Was mache ich in Cleos Augen seit Neustens falsch?

Diskutiere Was mache ich in Cleos Augen seit Neustens falsch? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Hab da seit zwei Tagen irgendwie ein Problem. Immer, wenn ich meine Cleopatra füttern will, plustert sie sich mächtig auf und kommt drohend...

  1. Marwin

    Marwin Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Hab da seit zwei Tagen irgendwie ein Problem. Immer, wenn ich meine Cleopatra füttern will, plustert sie sich mächtig auf und kommt drohend runter von ihrem höchsten Sitz im Käfig und beisst, wenn ich nicht aufpasse, schmerzhaft zu. Kann das sein, dass ich in ihr Revier mit der Hand eindringe und sie es verteidigt oder wird das jetzt ein Beisser? Hat sie doch vorher auch nicht gemacht. habe ihr doch nichts getan! Wenn ich mit ihr rede von Ausserhalb, kommt sie ganz nah ran an die Stäbe und lauscht und lässt sich, wenn auch nur zögerlich, kraulen. Da beisst sie nicht! Für mich eigenartig. Wird wohl was mit Revierverteidigung zu tun haben. Bei Emma, unserem Hauskater macht sie es eigentlich auch, denk ich grade dran. So lange Emma auf sicherer Distanz bleibt, macht Cleo nichts, aber wehe sie kommt näher!!!
    Gruss Marwin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Also mein Küki macht das auch. Ich deute das auch als Revierverhalten, da Küki sonst ganz lieb und süß ist und nicht hackt. Sie macht das auch schon seit langer Zeit und es hat sich sonst nichts am Verhalten geändert. Ich versuche gerade mit Klickern dagegen an zu kommen.
     
  4. namah08

    namah08 Guest

    Schade, Marwin, dass da dieses Problem so plötzlich auftaucht.

    Hast du den Vogel vielleicht in den letzten Tagen irgendwie beim Fressen gestört? Oder hat "etwas" ihn beim Fressen gestört? Ihm irgendwie zufällig "was Leckeres weggenommen"? Zu einer nicht gewohnten Zeit Körner erneuert? Anderes Futter genommen? Zusätze zu den Körnern hinzugefügt (mein Quack findet das "ekelig" und hat dann die Körner aus dem Napf "gehauen").
    Irgend etwas Negatives muss Cleo ja wohl mit "Futter" verbinden, und wahrscheinlich aktuell, wenn es vorher anders war.

    Da ich Quack ja nun langsam von "Erdnüssen mit Pelle" entwöhnt habe, treten tatsächlich die "Ültjes" (nicht so ganz wirklich, aber immerhin) an deren Stelle. Wenn ich morgens durch die Gitterklapptüren Wasser zuerst erneuer, kommt Quack immer sofort und macht Schnabel-Hand-Kontakt mit mir, gluckst und knabbert ggf. an meinen Pulloverärmeln. Aber wahrscheinlich nicht meinetwegen:zwinker::traurig:.....Denn seit 14 Tagen gibt es in die anschließend gereichte morgendliche Körnermischung (nur 2 ! )Ültje-Nüsse...und wenn ich zum Einhängen des Körnernapfes den Topf in die Halterung einhängen will...macht der Geier noch vor dem Einhängen einen schnellen "Koffsturz" hinein...und zack, ist er erst mal mit dem kleinen Morgen-Nüsschen auf seiner Fressstange! (Wie der die in dem Pott immer so treffsicher sekundenschnell angelt:zwinker:)

    Also vielleicht "Futtergeben" in den nächsten Tagen mal mit gezielt "Leckerlei" verbinden/konditionieren??

    Viel Erfolg:),
    Gruss
    namah08
     
  5. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    haare gefärbt? eher nicht :D
    haare kurz geschnitten?
    bart ab?
    seid 2 tagen ein hemd/t-shirt an, farblich eine farbe die sie nicht mag?
    das kann auch solch eine reaktion hervor rufen
     
  6. #5 Sascha123, 26. Mai 2008
    Sascha123

    Sascha123 Guest

    Dies ist ein heikles Thema mit hundert Meinungen!

    Deshalb hier meine persönliche Interpretation:

    Wenn der Graue gezielt beißt, d.h. nicht aus Angst, sind die "Machtverhältnisse" (noch) nicht geklärt.

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich seit der "Machtergreifung":D vor Jahren nie wieder gezielt gebissen worden bin. Ganz im Gegenteil, man wundert sich wie sanft die Vögel mit ihren Schnäbeln umgehen können.

