Was tun mit Roberta

Diskutiere Was tun mit Roberta im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, allerseits, Klara habe ich leider nicht zurück bekommen, auch Anzeigen haben nichts geholfen. Nun hab ich den Tipp des Tierheims...

  1. Ingrid

    Ingrid Guest

    Hallo, allerseits,

    Klara habe ich leider nicht zurück bekommen, auch Anzeigen haben nichts geholfen.

    Nun hab ich den Tipp des Tierheims befolgt und bin zu dem Mann, der erwachsene Hennen hat, damit Schumann nicht länger alleine ist.

    Die erwachsenen Hennen, die er mir geben wollte, waren alle Teil eines Paars. Ich hätte es nicht fertig gebracht, sie von ihrem Hahn wegzureissen. Nein, das ging einfach nicht.

    Aber am Boden saß ein kleines Küken, das wollte er mir auch geben ... und ich habs genommen! Er wusste nicht, ob es schon selbständig frisst ("wenn nicht, bringen Sie es zurück!")

    Das ganze war ziemlich chaotisch und ..
    ich sag lieber nichts.

    Jetzt ist der/die Kleine daheim. Er/sie heißt Robert/a.
    Roberta sitzt auf einem Ast und bewegt sich keinen mm.

    Ich habe keine Ahnung von Babys, ich habe Babyfutter mitbekommen.

    Wie lange soll ich warten, bis ich weiß, ob es nun selbständig frisst oder nicht?? Soll ich es mit der Hand füttern, und wenn Ja, wie?

    Ich leg mal ein Foto rein, vielleicht könnt Ihr sehen, wie alt die Kleine eigentlich ist.

    Schumann ist übrigens hocherfreut. Sie sitzt oben und schaut runter, ist schon runtergeklettert und redet mit dem Kleinen in Vogel- und Menschensprache. ("hallo, Du süße Du ... ")

    Mensch, was hab ich da nur gemacht!
    Aber Roberta sah so hilflos und verloren in dem kleinen Käfig mit den großen Vögeln aus
    0l 0l 0l
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingrid

    Ingrid Guest

    hier noch ein Foto ...

    Hier ist noch ein Foto von der Kleinen
     

    Anhänge:

  4. shamra

    shamra Guest

    ach gott, er oder sie sieht so verloren aus. füttere sie lieber erstmal selber. vielleicht übernimmt ja schumann ein bißchen davon
     
  5. Ingrid

    Ingrid Guest

    wie ?????????
     
  6. shamra

    shamra Guest

    hat dir der züchter nix mitgegeben? hm, bin auch kein experte,aber mit den einwegspritze ohne nadel, aufzuchtfutter.
     
  7. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ingrid,

    wenn ich so was lese, könnte ich :k………eigentlich bin ich sprachlos.....

    Tut mir leid, aber wenn ich du wäre, würde ich das Küken auf der Stelle einpacken und sofort zu dem Züchter zurückbringen. Ich finde es absolut verantwortungslos von ihm, dir ein Kücken mitzugeben, von dem er noch nicht mal weiß, ob es futterfest ist !– und du hast keine Ahnung wie man so ein kleines Kerlchen füttert. Das ist nicht so einfach, je nach Alter muß es alle paar Stunden erfolgen, man kann viel falsch machen – und für das Kücken ist es auch überhaupt nicht gut ….
    Ingrid, nimm es mir nicht übel, aber das war absolut unüberlegt auch von dir :?. Dem Kücken hast du damit keinen Gefallen getan und Schuhmann, denk ich mal, auch nicht. Falls es überlebt und es ist ein Hahn, was dann ? Ihm wäre auf jeden Fall mit einer erwachsenen Henne mehr gedient.
    Ich kann es nur noch mal sagen: ich würde das Kleine so schnell wie möglich zurückbringen, bevor es zu spät ist :(.
     
  8. #7 Stefan R., 17. März 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    llo,

    tut mir leid, das zu sagen, aber da hast Du Dir ja was eingebrockt8o Der Kleine sieht aber noch ein gutes Stück davon entfernt aus, nestjung und flügge zu sein. Ich kann mich auch täuschen, aber für mich sieht er nicht futterfest aus, auf den ersten Blick.

