Was soll ich bloß tun.

Diskutiere Was soll ich bloß tun. im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Langsam weiß ich nicht mehr weiter!!! Wie viele wissen, habe ich zwei Hähnchen, die zusammen leben. Eigentlich verstehen sie sich gut. Koki habe...

  1. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Langsam weiß ich nicht mehr weiter!!! Wie viele wissen, habe ich zwei Hähnchen, die zusammen leben. Eigentlich verstehen sie sich gut. Koki habe ich aus nicht so schönen Verhältnissen bekommen. Er rupft unter den Flügeln und beißt sich die Flugfedern ab. Ansonsten macht er einen guten Eindruck und hat sich schon sehr positiv verändert. Nur das Rupfen hört nicht auf :nene: Momentan hat er wieder eine sau schlechte Phase inder er stärker rupft als in manch anderer Phase. Mir bricht das das Herz.

    Bisher habe ich leider noch keine passende Dame für die beiden Kerle gefunden und ihr wisst ja selbst, wie schwer das ist.

    Koki weggeben kann ich auch eigentlich nicht, würde es aber in Erwegungziehen, wenn sich ein super Platz findet. Ich will nicht, dass er noch mehr "rumgereicht" wird, doch die Situation scheint sich nicht zu bessern.

    Habe gestern eine "Anti-Rupfer-Socke" aus dem Kakaduforum erprobt. Allerdings reisst Koki sich das Ding gleich ab. Was ich mir schon gedacht habe!

    Was würdet ihr machen. Hat jemand eine Dame, die ähnliche Probleme hat????

    Ich bin nervlich am Ende. Total fertig :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Jenna,

    habe ja -zum Glück- keine praktische Erfahrung mit einem Rupfer, drücke dir aber die Daumen und Krallen, dass du bald eine passende Dame für die 2 findest.
    Vielleicht ist Koki mit seinem Freund ja doch nicht sooo glücklich? :?
     
  4. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Hallo jenna,

    habe zusätzlich zur PN noch mal nachgeschaut. ;)
    Hier ist die Geschichte von Alina's Lora und Bömmel hast du ja im Kakaduforum gesehen. Die beiden können dir bestimmt noch wichtige Tipps geben, damit die Socke nicht abgerissen wird. Hat Petra nicht sogar mal erzählt wie lange es gedauert hat, bis Bömmel gemerkt hat, dass die Socke ihn wärmt. Sprich sie doch direkt mal an.
    :+klugsche Bömmel-Petra und Alina sind halt sockenerfahren! :beifall:

    Viel Glück bei der Damensuche!!
     
  5. Napoleon

    Napoleon Napoleon

    Dabei seit:
    26. Dezember 2003
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo Jenna,
    habe das gleiche Problem in grün bzw. grau.
    Meine 2 Hennen verstehen sich sehr gut, leider rupft sich meine liebe Josephine.Hab schon alles probiert ... : :s

    Napoleon alias Napolina ist dagegen Miss Schönes Federkleid in Person.


    Beim Gedanken Josephine herzugeben wird´s mir ganz schwer um´s Herz ...
    würde es aber auch tun, wenn´s ihr hilft.

    Bin gerade dabei die Voliere für die Grauen noch zu erweitern.
    Sind dann 3,25x2x3 m plus eine kleine Freivoliere.

    Viele Grüße,
    Frank
     
  6. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Danke für eure Antworten. Es ist wirklich eine Miesere. Man kann sich nicht wirklich trennen, muss aber irgendwie handeln. Mir wäre es schon lieb, wenn ich nur ein Pärchen hätte, allerdings würde ich auch ungerne ein Tier abgeben. Wenn überhaupt würde ich nur Koki abgeben. Möchte aber auch nicht, dass er zu einem Wandertier wird. Es ist ja auch nicht geasgt, dass es dann mit dem Rupfen besser wird.

    Es gibt nur zwei Möglichkeiten für mich. Entweder nehme ich noch zwei weitere Mädels auf (dann aber erst ab April kurz bevor ich sie raussetze) oder ich suche einen super geeigneten Platz für Koki und gebe sie ab. Für tyson müsste ich natürlich dann auch ein passendes gegenstück finden (am besten eine draufgängerische und nicht allzu schüchterne Dame, die Durchsetzungsvermögen hat). Koki bräuchte eher eine ruhige liebe und zurückhaltende Dame. ;)

    Oh man, es ist einfach nicht leicht!
     
