was nun?

Diskutiere was nun? im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; hi meine zebrafinken haben die erste nacht in ihrem nest geschlafen (holzkasten) hab vor ner stunde mal den deckel aufgemacht, wärend sie...

  1. idna

    idna Guest

    hi

    meine zebrafinken haben die erste nacht in ihrem nest geschlafen (holzkasten)

    hab vor ner stunde mal den deckel aufgemacht, wärend sie draussen waren und hab ein zerbrochenes ei vorgefunden inkl. einem gelben klumpen der ungefair halb so gross wie das ei selber ist.

    weiss nicht warum sie es kaputt gemacht haben, oder ob es von alleine kaputt gegeangen ist... sie paaren sich mehrmals am tag.. das weibchen ist immernoch dick wie ne flunder! soll ich das ei rausnehmen, oder kann es sein das sie dann nicht mehr ins nest gehen oder erst recht die eier kaputt machen?

    ps. es ist ihr erstes ei!

    gruss andy
     
  2. #2 kleiner_vogel, 22.09.2005
    kleiner_vogel

    kleiner_vogel Guest

    Wenn das Ei kaputt ist, nimm es raus. Der "gelbe Klumpen" ist der Dotter.
    Schau mal wie dick die Schale ist. Wenn sie sehr leicht zerbröselt, dann war sie wohl zu dünn und das Ei ist zerbrochen.
    Stelle sicher, dass deine Henne genug Mineralien (v.a. Kalk und Phosphor) zur Verfügung hat! Sonst kann es zu Windeiern (=Eier ohne Schale) und Legenot kommen, daran kann die Henne sterben!

    Was heist "dick wie ne Flunder"? Ich kenne nur flach wie ne Flunder, aber das wird sie ja wohl nicht sein. ;)
    Ich nehme mal an, du meinst sie ist aufgeplustert. Hmm... Das sollte sie eigentlich nicht sein, höchstens kurz vor der Eiablage ein bißchen.
    Wenn sie das über längere Zeit ist, dann stimmt irgendwas nicht, und sie hat eventuell eine Legenot oder etwas anderes. Eine akute Legenot erkannst du unter anderem daran, dass sie sich kaum noch oder gar nicht mehr auf der Stange halten kann. Dann ist aber schon allerhöchste Eisenbahn und du mußt sie sofort zu einem erfahrenen Tierarzt bringen.
    Wenn alles normal läuft, legen die meisten Hennen fast immer zur selben Uhrzeit +/- 30 Minuten. Wenn sich ein Ei mehrere Stunden verzögert, mußt du die Henne gut im Auge behalten.

    Ist die Henne denn überhaupt schon alt genug für Zuchtversuche?

    Gruß,
    k_v
     
  3. idna

    idna Guest

    also sie hat seit tagen sehr zugenommen aber sieht nicht ungesund aus. die beiden haben eben noch ein bad genommen und hüpfen munter wie gewohnt in der voliere rum. das weibchen ging bis vor ein paar tagen ehr ungern ins nest aber jetz die meiste zeit sitzt sie im nest un er davor. was ich seltsam fand ist das wenn ich mich vor die voliere stelle das weibchen anfangt nach mir zu rufen und dann sonah es geht zu mir kommt und auf irgendwas zu warten scheint. füttere allerdings nur exotenmischung und apfel. was sollte ich am besten noch füttern? hab sie erst 3 wochen hab keine ahnung wie alt sie sind. scheinen aber jung zu sein hatte vor jahren schonmal welche, die sahen etwas älter aus

    gruss andy
     
  4. geoigl

    geoigl -A U T-

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    hallo andy
    3 wochen hast du deine Zebrafinken!!!
    bitte nimm das nest raus, zebrafinken sollten mindestens 9 Monate besser 1 Jahr alt sein wenn du mit ihne züchten willst!
    deine sind warscheinlich jungtiere vom sommer. lies dich bitte durchs forum. findest da eine menge tipps. oder besorg dir ein buch da kannst dich auch informieren.
    du willst ja deinen tieren nicht schaden oder?


    wahrscheinlich ist deine henne noch garnicht ausgewachsen!!!


    lg geoigl
     
  5. #5 kleiner_vogel, 22.09.2005
    kleiner_vogel

    kleiner_vogel Guest

    Ich kann geoigl nur zustimmen, nimm das Nest heraus! Wenn sie gerade noch ein Ei bildet, wird sie es auf den Boden legen; das kannst du dann auch wegnehmen.