    Von den Herrschaften hätte ich keinen Vogel genommen, schon allein die Tatsache, dass er feste Paare trennen will, wäre für mich der Punkt gewesen, das Gespräch zu beenden.
    Der Züchter, bei dem ich einen Vogel getauscht habe, hat mir auch extra eine alleinstehende Henne gegeben, sonst hätte ich keinen Vogel von ihm bekommen. Zwar fand er meinen Vogel hässlich und ich musste was dazubezahlen, aber das sind Sachen, da kann ich drüber hinwegsehen, das sind subjektive Eindrücke. Hauptsache dem Vogel geht es gut.
    Das ist kein persönlicher Angriff an Dich, sowas steht mir auch gar nicht zu, jeder macht Fehler. Nur ich persönlich hätte den Kleinen nicht genommen, auch wenn er noch so verloren aussieht.

    Aber jetzt sollten wir uns darauf konzentrieren, oder besser Du
    ;), dass der Kleine ein bißchen was auf die Rippen bekommt.
    Wenn Piwi100 alias Petra hier vorbeischaut kann sie Dir sicher Tipps geben.

    Zur Not habe ich Dir ein paar Links zusammengetragen:

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?threadid=31439&highlight=aufzucht+nymphensittiche

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?threadid=26129&highlight=aufzucht+nymphensittiche

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?threadid=11005&highlight=aufzucht+nymphensittiche

    Ich hoffe, dass der Kleine sich doch noch gut einlebt und nichts für ungut:0-
     
  9. #8 Stefan R., 17. März 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Oh Maja, warst schneller:p Naja, doppelt hält besser, wir vertreten ja in etwa die gleiche Meinung.
     
  10. Ingrid

    Ingrid Guest

    Jajajaja ... schimpft mich nur aus! Es war auch gegen alle meine Prinzipien. Schumann bekam ich schließlich auch über eine perfekte und sehr gute Züchterin, ich habe damals wochenlang gesucht und lange auf sie gewartet usw. (Sie hat im Moment keine Vögel, bei ihr hatte ich als erstes angefragt!)

    Das Mitleid hat heute bei mir einfach gesiegt, ich konnte nicht anders.

    Aber eine gute Nachricht: Roberta frisst! Sie setzt sich in ihre Futterschale und frisst. Sie ist also futterfest.

    Schumann sitzt seit geraumer Zeit neben ihr und redet auf sie ein.

    Also bitte nicht böse sein. Ich war nicht gedankenlos, ich wusste, in dem Moment, in dem ich Ja sagte, dass das alles gegen meine Prinzipien ist, aber ich konnte nicht anders. Ich hatte den Eindruck, dass auf sie eingehackt wird, und da konnte ich nicht einfach gehen. Wo der Züchter sie sowieso als erstes herzeigte und sie am allerliebsten hergeben wollte ...

    Und ich glaube, Roberta wird es gut bei uns gehen.

    Viele Grüße
    Ingrid
     
  11. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Na, wenn sie frisst, ist das doch schon mal ein gutes Zeichen. Aber der Züchter ist mir trotzdem unsympathisch, auch wenn es jetzt evtl. gut läuft, nochmal würde ich mich an Deiner Stelle nicht hinreißen lassen *moralischenzeigefingerheb*
     
  12. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Wie tröstlich dass es solche Menschen gibt, die mal nicht nur mit Kopf und Geldbörse denken.

    Sowas passiert mir auch gelegentlich und dann steh ich da mit irgendsoeiner armen Kreatur und denke: du Esel.

    Aber oft genug sage ich mir hinterher: wie gut, das Tier ist so glücklich und zufrieden, es war doch richtig.

    Hoffentlich läuft alles problemlos weiter.

    Wenn sich die Situation entspannt hat, würde ich allerdings den Züchter noch mal ansprechen, denn sein Verhalten ist wirklich nicht in Ordnung.
     
  13. shamra

    shamra Guest

    mach dir keine vorwürfe. ich hätts genauso gemacht. und mir hinterher in den h....gebissen. sie oder er frißt ja schon,das ist doch gut. alles liebe für das würmchen
     
  14. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ingrid,

    auf dich bin ich sicher nicht böse – bei dir hat nur das Herz über den Verstand gesiegt ;).

    Aber so einen Züchter, da werd ich wirklich böse :k…..er muß dir doch sagen können, wie alt das Kleine ist und ob es frisst. Und wenn er es nicht weiß, kann er es doch nicht einfach jemandem mitgeben, der noch nicht mal weiß, wie er /sie füttern soll. Das mindeste wäre doch gewesen, es dir zu zeigen, wenn er schon so was macht.

    Ob du eine der älteren Hennen genommen hast oder nicht – er wird einige der Paare so und so trennen und mit den Hähnen zusammensetzen, von denen er Nachwuchs möchte, wegen bestimmter Farbschläge z.B. Das ist leider bei vielen Züchtern Praxis :(.

