Was macht Ihr nun?

Diskutiere Was macht Ihr nun? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, aufgrund der fürchterliches Drama´s das sich bei Kentara ereignete, frage ich mich ob ich nun auch nur noch stilles Wasser meinen Grauen...

  1. Schnissje

    Schnissje Guest

    Hallo,

    aufgrund der fürchterliches Drama´s das sich bei Kentara ereignete, frage ich mich ob ich nun auch nur noch stilles Wasser meinen Grauen anbieten soll, oder weitermachen wie bisher?!

    Wir hatten hier auch schon öfters Probleme mit dem Wasser. Ist in unserem Viertel irgendwo was mit dem Wasser, stellen die ausgerechnet bei mir vor der Tür das Wasser ab. Isses wieder an, kommt ekelhaft braune Brühe aus den Leitungen. Ich hab dann immer ewig das Wasser laufen lassen, und dann weitergemacht wie bisher. Fakt ist auch, dass ich schon öfters einen komischen Geruch bemerkte.

    Hmm...und nun?

    Stilles Wasser? Und wenn ja welches?

    LG Petra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. andi95100

    andi95100 Mitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    95100 Selb
    Gutes Blubb blubb?

    Auch ich habe das entsetzliche Drama, was Kentara passiert ist gelesen und auch wir hatten vor kurzem Probleme mit dem Wasser!

    Bei uns wurde dann auch die Wasseruhr überbrückt und die Rohre gespühlt. Hatten dann 3 Tage lang das Wasser laufen...(kostenlos). Was ich in der Zeit für Wäsche gewaschen hab.....:zwinker:

    Ich werde jetzt meinen Babes nur noch stilles Wasserohne geben.
    Denn Fakt ist, seitdem wir in diesem Haus leben ist mein Freund krank...er hatte letztes Jahr öfters "Anfälle" verbunden mit Drehschwindel, Übelkeit, Erbrechen, Herzrasen und teils sogar Halluzinationen...musste beim ersten Anfall (ausgerechnet Silvester) ins Krankenhaus.

    Nach einer Oddisee von Arztbesuchen wurde rausgefunden, dass das Problem bei den Nieren liegen muss. Nun muss mein Schatz Blutdrucktabletten nehmen und alles ist gut....

    Auch leiden wir beide öfters an Migräne, Durchfall und allgemeinen Unwohlsein...auch sind wir irgendwie "aggressiver" geworden.

    Ich werde, wie schon bei Kentara geschrieben umgehend eine Wasseruntersuchung beantragen...so kanns einfach net weiter gehen. Mein Morgenkäffchen muss ich dann halt auch mit stillen Wasser aus der Flasche machen...
     
  4. Fabian75

    Fabian75 Guest

    andi95100

    vielleicht ist es auch nur versteckter Schimmel !? Wie alt ist die Wohnung wie ist die Isolation... Schimmel Pilz kan gefährliche Krankheiten auslösen...

    gerade in jüngster Zeit kamen wieder Sendungen von Altbauten und Neubauten voll mit Schimmel. auch waren dort die Mieter immer krank..

    Ich werde weiterhin Leitungswasser geben... Wir haben schon lange keine Bleirohre oder ähnliches mehr...
     
  5. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Es ist dramatisch was Anita und ihren Papageien passiert ist.

    Ich gebe jedoch meinen Grauen nach wie vor Leitungswasser,
    da Untersuchungen bei Trinkwasser gewissenhafter vorgenommen werden, als bei Mineralwasser, zumindest in unserer Gegend.

    Jedoch kann die beste Trinkwasseruntersuchung nichts bringen, wenn
    die Zuleitungen total veraltert oder schadhaft sind.

    Gruß

    Boracay
     
  6. andi95100

    andi95100 Mitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    95100 Selb
    Nix gut

    Selb und die ganze Gegend kannste total vergessen. Is des allerletzte Kaff! Ich geb meinen Geigeis Mineralwasser....
    Die Gesundheit von meinen Geigeis überlass ich DENEN net!
     
