Wasser In Der Lunge

Diskutiere Wasser In Der Lunge im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hey leutz, mein vogel hat seit längerem eine zu und abnehmende kropfentzuendung! mein nympie basti ist jetzt 9 jahre alt, und war immer mega...

  1. #1 schokoshorty, 16. März 2005
    schokoshorty

    schokoshorty Guest

    hey leutz,

    mein vogel hat seit längerem eine zu und abnehmende kropfentzuendung!
    mein nympie basti ist jetzt 9 jahre alt, und war immer mega zutraulich. doch sein verhalten (ich denke wegen eifersucht und anderen dingen) hat sich stark verändert!
    naja, hmm ich weiss nciht so recht was ich machen soll!
    ich hab nur so schiss dass er mir vom stängele kippt!man hat das tier ja schon so lange und dann sowas... und vögel sind halt gleich sehr schnell anfällig und werden krank. er hatte jahre lang keine problem war immer gesund, bis diese kropfentzuendung kam. ich sollte ihm immer abwechselnd 5 tage antibiotikum und dann natürliche bakterienpaste zur aufbereitung des darms geben!
    gestern wollte ich ncoh einmal versuchen ihm das antibiotikum zu geben. ich hab ca. 1-1 1/2 wochen damit aufgehoert weil er sich dass letzte mal verschluckt hatte und immer geniesst hat!
    tja und gestern hab ich es ihm wieder ganz langsam gegeben. dabei hat er sich wieder mal verschluckt und ich habe gleich wasser hinterher gegeben (aber auch langsam tropf fuer tropf) dabei kam dann wie eine seifenblase aus seiner nase!
    ich hab natürlcih gleich panik bekommen! und ihn erstmal zur beruigung wieder in den käfig zu meinem anderen nymphensittich gesetzt!
    er war total muede und wackelig gestern, und ist gleich eingeschlafen!
    heut morgen hab ich nur ncoh ein röcheln gehoert und bin gleich zum käfig!
    voller panik hab ich gesehen wie sein schnabel weit geöffnet war und er versuchte luft zu schnappen! wie ein astmatiker!
    bin gleich zum arzt der hat ihm eine spritze gegen schmerzen und eine gegen den schnellen abbau von wasser gegeben!
    jetzt hab ich ihn bis heut mittag da gelassen! es kann sein dass er bis dahin an einem schock stirbt oder das er später auch wegen der anhaltenden kropfentzuendung langsam vor sich hin wegetiert, oder was ich am meisten hoffe dass er wieder gesund wird. ich hab schon alles moegliche für ihn gemacht und ich weiss jetzt einfach nciht mehr weiter!
    hatte einer schon einmal eine ähnlcihe situation???
    was kann man da denn machen, ich zieh in ein bis 2 wochen von zu hause aus und wollte ihm dann eine voliere bauen dass er sich wieder wohler fuehlt!
    auch wenn sich meine zwei nympies nie gut verstanden haben was soll ich dann mit yeannie machen der is ganz alleine und einen neuen will ich nicht nochmal kaufen.

    bitte helft mir ich bin so verzweifelt

    gruessle shorty
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Shorty,
    Du hast Deinem Nymphen das AB falsch gegeben, es ist in die Lunge gelaufen.
    Sowas kann megagefährlich werden, das hast Du ja selbst mitbekommen.
    Und einfach mit Antibiotika aufzuhören, ist grundverkehrt, es muss schon die angegebenen Tage durchgegeben werden. Ist der Tierarzt vogelkundig ? Wenn ja, würde ich den Nymphen zur stationären Behandlung bringen, wenn nein, würde ich mir einen spezialisierten Tierarzt suchen. Mit 9 Jahren ist Dein Nymph im besten Alter, also nicht gleich aufgeben, aber es muss ja einen Grund für die ständigen Kropfentzündungen geben. Will er Gegenstände füttern oder den Partner und der will das nicht ? Ist ein Kropfabstrich gemacht worden ?
    Was der Tierarzt macht, ist derzeit Symptombekämpfung, wichtig wäre aber, die Ursache zu finden. Irgendwas passt ja nicht. Ich kann Dir empfehlen, wenn der Vogel wieder gesund ist, erst dann, einmal wöchtenlich 1TL Apfelessig auf 500 ml Wasser mischen und den Vögeln zum Trinken geben, wichtig ist die regelmäßige Gabe. Apfelessig wirkt vorbeugend gegen Kropfentzündungen, es gibt zwar keine Garantie, aber bei meinem Wellensittichmädchen hat es geholfen.
    Gute Besserung für den kranken Spatz, meld Dich bitte wieder,
     
