Was soll ich jetzt mit dem Nistkasten machen?

Diskutiere Was soll ich jetzt mit dem Nistkasten machen? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ich hab mal wieder eine Frage. Wir haben jetzt 29 Tage ungeduldig auf unsere Babys gewartet. Den Eltern gings gut. Das Weibchen war...

  1. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo

    ich hab mal wieder eine Frage. Wir haben jetzt 29 Tage ungeduldig auf unsere Babys gewartet. Den Eltern gings gut. Das Weibchen war staendig auf den Eiern und das Maennchen hat gut gefuettert. Am 29 Tag (Montag)komm ich nach Hause und mein Freund sagt, dass Gogo schon seit 3 Stunden draussen ist. 8o Ich dachte mir, dass da was nicht stimmt und gah yum Nistkasten. 8o Alle Eier sind weg. Ich war total geschockt und fertig. :heul:

    In der Nacht hat sie dann auch draussen geschlafen. Aber jetzt ist sie wieder laufend im Kasten. Was macht sie da? Entweder ich bin voellig bloede und sie hatte die Eier irgendwie gut versteckt oder sie haben sie wirklich aufgefressen. Aber was macht sie denn da noch?

    Sie ist jetzt auch oefters draussen, aber sie geht auch immer wieder rein, er auch.
    Wenn es jetzt wirklich nichts mit der Brut wird, falls sie mich nicht hinter Licht gefuehrt haben, dann will ich eigentlich dass sie sich ersmal ausruht und nicht gleich wieder nachlegt. Aber ich habe sie jetzt auch noch nicht wieder menscheln gehoert oder gesehen.

    Ich bin irgendwie total verwirrt.

    Lg Heike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 yvonne_eic, 29. Juli 2004
    yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Können die zwei denn den Käfig tagsüber verlassen??? Vielleicht hat sie dann die Eier woanders hingepackt. Ich weiß sonst auch nicht, was damit passiert sein könnte.

    Aber ich denke mir wenn sie die Eier aufgefressen haben, müssten doch Schalenreste oder ähnliches zu sehen sein, oder ?

    ich kenn mich da nicht aus, weil ich mich noch nicht mit Nachzuchten beschäftigen muss, meine zwei sind ja erst 1/2 Jahr jung. Vielleicht wissen die Zuchtprofis hier mehr.
     
  4. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Das ist Unmöglich.
    Es sei denn sie kann die Eier woanders hinrollen. Wie soll das aus dem Nistkasten funktionieren?
    Selbst wenn sie ein Ei in ihren Schnabel bekäme, würde dies wohl nicht unbeschadet ablaufen.


    Ne. Es ist möglich das sie die Eier komplett gefressen haben. Samt Schale. Das machen sie übrigens auch wenn die Küken geschlüpft sind.
    Mag sein das vielleicht klitzekleine "Reste" übrig sind, die dann aber im Einstreu des Kastens nicht unbedingt zu sehen sind. Zumal die Vögel ja wohl wieder am Buddeln sind.

    @Hallo Heike,

    mit dem 29. Tag (weißt Du das 100%ig?) war die Brutdauer eigentlich absolviert.
    Die Dauer beträgt 28- 32 Tage. Ist aber variabel. Ist nur ein Richtwert.
    Es hängt ja davon ab, wann die Henne tatsächlich begonnen hat dauerhaft zu brüten.

    Wenn Die Vögel -vor allem die Henne- in einem guten Allgemeinzustand ist, dann bestehen eigentlich keine Bedenken sie nochmals legen zu lassen.

    Nimmst Du den Nistkasten weg, könnte das evtl. eine Legenot forcieren, da dem Vogel die Möglichkeit der Eiablage genommen wurde.

    Gibt Vögel denen ist ihr Brutplatz egal. Die Meisten "schwören" aber nunmal auf ihre Kiste.

