaltig, sondern auch stark mit Pilzsporen belastet und gehören daher nicht ins Vogelfutter !
    ---------------------------
    Aspergillose
    Alle Ziervögel, die aus den Tropen stammen, sind gefährdet. Dazu zählen: Beos, Graupapageien, Amazonen, Loris, Aras, Kakadus usw.

    Aspergillose wird durch Schimmelpilze verursacht. Erkrankte Vögel magern ab und sind schwach. Die Schimmelpilzgifte können Durchfälle und Erbrechen bewirken. Obwohl der Pilz vor allem die Atemwege befällt, machen sich Schwierigkeiten bei der Atmung erst spät bemerkbar. Der Vogel pumpt dann beigeöffnetem Schnabel regelrecht Luft in sich hinein. Häufig wippt er dabei mit seinem Schwanz. Husten, Niesen und Atemgeräusche treten auf. Einige Vögel verlieren auch ihre Stimme. In schweren Fällen können die Vögel sterben.
    Häufig ist es erst die geringe Luftfeuchtigkeit in Wohnungen, die die Atemwege der Vögel anfällig für eine Schimmelpilzinfektion macht. Denn im natürlichen Lebensraum der Vögel, den Tropen, herrscht eine Luftfeuchtigkeit von über 80 %, in Wohnungen hingegen liegt sie oft unter 30 %. Eine vollständige Heilung ist meist nicht möglich. Doch mit der Behandlung durch den Tierarzt können die Tiere mit ihrer Krankheit leben. Allerdings muss der Vogelhalter einiges beachten. Da wäre zunächst die Luftfeuchtigkeit: Rund 60% soll sie in Räumen betragen, in denen Tropenvögel gehalten werden. Erdnüsse müssen vom Speiseplan gestrichen werden, denn sie sind oft von Schimmelpilzen befallen.
    ---------------------------
    Ich hab noch mehr gefunden, jedoch sind die Texte ähnlich, deshalb denke ich das hier reicht. Ich hab noch mal was zum Thema Nüsse geschrieben, weil mich das nicht in Ruhe lässt, und für mich die Gesundheit der Tiere mehr am Herzen liegt, als bestimmte Leckereien, mit denen ich die Papa´s verwöhnen kann, die aber schädlich sind für die Süßen. Dann lieber verzichte ich auf die Freude, die die Tiere dabei haben, wenn deren Gesundheit darunter leiden muss.

    Wollt´ ich nur mal gesagt haben.

    Liebe Grüße

    Yvonne
     
  8. #27 tweety1212, 29. April 2004
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    @ Yvonne
    Wasmachst du denn dann mit dem Körnerfutter? Da sind auch viel Pilzsporen enthalten und können den Vogel auch Krankmachen.
    Lies mal hier
    Da haben sie Futter getestet. Dann siehst du auch das macht krank.
    haben dich die Züchter daruf hingewiesen?
    Man kann nicht pauschal sagen das macht krank und das nicht.
     
  9. #28 yvonne_eic, 29. April 2004
    yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Hallo Tweety,

    den Link hab ich schon gelesen, da hab ich mich auch erschrocken über die Ergebnisse, muss ich zugeben. Aber ich versuche nur, die Gefahren der krankmacher weitestgehend einzugrenzen. Und meine Grauen haben bisher noch keine Nüsse gesehen, da die Züchter auch keine füttern, und bei mir werden sie auch keine sehen. Also werden die Grauen auch keine Nüsse vermissen. Ich wollte ja nur noch mal ein Statement zum Thema Nüsse abgeben, was jeder einzelne an seinen gefiederten Freunden füttert, kann und will ich nicht beeinflussen. Ich wollte nur auf die größeren Gefahren bestimmter Futtersorten hinweisen. Und ich persönlich möchte bestimmte Gefahren bei meinen Grauen von vorn herein vermeiden. Welche Bilanz jeder einzelne daraus zieht, ist jeden selbst überlassen. Ich werd auch niemanden meine Meinung aufdrängen. Ich meinte es auch eigentlich nur gut, denn es ist immer gut zu wissen, worin größere und kleinere Gefahren liegen und deren Folgen.

