Was sind Magabakterien? (Diskussion)

Diskutiere Was sind Magabakterien? (Diskussion) im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Megabakterien weisen einige pilszpezifische Eigenschaften (Anfaelligkeit gegen Saeure, Vermehrung durch AB) auf, sind aber in keinem Fall Pilze!!!...

  1. #1 Hellehavoc, 8. Februar 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Februar 2007
    Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Megabakterien weisen einige pilszpezifische Eigenschaften (Anfaelligkeit gegen Saeure, Vermehrung durch AB) auf, sind aber in keinem Fall Pilze!!!
    Sie haben durchaus auch bakterielle Eigenschaften!

    Desweiteren ist Frischkost und gerade Obst fuer das Immunsystem der Welli wichtig wie sonstwas!
    Obst rigoros vom Speiseplan zu verbannen ist so falsch wie eine Gabe im Uebermass.
    Wie ueberall, die Dosis machts.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Diddi, 8. Februar 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Februar 2007
    Diddi

    Diddi Guest

    Hallo,
    äh sorry...wie Megas keine Pilze *kopfkratz*
    Wieso steht im Internet, dass es sich um Pilze handelt, warum wurde mir in der TiHo Hannover gesagt das es sich um Pilze handelt !?
    Wenn es Bakterien wären, könnte man sie ja ganz einfach mit einem AB platt machen. Wieso bekommen meine Vögel dann ein Medikament was gegen Pilze hilft ?

    Klär mich auf

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  4. #3 flaeschchen, 8. Februar 2007
    flaeschchen

    flaeschchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von München
    Megabakterien sind pilzähnliche Viecher!

    Zu Obst/Gemüse wurde mir auch geraten, lediglich diese Knabberstangen und so Zeugs soll ich nicht mehr füttern.

    Und wie gesagt, es ist nicht erwiesen dass Deine Vögel jetzt alle infiziert sind weil es nicht sein muss dass sich die Piepser anstecken.

    Beobachte sie einfach weiterhin, vielleicht kannst Du sie auch regelmäßig wiegen und so das Gewicht kontrollieren. Abweichungen von 1-2 Gramm sind ok, wenns mehr wird aufpassen. Und ansonsten kannst Du regelmäßig Kotproben sammeln und diese einsenden.

    Wird schon werden!
     
  5. #4 Hellehavoc, 9. Februar 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Februar 2007
    Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Weil sich vielleicht auch Betreiber von Webseiten irren koennen? Oder habe ich irgendwo ueberlesen, dass Betreiber von Webseiten per Default unfehlbar sind?

    Weil vielleicht einige TAs den Standard 08-15 Tierhalter als Leute mit sehr beschraenktem Wissen in Sachen Tiermedizin ansehen und darum den einfachen Weg gehen, als zu grossartigen Erklaerungen anzusetzen, die Dieser eh nicht verstehen wuerde?

    Weil du vielleicht nicht richtig liest?
    Megas sind weder Bakterien noch Pilze! Sie haben Eigenschaften von Beiden, sind aber etwas komplett Anderes.

    Zu unser und vor allem unserer Pipser aller Glueck ist eine gewisse pilzaehnliche Eigenschaft, die durch ein Pilzmittel behandelbar ist, toedlich fuer die Megas!
    Genau darum bekommen sie das Pilzmittel.
    Wenn eine andere Eigenschaft toedlich ist, wuerde eben ein Mittel angewendet werden, was darauf abgestimmt ist und wenn sie durch AB angreifbar waeren, wuerde eben AB eingesetzt werden.
     
  6. Diddi

    Diddi Guest

    Moin moin,
    was sind die Megas dann ? Klär mal bitte einen 08-15 Halter auf.

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  7. Diddi

    Diddi Guest

    PS: woher weiß ich, das du nicht unfehlbar bist ? Woher weiß ich, das du es richtig erklärst und mir nicht märchen erzählst ?

    ...Sorry, aber ich kenn dich und deine Erfahrungen nicht, wieso sollte ich dir glauben und den Vogelkundigen TA´s nicht.

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  8. #7 Alfred Klein, 9. Februar 2007
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.427
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Andrea

    Megabakterien sind definitiv keine Pilze.
    Sie gehören zur Gruppe der Eukarionten, das sind aus verschiedenen Zellen zusamengesetzte Lebewesen, um es mal so auszudrücken.
    Ich weiß nicht woher es kommt daß immer alle von Pilzen reden, aber die haben alle Unrecht.
     