    Papageien sind intelligente Tiere, die auch ihre Grenzen testen.

    Die Tiere sollen nie Angst vor einem haben aber der Schwarmführer bist du.
     
  7. namah08

    namah08 Guest

    @gisi
    Es hat Wochen gedauert, bis Quack diesen "starren Blick" von mir abwandte, wenn ich nach dem Duschen ins Zimmer kam und die Haare noch nicht geföhnt waren....weil meine sonst stachelig-hell-abstehenden Haare dunkel-platt am Kopf lagen:)!

    @sascha 123
    Welche Aktionen zur Klärung der Rangordnung hast du denn (z.B.) angewendet??

    Gruss
    namah08
     
  8. Marwin

    Marwin Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Danke für's erste!

    Höre ja hier verschiedene Meinungen, wo ich das Richtige versuchen muss rauszufiltern. Wüsste eigentlich nicht, ihn in irgendeiner Weise gestört zu haben. Futter ist gleich, Bart iss auch noch dran. Emma hat sich auch nicht verändert. Muss wohl mal abwarten, wie sich das weiter eintwickelt. Er hat heute früh so stark gebissen, dass ich am Arm geblutet habe. Beim Ohr hätte sicher ein Stück gefehlt davon. Sie wissen sich aber eindrucksvoll zu wehren und zeigen, wo es lang geht ihrer Meinung nach. Mal schaun, wie es weitergeht. Werde berichten.
    Gruss Marwin
     
  9. #8 Sascha123, 26. Mai 2008
    Sascha123

    Sascha123 Guest

    @ namah08

    Am wichtigsten ist eine sofortige Reaktion auf das Beissen.

    Auch wenn man vielleicht eher geschockt ist. Besonders Frauen, auch einst meine Lebensgefährtin, tendieren eher zum nachträglich Schimpfen als zum sofortigen Handeln aus Angst nochmal gebissen zu werden.

    Als meine Grauen Beißversuche machten, hab ich sie mir sofort geschnappt und erst mal "angebrüllt". Dabei hab ich sie speziell im Halsbereich fixiert, damit sie nicht weiterbeissen können.

    Hiernach kam der Vogel zurück in den Käfig, war geschockt, und wurde von mir mindestens 1 Stunde ignoriert. Das klingt hart, ist aber im Vergleich zu Machtkämpfen untereinander lächerlich. Danach hab ich ihn wieder rausgelassen und er kam sofort wieder zu mir geflogen.

    Heutzutage kann ich die Vögel festhalten und untersuchen wie ich will. Wenn sie es mal nicht wollen wird unterschiedlich laut "geknurrt" aber gebissen wird definitiv nicht mehr!

    Auch wenn man nur die Stimme erhebt, wissen die Tiere das man etwas lieber nicht machen sollte. Sie machens dann aber heufig doch gleich wieder.:D
    Ist dann auch nicht so schlimm, solange sie nicht beissen. ;)

    Es gibt sicherlich auch andere Wege!

    Aber man sollte niemals eine Einsicht des Vogels erwarten nach dem Motto: "Das darf ich aber nicht, denn das tut weh".

    Eher in die Richtung: "Wenn ich das mache, passiert das...".
     
  10. Langer

    Langer Guest

    Hallo Marvin

    Dein Grauer hat kein Benehmen, stimmst Du mir da zu ?
    Ansonsten würde er Dich nicht grundlos beißen. Stelle Dir mal vor alle Tiere in einem Schwarm würden dies tun , dann wäre wohl die eigene Art gefärdet wenn jeder jeden stark verletzen würde. Wenn es falsch is was ich schreibe kann man mich gerne verbessern.
    Wie abwechslungsreich is der Tag Deines Vogels ??? Hat er einen Partner( konnte dies aus Deinen Beiträgen nicht richtig erlesen)
    Jedesmal wenn das Tier Dich beißt erfolgt eine Reaktion Deinerseits. Sei es nur ein Aua oder geschimpfe. Prima denkt sich das Tier, ich habe was ich wollte AUFMERKSAMKEIT

    ZUm Revierverhalten-----------tritt meißt nur wärend der Brutzeit auf ( wenn ich von meinen ausgehe)