    Schätzungsweise ist dein Pärchen noch nicht älter als vier Monate, das ist viel zu jung!!! Sie sollten ca. ein Jahr alt sein, bevor man die erste Brut zuläßt. :nene: Zu junge Hennen neigen zu Legenot und wie ich oben schon schrieb, kann die Henne daran sterben! Deshalb wartet man bei Vögeln deren Alter man nicht genau kennt (selbst wenn sie schon im Erwachsenengefieder sind) mindestens ein halbes Jahr, bevor man Nistgelegenheiten anbietet. Alles andere kann die Henne umbringen. Außerdem wird sie in ihrer Entwicklung gehemmt, da der Organismus der Hennen zur Produktion der Eierschale auch an die Knochensubstanz geht, wenn nicht genug Mineralstoffe (s.o.) zur Verfügung stehen.

    Zebrafinken sind frühreif, d.h. sie können mit 3-4 Monaten schon Eier legen, das ist eine Anpassung an die extremen Lebensumstände in ihrer Heimat in Australien. Aber es ist nicht gesund das zuzulassen!

    Andere Frage:
    Wie kommst du darauf, dass die Henne zunimmt? Hast du sie gewogen? Oder ist das rein der optische Eindruck? Das kann auch sehr täuschen.
    Ist sie auch noch gewachsen?
    Hast du ein Buch über Zebrafinekn? Wenn ja, welches?

    Und füttere Mineralien zu. Entweder eine Mischung aus dem Futtermittelhandel, bspw. von Bogena oder CéDé oder gut abgekochte und zerstoßene Eierschalen.

    Gruß,
    k_v
     
  6. idna

    idna Guest

    hi

    also das mit dem dicker geworden war nur rein optisch. sie war schon immer etwas grösser als er. sie haben heute das 3. mal gebadet. das letzte mal sie alleine. eigentlich baden sie sich höchstens alle 2 oder 3 tage 1 mal. hab kein buch und ich glaube auch nicht das ich mir eins zulegen muss, da ich nen internet anschluss hab. das buch kann mir auch nicht sagen wie alt die tiere sind. sie sind schon ausgewachsen. hier mal ein paar frische fotos:




    heute nach dem baden

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    etwas älter

    [​IMG]

    [​IMG]

    3 tage nach kauf

    [​IMG]


    was kann man denn am besten als grünzeug füttern?


    ps. die zwei sind putzmunter und haben auch schon aus der hand gefressen.



    mfg
     
  7. #7 kleiner_vogel, 23.09.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.09.2005
    kleiner_vogel

    kleiner_vogel Guest

    0l 0l Natülich kann dir das Buch nicht sagen, wie alt deine Vögel sind. Aber ein gutes Buch hätte dir zumindest mal gesagt, dass man Vögel deren Alter man nicht kennt, nicht gleich brüten läßt. Du hättest dort außerdem nachlesen können, dass der von dir verwendete Kasten eigentlich nicht für Zebrafinken geeignet ist. Sie sind ja schließlich keine Höhlenbrüter. Es wundert mich daher auch gar nicht, dass sie erst nach drei Wochen das erste mal darin geschlafen haben.
    Aber das alles hättest du auch über's Internet rausfinden können, weil du ja kein Buch brauchst... :nene: Mir ist schon klar, dass Kritik nicht gerne gehört wird. (Warum gibt's hier eigentlich keinen explodierenden Smiley? :k )

    Entschuldige, wenn ich mich da jetzt echt aufrege, aber es sind dann immer die Tiere, die unter sowas leiden müssen! :traurig: :traurig:


    Aber kommen wir mal zum Positiven:
    Der Käfig scheint recht groß zu sein, das ist schon mal gut. Dann können sie auch im Käfig ein bißchen fliegen, das ist ja wichtig.
    Wenn du jetzt noch statt der Plastikstangen einige Natuäste in unterschiedlicher Stärke anbringst, dann ist das fast perfekt und du tust den Füßen deiner Vögel damit auch einen Gefallen.
    Dass sie ein Badehäuschen haben ist auch super, die meisten Zebrafinken lieben es.

