WAS MEINT IHR...??? (Achtung-was länger)

Diskutiere WAS MEINT IHR...??? (Achtung-was länger) im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallöchen, es geht darum:Eine Freundin von mir hat eine Blaustirnamazone (7 Jahre alt). Der Vogel wurde die ganzen Jahre allein gehalten und...

  1. #1 Danny !!, 9. Mai 2005
    Danny !!

    Danny !! Guest

    Hallöchen,

    es geht darum:Eine Freundin von mir hat eine Blaustirnamazone (7 Jahre alt).
    Der Vogel wurde die ganzen Jahre allein gehalten und war auch viel alleine,da sie und ihr Mann arbeiten und erst abends zuhause sind. 8( ( Der Vogel hat aber nicht Federn gerrupft,oder geschrien oder sonstwas.
    (Meiner Meinung nach richtiges Glück)
    Beide wollen jetzt den Papagei abgeben,weil ein Kind unterwegs ist und sie befürchten,dass die Henne noch eifersüchtiger wird,als sie jetzt schon ist und weil sie dann ja NOCH weniger Zeit für sie hätten.
    Jetzt bin ich am überlegen,ob ich sie nehmen soll,weiß aber nicht,ob sich das Tier noch so umgewöhnen kann.Wir haben 2 Kinder,das kennt sie gar nicht.
    Sie ging auch immer nur bei dem Mann auf die Schulter und ließ sich kraulen und so.Das wär bei uns auch anders,da ich den ganzen Tag zuhause bin.
    Kann der Piepmatz jetzt noch so zutraulich zu einer weiblichen Person werden? :? Keine Ahnung.
    Und was wäre,wenn ich ihr ein Gegenstück hole?(was ja eigentlich das Beste wäre)Kann er ruhig jünger sein,oder attackiert sie ihn dann?Was müßte ich da beachten?
    Und kann man dem Tier immer noch sprechen beibringen,oder hat sich das erledigt?(Das wär ja auch nicht schlimm,wenns nix wird,wollts halt nur mal wissen)
    Fragen über Fragen.
    Jetzt seid Ihr dran. :zustimm:
    Viiielen Dank schonmal-auch fürs geduldige lesen. :beifall:
    Liebe Grüße
    Danny :zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hi Danny!
    Schön, dass Du der Ama ein Zuhause geben möchtest.
    Umgewöhnen wird sie sich sicherlich.
    Und Deine Idee, ihr einen artgleichen Partner zu organisieren, ist hervorragend.
    Am besten, Du lässt ihr Geschlecht per DNA-Analyse bestimmen, um so einen gegengeschlechtlichen Partner für sie finden zu können.
    Vom Alter her am besten ungefähr gleichaltrig.

    Was das Sprechen betrifft, da kann ich nicht viel zu sagen, außer, dass nicht jeder Papagei spricht oder nachahmt. Das ist denke ich Charaktersache.
    Aber Du sprichst ja auch nicht amazonisch, oder? :zwinker: :D

    Dass sie eher auf Männer fixiert ist, wirst Du wohl nicht ändern können. Aber vielleicht mag ihr künftiger Partner ja lieber Frauen? :)

    Schau einfach mal ins Amaforum , dort sitzen die "Experten" und Du findest sicherlich viele gute Tipps und Anregungen.
     
  4. #3 alex, 10. Mai 2005
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2005
    alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Danny,

    ich finde es immer wieder erschreckend, dass Tiere nur wegen Nachwuchses abgeben werden. Gerade für einen Papagei muss man die Verantwortung für fast ein ganzes Leben übernehmen. Einigermaßen intelligente und verantwortungsbewußte Leute sollten dies wissen und danach handeln. Natürlich ist es am Anfang stressig, wenn der Nachwuchs nach Hause kommt. Aber mein Tier deswegen abgeben würde für mich niemals in Frage kommen. Zumal es viele Möglichkeiten gibt, diese Situation stressfreier zu gestalten (z.B. Partner für die Ama).

    Aber wenn sich sowieso niemand "richtig" und artgerecht um das arme Tier gekümmert hat, ist es eh besser, wenn Du sie nimmst.
    Grundsätzlich ist bei Papageien alles möglich. Sie können sich auch nach jahrelanger Einzelhaltung hervorragend umgewöhnen. So war es auch bei meinem zweiten Graupapagei. Er ist ein lebender, aspergillosekranker und mißhandelter Wanderpokal, den niemand mehr wollte. Er haßt Kinder, da diese ihn ständig mit Knallfröschen geärgert haben.