    Zur Rangordnung/ Machtergreifung :achja:
    Wie willst Du dies mit einem Vogel klären ? In einem Schwarm sitzen die Ranghösten Tiere immer so weit wie möglich oben. Kannst Du dies ? ich meine jetzt kurz unterhalb der Zimmerdecke/ Volierenoberseite ? Nein---------das kann keiner.
    Wie kann ein Mensch das Tier maßregeln ??
    Maßregeln tun sich die Pieper untereinander---------dies geht meißt mit kleineren Verletzungen ab, also nicx digges.
    In der Rangordnung bei Großpapageien dominieren die, die brüten uber die adulten die nicht brüten. Weiter unten innerhalb der Rangordnung stehen die Jungtiere.
    Das war mal n schnelldurchlauf in Sachen Rangordnung

    Ein Tier welches einen ausgeglichenen Tagesablauf hat, wird niemals beißen ( außer Brutzeit)

    Ausgeglichen Tiere können so aussehen

    [​IMG]
    [​IMG]



    [​IMG]
    [​IMG]


    und so vieleicht die Nahrungssuche in verbindung mit Beschäftigung ( ich fütter meine Tiere schon über ein Jahr so------------hab ich mal bei Affe/Zebra und Co gesehen ,oder so ähnlich hieß die Sendung. War eigentlich ein Stock für Affen in dem Rosienen versteckt waren------------und was ein Affe kann kann ein Papagei schon lange :)

    [​IMG]
    [​IMG]


    Im nachstehendem Bild mal eine solche Verletzung die die Vögel sich untereinander zufügen ( Im Bereich des Unterschnabels an der Wachshaut ist ein kleines Loch zu sehen). Mehr Schaden fügen sich die Tiere eigentlich nicht zu( vorausgesetzt die Fluchtmöglichkeiten sind vorhanden). Im 2-ten Bild sind auch noch kleinere Verletzungen zu sehen.

    [​IMG]
    [​IMG]

    MFG Jens
     
  11. Langer

    Langer Guest

    Oh mein Gott was wird hier geschrieben


    Ich bin weg hier.

    @Marvin tu Deinen Tieren dies bitte nicht an

    MFG Jens
     
  12. #11 Sascha123, 26. Mai 2008
    Sascha123

    Sascha123 Guest

    Das Vögel aus Langeweile oder wegen Aufmerksamkeit beissen...

    O Gott, ich muss auch hier weg!

    Vielleicht sollte ich hier auch ein paar Bilder posten, von Tieren die nicht beißen ;)
     
  13. #12 Langer, 26. Mai 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Mai 2008
    Langer

    Langer Guest

    Na gut, einmal noch

    Wie sich manche Themen und Beiträge ähneln :D

    Hoffentlich macht sowas nich die Runde----------im Interesse der Halter die wirklich etwas erfahren wollen.


    Ne,ne bleib mal und erzähle Dein Fachwissen den anderen--------------ich lese hier nur noch still mit. Für mich is der Drops bei solch einer Diskusion( ohne Hintergrundwissen) gelutscht


    MFG Jens
     
  14. Marwin

    Marwin Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beissversuche!

    Also, ich weiss auch nicht. Das mit dem Anbrüllen und ihm am Nacken fassen, ist meines Erachtens nicht der richtige Weg. Denn es wird des öfteren hier geschrieben, dass Graue sehr sensible sind und manches ein lebenlang jemanden Übel nehmen können. Das will ich auf gar keinen Fall. Cleo, hat kein schlechtes Benehmen! Graue haben nun mal nicht den Schnabel nur zum Fressen, sondern sich auch zur Wehr setzen können, meine ich. Meine Frage war nur, warum auf einmal. Rangordnung! Ich bin der Chef hier und das weiss Cleo. Also, ich möchte den sehen, der, wenn sich der Schnabel-Schraubstock um deinen Finger sich legt und zugedrückt wird, dass da keine Lautäusserung von dem jenigen zu hören ist. Aua, auf alle Fälle. Das tut verdammt weh. Aber deswegen Anbrüllen, nö das mache ich nicht. Jetzt zur Zeit ist sie wieder ganz lieb und pfeift und spricht mit mir. Der, kann man gar nicht böse sein. Dazu habe ich sie viel zu lieb.
    Gruss Marwin
     
  15. Marwin

    Marwin Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    P.s.

    Also die letzten beiden Beiträge haben mir gar nicht geholfen. Ich kann da nicht rauslesen, ob pro oder kontra. Ihr wisst doch was ich meine, hoffe ich.
    Gruss Marwin
     
  16. namah08

    namah08 Guest

    :zwinker::zwinker:,

    na, wenn du, sascha123, die Tendenzen "vor allem von Frauen" ziemlich genau zu kennen scheinst, passt da ja vielleicht zusammen mit Langer die männliche Tendenz: Ich muss weg hier!

