Wattle Tree Seeds--giftig?

Diskutiere Wattle Tree Seeds--giftig? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Der Wattle Tree ist ja eine Akazienart in Australien. Da sich in diesen Bäumen immer extrem die Kakadus aufhalten, dachte ich mir, ich könnte mal...

  1. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Der Wattle Tree ist ja eine Akazienart in Australien. Da sich in diesen Bäumen immer extrem die Kakadus aufhalten, dachte ich mir, ich könnte mal geriebenen Wattle Tree Samen ersteigern von Oz und unters Futter mischen. Einge Akazien gelten aber als giftig. Daher meine Frage: Kann man es bedenkenlos etwas unters Körnerfutter mischen oder wäre davon abzuraten? Hoffe, es gibt hier eine pflanzenkundige Person :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chrissie, so weit ich weiss, zählt der Wattle für Wellensittiche im Gegensatz manchen anderen Akazien als ungiftig und manche Leute bieten ihren Wellis Zweige und Blüten davon zum Knabbern an (Bsp.).- Inwieweit das dann für die Samen gilt, weiss ich aber auch nicht.
    Inwieweit bzw. zu welchem Zweck gibt es denn die Samen zu erstehen? Ich kenne im allgemeinen nur so Mini-Portionen zum Aussäen, da macht es wenig Sinn, die zum Verfüttern zu kaufen.
    Wenn hier nix kommt, könnte es Sinn machen, in einem englischsprachigen Forum nochmal zu fragen.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  4. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Hallo,
    wenn man der englischen Wikipedia trauen kann, ist Wattle Tree eine Sammelbezeichnung für Akatien. Da steht auch was über die Pflanzengifte.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Acacia


    Ohne genaue Artbezeichnung wird da kaum was zu sagen sein.

    Grüße,
    Detlev
     
  5. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Von Papageienvögeln werden Teile folgender Acatienarten gefressen:

    Acacia albida, Acacia aneura, Acacia arabica, Acacia arenaria, Acacia armata, Acacia aulacocarpa, Acacia auriculiformis, Acacia baileyana, Acacia cambaghei, Acacia cariacea, Acacia caven, Acacia choriophylla, Acacia cyanophylla, Acacia dealbata, Acacia erioloba, Acacia erubenscens, Acacia farnesiana, Acacia gaumeri, Acacia karrroo, Acacia mearnsii, Acacia mollisima, Acacia nigrescens, Acacia osswaldii, Acacia polyphylla, Acacia salicinea, Acacia saligna, Acacia sowdenii, Acacia tetragonophylla, Acacia tortilis, Acacia tortuosa, Acacia trachycarpa, Acacia visco.

    (Ich habe rund 100 Einträge dazu in meiner Datenbank.)
     
  6. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Danke Detlev, das hilft doch schon weiter. Leider sind die Samen nur als "Wattle Tree Seeds" deklariert, aber ich habe mir jetzt ein genaues Datenblatt angefordert in der Hoffnung, dass dort die einzelnen Akazienarten aufgeführt werden (sind wohl verschiedene in dem Döschen).
    Wo kann man Deine Datenbank finden? Gibt es dazu etwas öffentliches im Internet oder nur bei Dir auf dem PC?
     
  7. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Ist nur auf meiner Festplatte.
     
  8. #7 Ann Castro, 12. April 2010
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Chrissie,

    ja, wilde Kakadus fressen die Samen der Wattle Trees. Wobei es hier wieder verschiedene Arten gibt.

    LG,

    Ann.
     
  9. #8 Ann Castro, 13. April 2010
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi,

    über Nacht bekam ich auch Antwort von einem australischen Freund von mir, der Papageien züchtet:
    So und jetzt musst Du uns bitte noch erzählen, wo Du die herbekommst - hört sicch interessant an. :) Damien hat nämlich auch Aras. Denen scheint er die Samen auch zu füttern. ;)

    LG,

    Ann.
     
  10. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Hi Ann,
    danke für die Auskunft, also bist Du der Meinung, dass wattle tree seeds generell gegeben werden können? Ich war halt nur etwas unsicher, da es ja auch giftige Arten unter ihnen gibt.
    Zu Deiner Frage: In Feinkostläden wird man fündig ;) oder ebay, wobei ich leider noch keine kompletten Samen gefunden habe, wohl aber gemahlene in einem Döschen, die ich mal unters Futter geben möchte. Eigentlich wäre das doch mal was: Warum gibt es in keinem Futter wattle tree seeds für Kakadus, wenn sie sich in freier Wildbahn davon viel ernähren? Ich kann mir vorstellen, dass sogar entzündungshemmende und immunstärkende Substanzen in dem Samen enthalten sein können. Solltest Du nichts finden, kann ich Dir sonst per pn meine ebayquelle nennen.
     
