Was würdet ihr an meiner Stelle tun....?

Diskutiere Was würdet ihr an meiner Stelle tun....? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr Lieben, wie manche von euch wissen, trägt unser Papagei (gr. Kongo), dass Bornavirus in sich. Die Krankheit ist noch nicht...

  1. Anja

    Anja Pechvogel

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo ihr Lieben,
    wie manche von euch wissen, trägt unser Papagei (gr. Kongo),
    dass Bornavirus in sich. Die Krankheit ist noch nicht ausgebrochen.
    (Es KÖNNTE auch sein, dass dass nie der Fall sein wird...)
    Vor ein paar Tagen fragten wir unsere Tä/in, ob wir denn einen anderen
    Vogel mit dem gleichen Virus dazuholen können, sodass Sydney nicht
    länger alleine sein muss.
    Sie hat sich nochmal Rat geholt in der Klinik Hannover, wo sich ein Professor
    auf dieses Virus spezialisiert hat.
    Von dort kam der Rat, einen gesunden Vogel dazuzusetzen.
    Dieser könnte sich ggf. bei Sydney anstecken, es MUSS aber nicht sein.

    Davon einen anderen Papagei mit Borna dazuzuholen, rät man mir ab,
    weil es wohl unterschiedliche Virus-Typen gibt.
    Dass würde heissen, dass sich Sydney´s Gesundheitszustand verschlechtern
    könnte.
    Das möchte ich auf keinen Fall riskieren.
    Ich kann aber auch nicht damit leben, dass sich ein gesunder, neuer Partnervogel
    sich bei ihr anstecken könte...
    Die Klinik Hannover meinte dazu, dass ich ja schliesslich nicht züchten wolle.

    Nun weiss ich nicht, ob es vielleicht doch besser ist, die Maus alleine
    zu halten....

    Diesen Beitrag hab ich nicht zu den Vogelkrankheiten gesetzt, weil ihr
    Sydney und mich schon "kennt" und mich die Meinung der User hier im
    Forum interessiert.

    Viele Grüsse
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. golfstrom

    golfstrom Federloser

    Dabei seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limburg an der Lahn
    Ich würde Sydney alleine halten, da ich einem gesunden Tier das Risiko nicht zumuten wollte. Du schreibst ja selber, daß Du auf keinen Fall Sydneys Gesundheitszustand gefährden möchtest, dann kannst Du das auch nicht für einen nicht infizierten Vogel wollen denke ich.

    Grüße,

    Frank
     
  4. #3 Tanygnathus, 6. November 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Anja,

    Da wäre ich auch hin und her gerissen ehrlich gesagt,aber ich würde es denke ich nicht riskieren ein gesundes Tier dazu zu setzen und nacher wird es angesteckt.
    Ich weiß nicht wie ansteckend der Borna Virus ist und eben wenn es versch. Typen gibt wie ansteckend jeder einzelne ist...
    Ich hätte da einfach Angst um den gesunden Vogel.

    LG Bettina
     
  5. #4 Alfred Klein, 6. November 2010
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Anja,

    Mir ist ein Ara an PDD gestorben was ja vom Bornavirus ausgelöst werden soll.
    Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch sechs andere Papageien/Sittiche im selben Vogelzimmer. Ich weiß nicht ob diese sich infiziert haben oder nicht, auf jeden Fall ist das jetzt Jahre her und ich hatte bislang keinen weiteren Fall an PDD. Auch mein Tierarzt hatte einen PDD-Fall vor Jahren und bei dem ist es genau so, keine weiteren Fälle.
    Ebenso ist es in Züchtervolieren in Südamerika. Da starben vereinzelte Vögel an PDD während alle anderen in der gleichen Voliere unbeschadet blieben. Eben wegen dieser Seltsamkeiten war es ja so lange völlig unklar was PDD auslöst.
    Das Risiko einer Ansteckung scheint also recht gering zu sein. Dazu kommt daß der Ausbruch der Krankheit weniger wahrscheinlich ist als befürchtet. Ein Papagei kann dieses Virus jahrzehntelang in sich tragen ohne daß was passiert.
     
  6. Anja

    Anja Pechvogel

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo Alfred,
    die traurige Geschichte von deinem Ara hatte ich schon gelesen...
    Ja, es scheint so, als seien manche Vögel immun gegen das Virus, andere wieder nicht.
    Sydney ist zum Glück bislang unauffällig. (Ich hoffe, dass bleibt auch noch Jahre so)!
    Auch den Sittichen im Nebenzimmer geht es gut.
    Meine Tä/in sagte auch, dass das Virus gar nicht so hochgradig ansteckend sein soll,
    wie zuerst angenommen...
     
  7. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo liebe Anja,

    ich kann deinen Wunsch sehr verstehen, Sydney einen Partner dazu zu gesellen. Doch in deinem Fall bin ich sehr unsicher.

    Selbst wenn das Ansteckungsrisiko nicht so hoch sein sollte, würde mir allein der noch so kleinste Risikoprozentsatz ausreichen,

    um mich dagegen zu entscheiden im Sinne des gesunden Tieres.

    Ich könnte es mit meinem Gewissen auch nicht vereinbaren. Auch wäre mir evtl. das Risiko zu hoch, dass eine Vergesellschaftung für

    Sydney zu stressig sein könnte, wenn sich beide nicht verstehen sollten und der Virus dann wegen der Stress-Situation ausbrechen könnte...

    Nee, da wären ja beiden Vögeln gar nicht geholfen.
     
  8. Ida

    Ida Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48149 Münster
    Hallo Anja!

    ...das... was Nina schrieb...war auch meiner erster Gedanke!

    Mir wäre das Risiko zu gross, dass bei Sydney z. B. durch die neue Situation und dem damit verbundenem Stress die Erkrankung ausbrechen könnte!

    ...und andererseits würde ich einen gesunden Papagei nicht gefährden wollen!

    Ich kann mir vorstellen...wieviele Gedanken du dir machst, dass Sydney `alleine`ist...und deswegen ein schlechtes Gewissen hast...aber es gibt Fälle, da lässt sich dieser Umstand nicht vermeiden!

    ...gib der süssen Maus mal ein kleines Küsschen von mir!

    Liebe Grüsse!Susanne!

    PS:...was hälst du davon mal eine Tierkommunikatorin zu kontaktieren...um vielleicht zu erfahren...wie Sydney sich fühlt?...kenne aus einem Nymphieforum zwei Userinnen, die damit gute Erfahrungen gemacht haben...nur so eine Idee!
     
  9. #8 Moni Erithacus, 6. November 2010
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Anja,

    muß ehrlich sagen:ich weist nicht was ich machen würde.Mein erster Gedanke war:einen infizierten Vögel holen,so hat Sydney auch Möglichkeit einen Partner zu haben und vielleicht ein paar glückliche Jahre....
    Nur:es gibt keine Garantie ,das die beiden sich verstehen und es wirklich klappt.....
    Ich würde auf jedem Fall keinen gesunden Papagei dazu setzen.

    Alles Gute für Euch!
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Anja,

    ich bin auch hin und hergerissen und würde dir raten, vielleicht noch andere wirklich kompetente vogelkundige Tierärzte um Rat zu fragen und dann vielleicht erst abzuwägen :zwinker:.
     
  12. Anja

    Anja Pechvogel

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo ihr Lieben,
    vielen Dank dafür, dass ihr euch wirklich Gedanken gemacht, und euch in meine Sitution versetzt
    habt.
    Nach langem hin und her haben mein Partner und ich beschlossen, dass die Maus alleine bleiben wird.
    Natürlich hat mich dass sehr traurig gemacht. :traurig:
    Jedoch
    können und wollen wir nicht verantworten, dass sich Sydney´s Gesundheitszustand verschlechtert,
    oder dass ein gesunder Papagei dazu kommt und sich bei ihr anstecken könnte..
    Es sei denn, es gibt in Zukunft ein Medikament, was PDD heilbar macht...

    Sydney ist längst zum Mittelpunkt bei uns geworden, alles dreht sich irgendwie nur um sie.
    Das wird auch so bleiben, solange sie da ist.
    Und dass wird hoffentlich noch ganz lange der Fall sein!

    Susanne, hab den Auftrag ausgeführt und der Maus mindestens 1O Küsse gegeben!:zwinker:

    Ganz liebe Grüsse
     
Thema:

Was würdet ihr an meiner Stelle tun....?