    Dann berücksichtige wirklich unseren Rat und nimm das Nest raus. Ehrlich, wir meinen's nur gut mit deinen Vögeln!
    Wenn du unbedingt Küken haben möchtest, dann setze sie nächsten Sommer noch mal zur Brut an, aber bereite sie richtig vor. (Genug Mineralien und vorher einige Wochen Keimfutter füttern.) Lass sie selbst ein Kugelnest aus glatten Kokosfasern bauen und freue dich an deinem kleinen Baumeister.
    Schlafen können sie auch auf der Stange oder einem kleinen Brettchen (ca. 7cm breit und so lang wie du willst), wenn du meinst sie brauchen eine Liegefläche.

    Gruß,
    k_v
     
  8. mwienl

    mwienl Guest

    Fett?!?

    Hi!

    Die sind aber beide recht gut im Futter! :D Was fütterst du denen eigentlich so? Meiner Meinung nach sind die zwei zu fett! :+popcorn:
     
  9. idna

    idna Guest

    hi da bin ich wieder. hatte ne zeit lang kein internet.


    hab den kasten rausgeholt da sie kaum noch interesse dran gezeigt haben.. sie haben sich ein nest in einer plastikwanne gebaut.. hab die kokosfaser rausgeholt, da sie damit nich umgehen konnten.. "er" hat immer soviel zeug ins nest gebracht , das "sie" kein bock mehr hatte sich reinzusetzen.. dann hab ich so nistmaterial für vögel und hamster geholt (pitty/scharpie) damit hats schon besser geklappt. musste trotzdem ein paar mal nachhelfen und in den nist "kneul" ne kuhle zum liegen machen. jetzt liegen sie sogar tagsüber drin.
    wie soll den so ein nest aussehen? ich dachte zebrafinken haben sowas einfach nicht drauf. hat jemand fotos von selbstgebauten nestern? wie bring ich die kokosfaser an? sie haben immer gegen die faserbüschel gedrückt aber da schien sich nich viel zu tun.. vieleicht besser auseinander reissen, bevor ich es reingebe?

    @mwienl

    liegt wohl an der kolbenhirse ;] konnten sie anfangs nicht genug von kriegen.. kontrollier das mittlerweile aber mehr..


    ps. sieh haben mittlerweile noch ein ei gelegt ,was stabiel zu sein scheint usw. brüten abwechselnt seit fast 3 tagen.

    gruss
     
  10. #10 Freizeitzüchter, 05.10.2005
    Freizeitzüchter

    Freizeitzüchter Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.09.2005
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen
    Hallo ;)

    Gut das Du den kasten rausgeholt hast, der ist doch echt nichts für Zebrafinken. :+schimpf
    Wieso lässt Du sie in der Badewanne bauen, brauchen sie kein Bad mehr oder was?
    Meinst Du nicht das da etwas anderes angeboden werden könnte (wenn sie sie alt genug sein).
    Lass ihnen doch die Kokofasern, wenn sie etwas mit den Nistmaterial zu tun haben ist es auch okay, dann haben sie länger zu tun und sind beschäftigt. ;)
    Die kleinen Zebrafinken schleppen bei mir hier Matterial rum, da staund man, anfänglich kommen sie nicht zurecht, na und, dann lernen sie es ebend. ;)
    Die Vögel brauchen auch beschäftigung. ;)
    In der Natur gelingt es auch nicht auf anhieb. ;)
    Die kleinen Zebrafinken brauchen kein großes Loch um ins Nest rein zu kommen.
    Die Zebrafinken brauchen verschiedennes Nistmaterial, das Scharpie ist nur zum Auspolstern geeignet.
    Biede ihnen die Kokosfasern an, und später auch Scharpie.
    Du brauchst den Zebrafinken nicht helfen, sie machen das schon. ;)
    Lass sie das Nest bauen, sie beauen es nach ihren vorstellungen, das einzigste worauf Du achten kannst ist das es stabiel ist. ;)
    Du kannst das Nistmaterial im Käfig hängen oder legen, aber so das es nicht so schnell verschmutzt.
    Wenn Du Kokosfasern oder anderes als Büschel anbiedest, dann erschwehrst Du es, Du kannst die Büschel auseinander machen so das sie es mit etwas rupfen auseinander bekommen.