    Ich hoffe für dich, dass das Kücken/Jungvogel wirklich frisst – kannst du das richtig sehen ? Wenn es in der Schale sitzt und in den Körnern rumstochert, nimmt es vielleicht noch nicht genug Nahrung alleine auf.

    Ruf trotzdem den Züchter noch mal an. Mir fällt gerade ein: er muß ja ein Zuchtbuch führen und reinschreiben, wann er die Jungen beringt und auch die Ringnummer notieren. Anhand dessen muß er dir sagen können, wie alt das Junge ist. Die Mühe, dort nachzusehen, soll er sich ruhig machen.

    Ich hoffe Piwi schaut noch rein, sie kann dir jede Menge Tipps geben bei der Jungenaufzucht, ich habe damit leider keine Erfahrung.

    Was du auf jeden Fall noch heute Abend machen kannst: setze Quellfutter an, dass kannst du dann gleich morgen früh mit Aufzuchtfutter vermischt anbieten. Schumann wird sich sicher draufstürzen und das Kleine dann auch *hoff.
     
  15. Ingrid

    Ingrid Guest

    Danke für die lieben Worte ... das hat mich jetzt richtig aufgebaut.

    Wetze zwischen Voliere und PC hin und her.

    Also: Sie frisst auch aus der Hand! Ich hab sie zwei Mal in der Hand gehabt (sie kuschelt dann richtig) und dann halt ich ihr Aufzuchtfutter hin und sie frisst es. Nach dem zweiten Mal ging sie dann in ihren Futternapf und hat selbst gefressen.

    Quelllfutter???? Was ist das???

    Ich habe dieses Aufzuchtsfutter vom Züchter und die Futtermischung von meiner guten Züchterin, die ich immer extra bestelle und Sprossen und Salat.

    Sprossen mag sie auch, hab ich vorhin noch festgestellt.

    Am Wasser war sie noch nicht.

    Und Schumann schmust sie inzwischen regelrecht an, sie sitzen ganz eng beieinander, ich schau mal, ob ich noch ein Foto machen kann, ohne die beiden zu erschrecken. Ich wollte eigentlich bald das Licht ausmachen.

    Oder ist das zu früh??? Braucht er später noch was zum Fressen?

    Ich arbeite jetzt mal die ganzen Links durch, die Ihr mein reingestellt habt.

    Fragen über Fragen ...

    :? :? :?

    Viele Grüße
    Ingrid
     
  16. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ingrid,

    Quellfutter: nimm etwas von deiner Körnermischung, gib sie in ein feinmaschiges Sieb und spüle sie gut durch. Das Sieb hängst du dann in eine mit Wasser gefüllte Schüssel, so dass die Körner mit Wasser bedeckt sind. Darin quellen sie über Nacht. Morgen früh nimmst du das Sieb raus, spülst die Körner im Sieb noch mal gut durch, lässt ordentlich abtropfen, gibst die Mischung in eine flache Schale und vermischst die Körner mit Aufzuchtfutter oder Eifutter. Meine sind verrückt darauf.


    Heute Nacht würde ich auf jeden Fall ein kleines Nachtlicht anlassen, also den Raum nicht komplett dunkel machen.

    Ich drücke dir die Daumen, dass es mit der Kleinen gut läuft ! Hast du denn schon einen Namen für sie (oder ihn) :) ?
     
  17. Ingrid

    Ingrid Guest

    Danke!!!

    Mach ich sofort und Nachtlicht bleibt brennen

    Viele viele Grüße
    Ingrid
     
  18. #17 Federbällchen, 17. März 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. März 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Hallo Ingrid

    ja - nun ist sie/er also da - weiter über warum und wieso zu reden, schreiben - hat sich damit erledigt. Denke, jetzt ist erst mal Hilfestellung nötig - und die Links sind da ganz sicher prima.

    Kann mich meinen Vorschreibern schon anschließen, doch kann ich auch sehr gut Deine Entscheidung nachvollziehen.

    Wäre wirklich schön, wenn sich Piwi hierzu melden würde, die kann Dir sicher eine ganze Menge Tipps geben. Theorie und Praxis sind halt immer zwei Paar Schuhe.

    Unsere waren auch noch recht klein, als wir sie bekommen haben (ca. 8 Wochen). Deine(r) erscheint mir auf den ersten Blick auf jeden Fall deutlich jünger.
    Futterfest waren unsere soweit auch, trotzdem haben wir sie die ersten zwei Wochen noch zugefüttert - so wussten wir, dass sie auf jeden Fall ihr "Existenzminimum" erhalten haben.

    Würde auf jeden Fall sehr genau kontrollieren, ob sie/er auch weiterhin frisst. Hatte vor einigen Jahren mal bei einem so kleinen Welli das Problem, dass es sich am ersten Tag so darstellte, dass er ausreichend selber frisst und in den folgenden Tagen hat sich dann herausgestellt, dass die eigene Futteraufnahme bei weitem nicht reichte.

    Wegen des Alters würde ich auch auf jeden Fall noch mal Kontakt mit dem Züchter aufnehmen - und hoffe, dass Du dann eine ehrliche Antwort bekommst.

    Wie dem auch sei - er/sie ist wirklich noch ein Küki und braucht entsprechende Versorgung.

    Vielleicht kannst Du das Kleine mal wiegen und das Gewicht mitteilen - daran kann man auch das ein oder andere doch schon ein wenig ableiten.

    Aufzuchtfutter - Gutes ! - entweder trocken oder auch ein wenig angefeuchtet anbieten.
    Ruhig auch schon mit Apfelstückchen usw. probieren, bzw. daran gewöhnen. Möglicherweise hat Schuhmann da ja auch so ihre Vorlieben und die Kleine kann sich das ein wenig abgucken.
    Auf jeden Fall beobachten!!!

    Zum Quell- und Keimfutter hat u. a. Piwi schon mehrfach etwas geschrieben - am schnellsten findest Du wahrscheinlich ihren Bericht im Pirol - glaub Ausgabe 7. Da ist eine wirklich sehr detaillierte Beschreibung - so verfahre ich auch und es hat immer prima geklappt.

    Du hast geschrieben, der Züchter hätte Dir Babyfutter mitgegeben - weißt Du welches????

    Ich habe am Anfang immer noch zusätzlich auf Anraten des Züchters Calcium unter das Aufzuchtfutter gegeben. Normale Brausetablette kleingebröselt und ein wenig davon. Denke, das hat den Kleinen auch gut getan.

    Eigelb von einem hartgekochten Ei kannst Du auch anbieten und natürlich jede Menge Hirse - vorzugsweise die Rote.

    Korvimin vom TA kannst Du gut unter feuchtes Futter mischen oder halt auch Vitacombex u. ä. übers Wasser geben.

    Unsere haben damals zusätzlich noch Alvimun (auch vom TA) fürs Immunsystem bekommen.

    Also, "machen" kann man schon ein Menge. Denke, die Erfahrungsberichte von Piwi und auch der ein oder andere Hinweis aus dem Handaufzucht-Thema von Doris dürften Euch hilfreich sein.

    Kann Küki denn schon fliegen?

    Würde über Nacht auf jeden Fall erstmal eine Nachtnotbeleuchtung anlassen. Meine nicht die Steckdosendinger, sondern hier schon ein wenig mehr Licht.

    So, das war es fürs Erste. Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du Dich gerne melden. Würde mich freuen, wenn ich Dir weiterhelfen kann.

    Wird schon - und Schuhmann scheint sich auf auch verantwortlich zu fühlen :0- ;)
     
  19. #18 Federbällchen, 17. März 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    ups, da war Maja schon schneller

    kommt davon, wenn man immer so "Romane" schreiben muss:D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ingrid

    Ingrid Guest

    Der Name ist Robert-a

    Ob das A dran bleibt, entscheidet die Zeit.
     
  22. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    @Federbällchen: du hast viiiiiiieeeeeeeel ausführlicher und besser geschrieben ;)

    @Ingrid: sorry wegen der Namensfrage, ich bin aber auch zu blöd, das hab ich glatt übersehen :~
    :0-
     
Thema:

Was tun mit Roberta

Die Seite wird geladen...

Was tun mit Roberta - Ähnliche Themen

  1. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  2. Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?

    Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?: Ich habe meine Sperlingspapageie schon seit ungefähr einem Jahr und sie haben wenig Vertrauen zu mir. Ich gehe manchmal zu denen hin und rede mit...
  3. Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug

    Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug: Jedes mal wenn ich in den Raum komme hat Eule nur noch intresse für mich. Er würgt Futter hoch und versucht meine Hand zu füttern. Rennt übern...
  4. verstopfte Talgdrüse - was tun?

    verstopfte Talgdrüse - was tun?: Hallo zusammen, unsere Gustine hat eine große verstopfte Talgdrüse am Hals und zwei kleinere am Kopf. Der Tierarzt meinte, solange sich diese...
  5. Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?

    Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?: Eine meiner 6 Kanarienhennen bleibt in Brutstimmung, während alle anderen bereits mausern. Habe alles versucht, dagegenzuhalten (separat setzen,...