  4. #3 schokoshorty, 16. März 2005
    schokoshorty

    schokoshorty Guest

    dankeschoen erstmal fuer die nette hilfe...
    war gerade mit meiner katze beim ta und habe dann auch gleich wieder meinen basti mitgenommen, das schnaufen mit offenem schnabel ist vorbei jedoch wenn er wieder in stress kommt schnauft er noch beschwärlich. ich denke und hoffe das es aber wieder besser wird, er brauch vielleicht einfach ien bissle ruhe....
    ich hab solche angst um ihn!
    wegen dem eigentlichen problem, also der kropfenentzuendung:
    - basti hat das schon ein paar monate das hervor wuergen von koernern kam dabei aber nicht vor nur das würgen und anschliessende schmatzen mit dem schnabel!basti hat von 1996 bis 2001 alleine gelebt und sich wohl gefuehlt! sein freund war der spiegel und ich immer da fuer ihn!
    als ich meine ausbildung anfing hab ich mich dazu entschlossen einen zweiten vogel zu kaufen da ich nciht mehr die zeit fuer ihn hatte!
    die beiden basti und yeannie haben sich ncoh nie vertragen,basti verteidig immer sein revier und will dass der andere geht, sie haben nciht viel fuer einander uebrig. dann kann es noch sein das er eifersuechtig ist da mein freund seit kurzem bei mir wohnt!ziehen jetzt aber wie gesagt aus und ich will ihm eine voliere bauen in ein eck der wohnung da er seit er bei mir im zimmer steht ( gute 7 jahre) freiflug gewhnt ist!

    meinst du dass koennte wieder gut werden wenn ich ihm sein eigenens abgeschlossenes reich baue mit yeannie. der TA meint es liegt an dem vielen stress!
    meine mama meinte ich sollte ihn doch lieber einschläfern lassen wenn es nciht besser wird. ich will und werde meinen suessen aber nciht aufgeben!

    eines noch er hat immer sooooo schoen gesungen und gepfiffen und seit ich die medikamente gebe, sprich seit da wo er sich verschluckt hat ist er wie heisser!
    ich hoffe das vertuht sich wieder wie beim ersten mal....

    gannnzzz liiieeeben gruss und danke fuer den tipp....

    steffi und ihre zwei geier ;)
     
  5. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hi Steffi,
    Du schreibst, sein Freund war der Spiegel.......
    das ist nicht wirklich gut, ich hoffe, Du hast den Spiegel, und alles, in was sich Basti spiegeln könnte, entfernt. Es ist jetzt wichtig, dass sich die Lunge erholt und jeglicher Stress, der zu heftiger Atmung führt, ist natürlich Gift für die Lunge. Yeannie ist definitiv ein Mädchen ? Du hast es prinzipiell richtig gemacht, einen Partner für Basti zu holen, aber es kann bei den Zwangsverpaarungen auch schon mal schief gehen, noch schwerer wird es für Basti, wenn Du Dich immer noch viel um ihn kümmerst. Wenn Basti wieder gesund ist, zieh Dich ein bisschen zurück, sei nur noch Futtergeberin und "Putzfrau", damit Basti lernt, sich um Yeannie zu kümmern. Es braucht seine Zeit, so schnell geht das alles nicht, aber Basti hatte Dich und seinen Spiegel und muss sich jetzt umstellen, das geht nicht so einfach. Was hat denn der TA gesagt, ist Basti auf dem Wege der Besserung ? Selbst wenn Deine Katze Basti in Ruhe lässt, ist eine Katze als natürlicher Feind immer noch Stress......... Du kannst Basti und Yeannie ruhig in Deinem Zimmer lassen, aber versuch, Dich ein bisschen zurückzuziehen, damit Basti zur Ruhe kommt und sich um Yeannie kümmert. Gib ihm gutes Futter, damit er wieder zu Kräften kommt, denk an den Apfelessig (erst, wenn er wieder gesund ist !!) und nimm Dich ein bisschen zurück. Was mir etwas Kummer macht, ist, dass es nach drei Jahren mit Yeannie nicht funktioniert. Entweder funkst Du zu stark dazwischen (ist nicht bös gemeint) oder Yeannie ist nicht die richtige Partnerin. Dann müsstest Du Dir eventuell überlegen, Yeannie abzugeben (denn die ist ja wahrscheinlich auch nicht sehr glücklich mit der Situation) und ein anderes Mädel für Basti zu holen.
     
