Was soll ich nur machen.....

Diskutiere Was soll ich nur machen..... im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Ich bin ja sooo glücklich gewesen, als meine beiden Süßen vor 6 Wochen da waren. Aber sie wollen immer noch nicht raus kommen aus dem Käfig. Ich...

  1. Fejzu

    Fejzu Guest

    Ich bin ja sooo glücklich gewesen, als meine beiden Süßen vor 6 Wochen da waren. Aber sie wollen immer noch nicht raus kommen aus dem Käfig. Ich könnte den ganzen Tag alle Türchen offen lassen und nichts passiert....nicht mal mit Kolbenhirse o.ä. kann ich sie locken. Habt Ihr vielleicht ´ne Idee? Nach dem, was ich von Euch so lese, sind Eure Sperlis wohl viel aktiver...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Conni + Detlef, 12. Juni 2003
    Conni + Detlef

    Conni + Detlef Guest

    Hallo ...,

    ich habe 4 Sperlis. Der Eine bekommt regelmässig seine drolligen 5 Minuten und wenn ich nicht spätestens dann den Käfig auf mache, dreht er völlig durch. ;) Die beiden Anderen wollen zwar nicht unbedingt raus, aber wenn die Käfigtür auf ist, hält sie natürlich auch nichts mehr. Und der Vierte, da kann ich auch machen was ich will, sie kommt patu nicht raus. Hüpft zwar immer ganz aufgeregt im Käfig herum wenn die anderen "Unterwegs" sind und ruft auch nach ihnen, aber in der Zeit, in der ich sie habe, (ca.7 Monate) war sie 1 oder 2x draussen. :(

    Sind Deine denn Handzahm ?? Dann hol doch mal einen raus, der andere wird dann schon folgen. Denn in der Regel macht der Eine dem Anderen ja alles nach. So zumindest bei mir.
     
  4. Fejzu

    Fejzu Guest

    Hallo Conni,
    die beiden nehmen zwar Sonnenblumenkerne und Obst aus den Fingern, aber handzahm sind sie nicht. Ich habe mit ihnen mittlerweile ein "Ritual": Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, beschäftige ich mich sofort mit ihnen, d.h. komplett alle Käfigtüren auf, und ich versuche sie mit SB-Kernen zu locken (Habe dafür extra alle aus dem Futter herausgesucht, weil sie die am liebsten mögen). Sie sind dann total heiß darauf. Bis zum Türchen kommen sie dann auch. Aber das wars dann aber auch schon. Gleiches Spiel geht auch mit Kolbenhirse.
     
  5. #4 Conni + Detlef, 12. Juni 2003
    Conni + Detlef

    Conni + Detlef Guest

    Wo hast Du denn den Käfig stehen ??? Vielleicht kannst Du sie ja rauslocken, indem Du die Sonnenblumenkerne vor den Käfig legst. Obwohl sie ja eigentlich keine Sbk haben sollen gebe ich meinen hin und wieder auch welche. Meine kommen auch nicht auf den Finger 0l , aber wenn sie die Kerne nur hören, (ich raschel immer mit der Dose :D ) setzen sie sich schon in Position und beobachten mich ganz genau. :) Sobald meine Hand dann ausser Reichweite ist, stürzen sie sich auf sie.

    Will heissen: Sbk alle in eine Extradose; bevor Du ihnen welche anbietest, mit der Dose rascheln. Sie lernen ziemlich rasch und identivfizieren das Geräusch schnell. Leg die Kerne dann immer ein stückchen weiter vom Käfig weg, aber so, dass sie sie noch von ihrer Sitzstange aus sehen können. Da ihre Gier auf Sonnenblumenkerne grösser als alles andere ist, werden Deine sicherlich auch bald aus dem Käfig kommen. ;)
     