    Das soll nun wirklich ein joke sein, drängt sich mir hier gerade aber schunzelnd auf,;) nicht böse gemeint.

    Ich habe meine Frage, wie ihr "Rangordnung" festlegt, nicht gestellt, um Universaltipps hören wollen, sondern als Erweiterung meines Wissens.

    Lerntheorien aus/in der Tierwelt durch Vormachen-Nachmachen, Verstärkung (Belohnung)....und eben Lob und Tadel lernt mensch ja bereits im Biounterricht (gehört zumindest schon zum Lehrplan der Hauptschulen).
    Wenn aus der Theorie dann lebendige Praxis wird mit einem Grauen, sieht manches dann anders aus....zumindest nicht "Null-Acht-Fufzehn".

    Einmal ist das sicher immer eine gewisse Individualtät des Vogels, auch was Rang(unter-)ordnung betrifft. (Auch im Tierreicht ist es übrigens keineswegs so, dass brütende Tiere universellen "Schutz" genießen/z.B. schmeißen nichtbrütende Webervögel Nachbarnester mal eben von der Astbefestigung, wenn sie daran was nervt u.a./ich weiss nicht, ob so etwas auch in freilebenden Papageienschwärmen vorkommt).
    Und "dominant" oder zumindest durchsetzungsfähig zu sein, liegt ja nun auch nicht jedem Menschen.

    Dass ein Tier, das einen ausgeglichen Tagesablauf hat, nie! beisst, halte ich für Wunschdenken.
    @langer
    Was nun deine Bilder der "ausgeglichenen Vögel" aussagen sollen, verstehe ich nicht ganz. Z.B. die beiden auf dem ersten Bild könnten auch gerade nach einem "Kämfchen" auf Distanz gegangen sein und sich "beäugen".
    Eine besondere (negative) Erfahrung im Vogelzimmer, die Mensch nicht mitbekommt, Hämmern und Bohren im Haus, wenn man selber vielleicht abwesend ist, ...oder eben das, was Marwins Cleo widerfahren sein könnte....kann immer passieren.
    Als Folge eines tieffliegenden Hubschraubers über unserem Haus war Quack vor ein paar Tagen erschrocken....aber nix mit "in Mamas Arm", ...nee, er hat eine halbe Stunde in meine Richtung gehackt....und dann war wieder gut.
    -----------------------------
    @marwin
    Ursachenforschung zum veränderten Verhalten deines Vogels ist sicher wichtig und richtig.
    Könnte man aber nicht gleichzeitig versuchen, eine Handlung durch eine andere zu ersetzen?
    Dass du ihn vielleicht ohne Futterzusammenhang (z.B. am Schnabel) berührst?
    Da Quack sich tagsüber nicht kraulen lässt, habe ich von Anfang an, wenn ich ihn tagsüber lieb ansprach, kurz seinen geschlossenen Schnabel durch die Gitterstäbe zwischen zwei Finger genommen. Er hatte nichts dagegen.
    Wenn ich nun merke, dass er irgendwie "unruhig ist" oder seinerseits im Spiel doch zu übermütig und "zu hackig" wird, versuche ich kurz, mit meinen Fingern seinen geschlossenen Schnabel zu erwischen und kurz zu halten und deutlich zu sagen "Guuut!!"....bis jetzt klappt es, er kommt dann immer wieder "ein bischen runter".

    Gruss
    namah08
     
  17. #16 Sascha123, 26. Mai 2008
    Sascha123

    Sascha123 Guest

    Ich unterstelle dir nicht, dass du deinen Vogel vereinsamen lässt oder falsch hälst. Aus deinen groben Schilderungen kann ich das zumindest nicht entnehmen.


    Bei geringer Aufmerksamkeit/Vereinsamung sind bei Graupapageien mit Bezugspersonen folgende Symptome bekannt:

    1. Notorisches Schreiverhalten
    2. Federrupfen
    3. Selbstverstümmelung
    4. Permanente Agressivität auch gegen Artgenossen

    Das sind alles Verhaltensstörungen, die selten ganz alleine vorkommen.

    In den meisten Fällen dürfte dies nach einem gezielten Biß ohne weitere Anzeichen nicht die Ursache sein.