  7. Corinna67

    Corinna67 Guest

    Hallo Jenna,

    hast Du Koki mal gründlich von einem TA durchchecken lassen? Häufig ist das Rupfen auch ein Zeichen innerer Erkrankungen (Leber/Niere usw.) oder aber auch von Aspergillose, die sich nicht unbedingt immer durch Atemnot usw. bemerkbar machen muss.

    Bei einer meiner Hennen hat sich vor Jahren die Aspergillose auch durch Schwungfedernanknabbern und Auszupfen geäußert. Ich habe diese Anzeichen nicht so ernst genommen und dachte, dass es daran liegen würde, dass ihr ein Partner fehlt. Also wurde vergesellschaftet und durch den Stress, den ich der kranken Maus hierdurch zugemutet habe, woran ich gar nicht dachte, weil für mich damals nur Rupfen wegen fehlendem Partner in Frage kam, brach dann die Apergillose richtig aus, mit Atemnot, Erbrechen, einer begleitenden bakteriellen Infektion und mit allem was dazugehört.

    Was ich damit sagen will, ist, dass Koki durch einen Umzug in eine andere Umgebung und evtl. einen neuen Partner richtig krank werden könnte, falls es medizinische Gründe für das Rupfen gibt und es gar nicht daran liegt, dass er mit einem Hahn vergesellschafet ist.

    Wenn Koki irgendwann mal bei den Vorbesitzern gestutzt war, was aber auch oft bei Wildfängen während der Quarantäne so praktiziert wird, kann dies auch Auslöser für ein Rupfen an den Flügeln sein, entweder psychisch bedingt, aber auch durch falsches Stutzen und Verletzung der Federfollikel, wo dann die Kiele zu dick nachwachsen können, was Schmerzen verursacht, so dass benachbarte "dickkielige" Federn immer wieder vom Vogel entfernt werden. Schau Dir doch mal die Stärke der Kiele an und vergleiche es mit Deinem anderen Grauen.

    Ich würde jetzt nicht zu schnell was über den Zaun brechen, im Sinne von Koki und seinem Partner.

    Wenn medizinische Gründe noch nicht ausreichend durch einen papageienerfahrenen TA ausgeschlossen wurden, sollte das jetzt der erste Schritt sein, bevor vielleicht 2 Vögel getrennt werden, die es möglicherweise gar nicht stört, dass sie zusammen sind und die glücklicher sind, als Mensch das mit seinen Augen sieht.
     
  8. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Koki wurde füher vom Vorbesitzer gestutzt, das ist war. Damals war das g'efieder auch noch bedeutend schlechter (was nicht zuletzt an der besch*** Ernährung und Haltung lag) Mein TA diagnostizierte bereits, dass Koki eine sehr sehr trockene Haut hat. Diese ist teilweise gerötet. Seit einigerzeit duschen wir Koki mindestens 5 mal die Woche. An Aspergillose dachte ich (und der TA) eher nicht, da keine typischen Symptome vorhanden sind. Allerdings sollte man das vielleicht doch nochmal genauer checken lassen, bevor man handelt. Ich werde noch mal eine "große" Untersuchung machen lassen. Mal sehen, vielleicht waren die Untersuchungen bisher zu "ungründlich". Danke erstmal
     
  9. Schnissje

    Schnissje Guest

    Hallo Jenna,

    ja kenne ich leider auch. Meine Graudame rupft sich auch...und es wird immer schlimmer :(
    2 Jahre tat sie das nur mit Ihrem Nacken und seit ein paar Tagen extrem am Bauch, wo sie jetzt eine riesengrosse kahle Stelle hat.
    Du schriebst so schön: sauschlechte Phase in der sie sich gerade befindet.
    Ist auch bei uns so...

    Aber meine sind verpaart Jenna und trotzdem rupft sie wie irre.

    Was mir aufgefallen ist: Ich hatte es mal mit den Bachblüten versucht, hast Du das auch schon mal getan? Und da war Stillstand...
    Nun sind die Tropfen seit ein paar Tagen alle und es ist schlimmer denn je...

    Ich werde morgen wieder die Tropfen besorgen, weil es bricht einem echt das Herz.

    Ausserdem kommt meine gerade noch in die Mauser rein... und sieht so schlimm aus das glaubst Du gar nicht.