  6. #5 schokoshorty, 17. März 2005
    schokoshorty

    schokoshorty Guest

    hey,

    yeannie weggeben werde ich auf keinen fal ich wuerde nciht damit umgehen koennen meinen vogel wegzugeben und nie genau zu wissen was er macht...
    wenn man sich ein tier holt dann sollte es auch solange bei einem sein bis es stirbt. da ich eine voliere baue und die dann gross genug ist, habe ich schon darueber nachgedacht noch ein weibchen zu holen. da yeannie eh kein vertrauen zum menschen hat, denke ich wäre es ihr egal ob mänchen oder weibchen, und basti hätte dann vielleicht auch endlich jemand. ich habe schon gedacht das nach den vielen jahren einzelhaltung ein anderer vogel ganz unmöglich ist weil basti wie gesagt keinen anderen vogel in sein gebiet lässt! aber vielleicht liegt das auch nur an yeannie!vielleicht moegen die sich einfach nicht. kuemmern um basti tuh ich mcih schon lange nciht mehr richtig aber ich denke auch dass ihm genau das fehlt, und dass auch ein grund seiner eifersucht und gemeinen atakken ist!
    was meinst du kann man es vielleicht nochmal mit einem weibchen dass vielleicht aber auch schon ein paar jahre älter ist (so ca. 6-7 jahre) versuchen??? ich will nciht ncoh einmal mit einem kleinen vogel anfangen!
    und meinst du dass koennte eventuell auch mit yeannie klappen? so als beste freundin mit einem neuen weibchen?
    ich denke einfach das basti ein weibchen braucht, er benutzt öfters mal meine hand als weibchen um sich auszu toben. das kann am tag wenn ich ihn nciht wegscheuche gute 4-6 mal vorkommen.
    frueher war er nie so.... aber wie kann man von jetzt auf nachher ein weibchen wollen?

    gannzzz lieben grussss
    steffi und basti und auch der yeannie
     
  7. #6 schokoshorty, 17. März 2005
    schokoshorty

    schokoshorty Guest

    aso bastis aktueller zustand:
    wenn man ihn aufregt grunzt und röchelt er immer ncoh ein bisschen wie ein meerschweinchen. ich hoffe nur dass er durch den zwischenfall mit der lunge jetzt nicht wieder voll schnell abnimmt, ich kann ihm das antipiotikum ja nciht geben!
    kann sich ne kropfenentzuendung eigentlich automatisch vertuhen wenn man ein passendes weibchen fuer basti gefunden hat???
     
  8. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Steffi,


    Du hast eigentlich recht und diese Einstellung ehrt Dich, keine Frage, AAABber: was ist, wenn das Tier unglücklich ist ? Drei Vögel ist eine sehr unglückliche Zahl, vier sind dann besser, eben für jeden Vogel einen PartnerIn.
    Mit 3 Tieren schaffst Du keinen Frieden.

    Du schreibst:
    Und dann:

    Was denn nun ? Er soll sich um Yeannie kümmern und nicht Deine Hand poppen !!!! Ich meinte, was ich schrieb, nur Futter geben und Saubermachen, sonst nichts. Natürlich fehlt ihm Deine Aufmerksamkeit, natürlich ist er deswegen eifersüchtig, aber wenn Du ihn trotzdem zwischendurch betüddelst, was soll er dann mit Yeannie ? Wenn er von Dir kriegt, was er braucht, wozu dann einen Partnervogel ? Zieh Dich wirklich zurück und kümmer Dich nur so viel wie nötig um ihn und basta.

