Was war das denn??

Diskutiere Was war das denn?? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Eben ist etwas seltsames passiert. Wie jeden Tag, kommen die Meisen mehrmals zum Fressen an die am Fensterrahmen seitlich angebrachte...

  1. Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Eben ist etwas seltsames passiert.

    Wie jeden Tag, kommen die Meisen mehrmals zum Fressen an die am Fensterrahmen seitlich angebrachte Futterstelle. Bei schönem Wetter steht mein Fenster immer offen und einige kommen ja auch zum Fressen auf meine Theke geflogen.

    Alles war friedlich. Plötzlich kommt eine Kohlmeise panisch in meine Wohnung geflogen und landet auf meinem Regal. Fast zur gleichen Zeit, landet mit einem Wumms auch etwas größeres auf meinem Fensterrahmen. Ich konnte es nicht erkennen, denn es war so schnell wieder weg wie es gekommen war.

    Was ich sagen kann ist, es war ca. so groß wie eine Ringeltaube (glaube ich) vielleicht auch ein bisschen größer und evtl. grau, gräulich oder so.

    Hier kommen zwar auch Ringeltauben auf´s Dach, aber noch nie hat sich eine auf meinen Fensterrahmen getraut. Schon mal garnicht, wenn das Fenster offen ist. Sie landen immer auf dem Dach. Dieser Vogel hat aber gerade zu im Flug meinen Fensterrahmen angesteuert.

    Jetzt meine Frage. Könnte das ein Raub/Greifvogel gewesen sein der kleine Vögel jagt, ca. die größe einer Ringeltaube hat und gräulich ist? Und wenn ja, welcher?

    Könnte ich etwas tun um die kleinen zu schützen (außer meine Futterstelle abbauen) um zu verhindern, dass dies nochmal passiert? Auch so, dass dem Angreifer selbst nichts passiert bzw. er es (oder andere) erst garnicht mehr versuchen?

    Für Antw. wäre ich dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Es wird sich höchstwahrscheinlich um einen Turmfalken, auch als Rüttelfalke bekannt, gehandelt haben,
    der auch Hunger hatte, und deswegen die Meise gejagt hat!

    :nene:Wenn du jetzt "die kleinen" schützen möchtest, verhinderst du gleichermaßen, das der Falke Futter bekommt!
    Aus der Sicht der Menschen ist Natur oft grausam: Fressen und gefressen werden ist absolut "natürlich"!

    Frage: Weshalb hängt da überhaupt zu dieser Jahreszeit noch oder schon eine Futterstelle?
    Gruß
    Michael
     
  4. Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo Michael!

    erstmal danke für deine antw. :)

    ich möchte garnicht verhindern, dass raubvögel futter bekommen. aber vielleicht nicht unbedingt die, die mir liebgewonnenen sind. immerhin sind sie nicht die einzigen, die es auf dieser großen weiten welt gibt.

    ich möchte ja auch nicht, dass den jägern etwas passiert. ich finde gerade greifvögel, raben, eulen...etc. super toll. das problem was ich bei ihnen nur habe ist, ich bin zu tierlieb. ich könnte ihnen nie ein anderes tier opfern (töten) damit sie futter haben. deswegen distanziere ich mich lieber von fleischfressern, obwohl ich sie unglaublich faszinierend finde. aber das eine lässt sich mit dem anderen nun mal leider nicht verbinden.
     
  5. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    VGielleicht war es auch ein frecher Eichelhäher
     
  6. Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ach so, du hattest ja noch eine frage.

    warum nicht!? einfach weil sie dort vorhanden ist und ich nichts verwerfliches dabei finde, sie übers jahr weiterhin mit futter zu versorgen. sie hängen ja nicht ständig hier rum und holen sich futter. sie kommen über den tag verteilt vorbei und holen sich mal ne nuss oder einen sonnenblumenkern.
     
  7. Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    nein das glaube ich eher nicht! die sind doch braun und viel kleiner als eine ringeltaube, oder?
     
