Was tun wenn ein Nymph seinen Partner verliert?

Diskutiere Was tun wenn ein Nymph seinen Partner verliert? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Ich habe ein kleines Problem und bitte um Eure Hilfe. Gestern ist nach einer Operation beim Tierarzt meine Henne Trixi verstorben. :(...

  1. luxi68

    luxi68 ...gehört jetzt Hupe

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SG-Burg
    Hallo! Ich habe ein kleines Problem und bitte um Eure Hilfe.

    Gestern ist nach einer Operation beim Tierarzt meine Henne Trixi verstorben. :( Ihr Hahn Goliath vermisst sie jetzt furchbar, er ruft und schreit immer nach ihr. Er tut mir soooo leid. :heul:
    Natürlich möchte ich ihm jetzt so schnell wie möglich eine neue Partnerin besorgen. Sollte ich das wirklich so schnell machen, oder lieber noch etwas warten? Ich mache mir halt Gedanken ob er die neue Henne vielleicht ablehnt weil er noch auf seine Trixi wartet.
    Wie sind da Eure Erfahrungen nach dem Verlust des Nymphenpartners?
    Falls es schon Threads zu dem Thema gibt könnt ihr mir gerne auch einen Link posten, ich hatte jetzt keine Muße die Suchfunktion zu bemühen. :hmmm:

    Traurige Grüße,
    luxi68
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    fühl Dich erstmal ganz doll gedrückt ... ist immer so schrecklich einen der kleinen Mäuse zu verlieren ... :traurig:

    Dein Hahn ist nicht allein, Du hast noch andere Nymphen oder ?
    DAnn kannst Du Dir mit der Suche ein paar Tage Zeit lassen, aber nicht so viele Tage :D bei manchen geht es schnell und bei anderen dauert die Trauer länger.
    Es kann sein dass er sich sofort auf eine neue Henne einlässt aber es kann auch sein dass er sie erstmal ablehnt weil er um seine Henne trauert, es kommt immer auf den einzelnen Vogel selbst an.
     
  4. luxi68

    luxi68 ...gehört jetzt Hupe

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SG-Burg
    Hallo Steffi, danke für's drücken. :trost:

    Inzwischen hat sich die Situation leider verschlimmert. :( Heute Morgen ist auch die zweite Henne Bibi verstorben, von der ich dachte sie kommt durch. Jetzt habe ich hier zwei Hähne, die sich heißer pfeifen weil ihre Mädels nicht mehr da sind. :heul: Also bin ich nun auf der Suche nach zwei Hennen, damit die beiden wieder einen Partner haben und so wie sie schreien sollte ich damit wohl nicht allzu lange warten.
     
  5. #4 Beate Straub, 17. Januar 2008
    Beate Straub

    Beate Straub Guest

    Hallo Andreas,
    erstmal möchte ich Dir auch sagen, wie leid es mitr für Deine zwei Nymphis tut.
    Lass Dich auch von mir ganz herzlich:trost::trost:.
    Vielleicht findest Du zwei Hennen im Forum, oder auch in einem Tierheim.
    Da gibt es bestimmt Möglichkeiten.
    Villeicht kannst Du, wenn Du einen zweiten Käfig hast, oder wo einen leihen kannst, erstmal die zwei neuen Hennen, getrennt neben Deinen andern mit den andern zwei halten, so das sie sich erst mal langsam kennen lernen und erst vielleicht nach zwei bis drei Wochen, wenn Du merkst das sie etwas ruhiger sind, zusammen alle lässt. Wenn sie jetzt noch zu sehr trauern um ihre Partner dann gib ihnen ruhig noch etwas Zeit, sonst werden die zwei Hennen werden im gleichen Käfig angegriffen, oder vertrieben.
    Das wäre mein Vorschlag.
     