    Ich habe ihn seit fast 4 Jahren (er ist 15 Jahre) und er hat sich zu einem äußerst liebenswürdigen und zärtlichen kleinen Kerl entwickelt, obwohl er am Anfang alles und jeden gebissen hat. Auch die Vergesellschaftung mit meiner Henne klappt immer besser. Kinder mag er auch mitlerweile und nimmt eine Nuss ganz vorsichtig aus deren Hand. Vor rund einem Monat hat er auch angefangen zu sprechen, obwohl ich ihm das nicht beibringe. Dafür kann er ganze Operetten trällern. Seine Medikamente nimmt er brav und das Inhalieren klappt auch sehr gut.

    Gib ihr ein schönes Zuhause und besorge ihr einen Partner. Lass ihr aber so viel Zeit wie sie braucht. Zwinge sie zu nichts. Die Kinder müssen lernen das Tier zu respektieren und umsichtig mit dem Tier umzugehen (Trittgefahr, Einklemmgefahr etc). Bedenke auch, dass Papageien teuer sind (große Voliere, pilzfreies Futter, artgleicher und gegengeschlechtlicher Partner, Tierartzkosten). Meine TA-Kosten für den kranken Grauen beliefen sich vorletztes Jahr auf rund 1000 Euro. Dazu kam noch ein Pari Boy, der ebenfalls nicht gerade ein Schnäppchen ist. Ich denke das sind die besten Starthilfen, die ihr dem Vogel geben könnt. Ihr werdet sicherlich von ihr mehr als belohnt werden, auch wenn die Ama nicht sprechen lernen sollte.

    Gruß Alex
     
  5. #4 Danny !!, 10. Mai 2005
    Danny !!

    Danny !! Guest

    Hallo Zusammen,

    ja für mich käme es auch nie in Frage ein Tier wegen Nachwuchs abzugeben.
    Ich find das auch unmöglich,aber was will man machen?Es gibt immer welche,die es nie lernen. :schimpf:
    Von den Kosten her weiß ich aus Erfahrung,dass es teuer werden kann.Wir haben nämlich noch 2 Hunde,2 Hasen und 2 Aquarien,da kommt immer was zusammen.Aber das weiß man ja auch vorher.
    Auf jeden Fall habt Ihr mir schonmal Hoffnung gemacht,dass es doch mit der Umgewöhnung klappen kann und bestimmt auch wird.Es braucht halt alles seine Zeit.
    Amazonisch? :D Ne,würd ich aber gern können,hihi.
    Dann bräuchte ich jetzt nur noch den passenden Hahn.
    Na mal sehen,ob ich hier noch fündig werde.
    Vielen Dank für Eure Unterstützung.
    DANNY :zwinker:
     
  6. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Bist Du denn sicher, dass es eine Henne ist?
     
  7. #6 Die Geier, 10. Mai 2005
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Danny,

    ich finde es auch gut, dass Du der Amazone ein neues zu Hause geben möchtest.
    Ich selber habe auch eine Blaustirnamazonehenne und zwei Kinder. Mein großer Sohn (3 Jahre alt) war schon da als wir unsere Ronja geholt haben und mein kleiner Sohn (jetzt gerade 8 Monate alt) ist dann ein Jahr später gekommen als unsere Ama. Wir haben Sie daran gewöhnt, dass sie nun noch einen gefiederlosen Freund dazu bekommt, indem wir ihr Babygeschrei vorgespielt haben. Dazu kam, dass wir eine Babypuppe genommen haben und die Puppe vor Ronja versorgt haben. Das hat alles wunderbar funktioniert und es gab auch keine Probleme. Das einzige worauf sie eifersüchtig war, war dann später die Milchflasche und davon hat Ronja dann einen kleinen Tropfen probiert, der ihr sichtlich nicht geschmeckt hat. Ronja war und ist nicht eifersüchtig auf meinen kleinen Sohn, weil wir sie gut daran gewöhnt haben. Es ist uns auch nciht in den Sinn gekommen, wegen des Nachwuchses abzugben.
    Ich bin der Meinung, dass Deine Amazone sich an die Kinder gewöhnen wird, denn diese sind ein fester Bestandteil des "Schwarmes". Ihr müsst ihr nur Zeit geben und viel Geduld mit ihr haben.
    Was das Sprechen betrifft kann ich Dir leider nciht weiterhelfen. Entweder sie spricht und quasselt alles nach oder sie bleibt bei ihrer eigenen Sprache.
    Da die Ama sehr auf Männer bezogen ist, wird es für Dich als Frau nicht einfach werden. Wenn Du aber die Zeit und Geduld hast, ihr Vertrauen zu gewinnen, dann wirst Du gute Chancen haben, dass sie auch zu Dir kommt. Aber wie gesagt, gebe der Amazone einfach die Zeit, die sie braucht. Seit nicht ungeduldig oder zu stürmisch. Sie muss sich an den neuen "Schwarm" auch erst gewöhnen.

    Liebe Grüsse.

    Julia
     
  8. #7 Danny !!, 10. Mai 2005
    Danny !!