  11. #10 Ann Castro, 16. April 2010
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Brilliante Idee. :D

    Bin gerade dabei ein paar interessante Produkte aus Australien zu importieren. Deshalb weiss ich auch grad a bissi was darüber.

    Deswegen tue ich mich auch mit Eukalyptus echt schwer. Die Sorte, die hier in D vertrieben wird, ist genau die Sorte, die nicht in den Wellensittichgebieten wächst. Das finde ich persönlich ein wenig heikel. Vielleicht bin ich da übervorsichtig aber, "better safe than sorry", gell?

    Dauert noch a bissi, aber ich hoffe, die Wattle seeds bald anbieten zu können und auch andere "goodies". :D

    Einfach mal hin und wieder bei uns in den Shop schauen oder bei uns im Forum oder unseren Newsletter abonnieren. ;)

    LG,

    Ann.
     
  12. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ann,

    was genau meinst Du damit:

    "Deswegen tue ich mich auch mit Eukalyptus echt schwer. Die Sorte, die hier in D vertrieben wird, ist genau die Sorte, die nicht in den Wellensittichgebieten wächst"

    Redest Du von lebenden Pflanzen oder von grösseren Mengen Samen zum verfüttern???


    Danke und viele Grüsse,
    Sandra
     
  13. #12 Ann Castro, 16. April 2010
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Sandra,

    es werden getrocknete Blätter als Wellinahrung verkauft.

    Diese Blätter sind von Eukalyptus globulus (Tasmanian Blue Gum) - zumindest habe ich bisher noch keine anderen finden können.

    In Zusammenhang mit Welli-Beobachtungen werden folgende Eukalyptus erwähnt. NICHT aber E. globulus. Dies ist insbesonders deshalb befremdlich, weil es ein sehr intensiv angebauter Baum in Australien ist. Also denke ich mir: "Die Wellis werden schon einen Grund haben, warum sie da nicht reingehen. "

    Welli- Eukalyptusse ;)
    Eucalyptus camaldulensis
    Eucalyptus coolibah
    Eucalyptus papuana
    Eucalyptus microtheca
    Eucalyptus opaca
    Eucalyptus camaldulensis
    Eucalyptus vitrix
    Eucalyptus leucophloia
    Eucalyptus aspera

    Wenn irgendeiner von Euch einen ernstzunehmenden Artikel hat/findet, in dem E. gl. im Zusammenhang mit Wellis erwähnt wird, würde mich das sehr interessieren. Es würde mein Leben echt einfacher machen. :D Aber ehe ich da nicht Sicherheit habe, werde ich es nicht in unseren Shop aufnehmen. Ist mir einfach zu heikel. Ich bin echt lieber dreimal zu vorsichtig als einmal zu unvorsichtig.

    LG,
    Ann.
     
  14. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ann,

    ich habe schon etliche englische (bzw. australische) Forenartikel gesehen, wo die Leute Ihren Wellis E. globulus anbieten.

    Und ich habe auch schonmal diese getrockneten globulus-Blätter bestellt. (-;
    Die riechen eigentlich nach fast garnichts und wecken auch kein Interesse bei den Wellis. Die ätherischen Öle scheinen da sehr schnell zu verfliegen.
    Kann es daher nicht empfehlen, auch wenn es m.E. gefahrlos ist.

    Dann gibt es noch so eine "Pampe" namens "Budgie Butter", aber die ist mit Öl angemixt; und ich halte nix von Öl für Wellis. Kennst Du sicher, falls nicht, siehe hier.

    Nach meiner bisherigen Erfahrung macht es daher anscheinend nur Sinn, den Wellis frischen Eucalyptus anzubieten, oder garnicht. Aber da bin ich noch am experimentieren bzw. die Pflanzen müssen erstmal wachsen. (-;

    Danke für die interessante Liste! Einige kannte ich schon, alle aber nicht.

    Ich nehme an, das sind Bäume, in denen die Wellis brüten? Vielleicht neigt der Globulus nicht zur "Höhlenbildung"? Ist aber jetzt nur eine spontane Idee...


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  15. #14 Ann Castro, 16. April 2010
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi,

    danke für die Infos.

    Macht evtl die Herkunft der getroockneten Blätter einen Unterschied?

