Was tun? Jungvögel vor Schreck aus Nest geflogen

Diskutiere Was tun? Jungvögel vor Schreck aus Nest geflogen im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Mir ist was Blödes passiert :-( Ich war seit Wochen nicht mehr auf der unteren Terrasse. Nun bin ich gerade raus und habe nicht gesehen,...

  1. #1 lottesophie, 9. Juli 2016
    lottesophie

    lottesophie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Mir ist was Blödes passiert :-( Ich war seit Wochen nicht mehr auf der unteren Terrasse. Nun bin ich gerade raus und habe nicht gesehen, dass dort Vögel auf der Leiter direkt neben der Tür brüten. Jedenfalls sind mir plötzlich 3 Jungvögel um die Ohren geflogen - aus dem Nest raus. Sind wohl erschreckt. Sie konnten fliegen, sind aber eben noch im Nest gesessen. Nun sitzen sie unten rund um die Terrasse herum in Ecken. Was tun???

    Danke für schnellen Rat!
    Grüße,
    lottesophie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Inez

    Inez Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2011
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Am Ende der Welt. Wortwörtlich auf französisch.
    Hallo,
    einfach in Ruhe lassen. Nicht so dicht rangehen. Heute abend nicht auf der Terrasse grillen.
    Die Eltern werden sich schon kümmern.
    Falls Du Katzen hast, dann sollten diese Stubenarrest bekommen. Hund ebenfalls.

    Was für Vögel das sind, kannst Du nicht sagen?

    LG
    Inez
     
  4. #3 lottesophie, 9. Juli 2016
    lottesophie

    lottesophie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Doch, kann ich inzwischen schon sagen ... die aufgeregten Eltern hüpfen ja rum :-( Sind ziemlich sicher Hausrotschwänze. Ich habe gleich Abstand gehalten. Der eine der Kleinen ist mir in seiner Panik am Anfang ins untere Zimmer geflogen - den wollte ich ins Nest zurücksetzen (hab ein Tuch genommen und nicht angefasst), aber er ist gleich wieder panisch abgesegelt und sitzt jetzt unter dem Holzsparren. Haben die überhaupt eine Chance, auch wenn die noch im Nest saßen? Sind aber geflogen und haben auch Federn. Dicke Brocken, fast so groß wie die Mama. Oder doch besser versuchen, zurückzusetzen (hat aber mit dem, der im Zimmer war, nicht geklappt)? Oder finden die alleine zurück ins Nest?

    Danke erstmal für die Antwort übrigens! Bin gerade voll aufgeregt und mach mir Sorgen :-(
     
  5. #4 lottesophie, 9. Juli 2016
    lottesophie

    lottesophie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich halte erstmal Abstand, wie du geraten hast, Inez. Seh die Kleinen auch nicht mehr vom oberen Fenster aus :-( Die Eltern hüpfen aber draußen rum. Oh Mann, das tut mir so Leid ... arme Vogeleltern und die Kleinen ...

    Habs gerade aber nochmal nachgeschlagen: sind wirklich Rotschwänze, wie ich mir dachte. Die haben letztes Jahr auch schon hier gebrütet - aber auf dem oberen Balkon und da hab ich das rechtzeitig gesehen und meinen Balkon nimmer genutzt.
     
  6. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Toll, wie du dich sorgst :-)

    Aber du brauchst dir keinen Kopf zu machen. So wie sich das liest, waren die Kleinen sowieso kurz vor dem Ausfliegen. Wichtig ist, dass die Eltern sich kümmern und füttern und du alle möglichen Feinde zumindest ein paar Tage, bis die Altvögel mit den Jungen weitergezogen sind, fernhältst.

    Bei mir brüten grad auch Hausrotschwänze, auch auf der Terrasse :-)
    Wir konnten sie aber rechtzeitig an uns gewöhnen, unser Kommen und Gehen stört sie nicht.

    LG Evy
     
  7. Inez

    Inez Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2011
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Am Ende der Welt. Wortwörtlich auf französisch.
    Hallo Lottesophie,
    Du hast alles richtig gemacht.
    Die Alten werden füttern.
    Und die Kleinen haben gute Chancen - sie können ja schon fliegen.
    Vermutlich wären sie ohnehin einen Tag später freiwillig aus dem Nest geflattert.

    Wäre schön, wenn Du erzählst, ob und wie sie die Nacht überstanden haben.