    Wiederholt sich das Spiel ein 4.Mal (Voraussetzung ist immer der Allgemeinzustand der Henne) würde ich Überlegungen anstellen eine TA aufzusuchen der eine weitere Eiablage verhindert. Geht mit Hormonen.

    Ansonsten solltest Du eine calciumreiche Ernährung verabreichen. Evtl. zusätzlich Calcium zuführen.
     
  5. krywalda

    krywalda Guest

    Hallo Heike,
    bei uns war auch eine Brut nicht erfolgreich, sie hat aber dann gut 40 Tage gesessen und ist dann erst immer nur ein bisschen und dann immer länger aus der Höhle gekommen. Es hat eine ganze Weile gedauert, bis sie es verarbeitet hat. Die Eier hat sie oder er auch schon vorher gefressen. Sie hat dann aber nicht nachgelegt, sondern wieder ein ganzes Jahr gewartet. Ich würde auch die Nisthöhle nicht entfernen, aber würde trotdem zu Calcium raten, die Ampullen aus der Apotheke sind zu empfehlen.
    LG
     
  6. #5 yvonne_eic, 29. Juli 2004
    yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Hallo Heike,

    wie gesagt, ich kenn mich da nicht aus, da meine zwei noch viel zu jung dafür sind. War ja auch nur eine Vermutung von mir.
    Aber wie Du schon sagst, schwer vorzustellen, dass sie die Eier hätte raustragen können aus der Nisthöhle ohne dass die Eier dabei Schaden nehmen würden.

    Ich hatte nur gedacht, dass es so hätte sein können, hab ich mich aber dolle geirrt 0l . Naja, jetzt bin ich schlauer :jaaa: .

    @Schlens,

    ich hoffe für Dich, dass die nächste Brut wird und dann Junge rausschlüpfen.
     
  7. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hey,

    irren ist menschlich. ;)

    habe das auch nur durch Erfahrung erlernt und durch enge Kontakte mit Hobby-Züchtern.

    @ Hallo Karin,

    ich schiere die Eier und entferne das Gelege komplett zwischen dem 35. und 40. Tag, vorausgesetzt ich weiß das Legedatum.
    Ist die Henne auffälig oft und lange im Kasten kontrolliere ich auch öfters. So entgeht mir recht selten der tatsächliche Legetag von den Eier.
    Rechne ab dem letzten Ei plus 32 Tage.

    In der Regel sind mir die Hennen recht dankbar wenn ich die Eier entferne. Auch das Brüten zehrt an den Vögeln.
    Sie kommen umgehend aus dem Kasten und gut is.

    Manche Vogelpaare probieren solange bis "Erfolg" da ist.
    Habe momentan ein Pärchen was innerhalb kürzester Zeit das 3. unbefruchtete Gelege hat. 0l
    Der Henne geht es gesundheitlich aber sehr gut.

    Zum Calcium:

    Ich gebe die Calcium-Brausetbl. ins Trinkwasser (1Tbl. auf ca. 1½ Ltr.Wasser).
    2x die Woche. An diesem Tag gibt es kein Obst/Gemüse damit die Vögel vermehrt trinken und somit ihre Calciumration erhalten.
    hat den guten Nebeneffekt das am nächjsten Tag Obst/Gemüse viel besser gefressen wird und nicht soviel auf dem Boden landet. :D
     
  8. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ja, ja die beiden sind den ganzen Tag frei in ihrem Zimmer. Der Nistkasten steht ausserhalb des Kaefigs (der ist nur noch zum fressen, schlafen und rumklettern da).

    Ich habe schon gehoert dass sie die Eier auffressen wenn sie nicht befruchte sind. Mit Schale, weil das ja viel Kalzium drinn ist. Also entweder ich bin so bloed zum gucken oder die vera... mich hier richtig. Ich habe echt niergenswo ein Ei gesehen und es waren ja mal 4. 0l Ich glaube auch nicht dass es moeglich ist ein Ei unbeschadet aus dem Kasten rauszukriegen.