    Danny !! Guest

    Ja bin da ganz sicher,dass es eine Sie ist. Sie ist auch zur Züchtung zugelassen.
    Danny :zwinker:
     
  9. #8 Die Mietz, 10. Mai 2005
    Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    Was bedeutet das denn? Hab ich noch nie gehört...

    Wegen einem Partner wende dich doch mal an Ajnar, hier :)
     
  10. #9 Danny !!, 10. Mai 2005
    Danny !!

    Danny !! Guest

    Mal dringend Rat brauch

    Hallöchen,

    wie schon unter Allgemeines geschrieben,bin ich am überlegen,die 7 jährige Amazonenhenne von einer Freundin zu nehmen,da sie die abgeben will.Wenn,dann möchte ich gerne noch einen Hahn dazutun.
    Nun meine Fragen an die Fachmänner/frauen unter Euch:
    Wie stelle ich das am besten an?
    Muß es auch eine Ama sein?
    Und wie alt?
    Soll ich Beide dann am selben Tag abholen und dann zusammen in den Käfig tun,damit keiner einen Heimvorteil hat?
    Hilfe,beratet mich bitte.
    Will ja nix falsch machen.
    Liebe Grüße
    DANNY :zwinker:
     
  11. Danny !!

    Danny !! Guest

    Was weiß ich,wie man das in Fachkreisen nennt.
    Bin da nicht so bewandelt.Sollte nur unterstreichen,dass es definitiv eine Henne ist. :zwinker:
     
  12. #11 Die Mietz, 10. Mai 2005
    Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    Ich denke da solltest du nochmal nachhaken. Gern wird vom Verhalten geschlussfolgert, was meist nicht stimmt, 50/50-Chance halt ;) Aber vielleicht hat sie ja auch schonmal Eier gelegt, wurde DNA-getestet oder endoskopiert, frag zur Sicherheit einfach nochmal nach :)
     
  13. Danny !!

    Danny !! Guest

    Ja,werd ich auf jeden Fall machen.Das wäre jawas,wenn ich dann 2 gleiche nachher habe.
     
  14. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Danny,
    Du hast ja schon im allgemeinen Vogelforum gepostet und da auch schon einiges an Ratschlägen erhalten.
    Ja, es sollte auch eine Ama sein, da die Vögel sonst unterschiedliche Sprachen sprechen, womit niemandem im Prinzip gedient ist.
    Gleichaltrig wäre super, aber ich denke, in diesem Alter ist es nicht mehr so schlimm, wenn der Partner ein bißchen älter oder jünger ist.
    Das, mit beiden in einen Käfig stecken ist mit Sicherheit keine gute Idee!!! Lies Dich einfach mal hier durchs Forum. Es gibt ganz viele, die momentan versuchen, ihre Amas zu verpaaren. Das Ganze klingt eigentlich nicht wirklich nach Spaß und kann auch ziemlich brisant werden. Versuchen sollte man es auf jeden Fall (steht mir auch noch bevor!). Aber auf jeden Fall sollten die Tiere nicht auf Anhieb in einen Käfig gesteckt werden. So, wie ich Amas kennengelernt habe, ist das mit Sicherheit eine Methode, die sich nicht durchführen läßt. Es sei denn, Du sagst ihnen zur Begrüßung:"Auf daß der Stärkere überlebe!" (grins, war nicht so gemeint, wie es wahrscheinlich rüberkommt)
    Aber wie gesagt, lies Dich einfach mal durch, da kannst Du ganz viel lernen, was die Verpaarung angeht und auch sonst. Es gibt ganz viele nette Leute, die einem immer weiter helfen, wenn man planlos in der Gegend steht!
    Und darum, herzlich willkommen im Ama-Forum.
    Kommen heute bestimmt noch ganz viele Meldungen und Antworten.
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  15. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Bist Du denn sicher, dass es eine Henne ist? D.h. ist sie geschlechtsbestimmt (DNA-Test)?
     
  16. #15 Kassiopeia, 10. Mai 2005
    Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo

    Schön, dass Du Dich dazu entschieden hast, die Amazone Deiner Freundin zu nehmen.
    Also, es ist wichtig, dass eine andere Amazone zu ihr kommt. Am besten noch die selbe Rasse. Denn meine Vorrednerin hat Recht, sonst hast Du zwar zwei Vögel, aber die können sich nicht verständigen, da sie anderes Vogeldeutsch reden.
    Nun, das Alter wäre supoer, wenn es passen würde. Wobei aber 2-3 Jahre Unterschied nocht viel ausmachen dürfen. Wenn Du weißt, welches Geschecht die Ama Deiner Freundin hat, dann kannst Du noch schauen, ob Du nicht das passende "Gegenstück" dazu findest.

