Was soll ich nur machen?

Diskutiere Was soll ich nur machen? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Ihr, der eine oder andere erinnert sich bestimmt noch an meine damaligen Neuzugänge Trixie und Lissi. Die beiden sind jetzt 4,5 Monate...

  1. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Ihr,

    der eine oder andere erinnert sich bestimmt noch an meine damaligen Neuzugänge Trixie und Lissi. Die beiden sind jetzt 4,5 Monate bei mir.
    Vor ein paar Tagen fing Lissi plötzlich mit Balzgesang an.8o Die beiden sind/waren für Lucky und Purzel bestimmt. Der Züchter sagte mir damals das es zwei Weibchen sind.
    Jetzt meine Fragen. Kommt es vor das der Balzgesang der Männchen von den Weibchen nachgemacht wird? Und warum erst nach so langer Zeit, oder ist Lissi doch ein Männchen? Wenn ja, was soll ich machen? Soll ich wieder zum Züchter und ein Weibchen dazu kaufen? Oder soll ich eine Genanalyse machen lassen?
    Das Problem ist das meine Voliere dann zu klein werden könnte. Ich habe jetzt sechs Nymphen und ein Wellipärchen.
    Die Maße der Voliere sind


    Länge 1,50 m
    Breite 0,75 m (meiner Meinung nach zu wenig)
    Höhe 1,20 m
    Höhe des Unterbaues 0,80 m



    Ich bin für alle Ratschläge dankbar!




    ratlose Grüße, Frank8o :? :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sunny81

    sunny81 Guest

    Hi Frank!

    Also bei Deiner "Henne" scheint es sich ziemlich eindeutig um einen Hahn zu handeln. Stell doch mal Bilder rein...
    Wenn sich der Wangenfleck jetzt stärker rot färbt und das Untergefieder vom Schwanz nach und nach Uni- Farben wird, dann gibt es überhaupt keinen Zweifel mehr...
    Aber der Gesang alleine ist sowieso schon ein ziemlich sicheres Zeichen für einen Hahn...
    Ich würde an Deiner Stelle nochmal mit dem Züchter sprechen. Normalerweise erklären sie sich in so einem Fall dazu bereit den Vogel zurückzunehmen und gegen eine Henne auszutauschen.

    Viele Grüße

    Christine
     
  4. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Frank

    Ich habe zwei Nymphendamen, die manchmal auch ein wenig in den unterschiedlichsten Tönen singen, aber irgendwie anders als die Hähne.

    Da du ja auch Hähne hast und ganz sicher sein kannst, Balzgesang zu erkennen, würde ich auch arauf tippen, das die Henne doch ein Hahn ist. Wie alt ist er/sie denn? Vielleicht ein Spätzünder, denn normalerweise fangen sie so mit fünf Monaten schon an zu "üben" ( meist mit sehr schräg klingenden Tönen).

    Ein Bild würde sicher schon helfen etwas genaueres zu sagen.
     
  5. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Frank :0-


    Leider gibt es auch Hennen die Balzgesang imitieren können (unser Homer hat so eine Henne).

    Soweit ich weiß ist Lissi ein Lutinonymph :? Dann läßt sich leider nichts an der Farbe erkennen.


    Ich würde wie Du schon vorgeschlagen hast eine DNA-Analyse machen lassen und dann je nach Ergebnis eine Entscheidung fällen.
    Aber für 8 Nymphen und 2 Wellis finde ich die Volie auch zu klein.
     
  6. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    aber nicht nur der Gesang spielt eine Rolle beim geschlechtsspezifischen Verhalten. Die Hähne klopfen außerdem alle möglichen Gegenstände an, hört sich ähnlich an wie das Klopfen der Spechte (:)).

    Allein anhand des "Singens" ist es wie gesagt schwer das Geschlecht zu bestimmen. Denn beide Geschlechter können Töne nachahmen, das sieht man bei alleingehaltenen Vögeln, die, wenn sie sich stark an den Menschen binden, anfangen, das nachzumachen, was man ihnen vorpfeift oder vorspricht. Dies trifft auf beide Geschlechter zu.