    Lg Heike
     
  9. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Also es war ganz sicher der 29zigste Tag fuer das 1. Ei. Das zweite und dritte kamen im Abstand von 2 Tagen zum ersten. Das vierte Ei kam genau 13 Tage nach dem ersten. Deshalb dachte ich mir schon dass mindestens eins nicht befruchtet ist.

    Wann genau sie jetzt die Eier gefressen hat weiss ich nicht, da ich sie yum End hin in Ruhe gelassen hab, also keine Kontrollen mehr gemacht habe (sonst 1 mal pro Tag)
    Gucken konnte ich eh nur wenn sie kurz nicht drinn war, aber dann kam sie gleich wieder angerannt und ist rein gegangen. Das tat mir immer so leid, weil ich ja auch wollte dass sie sich mal ausruht.

    Calzium haben sie die ganze Zeit ueber bekommen. Aber warum machen sie denn weiter wenn sie die Eier doch selbst aufgefressen haben?
    Ausserdem war ich mir sicher das ein Ei befruchtet war, denn einmal haben ich sie angehoben (am 15ten tag des 1. Eis) und eins war ganz schwer im Vergleich zu den anderen.

    Lg Heike
     
  10. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Das gehört zum Instinkt. Ist nicht unbedingt etwas besorgniserregendes.

    Tröste Dich, die Gedanken hatte ich trotz Schierens auch schon *seufz*
    Und da wo ich dachte da ist nix drin, war Alles befruchtet.

    Ne etwas unangenehme Frage:
    Könnte evtl. ein Küken geschlüpft sein und die Eltern haben es aufgefressen?
    Den Rest der Eier dann anschließend.
     
  11. Utena

    Utena Guest

    Hallo Heike!
    Graue fressen in der Tat sehr häufig ihr unberuchtetes Gelege nach ablauf der Brutzeit auf, das kommt überall vor.
    Ich vermute mal stark das die Eier nicht befruchtet waren, auf alle Fälle wegtragen oder ähnliches kann sie ein Grauer nicht, die sind mit Sicherheit verspachtelt worden.
     
  12. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Das koennte ich mir schon vorstellen. :heul:
    Ich bin grad so fertig. Irgendwie geht hier alles drunter und drueber.

    Gogo hat jetzt eine kahle Stelle am Bauch die man sogar sieht wenn sie die Federn angelegt hat. Vorher was das noch nicht (aber da konnte ich sie auchnicht so oft sehen). Der Kropf ist ganz kahl (sieht man wenn die Feder aufgestellt sind) und ein dicker Streifen den ganzen Bauch runter.

    Lora putzt sich den ganyen Tag und verliert ein Haufen von so mittelgrossen federn. Seit 2 Tagen ist das echt auffaellig.

    Ich fuehle mich so hilflos. :heul:
    Ich will dass das aufhoert.

    aengstliche Gruesse, Heike
     
  13. Utena

    Utena Guest

    Hallo Heike!
    Jetzt mal nicht beunruhigt sein.
    Es ist absulut normal das bei brütenden Weibchen man entlang des Brustbeines und dem Bauch eventuell ein Streifen kalhl erscheint, der es tasächlich aber nicht ist.
    Jetzt blöd vormuliert aber besser weis ich es im Moment nicht zu beschreiben, beim brüten "klappt" ja die Henne links und rechts die Bauchfedern zur Seite um die Eier dann einzuhüllen und wenn sie nach dem brüten mal aus dem Kasten kommen kann das schon so aussehen als hätten sie einen kahlen Streifen, dem ist aber nicht so und du wirst sehen das sich das schnell wieder gibt.
    Natürlich besteht eine möglichkeit das Kücken geschlüpft sind und diese samt den Rest der Eier gefressen wurden, allerdings denke ich nicht das es so war bzw. kommt das nicht wirklich oft vor, wahrscheinlicher dagegen ist einfach das nach Ablauf der Brutzeit die Beiden einfach die Eier gefressen haben und das kommt sehr häufig vor und liegt auch im Normalbereich um den Nistplatz für später zu säubern bzw, nicht auf Fressfeine aufmerksam zu machen der zukünftige Bruten gefährlich werden könnte.
    Außerdem mausern alle Vögel nach der Brutzeit weil da die Federn am meisten beansprucht werden und durch neue ersetzt werden, also kein wunder wenn sie nun ein paar federn mal mehr verleiren, einfach auf abwechslungsreiche Ernährung achten und eventuell mal kurweise ein Vitamin und Mineralstoffpräperat zufüttern.
    Du siehst es gibt eigentlich nichts was beunruhigend sein könnte, ich würde nun wirklich den Nistkasten einfach entfernen wenn du nicht willst das Gogo eine zweite Brut beginnt, was auch normal wäre.
     