    So funktioniert das nicht, Vögel kennen nur einen Instinkt, Arterhaltung, alles andere ist Beigabe. Zwei Hennen werden mit einem Hahn kaum Frieden finden.

    Warum fandest Du früher Jungs doof und wohnst jetzt mit Deinem Freund zusammen ? Man wird älter und stellt plötzlich fest, dass es da was gibt, was man noch machen könnte ausser Fernsehgucken und ins Kino gehen.......
    Grüsse
    Heike

    p.s. schön, wenn es ihm etwas besser geht, päppel ihn gut und dann lass ihn mal mit seiner Yeannie machen, das wird schon
     
  9. #8 schokoshorty, 18. März 2005
    schokoshorty

    schokoshorty Guest

    weist du ich war damals sehr jung und hatte nciht die erfahrung die ich heute ueber diese sittiche habe!
    basti ist einfach ein menschen bezogener vogel, und seit ich ihn und yeannie zusammen halte ist es ein caos!
    sie mögen sich einfach nciht zumindest mag basti yeannie nciht. ich hab ihn echt schon auf lange zeit in ruhe gelassen!. aber er kommt immer angeflogen und ich sprech ja auch mit ihm. er wurde auf dauer des nicht beachtens von mir so traurig dass er dieses wuergen anfing und dadurch denke ich auch die kropfenentzuendung bekommen hat!
    ja leider gottes, und ich fühl mcih so richtig schuldig, ich mein es gibt auch bei uns menschen einfach jungs oder mädels die wir von anfang bis ende nie leiden haben koennen!vielleicht ist dass auch einfach bei den beiden so!
    und woher weis ich nciht ob dass wieder so wird wenn ich ein anderes weibchen fuer basti kaufe!

    zu yeannie:
    sie hat schon die typischen anzeichen fuer ein mädel. graues federkleid nicht so farbenfroh wie basti, dunkle backen-nciht leuchtend, weissen punkte an der flügelfedern...
    aber ganz sicher weis man dass doch dadurch auch nicht!
    yeannie versucht immer an basti ran zu kommen und etwas gemeinsam mit ihm zu machen, mir bricht dann immer schier das herz wenn er yeannie durch den ganzen käfig jagt. yeannie is meiner meinung nach verhaltensgestört. der is also seit ich ihn habe nciht ganz richtig im kopf!seit ihn der verkäufer aus dem käfig geholt hat und mit der hand von hinten gepackt, hat er angst vor der hand, ich hab ihn anfangs einzeln und alleine gehalten um sein vertrauen auf zu bauen, aber es hat einfach nicht hingehauen!
    gestern kam er dass erste mal als er gesehen hat das basti aus meinem mund ist, und hat sich nach langem hin und her neben mich gesetzt. ich hab ihm meine hand mit einem stück brot hingehalten und nach langem zögern hat er es dann genommen!
    er braucht einfach undverliert bei ruckartigen bewegungen auch sofort wieder den mut...
    so ein richtiger tollpatsch und trottel, aber sooooooo süüüüsssssss!

    naja wär gaaannnnnz arg lieb wenn de mir zurueckschreibst...

    danke fuer alles
    lieben gruss
    steffi
     
  10. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Steffi,
    ich glaube nicht, dass Du möchtest, dass ich Dir zurückschreibe, denn Du willst sicher nicht lesen, was ich jetzt abschliessend zu sagen habe, ich tue es trotzdem:
    Lass Basti einfach in Ruhe, ignorier ihn und seine Annäherungsversuche !!
    Sprich nicht mit ihm, sag ihm höchstens "Hallo", wechsel Wasser und Futter, mach sauber und Ende ist. Dann wird er sich schon zwangsläufig mit Yeannie beschäftigen müssen.
    Du schreibst, Du hättest jetzt Ahnung von Sittichen, die vermisse ich zunehmend. Der Vogel kämpft noch mit Nachwehen einer Kropfentzündung und Du lässt ihn Brot fressen. Sei ehrlich, viel Ahnung spricht nicht daraus....
    Wenn Du es weiterhin zulässt, dass er Dich als Deine Partnerin sieht, wird Yeannie irgendwann vor Einsamkeit eingehen, als drittes Rad am Wagen fühlt man sich sicher sehr einsam. Basti hat nicht Stress wegen Yeannie, er hat Stress Deinetwegen, Du bist seine Partnerin, er will Dich und keine Yeannie und er kann nicht verstehen, warum Du nicht auf all sein Werben eingehst. Das macht ihm Stress, weil er verlernt hat, Vogel zu sein.
    Warum bist Du so erklärungsresistent ? Ich will Dir doch nichts Böses, ich möchte nur, dass es Basti, Yeannie und auch Dir besser geht und Euer Zusammenleben harmonischer wird. Das klappt aber nicht, wenn Du Dich weiterhin so kontraproduktiv verhälst. Wir sind doch alle nicht perfekt, aber so ein bisschen habe ich auf das "aha" Erlebnis bei Dir gehofft, das Verstehen, warum Basti von Yeannie nichts hält, woran es eventuell liegen könnte und was Du dagegen tun kannst. Das Alles habe ich Dir nun schon zum dritten Mal erklärt, aber es scheint vergebens. Vermenschliche den Vogel nicht, sondern lass ihn Vogel sein und Seinesgleichen als Partner nehmen.
    Denk mal bitte darüber nach,
    schönes Wochenende
     
