Was kostet ein südamerikanischer Sittich?

Diskutiere Was kostet ein südamerikanischer Sittich? im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich habe ein paar fragen... 1.) Mich würde interessieren was ihr für Eure südamerikanischen Sittch bezahlt habt :? 2.) Welche...

  1. Schnuckel

    Schnuckel Guest

    Hallo,

    ich habe ein paar fragen...

    1.)
    Mich würde interessieren was ihr für Eure südamerikanischen Sittch bezahlt habt :?

    2.)
    Welche Sitticharten haltet Ihr zusammen :?

    3.)
    Welche Sitticharten kann man problemlos zusammenhalten :?

    Zu den beiden letzten Fragen interessiert mich nicht nur ob ihr südmaerikanische Sittich zusammen haltet bzw. man problemlos zusammen halten kann, sondern ob ihr / man auch beispielsweis Plattschweifsittch, Edelsittich oder andere mit südamerikanischen Sittich zusammen halten kann :?

    DANKE
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Hallo Schnuckelchen :D

    Hm, nen bißchen spezifischer wäre schon nicht schlecht. :?

    Welche Südamerikaner meinst du denn. Pauschal läßt sich da nix sagen.

    zu 2.)
    Ich halte Katharinasittiche zusammen mit Wellensittichen

    zu 3.)
    auch da möchte ich keine pauschale Antwort geben!

    Hm, auch nen bißchen zu unspezifisch :? ;)
    DEN Edelsittich gibt es nicht, gibt auch verschiedene Arten. Da soll es Arten geben, die während der Brutzeit ganz schön stinkig werden können. Das gleiche gilt für Plattschweifsittiche.

    Also, für was für südamerikanische Sittiche interessierst du dich?
    Woran denkst du bei Edelsittichen/Plattschweifsittichen?

    Grüßle
    Siggi
     
  4. Schnuckel

    Schnuckel Guest

    hi,

    spezifischer geht das leider nicht. meine voliere währe nach dem evtl. bau 2,00 m x 1,25m x 2,22 m (b x l x h) und ich möchte jetzt wissen welche vogelarten sich am besten darin halten lassen und ebenfalls gut vertragen. dabie spielt es keine rolle ob das ein nandaysittich-pärchen und ein pflaumenkopfsittich-pärtchen, oder irgend eine andere vogelart, hauptsache sie verstehen sich, deshalb dieser thread. ihc wärde gerne wissen, was ihr meint, was man zusammehalten kann... :?

    @ snoere:
    aber wenn du dich trotzdem nicht richtig äusern willst, kannst du mir vielleicht einige preise von den einzelnen vögel bzw. den päärchen nennen :?
     
  5. Schnuckel

    Schnuckel Guest

    hmmmm,

    scheinbar will sich hier keiner mal dazu äussern.. 8(

    ich meine... ihr müßtet doch wenigstens mal wissen, was ihr für eure vögel bezahlt habt, oder :?

    naja... wirklich schade... 8(
     
  6. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    nanana, Schuckelchen, wer wird denn gleich böse sein ;)

    Hatte dich nur aus den Augen verloren :~

    Also, hier eine kleine Liste bez. Katharinasittiche:
    (Die Preise variieren aber stark, abhängig vom Züchter und der Region.)
    wildfarben: 15 - 25 Euro
    blau: 35 - 50 Euro
    oliv/dunkelgrün: etwa 30 Euro
    kobalt: etwa 50 Euro, eher aber weniger
    mauve: da ist da Spektrum zu groß ;)
    Inos: ab 60 Euro
    gold/silber: ab 400 Euro :D

    zu anderen Arten kann ich leider nix sagen.

    Nur ein Tipp: du hast Plattschweifler in deiner Voliere? Dann denke ich haben Katharinasittiche da nix zu sagen. Da kann ich dir nur abraten.

