Was war das?

Diskutiere Was war das? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Mit unserer Maxi ist vor ca. 2 Wochen etwas merkwürdiges passiert. Beide Amas saßen bei mir (auf ihrem Kletterbaum) im PC-Zimmer und...

  1. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Hallo!

    Mit unserer Maxi ist vor ca. 2 Wochen etwas merkwürdiges passiert.
    Beide Amas saßen bei mir (auf ihrem Kletterbaum) im PC-Zimmer und dösten vor sich hin.
    Ich ging dann die Treppe runter, beide folgten mir.
    Maxi landete auf der Sofalehne, ich wollte sie auf den Finger nehmen, da seh ich, dass ihr linker Fuß, vielmehr die Zehen unnatürlich zur Seite liegen. Sie konnte auch nicht auf den hingehaltenen Finger steigen, sondern taumelte. Sie schlurfte dann auf der Lehne einige Schritte, wobei sie ihr linkes Bein hinterherzog.
    Ich berührte sie am Rücken und betastete ihre Zehen, sie war völlig apathisch. Normalerweise lässt sie keinerlei Berührungen zu, sondern fliegt weg oder beißt.
    Ich ließ sie dann dort erstmal sitzen und ging in die Küche, da Coco von oben im Direktflug in der Küche auf einem Schrank gelandet war. Und da ja Amas immer Blödsinn anstellen, musste ich sie vom Schrank "pflücken".
    Sie flog dann zu Maxi, ich ging hinterher.
    Maxi saß immer noch auf dem Platz und ihre Zehen waren wieder vollkommen OK. Nun durfte ich sie auch nicht mehr anfassen. Sie lief und flog umher, ihr Verhalten war wie immer.

    Was kann das gewesen sein? Hat jemand so etwas ähnliches schon mal erlebt?
    Schlaganfall/Epilepsie/Gleichgewichtsstörungen …. aber verschwindet das nach nur ca. 10 Minuten, ohne dass der Vogel anschließend keinerlei Nebenwirkungen hat?!
    Kann es evtl. sein, dass der Fuß eingeschlafen ist? Also kurzzeitiges taubes Gefühl/Kribbeln wie bei uns. Dann kann man ja auch nicht richtig auftreten. Gibt es so etwas überhaupt bei Vögeln?

    Bitte keine Vorschläge, dass ich die Maxi umgehend beim TA vorstellen soll. Das werde ich vorerst nicht tun!

    Conny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Abbraxas

    Abbraxas Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Wenn du nicht mit der Amazone zum Tierarzt willst , bring wenigstens den Kot zu ihm und lass ihn untersuchen . Wenn die Beinchen gelähmt sind auch nur zeitweise ist das ein Alarmzeichen . Es kann auf einen Vitamin oder Mineralstoffmangel hinweisen , aber auch auf eine Überdosierung. Im schlimmsten Falle auf eine Nieren oder Leberschädigung die zum Nierenversagen führen kann .Letzte Woche bei einer Freundin geschehen ,vollständige Lähmung der Beine, Ergebnis nach einer Woche Amazone tot . Auch der Tierarzt konnte nicht mehr helfen ,obwohl ständig mit einer Vogelklinik in Kontakt stand. Lähmungen sind immer ernste Warnsignale !Es ist wirklich nicht bös gemeint, aber einem Vogel sieht man solche Erkrankungen erst im Endstadium an.

    Viele Grüße von Abbraxas
    mit bunter Geierschar
     
  4. #3 charly18blue, 27. Juni 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.366
    Zustimmungen:
    154
    Ort:
    Hessen
    Hallo Conny,

    für dieses "Verhalten" Deiner Amazone kann es einige Gründe geben. Wie Abbraxas bereits schrieb, es ist ein Alarmzeichen, dass Du nicht auf die leichte Schulter nehmen solltest. Du hast doch die TiHo Hannover vor der Tür, warum ein Risiko eingehen. Ich würde den Vogel schnappen und dort mal gründlich untersuchen lassen (auch wenn Du geschrieben hast, dass Du das nicht tun willst, ist nur meine Meinung). Eventuell verlierst Du wertvolle Zeit.

    Liebe Grüße Susanne
     
  5. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Das Verhalten deiner Amazone erinnert mich irgendwie an die Vorboten eines Schlaganfalls beim Menschen.
    Ich möchte dich nicht beunruhigen, aber als mein Opa seinen Schlaganfall bekam, hatte er kurz vorher Gleichgewichtsstörungen und als die vorbei waren, hatte er Koordinationsschwieigkeiten in den Beinen. 4 Tage später bekam er Sprachstörungen und dann den Schlaganfall, den er leider nicht überlebte.
    Hätte er früher reagiert, wäre er vielleicht noch zu retten gewesen... :traurig:

    Da du ja nicht mit dem Papagei zum Tierarzt gehen möchtest, bleibt dir nur übrig, die Amazone genaustens zu beobachten, ob sie nochmal solche Ausfallserscheinungen hat und dann ggf. schnellstens zu handeln.

    Herzliche Grüße Cosima
     
  6. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Conny,

    was deine kleine Maxi haben könnte, bzw. was die Ursache für diese Ausfallerscheinung war, kann ich dir nicht sagen.
    Aber ich erinnere mich, dass die Mutter (Blaustirnamazone) meiner Balu Aspergillose hatte und als Folge davon zeitweilig ein Bein gelähmt war... Wie hier aber genau Ursache und Symptome zusammenhingen, weiß ich nicht.

    PS: Seid ihr noch in Behandlung wegen der Aspergillose?
     
Thema:

Was war das?