    Wichtig ist, dass DU die Amas auf keinen Fall zusammen in einen Käfig tust. Beide sind neu und würden total überfordert sein mit der Situation. Sie müssen sich gegenseitig und die neue Umgebung kennenlernen. Ich finde es sogar ein gute Idee, beide zur gleichen Zeit zu Dir zu holen. So sehen sie, dass sie im neuen Lebensraum ncht alleine sind und ein Spielgefährte und Partner auf sich warten läßt.

    Bei Fragen, einfach melden. Ich helfe gerne, wo ich kann.
     
  17. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    vielleicht kann man den Thread aus dem allgemeinen Forum ja hier einfügen?
     
  18. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    auch auf die gefahr hin gesteinigt zu werden :D , für mich gibt es schon einen grund, vögel abzugeben, wenn nachwuchs kommt: es kommt auf die wohnsituation an. wenn das leben sehr eng zwischen kind und vogel ablaufen muß, würde auch ich zumindest in erwägung ziehen den vogel abzuschaffen, denn der gefiederstaub ist nicht gerade lungenschonkost und gerade babies sind da bestimmt anfälliger als erwachsene. das problem gefiederstaub sollte man ernst nehmen!

    daß die ama ein männervogel zu sein scheint macht es natürlich für dich schwieriger, allerdings sind amas pragmatiker: normalerweise nehmen sie das was sie kriegen können. soll heißen: ist der wunschpartner nicht da, nimmt ama auch schon mal mit nem anderen vorlieb um den ersatz dann gnadenlos zur seite zu schieben wenn die erste wahl kommt ;) es kommt halt sehr auf das temperament des vogels an.

    wenn du ein partnertier dazu holen willst, solltest du bei einem 7 jährigen vogel ein mindestens 5 jähriges partnertier nehmen, denn oft gibts probleme wenn ein vogel geschlechtsreif ist (tritt ein bei 3-5 jahren) und der andere noch nicht.

    ob der vogel noch das spechen lernt? :+keinplan :+keinplan :+keinplan ...abwarten ;)

    worüber du dir vorher klar sein solltest: amazonen können verdammt laut werden, wie stehts mit der nachbarschaft? amazonen können ne menge kaputtmachen, ist das ein problem? amazonen können, besonders während der brutzeit SEHR aggressiv werden, kannst du damit umgehen bzw das tolerieren? daß sie ne menge dreck machen wirst du dir denken können.

    das sind fragen die du dir selber so realistisch wie möglich und möglichst frei von "ich hätte sie doch so gerne" beantworten solltest. wenn du nach diesen überlegungen noch sicher bist, das tier zu wollen (wozu ich dich nur beglückwünschen könnte, denn amas machen auch sehr viel freude) dann würde ich an deiner stelle erst mal so eine art probewohnen für den vogel vereinbaren, für so ca 3 monate. dann hat die ama euch kennengelernt und ihr die ama. wenn's dann klappt bleibt die ama einfach bei euch, wenn nicht, müssen sich die besitzer halt um nen anderen guten platz bemühen. wenn die besitzer ernsthaft am wohlergehen des vogels interessiert sind, dürften sie wohl kaum was dagegen haben.

    wenn du fragen und/oder probleme mit dem vogel hast, dann haste ja noch uns ;) und alles weitere ergibt sich.
     
  19. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    ich hab die beiden themen mal aneinander "geklebt" denn eigentlich gehören sie ja zusammen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Danny !!

    Danny !! Guest

    Hat sich wohl erledigt

    8( 8(

    na super,vorhin bekomme ich einen Anruf von Ihr und sie sagt mir,dass sie es sich nochmal überlegt haben und jetzt doch noch erstmal gucken wollen,wie es klappt,wenn das Kind da ist.Toll,oder?
    Obwohl jetzt letztendlich leider alles umsonst war,dank ich Euch nochmal für Eure Tipps.
    Werde mir dann woanders ein Paar Papas aussuchen.
    Schade,aber was will man machen?der Vogel tut mir nur leid. :(
    Liebe Grüße
    DANNY :zwinker:
     
  22. oliver s

    oliver s Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    an der schönen Mosel
    Blaustirnamazone

    Hallo!!
    Meinem Zuchtkollegen wurden vor kurzem ein 100 %iges Zuchtpaar Hahns Zwergaras verkauft,die sogar schon gelegt haben,laut Züchter.Es stellte sich raus das es 2 Hähne waren.Soviel zu dem 100 %igen weibchen.
    Wenn du den Vogel nimmst ,mach auf jeden fall eine DNA-Federanalyse um das geanaue Geschlecht herauszufinden.Benötigt werden dafür ein paar kleine frischgezupfte federn.Dies kostet ca 18 € und billiger.So bist du dir ganz sicher.Wenn du Adressen brauchst gebe ich dir gerne,kenne verschiedenen Institute.
     
Thema:

WAS MEINT IHR...??? (Achtung-was länger)