    Grüßle,
    Siggi

    p.s. und nicht mehr böse sein ;)
     
  7. Kuni

    Kuni Guest

    hallo schnuckel!

    die preise bei südamerikanischen sitichen gehen recht weit auseinander, die lautstärke allerdings auch*g*

    sei mir jetzt nicht böse, aber ich denke es wäre besser wenn du mehr danach gehen würdest welche art du halten kannst (wegen nachbarn etc) und nicht soo sehr nach dem preis. aratingas z.b. sind sehr laut.

    sei mir bitte auch nicht böse wenn ich dir sage, daß ich denke daß die voliere deiner größe bestimmt toll wird, aber ich denke mit 4 wellis und 2 rosellas (ich glaube das waren deine vögel, oder?) ist die voliere eigentlich voll. bekommen die vögel täglich freiflug? dann ginge vielleicht etwas mehr.

    nimm bitte auf keinen fall große arten wie pflaumenköpfe dazu, die brauchen wesentlich längere volieren.

    überbesetzte volieren versetzen die bewohner oft in dauerstress, was auch krankheiten verursachen kann.
     
  8. cora

    cora Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    ich habe 2 Nandays zusammen mit 2 Nymphen in einer Voliere, das funktioniert problemlos. Mit den Mohrenköpfen funktionierte das früher auch. Bis der 2. Nanday kam, er griff die Mohren immer an, wenn sie in die Nähe kamen - deshalb haben sie nur noch getrennt Freiflug.

    Von Nandays würde ich dir abraten. Ich habe sehr nette und strapazierfähige Nachbarn (wahrscheinlich alle schwerhörig). Wenn ihnen was nicht paßt oder auch einfach mal so können die Nandays den ganzen Tag über schreien, ohne Luft zu holen. Sie sind wirklich sehr, sehr laut. Kannst es dir gerne mal anhören, wenn du in der Nähe bist.

    Grüßles
    Karin

    Zum Preis kann ich nichts sagen, ich habe nur Wegwerfvögel aus schlechter Haltung.
     
  9. Schnuckel

    Schnuckel Guest

    hi, also da der thread offensichtlich doch etwas mehr interesse geweckt hat, als zunächst angenommen, kann ich ja mal ein bißchen mehr schreiben :D

    wir habe die wellis und die rosellas getrennt.
    nun bin ich am volierenbau. eine voliere wird folgendermaßen:

    1,30 meter breit x 2,30 meter lang x 2,50 hoch (wobei ja die höhe nicht unbedingt eine so große rolle speilt)

    wieviele es davon gibt ist noch unsicher... auf jeden fall 2, maximal 4

    und ich werde mich keines falls nach den preise für die vögel richten, die dort rein sollen, mich interessiert es nur, damit ich in etwa eine anhaltspunkt habe wenn preise bei den vögeln zu lesen sind und ich nicht total überteuerte vögel kaufe. ausserdem interessieren mich ja die erfahreungsbericht und der zusammenhalt der tiere...
     
  10. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    hier sitzt jemand der dich um deine zukünftigen volieren beneidet*g*

    was hälst du denn von der gattung pyrrhura? witzige kerlchen munter und verspielt und nicht so laut. die preise kenne ich da allerdings gerade nicht aber sooo teuer können sie eigentlich nicht sein. sind ja auch nciht so groß*g* allerdings sind sie große holzzerschredderer. mit denen könntest du problemlos ne zahnstocherfabrik aufmachen*ggg*

    übrigens:
    hast du vielleicht die absicht die zuchtgenehmigung zu beantragen? wenn ja, dann versuch doch mal ob du noch ein paar cm in der länge rausquetschen kannst. die meistens amtsta's verlangen eine mindestlänge von 3 m.

    wenn du an den pyrrhuras interessiert bist kann ich dir gerne mal mehr raussuchen. ansonsten, wenn es südamerikaner werden sollen, wären die katharinasittiche bestimmt auch was schönes!
     
  11. Schnuckel

    Schnuckel Guest

    hi,

    die zuchtgenehemigung habe ich vorher schon beantragt und dabei gleich meine baupläne vorgelegt. die waren einverstanden und ich solle anrufen wenn die volieren fertig sind. ich will auch nicht jede art züchten.

    was genau in die volieren kommt steht noch nicht so ganz fest, deshalb mache ich mich ja schlau was sich am besten zusammenhalten läßt, da ich nicht 6 rosellas möchte sondern eher verschieden arten die sich untereinander vertragen...

    mir ist auch klar, das ich die rosellas nicht brüten lassen kann, wenn eine andere vogelart mit dabei sitzt...

    kannst du nicht mal bilder von den pyrrhura posten? diese sittichart sagt mir gar nichts :( ... *schäm*
     
  12. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    ich hole mir morgen mal mein buch raus und schreibe was raus. jetzt ists hier bei mir schon dunkel wegen der geier. bekannte von mir hatten miritiba-blausteißsittiche und grünwangenrotschwanzsittiche, echt witzige kerlchen!
     