    Wenn ich endlich mal das Kabel von meiner Digicam finde stelle ich heute abend mal ein paar Bilder rein.

    Ich drücke Dich mal, weiss genau wie es Dir geht

    Lieber Gruss
    Petra
     
  10. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    hallo jena,
    die tips der antwortenden user kann ich nur befürworten.
    ich habe eine bitte nur,gib den koki nicht weg,er kann es nicht besser haben ,als bei dir.
    liebe grüße beate
     
  11. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Danke für eure Antworten.
    Mit bachblüten habe ich es noch nicht probiert. Kenne mich damit auch nicht wirklich aus. Was genau für Tropfen hast du genommen? Wo bekomme ich diese? Ich bin ja für alles offen.

    So, gleich geht es erstmal duschen. das liebt Koki wirklich sehr.
     
  12. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    Hallo,

    sorry, wenn ich einfach diesen Thread mitbenutze, aber ich habe hier das gleiche Problem sitzen.

    Habe vor 14 Tagen 2 Graupapageien übernommen. Sie sollen harmonisch verpaart sein, konnte ich aber noch nicht feststellen. Abundzu wird mal gekrauelt, meistens sie ihn, gaaanz selten er sie. Sie, Brosi, fing bei der Vorbesitzerin schon an zu rupfen, mittlerweile ist sie fast ganz nackig. Die Beiden fühlen sich aber wohl hier, was das ständige gepfeife und gelaber zeigt. Sie erkundigen die ganze untere Etage, alles zu Fuß, da Brosi ja nicht fliegen kann und Oscar nur sehr selten fliegt. Sobald dann die Ruhephase kommt, Mittags und Abends, fängt Brosi an zu rupfen, egal ob im Käfig oder nicht, selbst bei mir auf der Schulter.
    Was mir jetzt aufgefallen ist, sie sucht nach dunklen Ecken und Verstecken. Bei der Vorbesitzerin stand ein Kasten, will sie unbedingt brüten? Hat sie sich deshalb so gerupft, weil der Sexualtrieb nicht richtig von Oscar befriedigt wird?
    An der richtige Bachblütenmischung hätte ich auch Interesse.
     
  13. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Anni

    wenn sie brueten wollte wuerde sie es auch ohne verpaarung tun , sie muss nur den richtigen platz finden.
    hast du sie mal auf ungeziefer..milben untersuchen lassen? es kann ja sein das die kelinen biester sie sehr quaellen .
     
  14. Corinna67

    Corinna67 Guest

    Hallo,

    hmmmm, ich wende selbst auch Bachblütenmischungen an, stelle sie selbst auch zusammen und sie haben hier nicht nur bei den Papageien schon oft UNTERSTÜTZEND geholfen.

    Ich betone ausdrücklich UNTERSTÜTZEND, weil Bachblüten hauptsächlich über die psychische Ebene wirken und sich so natürlich auch positiv auf organische Funktionen auswirken. Angst ist z.B. ein psychischer Zustand und kann sich über einen längeren Zustand auch auf Organe wie Niere usw. auswirken. Wird die Angst mit Bachblüten behandelt, wirkt sich das dann zusätzlich bzw. automatisch positiv mit auf die Nierenfunktion aus.

    Aber wenn massive Erkrankungen der inneren Organe vorliegen oder auch eine Aspergillose, können Bachblüten nicht heilen, sie können dann in Kombination mit anderen Mitteln aus der Schulmedizin oder der Homöopathie unterstützend angewandt werden. Welche Blüten angewandt werden ist abhängig vom Zustand und dem Wesen eines Tieres.

    Aber leider können sie ein Rupfen, welches durch eine Mykose ausgelöst wird, bzw. durch Mykotoxine die nicht ausgeleitet werden und so Leber und Nieren im Körper schädigen, nicht bekämpfen. Hier muss nach dem Therapieplan eines erfahrenen TA's behandelt werden, bzw. gibt es auch hom. Behandlungsmöglichkeiten von Aspergillose. Für welche Behandlungsart man sich letztendlich entscheidet, muss jeder Halter selbst wissen und ist wohl auch wieder von dem Allgemeinzustand eines Vogels abhängig.

