Wasserübergenuss

Diskutiere Wasserübergenuss im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallöchen! Ich suche vogelhalter oder personsn die ähnliche symtome einer vermerten wasseraufnahme bei ihren tieren feststellen konnten. Es...

  1. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Ich suche vogelhalter oder personsn die ähnliche symtome einer vermerten wasseraufnahme bei ihren tieren feststellen konnten.
    Es handelte sich bei mir um eine damals 7 jährigen graupapageiendame die bis zu einen halben liter wasser pro tag ! getrunken hat und von anerkannten spezialisten in österreich in sachen papageinerkrankungen als pychischer trinker abgestempelt wurde(habe das auch schrieftlich).
    Alle ergebnisse eine endoskopie der niere und anderen organen waren unauffällig, alle ergebnisse der blutuntersuchung auf viele momate weg waren unauffällig.
    Der graue ist inzwischen eingeschläfert worden/verstorben nach einen mehr oder wenigen gewichtsverlust (zum schluß nur noch wasseraufnahme kein futter mehr)
    Nach TA keine krankheitsymtome weder bei organen noch blutwerten noch sonst was, problem nur das ein weiterer in meinen bestand mit dem symtom anfängt , täglicher wasserkonsum bis zu 1/4 liter wasser oder mehr noch bei konstanter nahrungsaufnahme, kot "normal" mit vermehrten harnanteil durch den hohen wasser konsum.
    Hat wer eine ähnliche beobachtung feststellen können oder weis dazu was?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sigg

    sigg Guest

    Dann stand ja täglich ein halber Liter flüssiger Kot in der Bodenschale, da die Flüssigkeit ja nicht verdunstet, wenn sie getrunken ist.
    Das muß kräftig gestunken haben.
     
  4. Utena

    Utena Guest

    Ja tolle erkentniss Sigg!
    Jemand anderss noch der mir mehr weiterhelfen kann als der momentane beitrag !
     
  5. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Sandra,

    evtl. hatte dein Grauer Diabetes und daher so unendlichen Durst. Diabetes soll auch bei Papageien vorkommen, aber sehr schwer behandelbar und feststellbar sein, da die Blutwerte, also die Glucose (Blutzucker) bei gestressten Tieren ohnehin immer höher ausfallen als normal.

    Nach deinem Geschriebenen nach, könnte ich mich das aber schon erklären, da erhöhte Blutzuckerwerte Durst veranlassen und dadurch eben auch vermehrt Urin ausscheiden (Niere dadurch aber auch gut durchspült wird und daher evtl. keine Schädigungen zeigte? Obwohl, wenn permanent erhöhte Werte vorgelegen habe, wird auch die Niere in Mitleidenschaft gezogen).
     
  6. sigg

    sigg Guest

    Ja, ist ne tolle Erkenntnis, denn es wäre so, als wenn ich am Tag 50 liter Wasser Trinken würde und keine Blase hätte. Das würde ich wohl kaum ein paar Tage aushalten, denn dann würde mein Stoffwechsel zusammenbrechen. Der Vogel hat das angeblich viele Monate ausgehalten.
    Ich glaube die Geschichte nicht!
     
  7. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Sigg, ich habe Diabetes, kenne allerdings keine kompletten Überzuckerungen eher das Gegenteil. Aber auch ich hatte mal Überzuckerungen, weil ich medikamentös eingestellt werden musste und zwar mit Cortison, was den Zucker drastisch erhöht. Damals hatte ich unendlichen Durst. Soviele Krankheiten, die die Menschen haben sind bei den Papageien wieder zu finden. Allerdings ist Diabetes weder beim Menschen noch beim Tier ansteckend, sondern lediglich zu vererben, was wiederum Generationen überspringen muss.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wasserübergenuss