  13. Schnuckel

    Schnuckel Guest

  14. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    gleich mal vorweg: bilder habe ich nicht weil mein scanner nicht so richtig mit mir spricht*g*

    zur gattung pyrrhura (rotschwanzsittiche) gehören die folgenden arten (nur die hier am häufigsten zu findenden):
    blaulatzsittich, blaustirnsittich, weißohrsittich, rotbauchsittich, braunohrsittich, grünwangen-rotschwanzs., steins., demeraras., miritiba-blausteißs. u. andere. für fotos kannst du im lexikon gucken.

    22-30cm lang, meist bunt gemustert. pflege problemlos. ernährung: beeren, früchte sämereien etc. stimme nicht so laut, angenehm, aber ruffreudig im flugraum. werden schnell zahm, ausgesprochen neugierig,kosten alles neue, gutes gedächtnis. sitzstangen mindestens 2,5cm dick wegen krallenabnutzung. ganzmetallvolieren, holzzerstörer, abtrennung zu anderen volieren abteilen mit doppelgitter mindestens 4cm auseinander wegen mögklicher bißverletzungen der nachbarn. sehr lebhaft. empfohlene volierengröße: mindestens 3x1m und massives schutzhaus wegen holzzerstörung, stressanfällig, brauchen ganzjährig einen schlafkasten.

    reicht das erst mal? ich habe das dem "handbuch der vogelpflege- -papageien, band 3" von franz robiller entnommen, ein sehr gutes buch aber auch nicht gerade billig*g*
     
  15. Schnuckel

    Schnuckel Guest

    hi kuni,

    DANKE. das war ziemlich viel über die piepmätze aber ich MUß vorher auf jeden Fall bilder sehen und ich denke das das mit diese Art nichts wird, da ich nach meiner Planung eigentlich nicht mher viel platz habe, und überbefüllen der voliere ist ja auch nicht im sinne des erfinders...
     
  16. #15 carola bettinge, 17. Dezember 2003
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    pyrrhura

    also ,
    ich halte auch pyrrhuras (zwei mirirtibas). es sind sittiche aus südamerika von einer größe zwischen 22 und 30 cm. es sind sehr fröhliche und aktive vögel ,aber sie haben keine lauten stimmen (meine nicht und ich habe es auch schon von vielen anderen gehört). über die vergesellschaftung mit anderen gattungen kann ich dir aus persöhnlicher erfahrung leider nichts sagen ,allerdings habe ich schon sehr oft gelesen ,dass sie absolut friedfertige vögel sind und sich mit allen kleineren vogelarten vergesellschaften lassen.
    der preis von naturbruten liegt meines wissen so bei 50-70 euro.
    vielleicht sollte man noch wissen ,dass die meisten pyrrhura-arten recht alt werden ( 20 jahre aufwärts)
     
  17. #16 carola bettinge, 18. Dezember 2003
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    also,
    tut mir leid ,ich war gestern zu blöd zu sehen ,dass dir da schon wer anders was über pyrrhuras rausgesucht hat .
    ich bin computertechnisch eine ziemliche niete ,deswegen check ich`s auch grade nicht die fotos die ich gestern extra gemacht hab hier rein zu setzten. ich konnte sie mir deshalb bisher nur auf meine eigene e-mail-adresse schicken .wenn du mir deine e-mail-adresse gibst könnte ich sie dir weiterleiten. allerdings sind sie nicht so toll geworden ,da ich sie gestern ein bissche in der schnelle gemacht habe und vorallem deshalb ,weil gestern bei uns die heizung ausgefallen ist und wir nur mit einem elektrischen ofen heizen konnten. jetzt wars gestern ein bisschen kalt und die sitzen immer aufgeplustert da. also ich kann nochmal heute welche machen und sie dir dann alle zusammen mailen.
    gruß lola
     
  18. nic74

    nic74 Guest

    Vergesellschaftung im Allgemeinen

    Hallöchen alles zusammen,

    der Thread ist ja ganz interessant und vielleicht kann ich mit meinen (Nicht-)Züchtererfahrungen etwas zu deiner Entscheidunghilfe beitragen.