  6. Fejzu

    Fejzu Guest

    Hey Conni,
    ich hab den Käfig (im nächsten Monat werd ich mir aber ´ne Voliere zulegen) auf einem Phonowagen stehen. Er steht einzeln. Ich habe vom Freßnapf zwei Schälchen. Eine davon hängt drinnen für normales Futter und eines draußen, wo ich dann immer einige SB-Kerne reintu. Wie gesagt - Sie trauen sich bis an die Käfigtür und Pünktchen schaut auch mal mit dem Kopf raus, wenn ich sie locke, aber weiter gehen sie nicht. Also eher zwei Schritte zurück als einen vor. Wenn ich die Dose schüttel, werden sie auch "hellhörig", klar. Aber das animiert nicht zum Verlassen des Käfigs. Die beiden sind sowieso sehr ruhig. Ich hab´mir jetzt schon zur Angewohnheit gemacht, sie überall, wo ich bin, mitzunehmen - zum Glück ist alles auf Rollen - d.h. ins Wohnzimmer oder auch nach draußen auf die Terasse. Das gefällt den beiden auch gut und sie klettern auch viel herum. Ich hab ein Badehäuschen dann noch dranhängen und Anton macht dann immer aus dem Häuschen heraus Flugsprints auf die andere Käfigseite (das Teil ist eigentlich schon recht groß - 85x65x50 ca).
    Aber sobald ich die Möglichkeit gebe, herauszukommen, ist funkstille8(
     
  7. #6 Leuchtkeks, 12. Juni 2003
    Leuchtkeks

    Leuchtkeks Guest

    ähnliches erlebt

    Hallo!

    Wir haben 2 Pärchen "Spatzen" und mit dem ersten Pärchen haben wir auch ähnliches erlebt.
    Justus und Lilu kamen mit 5 Jahren von einem Züchter zu uns. Das heißt, sie waren richtig scheu und haben sich nicht leicht eingelebt. Der große Käfig (eine Zimmervoli) wurde zwar gut genutzt, aber raus wollten sie auch nicht. Nach Monaten (es kam mir zumindest sehr lange vor), hat sich Justus endlich mal getraut, auf die Tür zu setzen - raus kamen beide erst, als sie sich unbeobachtet wähnten. Die beiden haben sich aber flott durch Gezeter verraten :)
    Bei seltenen Freiflügen haben wir dann auch schnell festgestellt, daß beide sehr schlecht und unkontrolliert fliegen konnten - wahrscheinlich, weil sie 5 Jahre in einer Zuchtbox gesessen haben.:k

    So richtig viel besser wurde es erst, als 2 junge Spatzen dazukamen. Alle in einen Käfig zu setzen, wäre Mord gewesen, aber durch die "Konkurrenz" zu den Jungen, sind die Alten doch ganz schön aufgetaut.
    Und was der Brüller war: Als wir Justus und Lilu (die beiden Alten) mal in einen kleinen Käfig umquartiert haben, fühlten sie sich spontan so pudelwohl, daß sie immernoch da drin sind. (Justus frißt mir mitlerweile aus der Hand, worauf ich sehr stolz bin!)

    Also vielleicht liegt es auch an der Umgebung, die Deine Vögel anders gewöhnt sind/waren? Sie sind ja auch erst seit kurzer Zeit bei Dir... Übrigens: Getrocknete Feige ist bei unseren Spatzen ein Wahnsinnsknüller! Viel besser als Hirse oder so!:p

    Hoffe, Dir etwas geholfen zu haben,
    Ines
     
  8. Fejzu

    Fejzu Guest

    Danke, Ines
    ich werd´mal Feigen ausprobieren. Ich hab´mir auch schon gedacht, daß es daran liegen könnte, daß sie vielleicht noch ein wenig mehr Gesellschaft brauchen....darum werd´ich ja noch eine Voliere nächsten Monat kaufen. Mein Mann denkt langsam schon, ich bin vogelverrückt oder hab´selbst einen. Auf der Arbeit auch so. Ich hatte vorher Wellis und ich muß sagen, die haben mich nicht so fasziniert wie diese beiden.:)
    LG, Gaby
     
  9. Fejzu

    Fejzu Guest

    .
     

    Anhänge:

  10. #9 Leuchtkeks, 12. Juni 2003
    Leuchtkeks

    Leuchtkeks Guest

    kann's Dir nachfühlen!

    ... wir hatten ja auch erst 2 Spatzen ....

    Und jetzt sinds insgesamt 5 Papas: 4 Spatzen und ein Mohrenkopf, der hoffentlich am Wochenende die passende Henne dazukriegt.

    Ich hätte bei unseren nicht erwartet, daß sie "angerannt" kommen, wenn ich in der Nähe bin (vielleicht gibts ja ein Körnchen ?). Aber bei Justus hat es auch fast 1,5 Jahre gedauert, Lilu hat diesen Schritt erst gestern (mit Feige) geschafft *strahl*:S

    Insofern laß den Kleinen Zeit, ist doch schon toll, daß Du sie füttern kannst! Alles weitere kommt!!!!!

