was kostet eigentlich ein Stanleypärchen?

Diskutiere was kostet eigentlich ein Stanleypärchen? im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Könnt Ihr mir da bitte ein paar Erfahrungswerte geben? - würde mich freuen. Liebe Grüße, Marie.

  1. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Hallo!

    Könnt Ihr mir da bitte ein paar Erfahrungswerte geben?
    - würde mich freuen.

    Liebe Grüße,
    Marie.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marie!

    Ich schätze, um die 70 - 80 E. Kommt natürlich wie immer darauf an, ob es ein echtes Paar ist und schon mal gebrütet hat, ob es eine andere Farbe hat, ob vom Züchter oder aus der Zoohandlung. Habe für meinen Hahn vor kurzem 30 E gezahlt (Züchter), aber andere Züchter wollten auch 35 bis 40 für wildfarbige (die Henne habe ich nicht in Deutschland gekauft). Ungefähr da dürfte sich der Preis also bewegen :)

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  4. #3 stan stanley, 12. November 2003
    stan stanley

    stan stanley Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41189 mg/Wanlo
    Hallo Marie,
    ich habe für meine einmal 45 und 40 Euro bezahlt bei Hobbyzüchtern.
    Falls du dir jetzt welche zulegen möchtest wäre das nicht schlecht weil die Jungtiere jetzt schon besser ausgefärbt sind.
    Ich habe meine Henne als Hahn gekauft und den Hahn als Henne.
    Nochmal Glück gehabt das beide falsch eingeschätzt wurden.
    :0- Manu
     
  5. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Danke!

    Ich hätte echt gedacht, die seien teurer.
    Ach, wie gerne würde ich gleich losziehen und mir zwei holen:~ .
    Ich hatte mir überlegt, vielleicht lieber ganz sicher zu gehen und mir ein ZP zu kaufen. Dann wüsste ich wenigstens, dass sie harmonieren und dass sie Männlein und Weiblein sind.
    Wie ich das hier mitbekommen habe, ist das bei den Stanleys ja nicht so einfach mit der Partnerwahl. Und ich möchte nicht, dass ich dann jahrelang hier nen Einzelvogel sitzen hätte und nach einem passenden Partner suchen müsste.
    Ich kenne nur die naturfarbenen, die ich aber wunderschön finde. Und soweit ich weiß, gibt es einen Östlichen und einen Westlichen Stanleysittich; der eine ist am Rücken grün, der andere rot gezeichnet.
    Habt Ihr nicht Lust, mich mit ein paar Bildern und/oder Geschichten von Euren Stanleys neidisch zu machen?:D
    Ich lese sowas immer gern...

    Liebe Grüße,
    Marie und sechs Geier:0-
     
  6. #5 stan stanley, 14. November 2003
    stan stanley

    stan stanley Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41189 mg/Wanlo
    Hallo,
    ich versuche mal dir ein paar Bilder reinzustellen.
     

    Anhänge:

  7. #6 stan stanley, 14. November 2003
    stan stanley

    stan stanley Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41189 mg/Wanlo
    Das war Spike, jetzt kommt Angel.
     

    Anhänge:

  8. #7 stan stanley, 14. November 2003
    stan stanley

    stan stanley Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41189 mg/Wanlo
    Falsche Foto erwicht.
     

    Anhänge:

  9. #8 stan stanley, 14. November 2003
    stan stanley

    stan stanley Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41189 mg/Wanlo
    Noch eins
     

    Anhänge:

  10. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo

    Mein Benutzerbild ist ein Stanley.:)
     
  11. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    süß!

    Schöne Bilder!
    Und so pfiffige Gesichtsausdrücke:D Was die wohl den ganzen Tag so anstellen???

    :0- Marie.
     
  12. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    ZP

    Huhu,

    ich bin´s nochmal.
    Meint Ihr, die Idee mit dem Zuchtpaar ist gut?
    Ich find es ja auch immer toll, arme Abgabetiere aufzunehmen, hab aber noch nie gesehen, dass jemand seinen Stanley loswerden will.
    Außerdem soll ja die Verpaarung sehr schwer sein. Drum wäre es vielleicht gut, gleich ein harmonisierendes Paar zu nehmen.
    Was meint Ihr?
    :0- :0- :0-
    Marie.
     
