Was könnte das sein?

Diskutiere Was könnte das sein? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich versuchs hier, weil im Krankenforum nicht so viele sind... Mein Koko ist zwar nicht fett, kann aber nur sehr schlecht fliegen... er schafft...

  1. #1 Papageienfreak, 11. Juni 2003
    Papageienfreak

    Papageienfreak Guest

    Ich versuchs hier, weil im Krankenforum nicht so viele sind...

    Mein Koko ist zwar nicht fett, kann aber nur sehr schlecht fliegen... er schafft 3-4 Runden und dann atmet er wie jemand nach einem 100 Meter Sprint... mein Kiki hingegen kann locker 10 Runden ohne Probleme fliegen. Ich habe schonmal in einem anderen Beitrag was von einem zu großen Herzen gelesen? Wer kann helfen? Muss Koko deswegen früher von uns gehen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Eina

    Eina Guest

    ...

    Hallo :)

    Um sicher zu gehen solltest Du vielleicht zum TA gehen.
    Ich denke nicht, daß er deswegen früher von Dir gehen wird.
    Aber sicher is sicher......

    Laß Deinen Knuffie mal von nem vogelkundigen TA untersuchen, dann bist Du beruhigt.

    Biba EINA
     
  4. #3 Stefan R., 12. Juni 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Das ist immer schwer zu beurteilen, ich würde schon darauf tippen, dass der Vogel ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen und eine eher schlechter ausgebildete Muskulatur hat. Ein zu großes Herz, hm, darüber kann man sich schlecht ein Urteil erlauben, denn so ein kleiner Organismus ist z.T. sehr schwer zu untersuchen. Es gibt die Möglichkeit der Herzverfettung, wobei die Arterien verstopfen oder das Herz vergrößert sich, weil durch die schwere "Last", die der Vogel zu tragen hat, viel Blut durch den Körper gepumpt werden muss. Am besten ich stelle mal ein paar Gegenfragen;):

    -Wie sieht denn die Ernährung bei Euch aus, fangen wir mal so an.

    - Bekommen sie häufig Kolbenhirse, Kräcker usw.?

    - Wie groß ist der Käfig der beiden?

    -Wieviel Freiflug bekommen sie?

    Es hilft schon, wenn Du das Futter an schwer erreichbaren Stellen platzierst. Auf dem Boden z.B. Dann müssen die Vögel, anstatt bequem an die Näpfe zu gehen, jedesmal auf den Boden fliegen, klettern, um zu fressen. Eine einfache, aber effektive Methode.:)
    Außerdem sollten draußen viele Landeplätze und Klettermöglichkeiten sein, damit das Fliegen attraktiv wird. Ich weiß nicht, wie Du die Vögel genau hälst, deshalb frage ich, um genau einen Tipp zu geben. Vielleicht können wir uns dadurch den stressigen TA-Termin sparen:)
     
  5. #4 Papageienfreak, 12. Juni 2003
    Papageienfreak

    Papageienfreak Guest

    Zu fressen: Körnermischung, Bio-Box, Gras... warum auch immer sie rühren kein Obst an...

    Kolbenhirse und Kräcker 1-2 mal pro Woche( anb den anderen gibts Gras und Bio-Box)

    Freiflug: an Schultagen 4-6 Stunden und an Wochenenden oder in den Ferien 6-11 Stunden

    Gewicht: 105g

    Voliere Mito von Volieren/Ferplast:::238_239.html"]Ferplast[/URL] : 180Hxca.120Bx80T
     
  6. #5 Stefan R., 12. Juni 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hm, also dann hilft nur Flugtraining, ich kann jetzt nichts Auffälliges entdecken.:?
    Wie zahm ist er denn? Wenn er zumindest auf die Hand kommt, dann könntest Du ihn zum Freiflug immer durchs Zimmer tragen und ihn möglichst weit weg vom Käfig absetzen (Schrank o.ä.). So dass er ihn in jedem Fall fliegend erreichen muss.
    Ist jetzt kein weltbewegender Tipp, aber man kann nicht so viel machen, die Vögel lassen sich auch schlecht was aufzwängen. So muss man zu einfachen Mitteln greifen.
     
  7. Caro

    Caro Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Hallo!

    Meine Vögel sind auch unterschiedliche Flieger!

    Die Henne fliegt lange, elegant, schafft Punktlandungen und ist die beste Fliegerin.
    Der Zweite Hahn ist im Gegensatz zu der Henne kleiner und dünner und auch ein eher schlechter Flieger.
    Er schafft lange nicht soviele Runden und traut sich nicht aus dem Raum rauszufliegen und wirkt eher unsicher. (Ist aber auch ein ganz schlimmer Schisser)
    Der 3. Hahn ist auch ein guter Flieger.
    Sie bekommen ja alle das gleiche Futter und haben dieselben Bedingungen.

    Jeder Vogel ist halt anders und vermutlich brauchst du dir nicht so große Sorgen machen.
     
  8. #7 Papageienfreak, 12. Juni 2003
    Papageienfreak

    Papageienfreak Guest

    Koko kommt auf die Hand, droht aber gerne... führt aber lediglich Scheinattacken aus, richtig gebissen hat er mich noch nie.

    Kiki war am Anfang sehr schüchtern... als sie bemerkt hat, dass die Hand Futter bringt, wurde es besser. Wenn sie auf ihrer Schaukel (im Raum) gesessen hat, konnte ich meinen Finger leicht gegen ihre Brust drücken... sie flog öfters weg, kam dann aber immer mal wieder drauf. Heute muss ich nur rufen oder pfeifen, dann habe ich IHN sofort auf meiner Schulter oder auf meinem Kopf.

    Freiflug haben sie oft und lange... und auf den Schrank wollen sie sowieso immer.
     
  9. #8 Papageienfreak, 12. Juni 2003
    Papageienfreak

    Papageienfreak Guest

    nochmal zur Klarstellung, ich denke, das ich 2 Männchen habe. Der Züchter meinte Kiki wär ein Weiblein... dabei hatte Kiki schon immer den Knallroten fleck und die gelbe Maske. Da ich das Tier aber nicht umbennen möchte, da es den namen mit ich in Verbindung bringt, rutsche ich oft ins SIE, wenn ich über Kiki(rich) spreche
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Stefan R., 12. Juni 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ja, dann ist es wohl so, wie Caro gesagt hat, das ist von Vogel zu Vogel verschieden;)
     
  12. #10 stephanie, 12. Juni 2003
    stephanie

    stephanie Guest

    ich glaube auch nicht, das du dir sorgen machen mußt.

    louis, mein nymph mit dem zu großen herz, ist übrigens ein ganz toller flieger, nur hinterher schnell erschöpft und ganz besonders, wenn er sich aufregt.
    die sache mit dem herz hatte sich nur herausgestellt, weil er so stark gemausert hatte und fast nur noch schlief. er hat immer noch kahle stellen. und davor hatte er eine vergiftung, so daß ich einen leberschaden vermutete, deswegen stimmte die äztin mit mir überein, ihn zu röntgen.

    wie auch immer, don't panic

    ich finde die bereit's gegebenen antworten sehr hilfreich

    :0-

    liebe grüße von stephanie
     
Thema:

Was könnte das sein?