  7. Nadine R.

    Nadine R. Mitglied

    Dabei seit:
    4. Dezember 2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg/SH.
    Hallo,

    meine Schildkröten bekommen Regenwasser, mein Hund liebt dieses ebenfalls. Deshalb kann es für die Papas ja auch nur gut sein.

    Liebe Grüße,
    Nadine
     
  8. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Also das Trinkwasser, was am Haus ankommt unterliegt strikteren Kontrollen als jedes Mineralwasser.
    Im Haus solte bei wenigen Jahrzehnte alten Gebäuden ebenfalls nichts passieren.

    Riskant wirds bei Altbauten, vor allem, falls sogar noch Bleirohre vorhanden sind.
    Akut gefährlich wirds aber auch da eigentlich nur nach Klempnerarbeiten, wenn sich potentiell giftige Verkrustungen lösen oder frisch blank gemachte Flächen wieder Blei abgeben können.

    Entweder bei Anita war es sowas oder die Vögel sind doch an den erwähnten 400L gebunkerten Wasser gestorben. Vielleicht hat sie das in Hektik in ein Gefäß abgefüllt, in dem vorher was drin war, was nicht hätte drin sein können.

    Bei allem Mitgefühl für Anita -das ist echt der absolute Horror, ich kann ihr nur noch die Daumen drücken, dass sie selber nichts abbekommen hat -so ein Erlebnis ist ein extrem seltener Einzelfall. Leitungswasser bleibt mit den oben genannten Ausnahmen sicher.

    Regenwasser (besser sollte man Dachdreckabwaschwasser zu dem Produkt aus der Tonne am Haus sagen) ist dagegen oft stark mit Schadstoffen verunreinigt und ich rate sehr davon ab, das Papageien regelmäßig zu geben.
     
  9. andi95100

    andi95100 Mitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    95100 Selb
    Hmmmm

    Na ma gucken...auf jeden fall werd ich zumindest bis die Ergebnisse von der Untersuchung da sind meinen Geigeis Mineralwasser geben...danach schaun ma halt dann mal....

    Unser Merhparteienhaus ist ja schon so an die 100 Jahre alt...wir werden uns ma bei unserm Vermieter schlau machen, was ers so am Haus hat machen lassen...
     
  10. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    also ich wohne hier wo ich wohne schon über 20 Jahre.
    wie heisst es so schön *Dat Kölner Wasser is jot*

    Ich werde es weiter zum Kaffee kochen nehmen und meine
    Geier bekommen auch weiterhin unser Leitungswasser.
    Nur weil es woanders einen Verdacht gibt das dort was mit
    dem Wasser nicht in Ordnung ist soll ich jetzt hier nur
    noch Flaschenwasser nehmen?

    Vielleicht wars auch nicht das Wasser?
     
  11. Achim.J.

    Achim.J. Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41363 Jüchen
    Hallo Petra!

    Da ich selber in einem Wasserversorgungsunternehmen im technischen Bereich tätig bin, kann ich dir nur sagen dass unser Trinkwasser in Deutschland, das am besten kontrollierte Lebensmittel ist.
    Die rostig braune Brühe, wird mit grosser wahrscheinlichkeit eure hausinterne Wasserleitung verursachen, wenn sie aus verzinktem Eisen besteht.
    Es handelt sich bei dieser Verfärbung um Eisen und das ist unbedenklich nach kurzem klarspülen.

    Desweiteren wird ein stilles Wasser aus dem Getränkemarkt, nicht zu einem Bruchteil so kontrolliert wie Trinkwasser.
    Wenn du wirklich sicher gehen willst, dann koch am besten das Leitungswasser ab.
     
  12. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    hallo

    loide....macht doch das treiben nicht unnoetig verrueckt!
    noch ist doch gar nicht raus, obs am wasser lag.
    also bis dahin mal schoen die kirche im dorf lassen.
    wir sind hier in afrika und auch hier kann man das wasser aus der leitung trinken.
    sogar wasserkocher und waschmaschine entkalken entfaellt.
     