  11. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Versuche mal zu erkären, was Heike wohl meint...

    Hallo Steffi

    Ich möchte versuchen noch ein zwei Dinge zu erklären.
    Die Kropfentzündung könnte daher gekommen sein, weil dein Shorty lange Zeit nur einen Spiegel hatte, und den evtl. versucht hat zu füttern. Da das hochgewürgte Futter aber vom Spiegel nicht abgenommen wird, kann es im Kropf anfangen zu gären, und daher die Entzündung.
    Also deshalb: Nie mehr ein Speigel, oder etwas ähnliches, wo er sich drin spiegeln könnte.
    Weiters ist das Füttern aus DEINEM Mund für den Vogel Gift. Du kannst einen Menschenmund mit einem Hundemaul vergleichen, wenn es um Bakterien geht. Ein Vogel - der dazu noch krank ist - kann also von deinen Mundbakterien noch kränker werden.
    Also deshalb: Bitte nie mehr aus deinem Mund füttern.

    Dein Shorty sollte sich ja eigentlich etwas um seine Yeanni kümmern. Tut dies aber nicht, wie du selbst schon richtig geschrieben hast, weil er dich als Partner sieht.
    Das kann sich nur ändern, wenn du als Partner nicht mehr zur Verfügung stehst. Daher also (wenn der Vogel wieder körperlich gesund ist) darauf achten, dass du ihm keine "Hand" anbietest. Wenn er damit anfängt, setzte ihn einfach zurück zu seiner Yeanni.
    Du musst nicht gleich "gar nichts mehr" mit deinem Shorty machen. Aber ich würde da wohl in die Richtung gehen: Den Shorty nicht mehr zu dir holen. Wenn er zu dir fliegt, dann kurz (!) streicheln und mit ihm reden, ihn dann aber nach wenigern Minuten gleich wieder zurück zu seiner Yeanni setzen.
    Rede dort dann vermehrt mit ihm. Er soll viel Aufmerksamkeit von dir bekommen, wenn er bei Yeanni ist.
    Wenn er anfängt sie zu verjagen: Ignoriere ihn. Gehe wortlos weg von ihm und drehe ihm den Rücken zu.
    Wenn er tatsächlich mal etwas "nett" zu Yeanni ist, dann looooooobe ihn und freue dich ganz übertrieben ;) Er soll merken, dass es superklasse ist, wenn er sich mit ihr nett beschäftigt.
    Wenn du deinem Shorty ein Leckerli geben willst (nicht gerade Brot...) dann gib der Yeanni auch immer gleichzeitig eins. Behandle möglichst immer beide Vögel gleich.
    Das alles geht nicht von heute auf morgen. Das braucht viel Zeit und Geduld.

    Das Antibiotikum... Und das ist wirklich am allerwichtigsten (wenn du nicht willst, dass dein Shorty an einer Kropfentzündung stirbt): Immer so lange geben, wie es dein Tierarzt sagt. Gehe vor allem zu einem vogelspezialisierten TA, lass ihn lieber alle 2 oder 3 Tage spritzen (mit AB) wenn er der TA für richtig hält, oder aber lasse den TA für die Behandlungsdauer täglich einen Hausbesuch machen, um dem Shorty das AB richtig in den Schnabel zu geben.
    Wenn du das nicht machst, dann passiert folgendes: Die Bakterien, die dein Shorty in sich hat, werden resistent, und dann wird bald kein AB mehr helfen :(
    Also, supermega wichtig: AB IMMER genau so lange und so viel geben, wie der TA es dir sagt. Wenn du es nicht kannst (in den Schnabel geben) dann hole dir kompetente Hilfe, sonst wird dir dein Shorty früher oder später an einer Kropfentzündung eingehen :(

    Wenn du noch an eine 2. Henne denkst: Wenn schon, dann noch 2 weitere Vögelchen. Es sollte bestmöglich immer eine gerade Zahl sein, und möglichst die Geschlechter ausgewogen. Also 2 Hähne, dazu 2 Hennen.
    Ich würde das an deiner Stelle tun, wenn du die grössere Voliere hast. Denn: auch wenn sich vielleicht keine festen Paare bilden, ist das immer noch besser, als ein Nymphi, der "alleine" ist. (Alleine deshalb, weil der Shorty ja dummerweise nur dich als Partnerin möchte ;)).
    Ich denke, du verstehst.

    So, nun hoffe ich, dass ich an alles gedacht habe, was mir so durch den Kopf gegangen ist beim Lesen, und hoffe, du nimmst besonders die Sache mit dem Spiegel und dem AB wirklich sehr sehr ernst. Denn sonst ist die Yeanni vielleicht wirklich bald ganz allein.

    LG
    Alpha
     
  12. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Nachtrag:

    Nach einer AB-Behandlung sollten möglichst vogelspezifische Lactobazillen verabreicht werden, weil das AB die natürliche Darmflora schädigt, und diese ist für das Imunsystem des Vogels sehr wichtig.
    Ein vogespezialisierter TA wird dir das aber hoffentlich gesagt haben.
    Es gibt da wohl auch jetzt ein neues Lactobazillen-Mittel für Vögel, welches sogar schon während der AB-Therapie gegeben werden kann. Es wurde hier schon in einem Thread davon berichtet. Es heißt B12 oder so, Schau doch bitte gleich mal.
    Ich würde dir dringend raten, das zu machen, damit dein Shorty schnell wieder auf die Beine kommt.
    Diese Mittel darf gerne auch Yeanni (mit)-fressen, da es ihr nicht schadet, sogar ebenfalls gut tut. Da hast du dann also nicht den Stress mit dem Eingeben in den Schnabel, oder so. Du kannst es übers normale Futter geben (über welches und wieviel davon bitte der Anleitung entnehmen).

    Viel Glück
    Alpha
     
  13. #12 schokoshorty, 19. März 2005
    schokoshorty

    schokoshorty Guest

    hey heike,

    erstmal schnell zu deiner nachricht...
    ich will dir gar nciht reinsprechen und ich weis auch nciht alles ueber vögel weil ich lange zeit keine ahnung davon hatte und auch deshalb weil basti immer alleine war ohne yeannie!
    vielleicht hab ich mcih im letzten brief falsch ausgedrueckt. ich habe doch nur angst wenn ich mich zurueckziehe dass er yeannie auch nach langer zeit nciht akzeptieren wird weil sie sich einfach nciht mögen, und das basti mir dann vor einsamkeit eingeht! das ist meine frage, kann das den passieren, es gibt doch keine sicherheit dass das dann auch hundert % hinhaut wenn ich mich nciht mehr als partner um ihn kümmer. cih bin doch so dankbar dass mir jemand wie du hilft das einfach besser zu machen, gerade weil ich nciht alles weis. mein ziel ist es doch schon seit 3 jahren dass die zwei endlcih zueinander finden, aber das ist vielleicht einmal im monat wenns vorkommt gerade mal drin dass die zu zweit an einem napf sitzen. ich werds versuchen. aber erst wenn basti ganz gesund ist!
    leider schnauft er immer ncoh mit dem wasser in der lunge und das würgen ist auch ncoh nciht ganz vorbei aber er ist schon wieder so dick wie immer!
    kann sich das mit dem wuergen vollens vertuhn oder sollte ma noch mal AB geben?
    die natürliche paste mit den bakterien bekommt er weiter von mir!
    wenn der stress mit dem umziehen jetzt rum ist dann wird den zwei ein paradies von voliere gebaut und sie haben sich dann den ganzen tag. ich und mein freund arbeiten und dann wird es vielleicht auch endlich was!