    Also wir halten derzeit 70 Sittiche in einer ca. 40m² großen Voliere, wobei alleine knapp 40 Wellis bei uns Unterschlupf gefunden haben (alles Abgabetiere!). Wenn Du nicht beabsichtigst zu züchten, sind viele Möglichkeiten gegeben.

    Die Größe Deiner Volieren ist zwar super, aber Du mußt bei einer Vergesellschaftung bedenken, daß viel Raum zum Ausweichen vorhanden sein muß. Jeder braucht sein kleines Revier.

    Bei uns leben die unterschiedlichsten Arten zusammen. Nebben den Wellis sind auch Südamerikaner ( Mönchssittiche, Katharinas und Sperlis in der Voliere. Es gab bislang keinen Streit mit den Rosellas und den Pflaumenköpfen, so daß unsere Erfahrungen durchweg - bis auf kleinere Zwischenfälle - positiv sind.

    Aber da jedes Tier unterschiedlich in seiner Art ist, kann man das nicht verallgemeinern.

    Pyhurras sind sehr seltene Tiere in europäischen Vogelbeständen. Bei dieser Gattung ist es wichtig, daß eine Arterhaltungszucht betrieben wird. Also würde ich davon abraten, diese Gattung nur aufgrund ihres Wesens und ihres Aussehens zu halten.

    Wir haben auch einen Schwarm Bourkesittiche und einen Schwarm Nymphen in der Voli, daß klappt auch ohne Probleme. Nur die Sperlis bekommen im Frühjahr eine Extravoliere, weil die doch giftig sein können.

    Mein Tipp für ein Paar Südamerikaner sind MÖnchssittiche!!! Sie sind aber auch nicht leise, aber da diese als einzige Art ein Nest bauen, gibt es - bei uns - da keine Probleme mit den anderen.

    Viel Spaß bei der Entscheidung

    Nic
     
  19. Steffy20

    Steffy20 Guest

    1.)
    Mich würde interessieren was ihr für Eure südamerikanischen Sittch bezahlt habt

    hi
    also ich habe für meinen rotmaskensittich 255 € bezahlt. diese art kann ich dir nur empfehlen. sind sehr schnuckelig.
    habe bis jetzt nur einen aber werde mir demnächst noch einen zweiten zulegen.
    viele liebe grüsse
    steffy
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Christopher, 28. Juni 2004
    Christopher

    Christopher Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich/STMK
    ich hab für meine demearasittiche 280€ gezahlt
    für meine sandia-steinsittiche 140€
    und für meine grünwangenrotschwänze 100€
     
  22. #20 nigrigenis, 2. Juli 2004
    nigrigenis

    nigrigenis Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juli 2003
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo
    Guayapuilsittiche liegen bei ca 150,- bis 200 Euro
    und
    Rotscheitelsittiche auch ungefähr bei 150.- bis 200,- Euro

    Mfg nigrigenis ;)
     
Thema:

Was kostet ein südamerikanischer Sittich?

Die Seite wird geladen...

Was kostet ein südamerikanischer Sittich? - Ähnliche Themen

  1. Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?

    Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?: Hallo! Ich habe mal wieder eine Frage, diesmal bezüglich Glanzsittichen und deren Nachwuchs. Meine beiden Glanzsittiche hatten diesen Sommer...
  2. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...
  3. Glanzsittiche mit anderen Sittichen vergesellschaften?

    Glanzsittiche mit anderen Sittichen vergesellschaften?: Hallo! Ich besitze momentan zwei wunderschöne Glanzsittiche und bin seit einiger Zeit am Überlegen ob ich nicht noch ein anderes Sittich-Paar...
  4. Erster Freiflug. Wann?

    Erster Freiflug. Wann?: Hallo, ich habe seit 4 Tagen zwei junge Singsittiche. Ich wollte sie eigentlich erst nach einer Woche rauslassen. Nur fangen sie jetzt schon an...
  5. Verschiedene Pyrrhura-Arten zusammen?

    Verschiedene Pyrrhura-Arten zusammen?: Hallo liebes Forum! erstmal eine kleine Vorgeschichte: Ich hatte zwei Gelbseitensittichhennen (der Züchter meinte, es sei egal ob gleich- oder...