Wassermelonen-Kerne für Kakadus?

Diskutiere Wassermelonen-Kerne für Kakadus? im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo. Ich habe mal wieder eine Frage. Meine Kakadus haben jetzt im Sommer Wassermelonen für sich entdeckt. Insbesondere die Kerne haben es...

  1. Uluru

    Uluru Mitglied

    Dabei seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo.
    Ich habe mal wieder eine Frage.
    Meine Kakadus haben jetzt im Sommer Wassermelonen für sich entdeckt. Insbesondere die Kerne haben es ihnen sehr angetan. Sie stürzen sich darauf und innerhalb kürzester Zeit sind sie verzehrt.
    Im VF ist das Thema zwar schon mehrfach erwähnt worden, jedoch blieben trotzdem einige Fragen offen.
    In der Fachliteratur gibt es verschiedene Meinungen zu Melonen-Kernen.
    Insbesondere wegen des Hinweises auf den hohen Fettgehalt mache ich mir nun Gedanken darüber, wieviele Melonen-Kerne unbedenklich verfüttert werden können.
    Gibt es auch die Möglichkeit, diese Kerne in gekeimtem Zustand zu verfüttern, da sich dadurch ja der Fettgehalt ähnlich wie bei Sonnenblumenkernen verringern müsste?
    Bin gespannt, was Ihr für Erfahrungen damit habt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Hallo Uluru,

    deine Kakadu werden doch nicht im Käfig gehalten und sind auch flugfähig?

    Da hast du sicher keine Probleme mit den Melonenkernen.
    Zumindest meine waren noch nie zu dick und bekommen immer SB und Nüsse so viel sie wollen.

    Probleme bekommen meiner Meinung, nur Tiere die in Käfigen gehalten werden und nur Freiflug haben, wenn jemand Zuhause ist.
     
  4. #3 Alfred Klein, 27. Juni 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Meine Geier futtern auch immer die Melonenkerne.

    Ich unterstütze das sogar. Denn was ist besser als Frischkost?
    Die frischen Kerne enthalten so viel mehr an gesunden Sachen gegenüber getrockneten Körnern daß ich die eventuellen Nachteile (Fett) gerne in Kauf nehme.
     
  5. Uluru

    Uluru Mitglied

    Dabei seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Danke für die Antworten

    Klar werden meine Kakadus rund um die Uhr im Freiflug gehalten. Lediglich zum schlafen gehen sie in den Käfig.
    Für ausreichend Bewegung ist also gesorgt.
    Scheint wohl dann so, als müsste ich mir bzgl. dieses Problems keine Sorgen machen.
    Das wird meine beiden freuen, denn sie sind ganz verrückt nach Melonen-Kernen, die sie nun ja bedenkenlos futtern können.

    Schön, dass es auch auf solche Spezialfragen hier eine Antwort gibt.

    Wer noch weitere Erfahrungen diesbezüglich hat, kann gerne auch noch hier posten.
     
  6. #5 Thomas B., 28. Juni 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    Melonenkerne sind ein Leckerbissen, übrigens auch frische Kürbiskerne.
    Du kannst beides in frischem, aber natürlich auch in angekeimtem Zustand verfüttern, wobei ich bei den ggw. extremen Temperaturen mit Keimfutter eher zurückhaltend wäre.
    LG
    Thomas
     
  7. bella

    bella Guest

    Bei uns werden diese Kerne immer gerne direkt aus dem Mund gefuttert, man muß höllisch aufpassen, daß man keinen Schnabel mitverschlingt... :D

    Wer im Mund keinen Platz mehr hat, macht sich direkt im Teller oder daneben über diese Köstlichkeit her. Könnt ihr euch vorstellen, welch eine Sauerei das ist?
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Thomas B., 28. Juni 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Liebe Petra,
    das Mund-zu-Schnabel-Füttern ist eine nicht ganz ungefährliche Unsitte. Denn in der autochthonen menschlichen Mundflora gibt es Bakterien (z.B. Staphylokokken), die für die Geier potentiell pathogen sind. Solange ihr Immunsystem stark ist und der Abwehrmechanismus einwandfrei arbeitet, passiert natürlich nichts. Aber bei einer vorübergehenden Immunschwächung, sei es durch andere Infektionen, Streß oder was auch immer, geht man mit solchen Praktiken ein unnötiges, vermeidbares Risiko ein.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  10. bella

    bella Guest

    Naja, vorverdaut sind die Kerne zum Glück noch nicht... :D
    Aber hast schon Recht, nur was tun bei ganz cleveren, aufdringlichen Gesellen?

    Da ich aber immer mit Infekten zu kämpfen habe, werde ich meine Süßen mal etwas auf Abstand halten, meine Keime behalte ich dann lieber für mich. :zwinker: :gefahr
     
Thema: Wassermelonen-Kerne für Kakadus?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wassermelonenkerne fettgehalt

    ,
  2. dürfen kakadus wassermelone