  9. Diddi

    Diddi Guest

    Hallo,
    ich bin gerne bereit meine Ansichten über Megas zu ändern, aber dafür müßte ich schon Beweise sehen. Ich meine eine I-net Seite wo ich es nachlesen kann, einen Vogelkundigen TA der es richtig erklärt, einen medizinischen Bericht der veröffentlicht wurde, wie auch immer.

    Aber diese Erklärungen, die ich jetzt bekommen habe, überzeugen mich nicht wirklich.
    Ich habe auch schon selber im Netz gesucht, aber eine gescheite Erklärung gab es nicht.

    Woher habt ihr euer Wissen, das es sich nicht um Pilze handelt.

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  10. #9 Hellehavoc, 9. Februar 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Februar 2007
    Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Zitat aus dem Ziervögelbuch von Angelika Wedel:
    [zitat Anfang]
    Ursprünglich als eine "pilzbedingte" Drüsenmagenentzündung beschrieben (Schweighardt et. al. 1984), sind die Erreger mittlerweile al aussergewöhnlich grosse (1.3-5 Mü durchmesser, 20-50 Mü Länge) grampositive und PAS-positive Bakterien (Megabakterien) identifiziert worden (van Herck et. al. 1984)
    [Zitat Ende]
     
  11. #10 Diddi, 9. Februar 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Februar 2007
    Diddi

    Diddi Guest


    Mehr hast du nicht zu bieten, wie diesen Auszug ? Ist sie eine Vogelkundige Tierärztin ?
    Wie wär es mit einer Dissertation !?

    Sorry, aber das ist ein bisschen dürftig.
    Da schenke ich doch den vogelkundigen Tierärzten mehr glauben wie dir.

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  12. #11 Hellehavoc, 9. Februar 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Februar 2007
    Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Frau DOKTOR Wedel (http://www.vogelpraxis-berlin.de/) isteine der renommiertesten Vogelspezialisten, die wir hierzulande haben.

    Diese et.al Hinweise sind Hinweise auf wissenschaftliche Publikationen von Tiermedizinern, die sich speziell mit dem Thema Macrohabdus Ornithogaster beschäftigt haben.
    Schweighardt et.al.:
    Leichtwerden, Hinfälligkeit und Erbrechen als Ausdruck einer spezifischen, pilzbedingten Drüsenmagenentzündung bei Wellensittichen und Kanarienvögeln.
    Published: Kleintierpraxis 29, 439-442

    van Herck et. al.:
    A bacterial proventriculitis in canaries.
    Published: Avian Pathology 13, 561-572.

    Findet man in jeder guten Unibib der Tiervet. Fakultät.

    Im Übrigen, das Buch Ziervögel ist ein Leitfaden für Tierärzte!
     
  13. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Ich habe zum Thema noch das gefunden http://www.vogelforen.de/showpost.php?p=925836&postcount=7
    Und daraus lese ich das, was Hellehavoc hier schon geschrieben hat:
     
  14. #13 flaeschchen, 9. Februar 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Februar 2007
    flaeschchen

    flaeschchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von München
    Auch die Götter in Weiß können sich durchaus mal irren, das Thema Megabakterien ist nun mal ein bisserl komplexer.. aber wenn hier mehr als einer das gleiche schreibt denke ich kann man dem schon Glauben schenken.

    Mich enttäuscht es schon wenn man hier versucht seine Kenntnisse, Erfahrungen, Meinungen weiterzugeben und dann durch die Zeilen lesen muss "danke für Eure Beiträge aber ich werde trotzdem alles anders machen..."... Sowas finde ich echt schade... schließlich sind hier viele User mit Megas im Bestand, die alle ihre Erfahrungen gesammelt haben. Und ganz ehrlich: da geb ich manchmal mehr drauf als ein Urteil von nem TA... denn auch der ist nur ein Mensch und kann sich mal irren... (hab ich ja oben schon geschrieben...)
     
  15. Diddi

    Diddi Guest

    Nabend,
    das war nicht auf dich bezogen flaeschchen.
    Es tut mir leid, wenn du es so aufgefaßt hast.