    LG
    Inez
     
  8. #7 lottesophie, 10. Juli 2016
    lottesophie

    lottesophie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß es nicht :-( Sehe sie nirgends - auch die Eltern nicht. Hab schon in der Nachbarschaft Ausschau gehalten, ob ich Mama und Papa sehe ... nirgends. Wo sind sie nur? Kann es sein, dass die eine Stück weggezogen sind, nachdem hier sozusagen Gefahr drohte?
     
  9. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Es ist ganz natürlich, dass die Altvögel die Jungvögel wegführen. Die Ästlinge sitzen verteilt still in Bäumen und im Gebüsch, während die Altvögel auf Futtersuche sind. In 1 oder 2 Tagen folgen sie den Altvögeln, um ihnen das Suchen von Futter und die Art der Futtertiere abzuschauen, in 1 Woche können sie sich selbständig ernähren, erbetteln zusätzlich aber noch 1 weitere Woche Futter von den Alten, die das auch dulden, irgendwann aber kein erbeutetes Insekt mehr weiterreichen.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 lottesophie, 10. Juli 2016
    lottesophie

    lottesophie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke - das beruhigt mich jetzt ein bisschen :-)

    Der eine Kleine sitzt ziemlich sicher in meinem großen Baum im Garten. Hab vorher den Papavogel da reinfliegen sehen und dann kleines zaghaftes Piepsen gehört - gesehen hab ich ihn aber nicht, der Baum ist ziemlich dicht belaubt. Ich geh jetzt natürlich nicht in den Garten - aber vom Fenster aus Ausschau halten tu ich natürlich ;-)
    Die anderen beiden ... keine Ahnung :-(

    Können die denn schon fliegen, um in die Bäume zu kommen? Ich meine, aus dem Nest sind sie geflogen - aber Start von oben ist ja was anderes als von unten. Und weit sind sie ja gestern nicht geflattert, saßen nach dem Schreck in den Ecken (da ist die Garage ein Stück neben der Terrasse) - bis auf den, der bei mir quer durchs große Zimmer geflogen ist.
    Und noch eine Frage: die hatten alle drei ganz dunkle Federn, soweit ich sehen konnte. Ich nehme mal an, das ist noch nicht das endgültige Gefieder? Groß waren sie schon wie die Mama. Kann man daraus was über Alter/Entwicklungsstand sagen? Mach mir immer noch Sorgen, dass die wegen mir viel zu früh aus dem Nest sind :-(
     
  12. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Die Ästlinge lernen jeden Tag hinzu und erweitern ihre Fähigkeiten. Um größere Strecken zu fliegen, müssen sie erst einmal Flugmuskulatur aufbauen. Damit beginnen sie schon im Nest kurz vor dem Ausfliegen, indem sie stehend heftig mit den Flügeln schlagen und jetzt durch kurze Flugstrecken innerhalb eines Baumes von Ast zu Ast. Morgen gelingen die ersten Flüge in den Nachbarbaum, gelockt von den Altvögeln, übermorgen folgen sie den Alten schon ein paar hundert Meter usw, die Entwicklung von Singvogelküken verläuft verglichen mit einem Säuger wie z.B. einem Wolf rasend schnell.

    Das Federkleid, das die Ästlinge bedeckt, ist das sogg. Jugendgefieder, das dem des weiblichen Hausrotschwanzes ähnlich ist. Erst im 2. Jahr mausern die Hausrotschwänze ins adulte Kleid, so dass im 1. Jahr Männchen und Weibchen noch nicht unterschieden werden können.

    Wenn die Jungvögel nicht fähig gewesen wären, hätten sie vor Dir nicht aus dem Nest flüchten können. Du kannst davon ausgehen, dass sie am Folgetag sowieso ausgeflogen wären.
     
Thema:

Was tun? Jungvögel vor Schreck aus Nest geflogen

Die Seite wird geladen...

Was tun? Jungvögel vor Schreck aus Nest geflogen - Ähnliche Themen

  1. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...
  2. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  3. Nester der Zebrafinken

    Nester der Zebrafinken: hallo, ich tu hier mal ein paar Fotos der Nester meiner ZF rein, nach jeder beendeten Brutzeit (bei uns 3-4 Wochen auf Plastik) suchen sie in der...
  4. Suche einsamen Katharinasittich (kein jungvogel) zum verkuppeln.

    Suche einsamen Katharinasittich (kein jungvogel) zum verkuppeln.: Hallo, wir suchen einen einsamen Katharinasittich, da unserer seinen Partner leider verloren hat. Möglichst aus Privat Besitz. Vielen Dank für...
  5. Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?

    Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?: Ich habe meine Sperlingspapageie schon seit ungefähr einem Jahr und sie haben wenig Vertrauen zu mir. Ich gehe manchmal zu denen hin und rede mit...