  8. eric

    eric Guest

    Taubengrösse, grau, Greifvogel auf Meisenjagd......: Sperberweib.
     
  9. Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    @eric

    habe gerade mal gegoogelt. das könnte evtl hinkommen. aber sicher bin ich mir nicht. das ging alles zu schnell.

    irgendwelche tipps für abwehrmaßnahmen, die für beide arten ok sind?
     
  10. OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Hallo Krabatz
    möchte dir jetzt nicht mit der Moralkeule kommen, aber "tierlieb" bist du nicht!
    Wenn du eine Art vor der anderen Art "schützen willst", ....
    ...greifst du damit massiv in den Naturhaushalt ein,was aber mit der Liebe zum Tier in keinem Einklang steht!
    Tierliebe heißt,.. Verständnis für alle Arten zu haben, auch wenn sie sich gegenseitig auffressen!

    Möchtest du auch die Katzen verdammen, nur weil sie Mäuse fressen, die Amsel, die den Regenwurm frist,usw.usw.
    Gruß
    Michael
     
  11. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Michael

    Deinem Post kann ich so nicht zustimmen. Tierliebe bedeutet - zumindest erst einmal für mich, sich grundsätzlich mit Tieren gern zu befassen, sie zu mögen. Ich sehe daher keinen Widerspruch, wenn jemand z.B. Meisen mehr als Raubvögel mag. Wenn Krabatz also "seine Meisen" etwas weniger an"greif"bar machen möchte, verstösst dies jetzt mMn nicht moralisch gegen das "Gleichhandlungsprinzip". Ich gehe davon aus, dass er vielleicht Tipps haben möchte, wie er den Meisen eine weniger gefahrvolle Möglichkeit der Nahrungsaufnahme gestalten kann. Das er Greife nicht mag und sie verfolgen möchte, habe ich mit keinem Wort gelesen. Er kann - weil er eben Tiere mag - es für sich nicht vereinbaren, ihnen andere Tiere zur Ernährung zu "opfern".

    Ich mag auch keine Katzen, die von Haus aus vollgefressen Singvögelnester zerstören, Küken und den Nachwuchs von Wildkaninchen niedermeucheln und sie nicht mal fressen. Und trotzdem setze ich mich für notleidende Katzen in meiner Freizeit ein und halte selbst welche. Ich finde Greife auch faszinierend, möchte aber auch keinen aus den vorgenannten Gründen halten. Bin ich jetzt nicht mehr tierlieb ?
     
  12. Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo Michi!

    interessante einstellung die du da vertrittst, was tierliebe betrifft.

    du sagst das ich nicht tierlieb wäre. hmm...dann sind es sicher die ganzen anderen auch nicht, die ihr AV vor jägern schützen oder diejenigen die ihre teiche mit netzen bedeken...etc.

    oder machst du zwischen gekauften und freilebenden vögeln/tieren einen unterschied?

    was das jagen zum fressen betrifft. du meine güte, die natur ist doch groß genug und ausreichend nahrung zum bejagen vorhanden. das kannst du doch nicht von meinem kleinen stückchen vor dem fenster abhängig machen. zudem kommt noch, dass ein paar hundert meter vor meinem haus, ein großer wald ist.
     
  13. Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW

    danke Selymi. :) das hast du gut in worten zusammengefasst.
     