  13. #12 stan stanley, 19. November 2003
    stan stanley

    stan stanley Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41189 mg/Wanlo
    Hallo,
    Stanleys gibt man auch glaube ich nicht so schnell ab.
    Es sind richtige Clowns. Nicht laut und ihren Knabertrieb kriegt man mit frischen Ästen voll in den Griff.Ich habe Kieferholzmöbel und sie gehen nicht dran.
    Da Stanleys schwer zu kriegen sind, ist es bestimmt nicht verkehrt direkt ein Pärchen zunehmen, wenn man den eins bekommt.
    Ich war am So. in Kevelear auf der Börse. Da waren gerade mal zwei Züchter. Von einem habe ich die Adr. PLZ 48683. Vieleicht ist das ja in deiner Nähe. Wenn ja schicke ich dir die Tel. Nr.
    :0- Manu
     
  14. Richard

    Richard Guest

    $8683 ist Ahaus =)
     
  15. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Hallo:0-

    Danke für die Antwort!
    Ist lieb von Dir, mir die Adresse anzubieten:) - es gibt ja wirklich nicht viele Züchter:( , ich habe da schonmal etwas geforscht;) .
    Leider dauert das noch, bis ich mir den Stanleywünsch erfüllen kann:( . Ich werde voraussichtlich noch ein paar Mal umziehen und hätte auch sowieso im Moment keinen Platz.
    Ich möchte dann auch- wenn es soweit ist- eine Riesenvoliere bauen oder ein extra Vogelzimmer haben.
    Bis dahin erfreu ich mich hier im Forum an den Bildern und auch an den Berichten. Bisher hab ich nur Gutes gehört, was mir die knuffigen Stanleys nur noch sympatischer macht. Vor allem ist für mich wichtig, dass sie sich mit anderen Arten vertragen, und dass sie nicht laut sind (Mietwohnung).

    Ich kann mir bloß nicht erklären, warum sie so selten gezüchtet werden!? An Rosellas gibt es im Vergleich dazu ja eine regelrechte "Überschwemmung".
    Wisst Ihr, woran das liegt?

    Beste Grüße,
    Marie.
     
  16. #15 stan stanley, 20. November 2003
    stan stanley

    stan stanley Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41189 mg/Wanlo
    Hallo,
    ich denke mal weil PR´s viel bunter sind. Die Stanleyweibchen sind ja ehr unscheinbar. Ich hätte mich vielleicht auch dafür entschieden wenn wir nicht zufällig auf ein Stanleybild gestoßen wären. Ich habe mich dann im Forum schlau gelesen und von Stans nur gutes gelesen, was bei PR´s und Pennanten nicht der Fall war.
    Ich hatte ja auch schon Kanaris.
    Wir haben uns jetzt eine gr. Zimmervoliere gebaut, falls es im Frühjahr zu Agresionen kommt, können wir die Vögel trennen.
    :0- Manu
     
  17. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Stanleys

    Hallo:0- ,

    bei mir war es ähnlich:
    Ich schwärmte für Plattschweife im Allgemeinen. Fand sie alle toll. Am meisten faszinierten mich die Penannten. Na, und dann hab ich mich hier durch´s Forum gelesen und festgestellt, dass bis auf die Stanleys alle Arten aggressiv gegenüber anderen Vögeln werden. Das käme dann für mich nicht in Frage.
    Reicht ja, dass die Wellies den Nymphen manchmal das Leben schwermachen:( :~ .
    Und ich finde die Stanleys genau so schön, wie die anderen Plattschweife. Und dass die Weibchen unscheinbarer sind, stört mich nicht. Ich find es sogar ganz gut, wenn man die Geschlechter besser auseinanderhalten kann.

    Hält man denn dann die Stanleys am besten paarweise, oder würden sie sich auch im Minischwarm wohlfühlen?

    - ach ja- und wenn hier jemand doch noch Fotos von Stanleymutationen hat, würd es mich mal sehr interessieren, die zu sehen! Finde zwar die Naturfarbenen toll, aber wüsste trotzdem gerne mal, was es da noch so gibt.

