Was passt zu mir?

Diskutiere Was passt zu mir? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Einen wunderschönen Abend euch allen :) Ich bin Studentin, kehre um diese Zeit nächstes Jahr nach Deutschland aus meinem Auslandssemester...

  1. Philo

    Philo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Februar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Einen wunderschönen Abend euch allen :)

    Ich bin Studentin, kehre um diese Zeit nächstes Jahr nach Deutschland aus meinem Auslandssemester zurück und möchte mir endlich wieder ein Federtier anschaffen. Ich fange vielleicht ein bisschen früh mit der Vorbereitung an, aber diesmal möchte ich es richtig machen.

    Mit 10 Jahren habe ich einen kleinen Wellensittich bekommen, ich natürlich vollkommen unerfahren und nur unterstützt von grausam veralteten Pflegebüchern, in denen von Einzelhaltung noch nicht ausdrücklich abgeraten wurde, Internet hatten wir da auch noch nicht. Das kommt diesmal natürlich nicht in Frage.
    Die Kleine ist 9 Jahre alt geworden, hat nie auch nur einen Ton nachgepfiffen oder ein Wort gesagt, kam dafür aber auf Schnipsen auf die Hand geflogen und wich mir generell nicht von der Seite. Hatte auch einen ziemlich ausgeprägten Charakter für ein derart kleines Tier (Der Vogel war wirklich winzig... Aus Zufall habe ich vom Züchter eine Wildform und keinen Standartsittich geliefert bekommen). Das hat mir gut gefallen.

    So etwas Ähnliches wollte ich wieder haben. Nu hab ich ein bisschen Recherche betrieben und mich fast auf ein Pärchen Agapornide eingeschossen, bis ich jetzt ohne Herzchenbrille gelesen habe, dass diese nur schwer zahmzukriegen sind. Klar, jedes Tier ist einzigartig, aber ein bisschen angeborene Affinität zum Menschen hätte ich doch gerne.

    Trotzdem, vielleicht ihr mir da noch am Ehesten weiterhelfen ;)

    Also, um es kurz zu machen... Ich wünsche mir ein Pärchen kleiner Papageien oder Sittiche, von mir aus können sie gerne ihr Leben lang unter sich in ihrer Sprache quatschen, aber mindestens handzahm möchte ich ohne Hängen und Würgen erreichen. Preis ist mir egal, Käfiggröße ist mir egal, hauptsache wohnungstauglich. Freiflug biete ich natürlich täglich an.

    Gibt es vielleicht doch eine Unterart, die leicht zahmzubekommen ist? Oder hat jemand eine ganz andere Idee?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 fireball20000, 2. Februar 2013
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Das klingt so, als ob du tatsächlich mit Wellensittichen oder Nymphensittichen am besten bedient wärst. Die werden noch am ehesten zahm. Käfiggröße sollte natürlich grundsätzlich so groß wie möglich sein, etwas in diesem Stil wäre für beide Arten gut geeignet. Ansonsten würden mir auch noch Katharinasittiche einfallen, aber ich glaube, wenn es dir hauptsächlich um Zahmheit geht, hast du bei den beiden Erstgenannten die besten Chancen. Auch recht zahm und frech sind viele südamerikanischen Papageien, zum Beispiel Grünzügelpapageien, Aratinga- und Pyrrhura-Arten - Die sind aber alle wirklich laut und deutlich zerstörerischer als die kleinen Australier. Da würde ich bei der Volierengröße auch erst bei 2 Meter Länge anfangen...
     
  4. #3 claudia k., 2. Februar 2013
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Philo,

    willkommen im Vogelforum!

    Wenn es Agaporniden sein sollen, wird den Taranta Bergpapageien nachgesagt, dass sie für Agas recht ruhig und ausgeglichen sein sollen, und schneller zutraulich werden, als andere Arten.

    Für meinen Geschmack ist es aber das ausgeprägte Sozialverhalten untereinander, was Unzertrennliche als solche ausmacht.
    Zahmheit ist bei Agas nicht ausgeschlossen.
     
  5. Acuaria

    Acuaria Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Philo,
    Ich habe seit zwei Jahren zwei Rosenköpfchen. Und ich muss sagen, ich kann nicht bestätigen, dass sie nicht zahm werden. Es hat bei meinen Affen zwar gut ein Jahr gedauert, bis sie sich auf die Hand getraut haben, aber mit Hirse und Klicker-Training können sie richtig zutraulich werden. Bei mir ist mein Hahn total neugierig, klettert am Pulli rum und spielt mit iPhone und ähnlichem. Das Weibchen kommt nur, wenn sie Lust hat. Mir ist das aber egal, da es Vögel und keine Schmusetiere sind.
    Laut können sie aber schon werden, wenn sie anfangen sich über irgendetwas aufzuregen. Solltest besser zuerst mal mit deinen Nachbarn abklären, ob die Vögel stören könnten.
    Anständige Käfige gibt's von Montana. Bitte nicht so ein winziger mit zwei Sitzstangen aus Plastik! Die Vögel sollten zumindest kurz die Flügel benutzen können.