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  16. #15 flaeschchen, 9. Februar 2007
    flaeschchen

    flaeschchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von München
    Ich meinte es auch nicht nur auf meinen Beitrag bezogen... einfach allgemein. Es passiert hier öfter dass Leute Fragen stellen, gute Antworten bekommen und dann mehr oder weniger auf stur stellen...

    Im Prinzip muss jeder selber entscheiden wie er schlußendlich handelt, ich persönlich finde es nur immer sehr schade wenn gut gemeinte Ratschläge, Tipps etc auf taube Ohren stoßen...
     
  17. #16 campingtante, 10. Februar 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Februar 2007
    campingtante

    campingtante Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
  18. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 campingtante, 10. Februar 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Februar 2007
    campingtante

    campingtante Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Lieber Hellehavoc,

    ich habe mir die von Dir genannten Links in Ruhe angeschaut und sehr zu
    meinem Erstaunen hast Du Dir damit selbst widersprochen. Als Gegner
    der Hefepilz-Theorie hast Du mir in allen drei Fällen genau das
    geschickt, was Du selbst nicht wahrhaben willst. Nehmen wir doch mal
    den dritten Link als Beispiel:

    "Work at Texas A&M University has shown that the organism formally
    known as megabacteria is not a bacterium, but is a yeast. The name of
    this yeast is now officially, Macrorhabdus ornithogaster (MO)."

    Und nun schau doch mal in ein Wörterbuch, was "yeast" bedeutet. Du
    wirst rasch feststellen, dass es Hefepilz heißt.

    Das steht aber in allen Veröffentlichungen, das es eben DOCH Hefepilze sind.

    Ich bitte dich nun sachlich, mir eine Erklärung dafür zu geben, warum nun die Megabakterie, die aber ein Hefepilz ist und von dem die Wissenschaftler, Tierärzte etc. zukünftig nur noch von Macrorhabdiose sprechen, nun deiner Auffassung nach kein Pilz ist.
     
  21. #19 Semesh, 11. Februar 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Februar 2007
    Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Meine Tierärztin hatte auf Anfragen auch mal zu mir gesagt, dass die Erreger eher zu den Pilzen gezählt werden. Und wenn die Erreger mit einem Pilzmittel erfolgreich zu bekämpfen sind und auch mit Kräutern gegen Pilzerkrankung denke ich, dass es gar nicht soooo schlimm ist Laien das auf diese Art zu Erklären. Mein letzter Stand zu Megabakterien war, dass der Erreger noch nicht klar einzustufen war, weil er eine Zwischenstellung einnimmt.

    Ich denke das wichtigste ist hier jedoch, wie die Krankheit am besten behandelt werden kann und nicht unbedingt, ob es jetzt wissenschaftliche Beweise gibt, was das jetzt genau für ein Erreger ist.
     
Thema:

Was sind Magabakterien? (Diskussion)

Die Seite wird geladen...

Was sind Magabakterien? (Diskussion) - Ähnliche Themen

  1. Feldlerche hat Diskussion ausgelöst

    Feldlerche hat Diskussion ausgelöst: Hallo Zusammen, diese Feldlerche hat mein so manchen Bekannten von mir kleine Diskussion ausgelöst. Manche meinen Haubenlerche zu sehen....
  2. Diskussion zum Thema "Fertig-Aufzuchtfutter"

    Diskussion zum Thema "Fertig-Aufzuchtfutter": Ich möchte da doch ein wenig widersprechen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass kaum ein Gelegenheitspäppler bereit ist - oder fähig-...
  3. Diskussion aus Beobachtungen "Wildvogel-Foto-Thread

    Diskussion aus Beobachtungen "Wildvogel-Foto-Thread: Hey! Also so oder so ähnlich gibt es: http://www.vogelforen.de/beobachtungen/252192-beobachtungen-maerz-2015-a.html ..und in Fortführung auch...
  4. Diskussion um Diagnoseverfahren bei Aspergillose

    Diskussion um Diagnoseverfahren bei Aspergillose: Anmerkung von Tierfreak: Dieses Thema wurde zur weiteren Diskussion aus diesem Thema im Vermittlungsbereich abgekoppelt. Das Eingangsposting hier...
  5. Diskussion über Verhalten

    Diskussion über Verhalten: Anmerkung von Tierfreak: Dieses Thema wurde zur weiteren Diskussion von diesem Thema abgekoppelt. Anstoß war die Situation mit dem Staubwedel...