Weiden

Diskutiere Weiden im Forum Vogelkrankheiten im Bereich Allgemeine Foren - Hallo!! Ich hab gerade in einem anderen Forum gelesen, daß Weidenrindenextrakt gegen Würmer helfen soll. Nun wollte ich wissen, was das für...
M

Micha M

Guest
Hallo!!

Ich hab gerade in einem anderen Forum gelesen, daß Weidenrindenextrakt gegen
Würmer helfen soll.

Nun wollte ich wissen, was das für ein Wirk-
stoff ist, und ob man den auch überdosieren kann, denn ich statte meine Volieren im
Frühjahr/Sommer wöchentlich mit frischen
Weidenzweigen aus und die Vögel fallen darüber her wie die Geier. Können sie auch
zuviel davon erwischen, so daß ihnen schaden könnte??

Wie oft soll man im allgemeinen den Kot der
Vögel untersuchen lassen (auf Würmer o. ä.)
und auf was genau?

Grüße

Micha
 
Liebe(r?) Micha,

Weidenrinde enthält entzündungshemmende und leicht antibakterielle Stoffe. Gegen Parasiten wirkt sie also eigentlich nicht. Gut ist sie allerdings bei leichten Verdauungsstörungen. Wenn Du frische Zweige anbietest, sehe ich keine Notwendigkeit für diverse Tees, außerdem darfst Du nicht vergessen, daß darin die natürlichen Wirkstoffe konzentriert angeboten werden. Eine Überdosierung könnte also, wenn überhaupt, eher über den Tee entstehen. Abgesehen davon, daß diese Tees immer auch ein Hygieneproblem darstellen. Gerade im Sommer bilden die Ablagerungen in den Trinkgefäßen, wenn sie nicht picobello geputzt werden, einen Bakterienschlamm, der die Tiere an Infektionen erkranken lassen kann.

Die Weidenrinde hat aber auch noch mehr zu bieten, weshalb die Vögel darüber so herfallen. Die Rinde enthält wichtige Spurenelemente und bietet außerdem artgerechte Beschäftigung. Kein Grund also, auf Tee umzusteigen.

Entwurmen... Werden die Tiere in Zimmervolieren gehalten, sehe ich überhaupt keinen Grund, Entwurmungen durchzuführen. Hältst Du die Tiere in Außenvolieren, solltest Du eine Parasitenbekämpfung nur nach entsprechender Diagnose durchführen, denn regelmäßige Gaben von Antiparasitika oder auch Antibiotika wirken fatal. Das Immunsystem des Vogels wird beeinträchtigt und einmal wirklich vorhandene Infektionen schlechter verkraftet. Umgedreht, ein Vogel, der durch ständige Wurmkuren abwehrmäßig geschwächt ist, wird eine Bakterieninfektion schwerer meistern.

Willst Du vorbeugen und auch Antibiotika vorbeugend einsetzen, wirst Du Dir mit großer Wahrscheinlichkeit selbst völlig immune Stämme von Erregern heranzüchten. Einige überleben immer und das sind die stärksten, die dann sich vermehren und gedeihen. So kann es einen schönen Tages dann passieren, daß viele Vögel erkranken und mit herkömmlichen Antibiotika nicht zu bekämpfen sind. Dazu kommt, daß die Vögel zu diesem Zeitpunkt kein intaktes und starkes Immunsystem mehr besitzen und damit den Erregern völlig wehrlos ausgeliefert sind.

Gruß, Silke.
 
Thema: Weiden

Ähnliche Themen

Tube_FFM
Antworten
4
Aufrufe
762
Tube_FFM
Tube_FFM
A
Antworten
0
Aufrufe
1.477
Andreas.S
A
h8cru
Antworten
16
Aufrufe
1.408
h8cru
h8cru
Lijana
Antworten
12
Aufrufe
8.152
Lijana
Lijana
Zurück
Oben