    Wenn Du sie 4,5 Monate hast und sie mit ca. 3 Monaten bzw. 12 Wochen zu Dir gekommen sind, dann dürften sie schon jetzt, mit ungefähr 7-8 Monaten deutlich anfangen, ihr für Hahn oder Henne typisches Verhalten zu zeigen.

    Könntest Du nochmal den Farbschlag des Vogels sagen oder zumindest beschreiben, wie er ausschaut, Frank? Vielleicht kann man es auch auf diesem Weg klären, wenn es kein Schecke ist.

    @Sunny
    trifft leider nur bei wildfarbenen zu. Wenn Frank tatsächlich eine solche Henne hat, dann ist es relativ leicht zu sagen, denn dann treffen Deine Beschreibungen zu. Ist es aber beispielsweise ein Kopffleckschecke o.ä., dann sind die Karten wieder komplett neu gemischt auf gut deutsch gesagt.
     
  7. sunny81

    sunny81 Guest

    Wildfarben...

    @ Stefan:

    Davon bin ich erstmal ausgegangen. Aber selbst bei Lutino Hennen sind auf der Schwanzunterseite schwache gelbe Streifen erkennbar und bei Lutino Männchen ist sie Uni- weiß....
    Bei Schecken, so die Züchter von denen ich Poldi habe, soll man auf die Färbung der beiden längsten Schwanzfedern achten.
    Ob das stimmt, weiß ich nicht, aber bei Poldi hat es gestimmt.

    Aus diesem Grund habe ich vorgeschlagen mal ein Foto ins Netz zu stellen...

    Viele Grüße

    Christine
     
  8. Lindi

    Lindi Guest

    Re: Wildfarben...

    Bei den Lutinos ist das leider auch nicht immer so, kommt darauf an, aus welcher Linie sie gefallen sind. Bei den Hennen, die über wildfarbene Eltern kommen, gibt es auch die gelben Punkte auf den Schwungfedern, kommen sie z. B. über Schecken, hat sich das auch wieder erledigt. Bei Schecken udn Lutinos kann man das Geschlecht nur über das Verhalten erkennen, auch die Stärke des WAngenflecks hat nicht viel zu sagen. Die Kopfform kann einen Ausschlag geben, aber auch hier kann man sich vertun.

    Foto wäre in der Tat besser :p
    Obwohl man wahrscheinlich auch nicht viel sagen kann, da würde dann nur noch die Genanalyse übrig bleiben, ist auch nicht sehr teuer, kostet ca. 20 bis 30 Euro, wenn ich das richtig in ERinnerung habe.

    @ Frank, stelle doch mal ein Foto rein, ich weiß jetzt nämlich nicht mehr, um welchen Deiner Nymphen es sich handelt. Und noch 2 - das wird in der Tat etwas eng.

    Und sei nicht so ungeduldig mit der Verpaarung, das kann dauern ;)
     
  9. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Re: Re: Wildfarben...

    Ja, das kann dauern.

    Louis und Fine konnten sich viereinhalb Monate überhaupt nicht leiden, alle Hoffnungen, daß die beiden zusammen kommen waren schon begraben.
    Von heute auf Morgen sozusagen flog Louis ihr hinterher und dann hats doch geschnackelt.
    Innerhalb von zwei Wochen konnte man von einem Paar sprechen.

    Wobei, fünf Monate noch eine relativ kurze Zeit ist.
     
  10. Frank M

    Frank M Guest

    Na gut.

    Dann werde ich den Nymph mal beschreiben. Er/sie hat eine gelbe, kurze Haube und ein gelbes Köpfchen. Die Flügel sind fast ganz dunkel. Ein bischen gelb ist am unteren Rand zu sehen. Die Brust ist auch gelb gefärbt.
    Im Gegensatz zu Lucky klopft er /sie nicht mit dem Schnabel gegen den Draht oder auf eine Stange. Der Fleck ist ein ganz normales Rot.
    Weil ich dafür nicht ein Extrathema machen will schreibe ich hier noch eine Frage zum Balzverhalkten hin.
    Lucky und Purzel balzen leider nur hin und wieder mal. Aber dann etwas länger und in einer größeren Lautstärke. Sie singen aber nie gleichzeitig. Wie machen das eure?
    Was die Geschlechtsfrage betrifft werde ich eine Genanalyse machen lassen. Ich hoffe das ich euch mit meiner Beschreibung weiter geholfen habe.



    schönes Wochenende, Frank:( :0-
     
  11. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Re: Na gut.