    Was giebst Du deinen Zebrafinken und in welcher Menge?
    Also zähle mal bitte alles auf das Du deinen Zebrafinken giebst. ;)
    Ich bin mir sicher das Du zu viel giebst (dies macht die Vögel fett und auch krank).
    Giebst Du ihnen Kalckpreberate?

    :0-
     
  11. Markus

    Markus Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    65618 Selters-Haintchen
    Hi Idna,

    ich halte zumindest die Henne für nicht fit!
    Wenn ich die Schnabelfarbe richtig gesehen habe,ist sie mächtig fertig!
    Beide Vögel sollten erstmal gut gepflegt werden,die Versorgung von Mineralien und Vitaminen sichergestellt werden!
    Bei voller Vitalität haben beide ZF fast die gleiche rote Schnabelfarbe!

    Liebe Grüße Markus
     
  12. #12 kleiner_vogel, 05.10.2005
    kleiner_vogel

    kleiner_vogel Guest

    Das kann ich aus meiner Erfahrung nicht bestätigen (und wird auch in der mir bekannten Literatur nciht so beschrieben). Meine Zebrafinkenhennen hatten, mit gewissen individuellen Variationen, immer eine hellrotere Schnabelfarbe als die Hähne.

    Gruß,
    k_v
     
  13. idna

    idna Guest

    also in der hinsicht hielt ich die henne immer für gesünder da der schnabel immer ein schönes kräftiges orange hat. der hahn hat hat meistens son komisches zeug am schnabelansatz gelb/braun. die henne knabbert das gerne ab und er lässt sich das gefallen. hab immer n bisschen angst das die sich mal gegenseitig das auge auspicken.

    von den wannen hab ich 5 stk :D die sind einfach zu praktisch und passen gut zum käfig, und nehmen ausserdem im käfig keinen platz weg. hab im moment 3 stk angebracht. eine ganz oben wo der kasten war fürs nest. eine an der seite zum baden .. und eine vorne unten beim futter , wo salat usw. reinkommt... daneben ist ein beo napf mit exotenfutter.. trinken tun sie aus der badewanne. ausserdem hab ich ne kolbenhirse hängen. sie bekommen auch 2 mal am tag ausflug.. aber da tollen sie mehr aufm käfig rum und drehen ab und zu mal ne runde (..zum anderen vogelkäfig der im zimmer hängt.)

    ps. ich mach mal demnächst n foto vom nest.. hab vor ner std das 2. ei endeckt.

    gruss
     
  14. idna

    idna Guest

    achso als kalkversorgung haben sie kalkhaltigen sand von pitti und sone kleine pyramide zum anknabbern.
     
  15. #15 Freizeitzüchter, 05.10.2005
    Freizeitzüchter

    Freizeitzüchter Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.09.2005
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen
    Hallo :zwinker:

    Da Du nicht richtig antwortest, sage ich dir wie es besser mit der ernärung geht. ;)
    Du kannst den Zebrafinken einen Tag in der Woche Salat geben, und einen Tag mal Früchte, mehr brauchen sie davon nicht, dann auch nicht in großen Mängen sondern angemessen. ;)
    Bei Kolbenirse reicht reicht es wenn sie diese aller 2 Wochen bekommen, das brauchen sie nicht jeden tag.
    Am Tag pro Vogel nur einen leicht gehäuften Teelöffel vol Körnerfutter, sie sollten nicht nur die besten leckeren Körner futtern.
    Die Körnermüschung ist dafür da das die Vögel sich abwegslungsreich ernären.
    Kalcksein und Mineralien sollten immer bereit stehen. ;)
    Mineralien sind sehr wichtig für den Körper und sollten nicht fehlen.
    Gieb ihn einen Kalckstein und Mineralien. ;)

    Das Futter sollte ausgewogen und auf die Tiere abestümmt sein, ist dies nicht der fall dann erkranken die Tiere.
    Wenn die Zebrafinken zu dick sind, dann giebt es Leberschäden die bis zum tod führen können.