  6. #5 feuersalamander, 17. Januar 2008
    feuersalamander

    feuersalamander Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63150 Heusenstamm
    Hallo luxi68,

    ich sehe du bist aus Offenbach, ich weiß das im TH Offenbach zwei Hennen sitzen, die vermittelt werden. Wenn du sicher weißt das deine verstorbenen Hennen nichts ansteckendes hatten, dann schnell hin!!!:zwinker:
     
  7. #6 Sittichmama, 17. Januar 2008
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Ich würde auf jeden Fall vorher abklären woran Deinen beiden Mädels gestorben sind.
     
  8. luxi68

    luxi68 ...gehört jetzt Hupe

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SG-Burg
    Danke für Euer Mitgefühl! :)
    Ich denke auch. Morgen werde ich mich mal ans Telefon hängen und die umliegenden Tierheime abfragen. Im Forum habe ich schon gekuckt, da sind leider fast nur Herren. Es sollten schon wieder zwei Damen sein.
    Ich finde das ist eine gute Idee. :) Bisher hatten beide Paare jeweils einen eigenen Käfig. Die stehen im selben Zimmer, in dem sie auch täglich Freiflug haben. Goliath und Krümel haben inzwischen sowas wie eine Schicksalsgemeinschaft gebildet. Bisher konnten sie sich nicht ausstehen, aber seitdem sie alleine sind hängen sie enger zusammen. Geteiltes Leid ist halbes Leid.... Jedenfalls wenn sie auch zusammen in einen Käfig gehen würden, dann könnte ich den anderen für die beiden Damen nehmen.
    Ja, das kann sein. Aber wenn ich es mit den getrennten Käfigen mache, dann könnten sie sich langsam kennen lernen.

    Danke für den Vorschlag, aber leider stimmt(e) mein Profil nicht mehr. Ich wohne jetzt in Solingen-Burg und den langen Weg von Offenbach hier her möchte ich den Damen nicht zumuten. ;)
    Was ansteckendes hatten sie nicht, da bin ich sicher. Trixi hatte Legenot und Bibi eine "Bauchhöhlenschwangerschaft". Trotz der Operationen bei Dr. Pieper in Leverkusen haben sie es beide leider nicht geschafft. :heul: Schon heftig, jahrelang hatten sie so gut wie nichts und dann gleich beide auf einmal. :(
     
  9. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Merkwürdig dass es jahrelang gut ging und dann beide zur selben Zeit so einen Mist bekommen ... hast Du eine Erklärung dafür ? Würde mich mal interessieren, ob irgend ein Grund dafür in Erwägung kommt ...
    Was ich meine evtl. Veränderungen wie ein Umzug, Futterwechsel,Medikamente,Verpaarung etc.
     
  10. luxi68

    luxi68 ...gehört jetzt Hupe

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SG-Burg
    Nein, da gibt es für keine Erklärung für. Sie hatten seit Jahren die gleichen Partner, am Futter haben wir nichts verändert und umgezogen sind sie auch schon vor 2 Jahren. War wohl einfach Pech. :(
     
  11. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Echt traurig .... :traurig:

    Drücke Dir die Daumen dass du ganz schnell zwei Hennen findest !!!! :zustimm:
     
  12. luxi68

    luxi68 ...gehört jetzt Hupe

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SG-Burg
    Danke! :) Vielen Dank auch an Sittichmama, die mich auf einen Züchter in Eftstadt aufmerksam gemacht hat. Heute sind daraufhin zwei süße Hennen hier eingezogen, die sich jetzt langsam mit ihrer Umgebung vertraut machen.

    In den Tierheimen in der Umgebung war leider nichts zu finden. :( Hähne hätte ich sofort haben können, aber Hennen sind sehr begehrt.
     
  13. #12 Sittichmama, 20. Januar 2008
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Dann drücke ich mal Deinen beiden Jungs die Daumen, dass sie ganz schnell die Herzen der Mädels erobern.
     