    Wir beziehen unsere Kräuter von einer Firma, die auch an Apotheken liefert. Und dafür werden die Kräuter je gestet, um sicherzugehen,d ass die Substanzen gemäß Arzneimittelbuch auch wirklich enthalten sind in bestimmten vorgegebenen Mengen.

    LG,
    Ann.
     
  16. #15 Sandraxx, 16. April 2010
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2010
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ann, das weiss ich nicht. Die kamen aus einem online-Shop, bio-Qualität. Auf den Packungen war es als Tee ausgezeichnet. Habe die leider nicht mehr, ist schon ein Weilchen zurück.
    Habe dann auch im Internet gesucht und auch Berichte von anderen Leuten gefunden, die auch die Erfahrung machten, dass da nix typisch nach Eukalyptus riecht.
    Ob es bestimmte Verfahren gibt, die Inhaltsstoffe besser zu erhalten, weiss ich aber natürlich nicht.

    Ich glaube, ich weiss jetzt, woher Du die Euca-Arten hast, von hier, kann das sein? (-;
    Etwas besseres habe ich online leider auch noch nicht gefunden. Aber in den Foren kann man i.d.Regel lesen, dass alle schmalblättigen Eucas geeignet wären. Das sind quasi so gut wie alle, es gibt wohl gaaanz wenige Arten mit anderen Blättern, die garnicht wie Eukas aussehen und die sollen giftig sein. Keine Ahnung, was zum Beispiel.
    Jedenfalls, ich persönlich habe keine Probleme, meinen Wellis versch. Arten anzubieten; aber Du mit Deinem Shop musst da natürlich andere Masstäbe anlegen, logo.

    Weiss nicht, ob der Text evtl. noch was hergibt (klick), kostet um die 30 Dollar, ich kommt mich zugegeben noch nicht durchringen.


    Hier nochwas zum ursprünglichen Thema. Klick "Wattles develop seed pods after flowering. Birds such as parrots and cockatoos love the seed."
    Und hier sind als "bird-attracting" angegeben: Acacia myrtifolia und Acacia linifolia .



    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  17. #16 Ann Castro, 16. April 2010
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi,

    nee, da hatte ich es nicht her - aber wir hatten die gleiche Quelle. LOL

    Wenn Du die Quellen googelst, bekommst Du sehr viele Infos.

    Vielleicht sollten wir mal erwägen, den Artikel zu teilen. Ich versuche allerdings derzeit noch so dran zu kommen... ;)

    LG,

    Ann.
     
  18. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du mit teilen den 30-Dollar-Artikel meinst, bin ich gerne dabei!
    Lieber Gruss,
    Sandra
     
  19. #18 Ann Castro, 16. April 2010
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    OK, aber lass und nochmal warten, vielleicht meldet sich ja noch jemand, der auch Interesse hat. (Ich bin übers Forum per Email erreichbar).
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  22. #20 Ann Castro, 16. April 2010
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    ja klar. Wie gesagt, ich versuche da noch so dran zu kommen...

    LG,
    Ann.
     
Thema:

Wattle Tree Seeds--giftig?

Die Seite wird geladen...

Wattle Tree Seeds--giftig? - Ähnliche Themen

  1. giftige gemuse

    giftige gemuse: kurz und interessant und bestimmt Auch fur Vogel vorsicht geboten Giftiges Gemüse: Diese Gemüsesorten sollten Sie niemals roh essen LG Celine
  2. Schachtelhalmextrakt

    Schachtelhalmextrakt: Hallo, unser Kupfer-Felsenbirne im Garten leidet in diesem Jahr sehr stark unter Mehltau. Wir möchten sie nun mit verdünntem Schachtelhalmextrakt...
  3. Beschichtete Kombi-Mikrowelle giftig oder nicht?

    Beschichtete Kombi-Mikrowelle giftig oder nicht?: Hallo Ihr Lieben, ich habe gerade eine Mikrowelle geschenkt bekommen, die zusätzlich eine Heißluft-, Grill-, Crisp-Funktion hat und bin sehr...
  4. Innenvoliere

    Innenvoliere: Hallo, ich wollte mir demnächst eine Zimmervoliere bauen, dabei wollt ich auf dem Boden eine Art Fluß bzw. kleinen See machen damit meine Vögel...
  5. Giftige Pflanzen für Ratten?

    Giftige Pflanzen für Ratten?: Hey zusammen, hat hier zufällig jemand eine Liste von giftigen Pflanzen für Ratten? Ich habe im Freilauf einige Bartnelken stehen (hier steht was...