Was passiert eigentlich mit "Ladenhütern"?

Diskutiere Was passiert eigentlich mit "Ladenhütern"? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Bei Nagern und Kaninchen (für alle, die es noch nicht wissen: Kaninchen sind Hasenartige, keine Nager) kann ich mir das ja lebhaft...

  1. Tyto alba

    Tyto alba Guest

    Bei Nagern und Kaninchen (für alle, die es noch nicht wissen: Kaninchen sind Hasenartige, keine Nager) kann ich mir das ja lebhaft vorstellen...und Schlangen müssen ja schließlich auch was fressen...
    Aber was passiert mit den vielen Wellensittichen, die irgendwann nicht mehr "nestjung" sind und deshalb schwer zu verkaufen???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Shiva

    Shiva Guest

    Es ist schon wirklich auffällig, daß es in Zoohandlungen fast nur nestjunge WS gibt. Ich habe mal verzweifelt versucht, einen älteren WS in einer Zoohandlung zu finden und es hat lange gedauert bis ich fündig wurde. Allerdings habe ich mich vor kurzem mit einem Inhaber einer Zoohandlung unterhalten. Der hat zumindest schonmal zugegeben, daß er kranke Vögel mit Äther einschläfert. Da habe ich mal lieber nicht nach dem Verbleib von alten Vögeln gefragt, ich kann es mir auch so lebhaft vorstellen. Ich bin ohnehin gegen den Verkauf von Tieren in Zoohandlungen. Am Wochende sind die Tiere oft nicht unter Aufsicht und dann noch die vielen Leute, die vor den viel zu kleinen Käfigen stehen und mal anklopfen. Einige Familien scheinen auch nur noch das Wort "Zoo" zu sehen und gehen regelmäßig mit ihren Kindern in die Zoohandlungen, damit die Kinder die Tiere sehen können. Was die Kinder dort sehen wissen wir alle: viel zu viele Tiere auf viel zu engem Raum.... Wenn ein Kind schon damit groß wird, wundere ich mich über die Haltungsbedingungen vieler Tiere nicht mehr. Dazu kommt noch die häufig völlig inkompetente Beratung. Ich erinnere mich da noch äußerst lebhaft an ein Verkaufsgespräch in einer großen Ladenkette, die mittlerweile und auch zu der Zeit schon keine Lebendtiere mehr verkaufte.

    Ich sah eine junge Frau mit einem hübschen kleinen Käfig und denke noch: gar nicht schlecht als Transportkäfig..... (bei mir ist nämlich selbst der Transportkäfig größer). Schnell stellte sich heraus, daß dieser Käfig nicht als Transportkäfig dienen sollte. Die Verkäuferin begann dann ihr "Beratungsgespräch". Der Käfig wäre für 1 - 2 WS groß genug. WS würden kaum arbeit machen und es wäre besser einen alleine zu halten. Natürlich hat sie auch prompt noch Plastistangen empfohlen, da diese besser zu reinigen sind und als Spielzeug kramte sei (wen wunder's) einen Plastikvogel und einen Spiegel hervor. Natürlich fand sie es auch völlig normal, daß der WS ein Weihnachtsgeschenk für das 5jährige Kind sein sollte. Nachdem ich mir das alles angehört habe, sah ich mich nun doch gezwungen auch mal ein paar Anmerkungen zu machen. Irgendwie kam dann jemand um die Ecke, der sich Sicherheitsdienst nannte und zeigte mir den Ausgang (dabei hatte ich mich gar nicht verlaufen
    ;) ).
    Die junge Frau hat natürlich den Käfig mit dem Spielzeug gekauft und mir mitgeteilt, ich solle mich raushalten, wenn ich keine Ahnung hätte...

    Bisher habe ich nur einmal eine kompetente Beratung im Zoohandel erlebt. Die Verkäuferin hat mich sogar daraufhingewiesen, dass die Sittiche, die ich ausgesucht habe krank sind. Das genau das der Grund war, weshalb ich sie haben wollte, konnte sie ja nicht wissen. Für Lucky kam jede Hilfe zu Spät und ich mußte sie einschläfern lassen. Snow habe ich immer noch, sie ist ein Rupfer.

    Mein Fazit: Lebendtiere im Zoogeschäft....Nein, Danke.

    Liebe
    Grüße
    Marion
     
  4. #3 Gabriele Kett, 21. Januar 2003
    Gabriele Kett

    Gabriele Kett Guest

    Hallo Shiva, wir haben unseren Batzi damals auch vom Züchter geholt. Unsere Putzi ist ja ein Findelkind, das stört mich aber nicht, im Gegenteil ich denke immer sie hatte damals Riesenglück von meinen Kollegen gefunden worden zu sein. Ich mag eigentlich gar nicht dran denken, wieviel Vögel ihr Dasein fristen in engen Käfigen, Einzelhaltung usw. Ich hätte es damals einfach nicht übers Herz gebracht Putzi ins Tierheim zugeben. Sie ist ja auch inzwischen so lieb und verschmust. Nur dem Batzi gegenüber ist sie manchmal etwas unwirsch. Aber ;) vielleicht ist das wie bei uns Menschen auch, manchmal möchte man den Partner halt auch stubsen und sagen he mach mal. Aber das mit den alten Wellis, da hab ich auch schon gehört das die als Schlangenfutter enden. Ich mag es mir gar nicht vorstellen 8( wie das vorsich geht. Vielleicht liegt es ja auch an dem innigen Verhältnis das ich zu unseren beiden habe.

    Ganz liebe Grüße Gabi
     
  5. Antje

    Antje Guest

    Das mit den "Ladenhütern" ist mir neulich auch passiert.