    Wenn man die Suchfuktion benutzt, dann fintet man auch so einiges, Schau mal hier.
     
  16. Othmar

    Othmar Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2001
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    Hallo "Freizeitzüchter", eine ausgewogene Körnermischung ist natürlich wesentlicher Bestandteil des Futters. Für Zebrafinken ist da ein ganz normales Exotenfutter geeignet.
    Aber dieses Futter zu dosieren ist völliger Humbug 0l
    Eine ausgewogene Grundfuttermischung soll unbegrenzt zur Verfügung stehen. Sollten die Vögel zu fett sein (was man am Bauch und Brust, wenn man das Gefieder zur Seite bläst, gut sieht), dann sollte nur besonders nährstoff- und energiereiches Futter vermieden werden und vor allem mehr Flugraum zur Verfügung gestellt werden.

    @Idna

    Anhand der Fotos ist eine Verfettung übrigens nicht erkennbar. Aber ein aufgeplusterter Vogel ist immer ein Zeichen für unwohlsein!

    Vielleicht liegts ja wirklich dran, dass die Henne zum Legen zu jung war.

    Wenn du nicht willst, dass die Vögel ein Nest bauen, dann lass bitte auch das Nistmaterial weg. Zebrafinken sind da nämlich sehr einfallsreich. Von der Futterschüssel bis zum Badehaus musste schon alles als "Nistplatz" herhalten. Ausserdem könnte Nistmaterialtransport für die Vögel auch stimulierend wirken, und gerade dies solltest du ja noch für einige Zeit vermeiden.

    Ein gutes Exotenfutter, Mineralien und Kalk (zB. zerbröselte, abgekochte Hühnereierschalen) und regelmäßig Salat und Obst, damit sollten deine Zebrafinken alles bekommen was sie brauchen. Wenn sie ab und zu dann auch noch einen Hirsekolben bekommen werden sie bei ausreichend Bewegungsmöglichkeit auch nicht fett.

    lg, Othmar

    PS: hattest kein Internet? Tja, für ein Buch braucht man keinen Netzanschluß ;)
     
  17. Markus

    Markus Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    65618 Selters-Haintchen
    Hallo Kleiner_Vogel,

    Du mußt meinen Tipp nicht bestätigen!!!

    Bei ausgepowerten Hennen verblast die Schnabelfarbe!!!
    Zum Wohle der Vögel sind Brutabsichten auszuschliessen!

    Liebe Grüße Markus
     
  18. #18 Freizeitzüchter, 05.10.2005
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2005
    Freizeitzüchter

    Freizeitzüchter Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.09.2005
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen
    Wo bitte hab ich geschrieben das die Vögel eine Zeit lang kein Futter bekommen sollen?
    Natürlich muss immer Futter da sein, aber zwei Vögel brauchen kein volles Futternäpfchen.
    Die Vögel brauchen nürlich ihr Futter, aber nicht übertrieben viel!!!!
    Wenn die Vögel übermäsig viel an Körnerfutter vor finden dann schlagen sie sich den Bauch mit den Lieblingskörnern ihren Bauch voll.
    Dies hat dann nichts mit abwegslungsreicher und ausgewogner Kost zu tun. ;)
    Es giebt nicht um sonst Körnermüschungen.
     
  19. idna

    idna Guest

    ok wie versprochen mal ein paar neue bilder:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  20. idna

    idna Guest

    wäre nett, wenn mir noch jemand schreiben könnte wie das mit der brutzeit ist. ab wann kann man sagen das da eh nix mehr rauskommt?. woran sieht man ob sie befruchtet sind? wenn das nämlich nix gibt, hol ich das nest wieder raus. die sollen jetz nich nonstop brüten. dann warte ich halt noch n paar monate.

    also seit dem 2. ei sitzen sie immer abwechselnt auf dem gelege.
     
Thema:

was nun?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden