Was wird nun aus Lucy und ihrem Gelege?

Diskutiere Was wird nun aus Lucy und ihrem Gelege? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, ich weiß nicht, ob mir jemand weiterhelfen kann. Ich stehe zum ersten Mal vor dieser Situation. Vor 2 Tagen ist ja mein...

  1. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Hallo zusammen,

    ich weiß nicht, ob mir jemand weiterhelfen kann. Ich stehe zum ersten Mal vor dieser Situation.

    Vor 2 Tagen ist ja mein Nymphensittich-Hahn Jocko leider verstorben (siehe Nachruf an Jocko). Nun ist es so, daß seine Frau Lucy ja auf einem vollen Gelege sitzt.

    Bei Nymphen brüten ja die beiden Partner abwechselnd. Was passiert aber nun mit der Brut, wenn der Hahn fehlt? Lucy schafft das doch gar nicht alleine, oder? Soll ich ihr das Gelege lassen? Oder wegnehmen? Austauschen? Aber dazu ist es bereits zu spät, die Küken müßten meiner Rechnung nach kurz vor dem Schlupf stehen.

    Wer kann mir einen Rat geben? Ich möchte doch nur das Beste für Lucy, nach dem schweren Verlust.

    Traurige Grüße von Daniela
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Heike Reinhardt, 8. Mai 2001
    Heike Reinhardt

    Heike Reinhardt Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Daniela,
    ich würde ihr die Eier lassen. Vieleicht bekommt sie das doch alleine hin.
    Ich hatte mal einen Hahn dessen Henne gestorben war. Der hat die Jungen alleine aufgezogen.
    Ich habe auch eine Henne die alleine brütet. Im Moment hat sie 4 Junge und erledigt alles alleine. Das sollte allerdings nicht die Regel sein. Ich habe für sie nur noch keinen passenden Partner gefunden.
    Wenn du das so ausprobieren willst und Junge haßt dann mußt Du nur immer aufpassen, daß sie genügend gefüttert werden. Gegebenenfalls mußt Du nachfüttern. Das kommt bei mir auch manchmal vor.

    Alles Gute
     
  4. #3 Tatjana, 9. Mai 2001
    Tatjana

    Tatjana Guest

    Hallo,

    habe auch keine Erfahrung in solch einem Fall, aber ich würde ihr auch das Gelege lassen. Ich drücke dir die Daumen, das alles gut geht.

    Liebe Grüße
     
  5. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Hallo Heike, hallo Tatjana,

    danke Euch beiden für Eure Antworten. Vielleicht ist es doch besser, ihr das Gelege zu lassen. Denn erst der schwere Verlust ihres Hahnes und nun auch noch die Eier wegnehmen? Das wäre sicherlich zu viel für sie.

    Ich lasse sie nun mal weiterbrüten, dann sehe ich ja, ob sie noch will oder ob sie dann selber aufgibt. Das soll sie selber entscheiden. Und wenn doch wider Erwarten ein kleiner Jocko schlüpfen sollte, dann werde ich vor Freude in die Luft springen. Und den gebe ich dann natürlich - nicht - her.

    Liebe Grüße von Daniela
     
  6. #5 jessi3068, 9. Mai 2001
    jessi3068

    jessi3068 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. November 2000
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen
    Hallo Daniela.
    Ich drücke dir die Daumen, daß ein kleiner Jocko schlüpft. Das wäre sicherlich auch ein schöner Trost für dich. .
    Halt uns doch bitte auf dem Laufenden!
    Liebe Grüße, Jessi
     
  7. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Hallo Jessi,

    auch Dir vielen Dank fürs Daumendrücken.

    Selbstverständlich halte ich Euch auf dem Laufenden, und sobald ich was Neues weiß, berichte ich wieder darüber.

    Ich habe mir schon überlegt, ob ich mal in den Kasten schauen soll. Aber da ich Lucy nicht noch mehr einschüchtern will (sie war immer die Zurückhaltendere von den beiden) lasse ich es lieber und warte auf die untrüglichen Zeichen wie Piepsen aus dem Kasten und vermehrtem Futterverbrauch.

    Liebe Grüße von Daniela
     
  8. Bea

    Bea Guest

    Hallo Daniela,

    wie geht es Dir und auch der kleinen Lucy? Hat die Henne den Verlust des Hahns einigermaßen gut verkraftet und was macht das Gelege? Ich würde mich freuen, wenn's alles gut klappt!
    Las mal was von Dir und Lucy hören.

    Liebe Grüße,
    Bea
     
  9. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Danke, geht soweit ganz gut

    Hallo Bea,

    danke für Dein Mitgefühl. Ja, mir und Lucy geht es soweit ganz gut. Sie sitzt fleißig auf den Eiern, wenn ich füttern komme, ist die Schüssel leergefressen. Also ist sie fit, brütet und frißt.

    Ich störe sie nicht allzu viel. Wenn die Türe zum Vogelzimmer aufgeht, dann spitzt sie schon mal so um die Ecke rum und kuckt aus dem Einflugloch im Kasten. Aber von den Eiern geht sie nicht runter. Sie hat wohl Angst, diese dann auch zu verlieren.

    Bisher macht sie ihre Sache gut, und wenn die Jungen - falls welche schlüpfen - dann groß sind, dann darf sie sich auch wieder einen Partner aussuchen. Das hat sie sich verdient - genauso wie die tägliche Ration Kolbenhirse, Eifutter und gekeimte Sonnenblumen.

    Liebe Grüße von Daniela
     
  10. Bea

    Bea Guest

    Hallo Daniela,

    schön zu hören, dass es Euch gut geht. Sorgen gemacht, nichts gehört.
    Ich freu mich für Dich, dass es Lucy und den Eickes gut geht und wir (Mini, Coco und ich) drücken Euch ganz fest die Daumen, dass aus jedem Ei ein wunderschones Jockokind schlüpft!!!!!!!!

    Liebe Grüße,
    Bea
     
  11. malu

    malu Guest

    Hallo Daniela !

    Ich wollte mal fragen, was denn nun aus Lucy und ihrem Gelege geworden ist ? Brütet sie noch daran, oder hat sie die Brut aufgegeben ?
     
  12. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    das war's dann wohl....

    Hallo zusammen,

    gestern abend war Lucy schon nicht mehr im Kasten. Ich dachte, vielleicht hat sie Hunger und will nur fressen. Denn ich hatte kurz zuvor gefüttert.

    Heute morgen kam ich dann zu den Vögeln und sie war wieder - oder immer noch - draußen. Da sah ich mal nach: Die Eier waren kalt, sie hat also ihr Gelege verlassen. Schade.

    Nun, ich kann es ihr nicht verdenken, es wäre schon arg stressig für sie geworden. Nun darf sie sich bei einem anderen Züchter einen neuen Mann aussuchen.Dann ist sie bald nicht mehr alleine.

    Liebe aber doch traurige Grüße von Daniela
     
  13. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Schade...

    Hallo Daniela,
    das tut mir sehr leid. Es wäre so schön für Dich gewesen, nochmal Jungen von den beiden zu bekommen. Aber sicher hast Du recht, das ganze Brutgeschäft wäre bestimmt arg anstrengend für sie geworden, vielleicht hätte sie den Jungen gar nicht gerecht werden können.
    Bin gespannt, was sie sich für einen Mann aussuchen wird...

    (P.S. Habe Dir gerade eine mail geschickt.)
     
  14. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    ja, da hast Du wohl recht, Maja

    Hallo Maja,

    ja, Du hast recht. Es wäre sicherlich zu anstrengend für sie geworden.

    Rudi hat nachgesehen, es wären alle Eier befruchtet gewesen, die Küken waren voll ausgebildet. Aber sie starben eben vorher ab. Leider.

    Liebe Grüße von Daniela

    PS: danke für Deine Mail, hat mich sehr gefreut. Maile Dir später dann zurück.
     
  15. Antje

    Antje Guest

    Hallo Daniela,

    das tut mir wirklich leid für Euch. Aber stell Dir nur vor, wie stressig die Jungenaufzucht für einen Vogel allein gewesen wäre.

    Jetzt darf sich Dein Weibchen ein neues Männchen aussuchen. Da ich ja demnächst evtl. vor der gleichen Situation stehe, wollte ich Dich mal fragen, wie das praktisch abläuft.

    Du fährst mit Deiner Nymphen-Dame zum Züchter und der gibt sie dann mit in die Voliere zu den anderen. Wie lange dauert das denn normalerweise, bis sie sich entschieden hat? Ein Jungvogel scheidet ja dann wahrscheinlich aus oder?

    Nimmst Du sie dann beide gleich wieder mit oder kann das Ganze ein paar Tage dauern?

    Entschuldige, das ich gerade jetzt nerve, da Du wahrscheinlich noch den Kleinen hinterhertrauerst, aber für mich wäre das sehr wichtig.

    Kann es eigentlich passieren, daß ein festes Paar bei einer solchen Aktion getrennt wird oder ist das eher unwahrscheinlich? Ich dachte nämlich, wenn ich die beiden Vögel aus dem Tierheim hole und die Vergesellschaftung mal ausprobiere, vielleicht trennen sich die Vögel ja und finden dann neu zusammen (mit meinen 2 beiden).

    Das Problem ist nämlich, daß ich in meiner Gegend noch keine n Züchter ausfindig machen konnte, auch nicht über das Internet. Falls jemand einen kennt, bitte mitteilen.

    Ich wohne in 38300 Wolfenbüttel, Niedersachsen in der Nähe von Braunschweig.

    Viele mitfühlende Grüsse

    Antje
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    leider noch keine Erfahrung hiermit

    Hallo Antje,

    danke sehr für Dein Mitgefühl. Es tut gut, zu wissen, daß andere auch meiner Meinung sind.

    Zu Deiner Frage: ich kann Dir leider nicht sagen, wie lange es dauern wird, bis sich Lucy wieder einen Partner ausgesucht hat. Ich habe das bisher noch nie so gemacht, hatte meine Paare immer schon paarweise vom Züchter bekommen.

    Ich glaube aber, daß andere hier im Nymphenforum Dir hierzu mehr sagen können. Wenn Du willst, eröffne doch ein neues Thema, dann finden sicher die anderen eher Deine Frage als hier in meinem Thread.

    Viel Erfolg und liebe Grüße von Daniela
     
  18. Bea

    Bea Guest

    Hallo Daniela,

    ich wollt' Dir nur sagen, dass es mir leid tut, dass es nicht geklappt hat.
    Lass mal hören, was für einen stattlichen Mann sich Lucy ausgesucht hat, ja?

    Liebe Grüße,
    Bea
     
Thema:

Was wird nun aus Lucy und ihrem Gelege?

Die Seite wird geladen...

Was wird nun aus Lucy und ihrem Gelege? - Ähnliche Themen

  1. Hausrotschwanz brütet ungelegen

    Hausrotschwanz brütet ungelegen: Hallo, Wir stecken in einem Dilemma. Der Hausrotschwanz hat beschlossen, bei uns zu brüten (sind 5 Eier drin). Leider tut er das auf dem Balken...
  2. auch unbefruchtete Eier im Gelege

    auch unbefruchtete Eier im Gelege: hallo, für den Fall, dass zB nur 2 Eier von 6 befruchtet sind … ich habe verstanden, die anderen Eier seien zu belassen (Stabilität im Nest etc....
  3. Gelege reduzieren?

    Gelege reduzieren?: Hallo ich bin neu im Forum. Obwohl ich schon viel im Forum gelesen habe, möchte ich einige Fragen stellen. Meine ZF sitzen auf ihrem ersten...
  4. wer kennt das Gelege?

    wer kennt das Gelege?: [ATTACH] im Bachbett des Tagliameto nahe der Mündung ins Meer bei Lignano 25.April 2016
  5. Wieviele Gelege hintereinander bei Rotrückenaras zulassen?

    Wieviele Gelege hintereinander bei Rotrückenaras zulassen?: Hallo, seit genau einem Jahr pflege ich ein 1,1 Rotrückenaras (Primolius maracana). Die Henne wird im Mai 2 Jahre alt, der Hahn ist ein halber...