    schreib doch noch mal zurück

    lieben gruss
    shorty
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Ohwe, ich schreib dauernd vom "Shorty" - meinte natürlich Basti ;)

    Ich sehe gerade, dass du aus Stuttgart kommst. Könntest du mit dem Vogel nach Karlsruhe fahren? Dort gibt es eine neue TA-Praxis mit 2 sehr vogelerfahrenen Tierärzten (Dr. Bürkle und Dr. Britsch).
    Wegen der AB-Behandlung unbedingt zuerst den TA fragen. Es wäre vielleicht in deiner Situation auch angezeigt, ein Antibiogramm zu machen, um zu sehen, welches AB überhaupt noch anschlägt.
    Bitte behandle nicht nach eigenem Ermessen. Wie ich bereits schrieb, kann man mit AB sehr viel kaputt machen.

    Hier der Link zu besagter Praxis.

    Viel Glück
    Alpha
     
  16. #14 schokoshorty, 20. März 2005
    schokoshorty

    schokoshorty Guest

    hey alpha!

    also dass wuergen ist wie gesagt so gut wie weg, ich muss jetzt erstmal abwarten wie es weitergeht mit der lunge. wenn die wieder besser ist dann kann es was werden.
    weist du, ich hab ihm jetzt schon lange und die angemessene zeit sein AB gegeben, und es ist dann nach einer woche auch wesentlich besser geworden. mein tierarzt ist auch vogelerfahren....
    er konnte mir bis jetzt gut weiterhelfen. leider kann ich es mir nciht leisten nach karlsruhe zu fahren. aber dank dir sehr fuer denn vorschlag!
    hmm und naja ich bau ja jetzt die voliere in ein paar wochen. er muss sich einfach mit yeannie abfinden.
    er sieht immer nur mich!
    das mit dem spiegel..:
    -gewuergt hat er nie um den spiegel zu fuettern. es hat alles später angefangen. spiegel sind alle weg fuer ihn, aber der duppele findet immer wieder was neues um sich zu spiegeln.egal ob mein schrank, der fernseher oder sein schatten!
    das weis ich einfach nicht wie ich dass unterbinden soll solange er nciht in seiner voliere wohnt!
    er ist zwar schon wieder dicker als vorher ich spür seinen knochen jedoch immernoch in der bauchgegend. aber wie gesagt nciht mehr sehr nur ncoh leicht...
    ich versuch jetzt viel nudeln und kropfenschonendes essen zu geben. ebenso die vitamine.
    er bekommt übrigens diese laktobakterien. ich hab eine gruenliche paste ich glaub sie heisst bac oder sowas!
    aber die ist sehr gut!
    also vielen dank nochmal


    freu mich ueber weiteren kontakt

    gruessle shorty
     
Thema: Wasser In Der Lunge
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Anzeichen für Wasser auf der Lunge bei Spatzen

Die Seite wird geladen...

Wasser In Der Lunge - Ähnliche Themen

  1. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...
  2. Wie viel liter Wasser trinken Graupapageien?

    Wie viel liter Wasser trinken Graupapageien?: Hallo leute, Ich habe seid einer Woche einen Graupapageien. Ich würde gern wissen wie viel liter die täglich trinken bzw ob die überhaupt viel...
  3. orlux Eifutter trocken mit wieviel Wasser mischen??

    orlux Eifutter trocken mit wieviel Wasser mischen??: Hallo, züchte über 21 Jahre hobbymäßig Kanarienvögel. Habe auch schon genug Nachwuchs gehabt. Bis jetzt habe ich mein Eifutter immer mit Erfolg...
  4. Vögel kacken in ihr Futter und Wasser.

    Vögel kacken in ihr Futter und Wasser.: Hallo meine Vögel ( 2 Brillenvögel 2 Spitzschwanzamadinen 2 Wellenastrilde ) kacken die ganze Zeit in ihr eigenes Futter . Ich bin ziemlich...