  13. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich denke, das Thema sollte man jetzt nicht überbewerten. Die Obduktion wird zeigen, an welcher Vergiftung die Vögel gestorben sind. Dass es eine Vergiftung war, ist ja jetzt schon sicher - nur welche, ist noch unklar.

    Auf jeden Fall würde ich jedem anraten, wenn an den Leitungen gearbeitet wurde, eine zeitlang auf Flaschenwasser umzusteigen.

    Achim J., wenn man das Wasser abkocht, dann wird es sicherlich nicht von Schwermetallen befreit :??
     
  14. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Vergiftung vom Trinkwasser? Trinkwasser ist bei uns besser geschützt und strenger reglementiert als jedes andere Lebensmittel. Übrigens auch strenger als jedes sogenannte Heilwasser. Heilwässer wie Adelheid.oder Hirschquelle wären als Trinkwasser undenkbar auf Grund ihrer Inhaltsstoffe.
    Und vom Spülen der Leitungen werden keine Gifte frei gesetzt. Das sind Korrosionsablagerungen und Sand.
    Bin mal gespannt was da herauskommen soll.

    Gruß Frank
     
  15. #14 rettschneck, 14. Januar 2009
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu,
    ich weiß ehrlich gesagt nicht warum sich alle jetzt so verrückt machen......
    Die untersuchungen laufen, die ergebnisse werde nauch bald vorliegen.
    Wenn an Wasserleitungen und uhren rumgebastelt wird sollte man das wasser mindestens 5-10 voll laufen lassen. Klar kostet geld, aber dann sind ablagerungen ausgespült.
    Wie gesagt erstmal abwarten und tee trinken, wenn man weiß wovor man angst haben muß, dann kann man nfangen angst zu bekommen.

    Unsere bekommen weiterhin letungswasser, da wir vorletztes jahr alle alten wasser rohre aus blei gegen kupfer rohre ausgetauscht haben.


    lg rett
     
  16. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich werde auch weiterhin Leitungswasser geben, denn unser Wasser ist sehr gut. Bei uns sind auch keine Bleirohre verbaut und deshalb trinke ich auch selbst nur Leitungswasser.
    Regenwasser würde ich meinen Tieren niemals geben, denn es ist nachgewiesenermaßen nicht dazu geeignet weil zu viele Schadstoffe darin sind.
    Nur weil der Hund und die Schildkröte Regenwasser mögen, muss es nicht gut sein. Manche Hunde trinken aus jeder Pfütze und machmal auch aus dem Klo. :k
    Ich wechsele das Trinkwasser meiner Tiere meistens mittags, weil dann das absgestandene Wasser, welches nachts in den Rohren steht, schon abgelaufen ist. Ich glaube, mehr kann man nicht tun, ausser das Wasser abkochen. Aber ob das wirklich nötig ist?
     
  17. Achim.J.

    Achim.J. Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41363 Jüchen
    Hallo Ina

    Das habe ich auch nicht behauptet, damit kann man aber die Keime abtöten die eventuell im Trinkwasser sind.
    Schwermetalle werden mit Sicherheit nicht durch den Wasserversorger ins Trinkwasser kommen, selbst bei einer alten Hausinstallation aus Bleirohr wird man keine giftigen Stoffe im Wasser finden.
    In Wasserleitungen bildet sich ein so genannter Biofilm an der Rohrwand, diese braune Schicht ist sehr dünn aber durch sie hat das Wasser keinerlei Kontakt zum Blei.
    Wasserfilter die nicht regelmäßig gereingt werden sind z.B. große Bakterienschleudern.
     
  18. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Aufklärung, Achim :trost:.

    Das mit den Wasserfiltern hatte ich auch schon gehört. Ich wußte gar nicht, daß wir sowas im Haus hatten, das Ding wurde sofort abmontiert.
     
  19. weissgundi

    weissgundi Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    0
    wo bitte finde ich den beitrag von kentara ?

    gudrun
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Im Allgemeinen Forum (weiter oben)
     
  22. #20 little-regina, 14. Januar 2009
    little-regina

    little-regina Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    724... Schwäbische Alb
Thema:

Was macht Ihr nun?