  14. OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Hallo Krabatz
    zu 1.) Jäger ballern nicht einfach darauf los, sondern betreiben Wildpflege und Hege, zu dem auch der Abschuss zählt,
    weil es keine natürlichen Feinde mehr gibt!
    In Teichen haben die Insassen keine Möglichkeiten zur Flucht, daher diese Maßnahme!

    zu 2.) Nein .ich mache keinen Unterschied!

    zu 3.) das wäre nach dem St. Floriansprinzip: "Lieber St. Florian,steck' andere Häuser, nur nicht meines an"
    Greifen haben "abgesteckte" Jagdreviere, sie können nicht mal so eben in ein anderes Greifenrevier wechseln,
    weil dies ein anderer Greif als sein Revier beansprucht!
    Michael

    Zu deiner eigentlichen Frage: erstelle eine Futterstelle/Futterhaus, in das nur die kleinen Vögel passen,
    so das sie während des Fressens nicht geschlagen werden können!
    Was aber wiederum keine Garantie dafür ist ,dass die Meisen nach verlassen der Futterstelle trotzdem von den Geifen geschlagen werden könnten!
     
  15. Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo Michi!

    sry. ich habe mich da glaube ich etwas falsch ausgedrückt. :D

    ich meinte mit jägern nicht den jäger als solchen, sondern die greifer. weil sie ja die kleinen jagen, hatte ich sie als jäger betitelt. was natürlich nicht richtig war. mein fehler!

    also, was ist mit den leuten die ihre tiere in der AV ebenso vor greifern schützen wollen, wie ich die kleinen freien meisen an meiner futterstelle? die AV ist ja nicht nur da um die tiere daran zu hindern raus zu fliegen, sondern wird auch rundum vor möglichen angreifern gesichert. sind die jetzt ebenso wenig tierlieb wie ich? ich frage nur, weil du da ja keinen unterschied machst, wie du sagst.

    mach dir mal keine sorgen, dass die greifer hier zu wenig zu fressen hätten. alleine dadurch das meine nachbarn futterhäuser haben und ich das meine am fenster, haben wir ja evtl. sogar für mehr futter beigetragen. immerhin haben die kleinen mehrere bruten an den start gelegt.

    ich habe mir nochmal gedanken wegen dem schutz der futterstelle gemacht. ich denke das es so wie es ist, gut ist.
    meine futterstelle hat ein dach. ein angriff von oben wäre also nicht möglich. zur seite hin ist alles offen. bedeutet...meisen könnten evtl. einen möglichen angriff im vorfeld erkennen und zu allen seiten fliehen. wenn ich zu hause bin und das fenster offen ist, haben sie sogar die möglichkeit die flucht in meine wohnung anzutreten.

    der gestrige angriff wurde ja dadurch vereitelt, dass die meise in meine wohnung geflohen ist. also habe ich ja schon etwas dazu beitragen können um sie zu schützen.

    und falls sie einen bevorstehenden angriff nicht vorraussehen und es nicht schaffen, dann hat die natur wieder ihren freien lauf und alle sind zufrieden. :zwinker: ich hoffe nur, dass ich es dann nicht mitbekomme.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 OR-Michi, 28. August 2013
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2013
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    :nene:Doch genau aus diesem Grunde hat man eine Voliere,damit die Vögel(überwiegend,über 90% Exoten) im Freien fliegen und nicht entfleuchen können!
    Man baut aber keine Volieren um diese Exoten vor Greifen zu schützen! Denn diese Exoten fliegen ja nicht in unseren Gefilden umher!
    Michael
    Außerdem sind Greifen wie Habicht+ Sperber "Ansitzjäger"...sie lauern im Verborgenen, für dich nicht sichtbar,
    um dann ....sobald sich was am Futterhaus bewegt.. zuzuschlagen!
     
  18. Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    mal abgesehen davon, dass man bei einer AV auch oft darauf achtet, dass die abstände der stangen/drähte (oder wie nennt man das?) möglichst so eng zusammenstehen, dass auch keine bodenjäger dran kommen können, hast du natürlich recht! :zwinker:

    das ist mir klar! und dennoch könnten sie einen evtl. angriff bemerken und fliehen.

    bei solchen aussagen von dir wundert mich nur eins. warum fragst du user die ganzjährig füttern nach deren grund? eigentlich müßte dich das in bezug auf greifer doch freuen. so ein massenangebot an futter, findet sich doch an einer futterstelle.
     
Thema:

Was war das denn??