  14. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Sandra.

    Danke fuer deine Worte. Genau das hat mir Ann eben auch erzaehlt (ich musste sie mal telefonisch nerven).

    Ich habe ja schon gelesen dass das alles normal ist. Aber wenn alles auf einmal kommt und es das erste Mal fuer alle beteiligten ist dann kann man schon mal den Kopf verlieren.

    Also wenn ich morgen die Chance habe den Nistkasten rauszunehmen dann werde ich es sofort machen. Zum Glueck hab ich jetzt Urlaub. Dann leg ich mich auf die Lauer.

    Lg Heike
     
  15. Utena

    Utena Guest

    Hallo Heike!
    Ja ich weis wie du dich fühlst wenn man zum ersten mal alles miterlebt, mir ging es nicht anders, inzwischen ist das anders, da mein Hähnchen jedes Jahr bis zu 9 unbefruchtete Eier nach Ablauf (zum Teil auch vorher, weil sie ja gut schmecken) einfach auffrießt .
    Als ich zum ersten mal den "unbefiederten Spalt" der Henne sah als sie aus dem Kasten kam traf mich fast der Schlag, doch nach wenigen Stunden oder tagen war alles wieder beim alten.
    Wichtig ist halt eine Mineralstoffversorgung speziell auch von Kalzium, da ein mangel Legenot auslösen kann.
     
  16. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ja mit dem Kalzium ist das so eine Sache. Sie bekommen taeglich ihr Kalzium. Ann meinte dass die Zusammensetzung vielleicht nicht stimmt. Ich werde morgen mal in der TiHo in Hannover anrufen um zu fragen was die emfehlen.

    Das mit den Brustfedern habe ich auch schon gehoert, waber ich bilde mir echt ein, dass das jetzt mehr als vorher ist. Aber vielleicht achte ich jetzt auch nur mehr darauf?

    Lg Heike
     
  17. Utena

    Utena Guest

  18. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Danke Sandra.
    Ein wirklich guter Artikel.

    Ich habe es vorhin geschafft den Nistkasten aus dem Vogelzimmer zu schleppen.
    Beide waren ziemlich verdattert, aber im Moment scheint es ihnen gut zu gehen. Meine süsse Gogo hat danach auch glaich eine Dusche dankbar angenommen. Naja würde ich auch wenn ich 4 Wochen nicht geduscht hätte. :k

    Ich hoffe mal dass sich jetzt wieder alles normaliesiert.