    Viel Erfolg bei deiner Federball-Wahl!
    Caro
     
  6. Philo

    Philo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Februar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ihr doch so positive Sachen zu berichten habt, werde ich die Kleinen mal doch weiter im Auge behalten... Und keien Sorge mit dem Käfig, deshalb fange ich ja so früh mit dem Kümmern an. Danke hierbei für die Links :)

    Bin auch wirklich wieder am Überlegen mit Wellis, nur bin ich da ein bisschen gebranntes Kind... Meinen musste ich wegen eines Tumors einschläfern lassen :\

    Vielen Dank für die schnellen Antworten! :)
     
  7. Richard

    Richard Guest

    Hallo Philo,

    der Tipp aus der ersten Antwort:

    ist schon einmal gar nicht so schlecht! Südamerikanische Sittiche sind geeignet, hier denke ich insbesondere an den Aymarasittich! Der ein oder andere Pyrrhura-Sittich kommt auch in die engere Auswahl. Von Aratinags oder Weißbauchpapageien würde ich auf Grund des Lärms abraten.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Philo
    Auch von mir ein Herzliches Willkommen bei uns Agaliebhabern. Nicht dat Du denkst es gäbe über Agas nur positive Sachen zu erzählen. Nur die kleinen " Unarten " die sie haben können, ist für uns Normalität. Manche empfinden die Lautstärke, die Agas nunma haben, als Krach, für mich ist dat Musik. Ein Aga muss auch nicht zahm sein, wenn er Vertrauen hat, etwas zutraulich wird er dann von alleine, sollte schon reichen. ( alles wo ich schreibe ist natürlich MEINE Meinung ) Agas sind von Natur aus neugierig, und wollen überall dabei sein, ohne zu Nahe zu kommen. Ich versuche ein paar Fotos anzuhängen, damit Du ungefähr sehen kannst, wat ich meine. Viel Spass bei Deiner Suche zu " passenden " Vögeln
     

    Anhänge:

    • 118.jpg
      Dateigröße:
      36,7 KB
      Aufrufe:
      65
    • 5.jpg
      Dateigröße:
      39,2 KB
      Aufrufe:
      66
    • 2.jpg
      Dateigröße:
      58 KB
      Aufrufe:
      71
    • 3.jpg
      Dateigröße:
      56,1 KB
      Aufrufe:
      65
    • 4.jpg
      Dateigröße:
      54,3 KB
      Aufrufe:
      69
    • .jpg
      Dateigröße:
      53,9 KB
      Aufrufe:
      66
  10. #8 watzmann279, 7. Februar 2013
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    Hallo Phil
    Krankheiten kann jede Art von den Vögeln bekommen, daran sollst du dich nicht schrecken lassen
    AGAs sind halt sehr lebhafte Vögel, irgendwie haben sie eigenen Kopf, und zerschreddern tun sie halt gern alles was unter die Schnäbel kommt
    am liebsten Papier, das irgendwie rumliegt ( meine sind letztens üb. meine Kto. auszüge hergefallen die versehendlich rumlagen
    trotz frischer Zweige u. anderen Dingen zum knabbern
    zahm sind meine überhaupt nicht, habe das aber auch nicht trainiert
    sind halt richtige Kobolde u. wenn was nicht so paßt tun sie das kund
     
Thema:

Was passt zu mir?

Die Seite wird geladen...

Was passt zu mir? - Ähnliche Themen

  1. Gouldamadine und Zebrafinken passt zemma oder nicht im gleiche käfig

    Gouldamadine und Zebrafinken passt zemma oder nicht im gleiche käfig: "Gouldamadine und Zebrafinken passt zemma oder nicht im gleiche käfig" Ich habe zwei gouldamadine und zwei zebrafinken im gleiche käfig ist...
  2. Neuer Sittich - welches Alter passt am Besten?

    Neuer Sittich - welches Alter passt am Besten?: Hallo! Leider geht es einem meiner Glanzsittiche überhaupt nicht gut, er war jetzt eine Woche lang in einer Tierklinik, aber ihm ging es von Tag...
  3. Weil's grad so passt... :)

    Weil's grad so passt... :): Hallo zusammen, ich habe mich 2016 wie schon in manchem Jahr davor immer wieder mal an's Vogelbestimmungs-Board gewendet, wenn ich mit meinem...
  4. Welcher Vogel passt zu mir?

    Welcher Vogel passt zu mir?: Hallöchen, liebe Community :0- Ich bin gerade ganz neu hier in diesem Forum. Ich freue mich schon, meine erste Frage zu stellen. :+party:...
  5. Vogelhaltung Anfänger - welcher Vogel passt zu mir?

    Vogelhaltung Anfänger - welcher Vogel passt zu mir?: Hallo liebe Leute, :0- erst mal ein nettes Hallo aus Wien! Ich bin neu hier im Forum, auf dem Gebiet der Vogelhaltung blutiger Anfänger und...