Wasser im Kot

Diskutiere Wasser im Kot im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Unsere Amazone, die erst seit einer Woche bei uns lebt, hat viel Wasser in ihrem Kot; auch sonst ist das Ganze etwas weich, jedoch ist "das Grüne"...

  1. mimchen

    mimchen Mitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg
    Unsere Amazone, die erst seit einer Woche bei uns lebt, hat viel Wasser in ihrem Kot; auch sonst ist das Ganze etwas weich, jedoch ist "das Grüne" noch geformt. Ich nehme an, dass es an der Nahrungsumstellung liegt; die Tierärztin hat im Kot nichts gefunden was alarmierend gewesen wäre; gut verdaut wars auch... trotzdem wäre ich froh wenn das sich jetzt normalisieren würde. Kennt ihr amazonentaugliche Nahrungsmittel, die stopfen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Munia maja, 2. Januar 2006
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.680
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Evtl. Polyurie?

    Hallo mimchen,

    da Vögel mit ihrem Wasserhaushalt meist sehr sparsam sein müssen, scheiden sie die harnpflichtigen Stoffe in Form von Harnsäure aus, die zusammen mit dem eigentlichen Kot über die Kloake abgesetzt wird. Ein "Kotballen" (oder -Pflatscher, je nach Vogelart ;) ) besteht also immer aus Kot und Harnanteilen. Wenn Du berichtest, dass der grüne Anteil noch geformt ist, keimt in mir sofort der Verdacht auf, dass es sich bei Deinem Vogel um eine sog. "Polyurie" handelt, d.h., der Vogel "pinkelt" zu viel.
    Das kann viele Ursachen haben. Die harmloseste wäre einfach, dass er zu viel Flüssigkeit aufnimmt - entweder in Form von Getränken oder evtl. auch mit sehr viel Frischfutter. Das wäre im Grunde genommen sogar gut. Die nächste Möglichkeit wäre z.B. ein Nierenschaden oder irgendein Stoffwechselproblem (Zuckerkrankheit o.ä.). Evtl. ist aber der flüssige Kot einfach ein Hinweis darauf, dass der Vogel wegen der Umstellung noch sehr im Stress ist... Falls Deine TÄ vogelkundig ist, kann sie das sicher problemlos abklären...

    MfG,
    Steffi
     
  4. #3 VEBsurfer, 2. Januar 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hallo mimchen,

    bei meiner susi äußert sich stress merkwürdigerweise immer in ganz festem kot...:-) aber normal ist eben der "dünne schiß" ein zeichen für (unbewußte) angst.

    da meine beiden bis zu 80 prozent ihrer nahrung als obst und gemüse zu sich nehmen, ist der kot schon mal wässiger. sobald sie dann mal zwei stunden nicht am apfel knabbern, wird er auch wieder fester.

    ein alarmzeichen dürfte sein, wenn zu dem dünnen kot dein vogel auch apathisch herumsitz, ständig den kopf im gefieder hat, allgemein richtig krank wirkt.

    viele grüße stefan
     
  5. mimchen

    mimchen Mitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg
    Munter

    ist Rita schon und du, Steffi , hast recht damit dass sie wirklich sehr viel trinkt, sicher dreimal soviel wie Nonno. Aber warum? Kann es sein, dass das einfach so eine " Beschäftigung" von ihr ist, da es ja nicht so viel zu tun gab früher im Käfig und sie sich halt gerne mit den Inhalten von Fressnäpfen beschäftigt?

    Stefan, ich glaube schon, dass sie viel mehr Obst frisst als vorher und das ist wahrscheinlich auch einer der Gründe. Ich werde mal noch etwas abwarten und sehen wie das sich entwickelt.

    Vielen Dank für eure Unterstützung!
     
  6. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Hallo Mimchen,
    meine Rotbugarahenne hat das auch oft, kein TA kann mir sagen warum.
    Aber da du in Luxemburg wohnst, kann ich dir für Papageien Dr. Manderscheid in Mondorf-les-bains empfehlen, der ist super, ich fahre da auch immer hin.
    Liebe Grüsse
    Christiane
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Thomas B., 3. Januar 2006
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Mimchen,
    wenn sich Deine Vögel zu einem großen Prozentsatz von Obst ernähren und sie darüberhinaus noch viel trinkt, ist der etwas wäßrigere Kot kein Grund zur Besorgnis, sondern physiologisch normal.
    Abnorm hohes Trinkbedürfnis kann allerdings neben einer individuellen Marotte auch auf Stoffwechselstörungen wie Diabetes oder ein Nierenproblem hindeuten.
    LG
    Thomas
     
  9. mimchen

    mimchen Mitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg
    Vielen Dank euch allen - ich habe den Eindruck, dass sich das alles schon etwas gebessert hat und ich werde meine Tierärztin mal auf ein mögliches Nierenproblem ansprechen.

    Christiane, ich weiss, dass es Dr Manderscheid gibt und habe auch nur Gutes von ihm gehört. Wir haben hier im Norden Luxemburgs auch eine Tierärztin, die sehr gut Bescheid weiss und die auch Hausbesuche macht; ich denke, wenns mal richtig dicke kommt, ist sie bestimmt auch bereit, mit Dr Manderscheid zusammen zu arbeiten - und umgekehrt.

    Wo wohnst du denn?

    Myriam
     
Thema:

Wasser im Kot