    Liebe, nicht mehr ganz so aufgeregte Grüsse, Heike
     
  19. Tika

    Tika Guest

    Brüten

    Hi Heike
    Ich hatte ja letztens auch Eier und nachdem eins nach dem anderen kaputtgeliebt wurde und auch die reguläre Brutzeit beendet war hat mein Geier auch nicht gleich das Nest aufgegeben.Nach ci 14 Tagen hat sie sich aber dann doch überlegt das es gemütlicher ist auf einem Ast zu schlafen.Ich konnte auch nicht ihre Nistgelegenheit wegnehmen weil sie sich sonst mit Sicherheit die andere Höhle von ihrer Freundin unter den Nagel gerissen hätte und des hätte dann bestimmt Krieg im Zimmer gegeben.Mittlerweile ist wieder alles okay sie hat auch während ihrer Brutsession mehr Gewicht gehabt als jetzt. Ist halt ein hibbelischer Vogel.
    Liebe Grüsse Tina
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Langsam tritt Normalität ein

    Ja seid dem dieser Kasten draussen ist blüht meine Gogo wieder richtig auf. Sie klettert am Käfig rauf und runter. Hat die neue Pedikürestange ausprobiert und ist von da aus gleichmal auf den neuen Kletterbaum spaziert.

    Ich hab mich riesig gefreut dass sie gleich alles so erkundet, denn sie hat ja in den 4 Wocen gar nicht mitbekommen was sich draussen so verändert hat. ich dachte schon dass sie jetzt auch so lange wie Lora braucht um sich an die Sachen ranzutrauen.
    Sogar die Hirse ha sie gleich genommen.

    Und auf ihrer Lieblingschaukel war sie wieder, die jetzt 4 Wochen nicht benutzt wurde. Sogar Lora hat sich danach wieder da rauf getraut.

    Alles in allemgehts den geiern jetzt besser und mir auch. Zum Glück.
    Ich hoffe dass es auch so bleibt.

    Lg Heike
     
  22. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Muss der Kasten doch wieder rein?

    Meine beiden stellen echt was mit mir an.
    Erst dachte ich alles wird wieder normal, aber nein die beiden fangen wieder an zu po....
    und zerfetzen jedes auch noch so kleines Zeitungstück was sie finden können. Sie hängen hinten unten am Käfig rum und sind sehr beschäfftigt. Wehe man wagt es rein zu kommen. *kreisch*, *aufplustern*, *Körperschülteln*, *schnäbeln* und *wichtigtun*

    Irgendwo ist es ja niedlich und witzig, aber leider weiss ich ganz genau was die da im Schilde führen. Meine TÄ meint dass ich halt notfalls kommen soll und dann ginbt es eben ein Hormonbehandlung, wenn eine zweite Brut zu anstrengend für Gogo wäre.

    Ich möchte schon gern, dass sie sich jetzt mal ausruht. Sie sieht immernoch recht mitgenommen und schlapp und dünn aus 8o

    Lg Heike
     
Thema:

Was soll ich jetzt mit dem Nistkasten machen?

Die Seite wird geladen...

Was soll ich jetzt mit dem Nistkasten machen? - Ähnliche Themen

  1. Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten

    Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten: Hallo mein Sperlingspapageien Paar sitzt nur im Nistkasten und legen keie Eier, sie kommen nur einmal am Tag raus zum Essen, und das schon seid...
  2. Nest für Diamanttauben

    Nest für Diamanttauben: Hi, ICH wollte fragen ob jemand weiß welche/s/n Nest/Nistkasten ich für Meine Diamanttauben verwenden soll?
  3. Nistkasten für Blaumeisen

    Nistkasten für Blaumeisen: Hallo liebe Community, ich habe ein Nistkasten für Blaumeisen, mit einem Einflugloch von 28 mm, aufgehängt (Mitte/Ende September). Im Garten habe...
  4. Wieder einmal: Nistkasten Anleitung

    Wieder einmal: Nistkasten Anleitung: Liebe Vogelfreunde, ich weiß, eigentlich gibt es gefühlt eine Milliarde Anleitungen um Nistkasten zu bauen, aber immer wieder bleiben bei mir die...
  5. Kamera für den Nistkasten

    Kamera für den Nistkasten: Hallo Alle, für meinen Meisenkasten, der jedes Jahr benützt wird suche ich eine kleine Kamera um den Meisen bei der Brut zuschauen zu können. Sie...