    Gutes Gelingen!
    Ines

    P.S. Hast Du schon mal an clickern gedacht?
     
  11. Fejzu

    Fejzu Guest

    Ja, Ines, ich hab schon

    einen Klicker vor 2 Wochen gekauft. Aber ich komme da irgendwie nicht dran (mit dem meinem Kopf). Ich finde das Teil zum einen so unhandlich, zum anderen verkriechen die beiden sich in die hinterste Ecke auf ihre Lieblingsstange, und ich habe irgendwie Angst, das Vertrauen, das sie bisher aufgebaut haben, kaputt zu machen. Ich bin ja so froh, daß sie nicht mehr planlos herumflattern, wenn ich in den Käfig greife - z.B. zum Futter- und Obstwechsel.
    LG, Gaby
     
  12. #11 Conni + Detlef, 12. Juni 2003
    Conni + Detlef

    Conni + Detlef Guest

    Da kann ich mich nur noch anschliessen ...

    und auf Ines' Beitrag verweisen. :)

    Manche Vögel brauchen halt ein bisschen länger und manchmal erwirkt ein 2. Pärchen ware Wunder. Du wirst sehen, manche "Probleme" lösen sich dann von ganz alleine. :)

    Viel Spass mit Deinen bald 4 Rabauken :D
     
  13. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    Vielleicht einfach mal alles futter raus und draußen hinlegen...

    ich hoffe mir wird es nicht so ergehen, wenn unsere zwei dann mal raus können (wenn die voliere endlich kommt)
     
  14. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Gaby,

    kann mich den anderen nur anschließen: Geduld und ein zweites Pärchen ;)!

    Übrigens, mit getrockneten Feigen müßt Ihr höllisch aufpassen, da gedeihen gerne gefährliche Schimmelpilze. Also wenn die Feige nicht schön gleichmäßig braun ist, sondern dunkle Stellen aufweist, dann schmeißt sie am besten sofort in den Müll!
    Erst vor ein paar Wochen ist ein junger Sperlis an Verpilzung gestorben, die mit ziemlicher Sicherheit durch einen Pilz in getrockneten Feigen verursacht wurde.

    @Ines: Willkommen :)!!
     
  15. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    wer gibt denn getrocknete feigen?


    zweites paar ist bei uns nicht mehr, sie sind schon zu viert...vielleicht später mal, aber zur Zeit darf ich das nicht mal denken...würde mein schatz ausflippen und die familie auch
     
  16. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Hi Kessi,

    Ines hat in ihrem ersten Beitrag geschrieben, daß ihre am liebsten getrocknete Feigen essen (wie meine übrigens auch ;)). Na ja, und Gaby wollte es auch ausprobieren. Deshalb die Warnung von mir.
     
  17. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    ach so :))
    was ist das lieblingsfutter der sperlinge???
     
  18. #17 Leuchtkeks, 17. Juni 2003
    Leuchtkeks

    Leuchtkeks Guest

    futter

    Unsere Spatzen lieben Feigen heiß und innig Feige, dafür verlieren sie echt die letzte Scheu.
    Klar ist bekannt, daß man mit der Verpilzung aufpassen muß! Aber trotzdem immer wieder gut es nochmal anzumerken!!!!

    Ansonsten gebe ich als Leckerbissen die "Mauserperlen". Alles andere interessiert alle 4 nicht wirklich.... kein Apfel, manchmal Gurke oder Möhre aber sonst........... gähnende Leere auf der Speisekarte.

    Viele Grüße,
    Ines
     
  19. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    mauerperlen...ähhh
    sie fressen hirse...mehr hab ich noch nicht feststellen können
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Fejzu

    Fejzu Guest

    Kessi, versuch mal

    Kiwi und mit Sonnenblumen gespickte Apfelstücke. Damit habe ich angefangen. Klappt prima.Beim Freßnapf hab ich so´n Metall-Spieß für Früchte gekauft, den kann man unten zuschrauben und in den Käfig hängen. Find ich ideal.
    LG, Gaby:0-
     
  22. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    ja diesen spieß nutze ich auch schon seit über einem jahr bei meinen rosellas. icih find den auch spitze. apfel zerpflücken unsere sperlinge nur...der rest an obst wird kaum angeguckt. dill wird mal gefressen...nur ein bissl
     
Thema:

Was soll ich nur machen.....