    LG
    Yvonne
     
  10. #29 tweety1212, 29. April 2004
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Hallo Yvonne

    Ich auch. :D
    So ist es! Darum sollte man alle Aspekte der Fütterung etc betrachten. Denn Sonnenblumenkerne sind nicht nur Pilzsporenträger sondern auch Dickmacher, wenn falsch gefüttert.
    Nüsse sind auch Dickmacher, wenn falsch gefüttert, aber sie haben mehr Nährstoffe als Körnerfutter, und wenn ohne Schale vefüttert auch keine oder kaum Pilzsporen, denn ganz ohne geht garnicht.
    So also was ist das richtige? Ich denke auch das muss jeder für sich entschieden, aber es ist falsch stur zu sagen das krigen meine nicht. Denn Nüsse sind ja auch gesund!!! Ist nicht genau das dein Anliegen? Gesunde Papagienernährung? Bestimmt die von jedem hier. Also könnte man die Haltung zu Nüssen auch ein wenig lockern, denn Nüsse sind nicht nur die bösen Krankmacher. Das ist ein ganz falsches Bild. Und wenn man bede nken hat wegen der Schale dann entfernt man sie vorher! ;)
     
  11. #30 Amazonenmuddi, 29. April 2004
    Amazonenmuddi

    Amazonenmuddi Guest

    hallo zusammen :0-
    also hab mir jetzte auch mal die futterseite angesehen.

    also zum futter amazonia .....das hatte ich meinen auch mal gegeben aber dies hat er kaum angerührt und hat auch von diesem zeugs solche pusteln um die augen bekommen .........muss wohl was drin sein was meiner nicht verträgt.

    was ich meinen füttere ist das futter was testsieger geworden ist :D
    das ist die sorte exanas und dies beziehe ich aber direkt vom züchter und muss sagen bin sehr zufrieden damit und gab auch noch nie probleme mit diesem futter.

    gruß amazonenmuddi
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #31 yvonne_eic, 29. April 2004
    yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Da gebe ich Dir auch recht, das Futter sollte eben ausgewogen sein, niemals zu viel von einer bestimmten Sorte, aber auch nicht zu wenig, eben das Mittelmaß. ;)

    Ja genau, wie von allen hier im Forum. Noch habe ich meine kleinen Racker :p nicht daheim (sind aber nur noch ein paar Tage, bis sie da sind), und deshalb lese ich auch sehr viel, über alles mögliche, um zu wissen, was gut und was schlecht für die süßen ist. Und hier im Forum wurde mir da auch schon sehr weitergeholfen. :+prima: :blume:

    Und Eure Meinungen zu lesen ist mir sehr wichtig, so kann ich für und wider besser beurteilen, denke ich.
     
  14. #32 tweety1212, 29. April 2004
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Richtig! :D Viele hier machen es so, sie geben morgens (nur!) Obst und Gemüse und mittags dann was anderes z.B. gekochtes und abends dann Körner oder ähnliches.
    Mittlerweile handhabe ich es auch so in der Art, da meine nun auch noch ien schlechter esser ist, weil es einfacher ist ein gesunden, ausgewogenen Speiseplan zu organisieren. So hat er morgens ien bischen, mittags ein bischen und abends auch, statt morgens gaaaanz viel. Aber meine kriegt mittags erst Obst und morgens Brei mit obst gemischt. Und abends dann je nachdem was da ist, Nüsse, Pellets (hart o eingeweicht), Körner. Aber leider bleibt das meiste eh liegen oder sie zerfleddert es nur. :k
    Da stimm ich dir zu.
     
Thema: Was knacken eure Grauis für Nüsse?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dürfen papageien walnüsse essen

    ,
  2. papagei knackt mandeln

    ,
  3. dürfen papageien pistazien essen