  14. Nicole1976

    Nicole1976 Guest

    Hallo Andreas,

    hast du schon eine neue Henne bekommen? Ich habe am Montag meinen Hahn Sammy nach 9 Jahren durch einen Unfall verloren. Er hat leider bei einer Stehlampe das Kabel durchgebissen und einen Stromschlag bekommen.
    Jetzt trauert meine Henne Lilli daheim und ich suche evtl. ein neues zu Hause für sie.
    Sie ist eine gelbgeschecke und 2002 geboren. Vom Wesen her ist sie eine ganz ruhige liebe Henne die nicht sehr zutraulich ist allerdings wenn es was zu fressen gibt ist sie die erste die auf der Schulter sitzt und am liebsten aus dem Mund frisst :-)
    Zu meinem Hahn hat sie immer versucht eine Bindung herzustellen, immer ihren Kopf an in geschiegt usw. Ich bin mir absulot sicher dass sie keine Probleme mit einem neuen Hahn hätte und in einer Gruppe bestens zurecht käme.
    Wir wohnen im Raum Karlsruhe, meine Eltern im Frankfurterraum... Offenbach wäre nicht so weit weg.
    Hättest du evtl. Interesse? Dann melde dich doch mal direkt bei mir: nschurr@stadt-muehlacker.de

    Liebe Grüße Nicole
     
  15. Nicole1976

    Nicole1976 Guest

    Uuppps habe ich nicht ganz alles gelesen... schade aber freu mich dass du bereits zwei Hennen hast. Hätte sonst jemand interesse?
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. luxi68

    luxi68 ...gehört jetzt Hupe

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SG-Burg
    Oh, das ist ja schrecklich. :+screams: Der Arme... :traurig:

    Danke für das Angebot, Deine Henne wäre im richtigen Alter gewesen. Schade, aber ich hoffe Du findest noch ein schönes zu Hause für sie. :) Während meiner Suche habe ich gemerkt das Hennen sehr begehrt sind. Mach doch am besten einen Thread im Forum für Abgabetiere auf. Da meldet sich bestimmt jemand. :)
     
  18. Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    :jaaa::jaaa:Hallo Andreas,
    schön, daß sich bei dir alles so schnell zum Guten gewendet hat :dance::dance:. Es ist immer ganz übel, ein geliebtes Tier zu verlieren. Bei mir ist es jetzt schon fast ein Jahr her, daß meine Lucy gestorben ist. Ihr Witwer hat sich auch die Seele aus dem Lieb geschrien und deshalb hab ich ihm auch gleich eine neue Frau geholt :jaaa::jaaa:. Kam mir damals sehr herzlos vor, aber Fuzzel war noch viel herzloser. Der sich sich nämlich sofort für Maggie begeistert:+smiley:- so sind sie halt, die Männer :baetsch:. Sie haben auch sofort die 1. Nacht zusammen in der Voliere verbracht und es läuft gut bei den beiden. Gut, die große Liebe ist es noch nicht so ganz, aber sie arbeiten dran:gimmefive.
    Dann wünsche ich dir alles Gute und berichte uns mal, wie es dir bzw. deinen Vögeln so ergeht.
    LG Christine
     
Thema: Was tun wenn ein Nymph seinen Partner verliert?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was passiert wenn ein nymphensittich seinen partner verliert

    ,
  2. Nymphensittich verliert partner

Die Seite wird geladen...

Was tun wenn ein Nymph seinen Partner verliert? - Ähnliche Themen

  1. hallo mein Kanarienvögel verliert federn am kopf und sm schnabel

    hallo mein Kanarienvögel verliert federn am kopf und sm schnabel: Hallo mein Kanarienvogel verliert federe am kopf und in bereich schnabel was kann ich tun
  2. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  5. Neuen Partner für Kanarienhahn?

    Neuen Partner für Kanarienhahn?: Hallo liebe Vogelcommunity! Meine Henne ist leider verstorben, jetzt ist mein Hahn allein. Er ist zwar recht selbstständig und hat auch irgendwie...