    Bis dann!
    Marie.:0-
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi Marie!

    Ich finde die wildfarbenen eigentlich auch am schönsten, und ich finde die Weibchen gar nicht so besonders unscheinbar... werde demnächst meine Homepage updaten (was schon längst überfällig ist) und da auch einiges an Bildern von meinen Kleinen hochladen.

    Hier http://www.papageien-kastens.de/de/desittiche.html habe ich eine Seite gefunden, wo auch blaue Stanleys drauf sind (und verschiedene Pennant-Mutationen und Blaßkopfrosellas). Die Mutation an sich finde ich nicht uninteressant, aber so wirklich schön irgendwie nicht... wirkt auf seine Weise irgendwie blaß.

    Ansonsten sind es echt liebenswerte Vögelchen, wo man immer ein Auge drauf haben muß - die machen noch mehr Blödsinn als die Nymphen und haben kaum Furcht vor etwas und probieren alles aus. Aber wenigstens fressen sie kaum etwas an, sie probieren höchstens, ob sich das vielleicht essen läßt. Ein wahnsinniger Vorteil bei Obst - die beiden gehen neugierig an alles heran und testen es erstmal.

    Paarhaltung oder Minischwarm? Letztendlich sind Stanleys auch Plattschweifer, und man sollte bei mehreren Männchen auf jeden Fall Ausweichmöglichkeiten für die Brutzeit haben. Mit genug Platz sollte das möglich sein. In Australien leben Stanleys oft in Kleingruppen und Familienverbänden und trennen sich dann zur Brutzeit in Paare auf.

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  20. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    blaue Stanleys

    Hallo:0-

    Danke für den Link:) . Also, da find ich die Naturfarbenen aber auch schöner! Hatte ich mir schon gedacht. Aber vielleicht ist es auch anders, wenn man sie in natura sieht. Fotos sind manchmal täuschend. Kennst Du noch andere Mutationen? Gibt es vielleicht Schecken oder so?
    Wie gesagt- ich frag nur aus Interesse. Kann ja erstmal eh keine Stanleys haben:( aber ich hab immer gerne was, auf das ich mich so im Voraus freuen kann;)
    Also, es klingt so, als ob es besser sei, nur zwei Stanleys zu halten. Aber mit Nymphen und Wellies ist es ja kein Problem, oder? Jedenfalls hatt ich das hier mal gelesen.
     
Thema:

was kostet eigentlich ein Stanleypärchen?

Die Seite wird geladen...

was kostet eigentlich ein Stanleypärchen? - Ähnliche Themen

  1. Suche Papagei sehr gerne 2 die Art ist eigentlich egal

    Suche Papagei sehr gerne 2 die Art ist eigentlich egal: Hallo da unser Gelbhauben Kakadu vor 6 Wochen im alter von 68 Jahren verstorben ist ! Nun haben wir uns entschlossen uns doch wieder ein oder sehr...
  2. wie klingt eigentlich eine junge GA wenn die noch nicht komplett singen kann?

    wie klingt eigentlich eine junge GA wenn die noch nicht komplett singen kann?: Hallo, wie klingen eigentlich junge Männchen von Gouldamadinen die das Singen erst noch lernen. Habe das noch nie gehört.
  3. WAS ist eigentlich hier los ????

    WAS ist eigentlich hier los ????: " tote Hose ??? Gibt es hier kein richtiges WF-Forum mehr ? Oder sind die WF-halter " in ein anderes Forum ausgewandert" ???? Und...
  4. Warum eigentlich Kanarienvögel?

    Warum eigentlich Kanarienvögel?: Hallo, mich hätte mal eine Frage interessiert: warum habt ihr euch eigentlich für Kanarien entschieden? Was haben die kleinen Spitzschnäbel an...
  5. Wieviel kostet ca. die Komplett-Untersuchung und Testung? Und was ist mit Chlamydien?

    Wieviel kostet ca. die Komplett-Untersuchung und Testung? Und was ist mit Chlamydien?: Hallo, die erstellte Liste ist schon sehr hilfreich, habe aber noch einige Fragen. Ich möchte einen Vogel ( evt. Rüpppelspapagei?) aus sehr...