    Hallo Frank

    Ganz vorsichtig gesagt, bei der Beschreibung könnte es sich doch um eine Henne handeln, denn das viele gelb lässt schon darauf schließen. Mein Lutinohahn hat einen knallgelben Kopf, aber im Gegensatz zu den beiden Hennen einen fast weißen Körper.
    Die Hennen sind am ganzen Körper gelb, bis einschließlich der Schwanzfedern. Unter Vorbehalt, könnte.

    Dennoch sind beide Hennen sehr unterschiedlich. Die eine ist nur vom gelb zart überhaucht und der Wangenfleck ist ziemlich blaß, die andere hat einen extrem orangen Fleck und ein dunkeles leuchtendes gelb überall.

    Also, es gibt auch beim gleichen Geschlecht mit gleicher Färbung noch große Unterschiede, daß es nur anhand der Färbung wirklich kaum auszumachen ist.

    Ich habe fünf Hähne, drei davon mit einem sehr lautem Organ, die zudem auch sehr gesangsfreudig sind. Selten aber, das sie gleichzeitig singen, wenn der eine fertig ist, fängt der andere an.
    Kommt schon mal vor, das sie gleichzeitig balzen, dann klingeln uns die Ohren, aber wie gesagt, meistens nacheinander. Das geht dann aber über mehrere Stunden am Tag.

    Alle fünf zeigen aber auch die typischen Hahnmerkmale, wie klopfen auf oder an allem was vor den Schnabel kommt und mit angehoben, gespreizten Flügeln stolzieren.

    Meine zwei gesangsbegabten Hennen machen das nicht, sie sitzen wie immer auf dem Ast und trälern nur vor sich hin, auch in unterschiedlichen Tönen, jedoch nicht so melodisch wie die Hähne.

    Von den anderen drei Hennen kommt hin und wieder mal ein leiser Piep, da wars dann auch schon.
     
  12. #11 Frank M, 13. Dezember 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Dezember 2003
    Frank M

    Frank M Guest

    Hallo,

    das macht mir etwas "Mut". Ich werde aber zur Sicherheit einen Gentest machen lassen.
    Können diese Tests nur mit Federn gemacht werden oder gibt es eine schonendere Möglichkeit als ihr/ihm eine Feder auszuziehen?




    liebe Grüße, Frank:~ :0-
     
  13. Lindi

    Lindi Guest

  14. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Linda,

    danke für die Adresse. Ich habe mir sowas schon gedacht. In ei nem früheren Beitrag stand auch das sie frisch sein muß. Muß ich die Feder als Eilbrief schicken? Soviel ich weiß darf sie nicht älter als 24 Stunden sein.



    Grüße, Frank:0-
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Lindi

    Lindi Guest

    Am besten rufst Du mal vorher an, habe da nämlich keine Erfahrung mit.

    Wegen der Kükis halte ich Dich natürlich auf dem Laufenden :)
     
  17. Frank M

    Frank M Guest

    Aua, das tut weh!

    An alle Artgenossen. Nehmt euch nur ja vor den Federlosen in Acht. Heute nachmittag hat mich mein federloser mit einem Netz eingefangen.:? Da habe ich ihm erstmal kräftig in den Finger gebissen.:D Sowas, mich einfach einzufangen und mir dann auch noch eine Feder auszuziehen. Böser Mensch!8( .
    Er sagte er müsse mein Geschlecht wissen. Als ob ich das nicht wüßte. tz, tz, tz Ich kann euch sagen....Noch ein Tip von mir. Wenn euch sowas mal passieren sollte kräftig zubeißen.
    Alles Gute, euer(e) Lissi(?)

    So jetzt ich.
    Hallo Linda,

    das ist nett von dir. Ich habe heute eine Feder an dieses Institut geschick, habe aber vorher angerufen. Jetzt muß ich erstmal warten.
    Ich halte dich/ euch auf dem Laufenden.Ach so noch was. Was soll ich machen wenn es ein Hahn ist?



    Grüße, Frank:0-
     
Thema:

Was soll ich nur machen?