    Ein Zoogeschäft im Nachbarort will den Kleintierverkauf ganz einstellen und sich nur noch auf Aquaristik spezialisieren. Sie haben auf alle Vögel und Nager 20 % Rabatt gegeben.

    Ich habe dann mal den Verkäufer darauf angesprochen, daß ich solche Rabattaktionen an Tieren ja nicht so toll finde, er hat mir daraufhin erklärt, daß sie sich eben von diesem Tierbereich ganz trennen wollen.

    Lange Rede, kurzer Sinn, es waren auch 2 Nymphen im "Angebot", die schon länger dort im Laden waren und ich habe sie mitgenommen. Ich habe mir u.a. nämlich auch überlegt, was die wohl mit denen machen, wenn sie keiner kauft...

    Aber meine Angst war, so glaube ich heute, unbegründet. Im Kassenbereich sind dann alle Verkäufer zusammengekommen und haben sich von ihren beiden Nymphen verabschiedet und waren richtig etwas wehmütig.

    Fand ich total niedlich... :) Die waren sowieso alle total nett da und die Vögel hatten richtig viel Platz und sogar Holzspielzeug und Naturäste in dem wirklich großen Käfig. Außerdem mußte ich kein schlechtes Gewissen haben, daß ich damit den Platz für 2 weitere Nymphen frei mache, sie kaufen ja keine mehr nach.

    Inzwischen hat sich rausgestellt, daß sie sogar fest verpaart sind. Es wäre doch ein Jammer gewesen, wenn die beiden getrennt worden wären... 8o
     
  6. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Hallo Antje

    das ist wirklich toll, dass du ihnen so eine Trennung erspart hast!
    Ich kann mir übrigens auch nicht vorstellen, dass alle Zoohandlungen ihre alten Vögel "verfüttern". Es gibt auch Verkäufer, die Tiere lieben und in manchem Laden steht auch eine Voliere mit unverkäuflichen Vögeln. Auch habe ich schon öfter ältere Wellensittiche in den Verkaufsvolieren hier in Göttingen gesehen. Ich weiß allerdings auch, wo ich ganz sicher nicht hingehen würde:(

    Liebe Grüße
    Gunna:0-
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Erki+

    Erki+ Finkenmandy

    Dabei seit:
    28. Dezember 2002
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    14542 Werder/Havel
    Hallo Antje und alle

    Das mag sein das die Verkäufer nett und tierlieb sind. Aber oftmals steckt auch ein Chef dahinter der nicht an der Basis arbeitet und gefühlsduselig ist. Wenn der dann sagt "Wir können uns besagte Ladenhüter nicht mehr leisten", dann wird wahrscheinlich auch keiner was gegen die Entsorgung tun können. Ich will zwar nicht schwarzmalen. Wir hoffen ja schliesslich alle. Aber Geschäft bleibt schliesslich Geschäft.8(
     
  9. #7 Gabriele Kett, 21. Januar 2003
    Gabriele Kett

    Gabriele Kett Guest

    Hallo Erki, da hattu leider recht. Ich denke mir dann auch immer, man das müsste man was machen können. Aber es ist leider nicht möglich alle Tiere zu retten. Wo es geht, da tue ich es. Wenn jemand z.B. Wellis abzugeben hätte in meiner Nachbarschaft, ich glaub inzwischen wäre mein Mann auch so weit das er ja sagen würde. Aber ich denke auf der anderen Seite kann ich nicht in jedes Zoogeschäft gehen und alle Wellis die Ladenhüter sind aufkaufen. Leider! Irgendwo sind uns halt allen Grenzen gesetzt, finanziell oder vom Platz her, also Wohnung oder so. Wir haben jetzt Gott sei Dank in der Hinsicht keine Probleme, da wir eine Eigentumswohnung haben. Aber wenn ich dann wieder in den verschiedenen Foren lese Abgabewelli, wie heute ja auch hier, dann beschleicht mich schon immer der Gedanke, jetzt müsste man da hinfahren können und die holen einfachso.
    LG Gabi
     
Thema: Was passiert eigentlich mit "Ladenhütern"?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Was passier mit nichtvekauften Wellensittichen aus der zoohandlung

Die Seite wird geladen...

Was passiert eigentlich mit "Ladenhütern"? - Ähnliche Themen

  1. Sperlis paaren schon seit Monaten aber nix passiert!?

    Sperlis paaren schon seit Monaten aber nix passiert!?: Hallo zusammen, Unser Sperlipaar ist schon seit Monaten eifrig am Paaren, sie ist dauerhaft im Nistkasten und kommt nur zum fressen und trinken...
  2. Suche Papagei sehr gerne 2 die Art ist eigentlich egal

    Suche Papagei sehr gerne 2 die Art ist eigentlich egal: Hallo da unser Gelbhauben Kakadu vor 6 Wochen im alter von 68 Jahren verstorben ist ! Nun haben wir uns entschlossen uns doch wieder ein oder sehr...
  3. wie klingt eigentlich eine junge GA wenn die noch nicht komplett singen kann?

    wie klingt eigentlich eine junge GA wenn die noch nicht komplett singen kann?: Hallo, wie klingen eigentlich junge Männchen von Gouldamadinen die das Singen erst noch lernen. Habe das noch nie gehört.
  4. WAS ist eigentlich hier los ????

    WAS ist eigentlich hier los ????: " tote Hose ??? Gibt es hier kein richtiges WF-Forum mehr ? Oder sind die WF-halter " in ein anderes Forum ausgewandert" ???? Und...
  5. Was passiert mit Mischlings-Hennen?

    Was passiert mit Mischlings-Hennen?: Hallo, hier in der Gegend gibt es jemanden, der etliche Mischlings-Hähne aller möglicher Arten anbietet. Da stellt sich die Frage, wo die meist...