    Aspergillose ist nicht immer present, bzw. zeigt sich so deutlich, sondern kommt oft schubweise, so ist dann das Rupfen auch nicht immer gleich stark und richtet sich danach wie hoch der Köper mit Pilzen belastet ist. Faktoren wie Stress, wozu auch die Balz- und Brutzeit gehören auch eine Futterumstellung oder der Verlust des Partnervogels, können die Erkrankung verschlimmern, aber auch Wetterwechsel, zu trockene Luft während der Heizperiode, mangelnde Sauerstoffzufuhr, das Einatmen von Nikotin, Jahreszeitenwechsel, falsche Ernährung usw. tragen zu einer Verschlimmerung bei.

    @ Anni

    Ich gehe davon aus, dass der eigentliche Sexualtrieb schon befriedigt wird, aber eine geeignete, bzw. eine vom Vogel als gut befundene Möglichkeit für eine Eiablage nicht vorhanden ist. Wobei hier meistens der Hahn als erstes untersucht, was für seine Henne geeignet ist und sie dann, wenn er es als gut befindet nach einer kurzen Inspektion einzieht.

    Natürlich kann sowas auch Auslöser für ein vorübergehendes Rupfen sein. Aber dieses Rupfen hält dann normalerweise nicht das ganze Jahr über an, sondern beschränkt sich auf die Zeit der Balz- und Brut. Graue sind Höhlenbrüter und es gibt einige Kandidaten, die jede Gelegenheit nutzen um sich in dunklen Eckchen oder Kartons zu verstecken und das ist unabhängig von der Balz- und Brutzeit. Was bei Brosi nun das Rupfen auslöst musst Du herausfinden, ist es nur die fehlende Möglichkeit zur Eiablage oder ist es eher doch ein medizinisches Problem!?
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Schnissje

    Schnissje Guest

    Hallo Jenna,

    ich nahm die Zusammensetzung von MUSTARD und CRAB APPLE!
    Bekam ich hier empfohlen, ich habe sie mir aus der Apotheke geholt und angesetzt ohne Alkohol. Halten zwar dann nur 4 Wochen aber war mir lieber.

    Ich mache alle 2 Tage 4 Tropfen ins Trinkwasser.

    Habe eben mal alte Berichte hier gelesen was das Thema Rupfen angeht,

    Schaut mal hier: http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=73225&page=1&pp=10&highlight=bachbl%FCten+rupfer


    Da steh einiges drin...

    Wünsche eine gute Nacht
    Petra
     
  17. angie1912

    angie1912 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2004
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Rupfen /Socken / Bachblüten

    Hallo erst einmal,

    möchte niemanden angreifen. Ist denn schon eine Untersuchung auf Circoviren gemacht worden?
    Dazu eine möglichst grosse Feder ausziehen, nicht am Kiel anfassen und sofort in einem verschlossenen Behältnis zum Doc bringen. Nach einer Woche hat man Ergebnis.
    Wie sieht denn der Schnabel aus? Glänzend?Matt? Splitterig?
    Im übrigen habe ich vor langer Zeit auch zwei Jungens aufgenommen, die aus Ahnungslosigkeit vom Altbesitzer zusammen in einen Käfig gesetzt wurden. Die beiden vertragen sich bestens, füttern sich sogar und lassen meine drei Weiber links liegen.
    Eine Garantie zur Umorientierung gibt es nicht. Wo meine Mädels sooo hübsch sind
    Gruß
    Angie
     
Thema:

Was soll ich bloß tun.

Die Seite wird geladen...

Was soll ich bloß tun. - Ähnliche Themen

  1. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  2. Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?

    Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?: Ich habe meine Sperlingspapageie schon seit ungefähr einem Jahr und sie haben wenig Vertrauen zu mir. Ich gehe manchmal zu denen hin und rede mit...
  3. Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug

    Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug: Jedes mal wenn ich in den Raum komme hat Eule nur noch intresse für mich. Er würgt Futter hoch und versucht meine Hand zu füttern. Rennt übern...
  4. verstopfte Talgdrüse - was tun?

    verstopfte Talgdrüse - was tun?: Hallo zusammen, unsere Gustine hat eine große verstopfte Talgdrüse am Hals und zwei kleinere am Kopf. Der Tierarzt meinte, solange sich diese...
  5. Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?

    Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?: Eine meiner 6 Kanarienhennen bleibt in Brutstimmung, während alle anderen bereits mausern. Habe alles versucht, dagegenzuhalten (separat setzen,...