Wassernapf-Problem

Diskutiere Wassernapf-Problem im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Seit ewigen Zeiten gewinnen meine Graupapageien den Kampf um den Wassernapf. Da es für sie nichts schöneres gibt, als irgend etwas mit großem...

  1. #1 Psittacida, 3. Juli 2003
    Psittacida

    Psittacida Guest

    Seit ewigen Zeiten gewinnen meine Graupapageien den Kampf um den Wassernapf.

    Da es für sie nichts schöneres gibt, als irgend etwas mit großem Getöse irgendwie abstürzen zu lassen, landen sämtliche an der Volierenwand befestigten Wassernäpfe immer wieder auf dem Boden. Alle Befestigungsversuche mit steifem Draht u.a. haben sich nicht bewährt.
    Eine schwere Keramikschüssel am Boden wird ständig halb umgekippt bzw. verdreckt nach kurzer Zeit.
    In Fachgeschäften und im Internet habe ich nichts brauchbares finden können.

    Bestimmt haben Tüftler und geniale Konstruktöre Lösungen für dieses Problem gefunden, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass sich die Grauen in anderen Domizilen anders verhalten.

    Für diesbezügliche Tips wäre ich dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Goldi02

    Goldi02 Mitglied

    Dabei seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Wassernapf

    Hallo du da !!!!:)

    Grüss dich bei und Graupapa´s Besitzern und Fans.:) :) :)

    Bei meinen biden hat es geholfen mit den Näpfen sie am Gitter mit nem Draht fest zu machen.

    Wie es sonst noch gehen sollte das sie dir nicht das ganze Wasser oder Futter rausschmeissen, so war es nämlich bei mir, kann ich dir leider auch wenig weiterhelfen, würde mich allerdings auch dafür interessieren, ob es andere Varianten gibt.

    Viel Glück weiterhin.

    Gruss Goldi02 :0- :0-
     
  4. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Psittacida

    Ich habe im Vogelzimmer robuste Kunststoffnäpfe, die werden in die Halterung rein gedreht. Bisher haben es die Grauen nicht geschafft diese raus zu drehen bzw. runter zu werfen.

    Sind die gleichen wie hier auf dem Bild in der AV.
     

    Anhänge:

  5. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Meine Wassernäpfe haben eine Platte an einer Seite, die von oben in eine Halterung des Drehtableaus geschoben werden muß. Zum entnehmen muß der Napf mehrere Zentimeter in einer schwergängigen Schiene exakt senkrecht nach oben geschoben werden.
    Meine Grauen schaffen das nicht.
     
  6. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Bin bei meinen Amazonen und Aras auch vorgeschädigt. ;) Die Näpfe, die Ingo genannt hat (im Handel als "ausbruchsichere Papageiennäpfe" z.B. bei Rico`s zu bekommen) schaffen meine Vögel aber nicht und sie sind auch sehr gut - vor alleim bei Vogelzimmerhaltung wichtig - für die Wandmontage geeignet.

    Man erkennt auf dem Foto leider nicht viel von den Näpfen (die Edelstahldinger an der Wand), aber hier mal ein Bild von meiner Amazonen-Futterstelle:

    [​IMG]

    PS: Ha, ich sehe gerade, unter Ricos Futterkiste -> Bestellung nach Katalog -> Käfige -> Näpfe -> Halterung (Ersatz) ist ein Foto von dem System. Die dazugehörigen Näpfe sind darunter in allerlei Größen zu finden.

    Mfg,
    Doris
     
  7. #6 Rosita H., 3. Juli 2003
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallochen

    Ich habe auch die gleichen Näpfe wie Doris und Ingo und meine Grauen haben es bis jetzt auch noch nicht geschafft die Näpfe aus der Verankerung zu hebeln Toi Toi Toi
    Weil daran sind sie nämlich absuluter Weltmeister:D
     
  8. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Ich habe auch die selben Näpfe wie Ingo, die haben auf einer Seite eine Plate angeschweist und werden in die Halterung die am Gitter montiert ist reingeschoben.
    Hatte früher auch immer das Problem das einige meiner Grauen sich einen Sport daraus machten die Näpfe runterzuschmeisen und somit vom Inhalt zu befreien.
    Seit ich diese Art habe gibt es sowas nicht mehr.
     
  9. #8 Psittacida, 4. Juli 2003
    Psittacida

    Psittacida Guest

    Vielen herzlichen Dank für so viele vorzügliche Tips!

    Ich muss mich echt zusammenreissen, um nicht um Null Uhr Zehn Leo und Anna mit einem überaus hämischen Grinsen mitzuteilen, dass der von ihnen seit vielen Monaten mit Spott überhäufte Depp der Species homo sapiens sapiens (bei DEM Namen kann ich ihre Häme gut verstehen!) endlich wieder mal einen Punkt in dem uralten Kampf "Du hängst den Wassernapf auf, wir versenken ihn, immer!", gut gemacht hat!

    Sie sollen ihre Köpfe unter ihren Flügeln behalten, die Überraschung wird sie demnächst ereilen!

    :-)

    Psittacida
     
  10. #9 cezilia.zoo, 4. Juli 2003
    cezilia.zoo

    cezilia.zoo Guest

    Hallo,


    meine sind ja bisher noch fest*gg* allerdings kacken die rein, auch nicht sehr fein*seufz*
    Wie findet ihr denn so Trinkautomaten? Vielleicht wäre das auch was für dich, aber hab damit keine Erfahrung war nur so ne Idee.Wenn ich die Voli habe muß ich mir auch was wegen den Näpfen einfallen lassen, die sind ja jetzt fest am Käfig dran:~
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Trinkautomaten hatte ich auch einmal: Nachdem die Grauen herausbekommen hatten, daß man mit sanfter Gewalt da einiges an Obst reinquetschen kann, erfüllten sie Ihren Zweck bald nicht mehr...
     
  13. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    HAllo,
    ich kenne das Problem auch....
    Ich habe mir das ne Zeitlang angeschaut und dann ein halbes Kettenglied unter den Napf geschweißt und dann daran ne Kette befestigt, die ich widerum ans Volierengitter mit nem Schloß befestige...seitdem is Ruh..... kein Versuch mehr den Napf durch die Bude zu werfen..
    nach einiger Zeit habe ich dann die Kette entfernt...bis es wieder anfängt...
    Gruß
    Olly
     
Thema:

Wassernapf-Problem

Die Seite wird geladen...

Wassernapf-Problem - Ähnliche Themen

  1. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...
  2. habe ein Problem......

    habe ein Problem......: Hallo , ich habe ein Problem und zwar ich habe vor einer Woche meinen Käfig umgestellt , weil ich gelesen habe das Zebrafinken mehr Licht brauchen...
  3. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  4. Problem bei Federbestimmung

    Problem bei Federbestimmung: Hallo zusammen, der Fund der Feder liegt schon etwas zurück, Ende Juni, und wurde im Gemüsebeet neben dem Haus gemacht. Ich hatte mich zunächst...
  5. clevere Idee für "Einstreu-Problem" bei Montana Cages ?!?

    clevere Idee für "Einstreu-Problem" bei Montana Cages ?!?: Hallo zusammen, meine beiden Welli´s bewohnen einen Vogelkäfig von Montana Cages (Madeira III). Am Anfang hatte ich Küchenrolle und darauf dann...