    Die von mir vor Jahren praktizierte Methode ist auch nicht die pauschale Lösung. Allerdings wurde das Tier damals wie beim Tierarzt im Papageiengriff gehalten und nicht irgendwie im "Nacken", wie einige schon wieder interpretieren.

    Tipp:
    Versuch doch zuerst nur sofort die Stimme zu erheben und den Vogel wieder in den Käfig zu setzen. Vielleicht reicht das ja bei deinem Tier schon aus!

    Wenn nicht kann man andere Methoden probieren.
     
  18. #17 Sascha123, 26. Mai 2008
    Sascha123

    Sascha123 Guest

    Das war aber nicht negativ gemeint und es gibt ganz bestimmt andere Fälle!!! :zustimm:
     
  19. Langer

    Langer Guest

    Eigentlich hatten wir uns hier über Papageien unterhalten ;)


    Ein ausgeglichener Vogel nagt, spielt mit seinesgleichen, macht mal ein Nickerchen in der Mittagssonne, bekommt Sinneseindrücke mit, kann den ganzen Tag fliegen, sucht Futter in Verstecken ( ich habe dies schon ma alles in anderen Themen bebildert)

    Warum sollte ein Tier, welches den ganzen Tag was zu tun hat und abends totmüde ins Bett fällt mich beisen ???( ausser während der Brutzeit ).
    Noch eine Frage : wenn dann schon die Körpersprache erkennen läßt das es zur Atacke kommt-----------wieso halte ich dann noch meinen Finger hin ? ( Kopfkratz)
    Würde sich mir wiederum die Frage auftun : Was erwartet/ verlangt man von seinem Tier ?
    Einen Knudelvogel der einem Plüschtier entspricht---------mit allen " Nebenwirkungen" ( ich denke die daraus resultierenden Probleme sind Dir gerade in diesem Unterforum bekannt ;) )


    MFG Jens
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. janett71

    janett71 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frag mich

    8o 8o 8o

    Ich bin zwar nen Neuling in der Grauenhaltung.... aber das man so nicht mit seinen Grauen umgehen sollte weiß sogar ich. 8(

    Für mich ist so ein handeln absolut unverständlich :nene:.

    Biste wohl auch noch Stolz drauf was????

    Entsetzte Grüße Janett
     
  22. Langer

    Langer Guest

    @ Namah

    Auf dem Bild welches Du meintest kann man wohl nicht davon ausgehen, das die beiden vorher etwas zu klären hatten. Würde ein Vogel nach solch einer( womöglichen ) Auseinandersetzung seinem Tagesablauf nachgehen als wenn nicx gewesen wäre ?
    Ja ich weiß---------wäre ein neues Thema wie sich der Tagesablauf eines Piepers gestalltet.

    zu Deinen Webervögeln :Meines Wissens sind diese Tiere größtenteils Koloniebrüter . Trifft dies auch für Papageien( Graue ) zu ?

    MFG Jens
     
Thema:

Was mache ich in Cleos Augen seit Neustens falsch?

Die Seite wird geladen...

Was mache ich in Cleos Augen seit Neustens falsch? - Ähnliche Themen

  1. Singvogel, helle Brust/Bauch, Streif über das Auge

    Singvogel, helle Brust/Bauch, Streif über das Auge: Hallo, im Juni 2016 hatte ich in Essen (NRW) in einem Park (ehemaliger Friedhof, ziemlich naturbelassen) diesen Vogel gesehen, der auf Abstand...
  2. Snoopys Auge

    Snoopys Auge: Hallo, habe jetzt wieder mal ein Problem... Und zwar fing alles damit an, dass Snoopys Augenlieder geschwollen waren. Wir sind natürlich damit zu...
  3. Zebrafink ohne Augen ?

    Zebrafink ohne Augen ?: ich habe ein riesen Problem .. eins meiner Pärchen hat 6 Küken zur Welt gebracht und 3 davon verlassen bereits regelmäßig das Nest. Bei den...
  4. Was hat mein pfirsichkoepfchen am Auge?

    Was hat mein pfirsichkoepfchen am Auge?: Könnt ihr vielleicht sehen was mein Männchen pfirsichkoepfchen da hat? Man kann es nicht sehr gut sehen aber vielleicht ein bisschen. [ATTACH]...
  5. Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar

    Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar: Huhu....Ich bin total neu hier, habe schon viel mit gelesen und mich nun endlich angemeldet! Ich habe seit circa 3 Wochen ein Blaustirnamazonen...