Weidenkätzchen

Diskutiere Weidenkätzchen im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, ich war neulich zum frische Äste holen für den Kletterbaum, hab Weide gefunden mit Kätzchen dran und so Knospen und hab die dann an den...

  1. Koli

    Koli Ich bin's

    Dabei seit:
    3. Juni 2001
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo,

    ich war neulich zum frische Äste holen für den Kletterbaum, hab Weide gefunden mit Kätzchen dran und so Knospen und hab die dann an den Kletterbaum so festgebunden und noch in einen Becher mit Wasser getan, dass sie frisch bleiben - ist auch so, denn die Knospen gehen so langsam auf... und jetzt mal die Frage:

    Wenn die Kätzchen dann so gelbe Dinger dran haben, dürfen da die Wellis dran gehen?

    Weiß nicht, wie das heißt, ist so - dass die gelben Dinger so bissel länger sind und aus den Kätzchenflaumgrau kommen, könnten vielleicht die Dinger zur Bestäubung oder für die Bienen sein.

    Gruß,
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 papageienweb, 13. Februar 2002
    papageienweb

    papageienweb Guest

    Hallo!

    Ja, aus den Knospen mit dem "Flaum" entwickeln sich die Kätzchen mit den Pollen.

    Das ist nichts anderes als Blütenpollen und kannst du ihnen ruhig geben.

    Bei den Ästen die du ins Wasser gestellt hast, passe bitte auf, da kann sich an den Stellen die im Wasser sind schon mal ein Schimmelpilz einnisten.

    Sobald ich diese Äste anbiete, schneide ich sicherheitshalber den Ast zurück, damit der Teil, der im Wasser war, nicht mehr am Ast ist.

    Viele Grüße
     
  4. Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo,

    Ich kann mich Erich nur anschließen.
    Ich habe auch gerade wieder ein paar Äste im Wasser zu stehen, damit sie meine Geier dann beknabbern können.
     
  5. huenchen

    huenchen Guest

    Weidenkätzchen sollte man lieber nicht pflücken. Die sind für die ersten Bienen überlebenswichtig als Futterpflanze.
     
  6. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hühnchen,

    weißt du denn nicht, daß um diese Jahreszeit überall die Knicks und Sträucher beschnitten werden?
     
  7. huenchen

    huenchen Guest

    Bienenbrot

    Also, ich habe gelesen, dass man Weidenkätzchen das ganze Jahr nicht schneiden darf, weil sie so früh blühen und somit die einzige Nahrungsquelle um diese Jahreszeit sind- im Gegensatz zu den jetzt erlaubten Pflegeschnitten . Ich will hier aber nicht unbegründet rummosern, es war mir halt so im Gedächtnis geblieben, dass man die Kätzchenzweige lieber dran lässt.
    Ich recherchiere morgen da gerne noch mal nach...
     
  8. Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Hümhnchen,

    Wenn man Weide privat selber anpflanzen tut, dann kann man die Bäume auch beschneiden wie man will.
    Ich habe ja nicht irgendwo die Äste abgeschnitten.
     
  9. #8 papageienweb, 15. Februar 2002
    papageienweb

    papageienweb Guest

    Hallo!

    Hühnchen, leider schneiden viele Leute die Zweige ab um sie vor Ostern ins Wasser zu stellen.

    Ansonsten würden die Ästchen für mich nicht ins Gewicht fallen.

    Schließe mich Birgit aber an, wenn du im eigenen Garten welche hast, kannst du sie auch abschneiden.
    Ich habe zwei Drachenweiden bei mir im Garten stehen und die werden regelmäßig "geplündert".
     
  10. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Wir haben auch zwei große Bäume mit Kätzchen im Garten. Und ich habe mir von einem erfahrenen Gärtner sagen lassen, daß man sogar die Äste schneiden soll, damit sie im nächsten Jahr wieder austreiben.

    Nur darf man nicht alle abschneiden, sonst kommen die neuen nicht mehr zum blühen und es gibt im nächsten Jahr keine mehr. Aber bei zwei großen Bäumen fallen da ein paar nicht ins Gewicht.
     
  11. huenchen

    huenchen Guest

    Dann bin ich ja beruhigt, vielleicht sollte ich nächstes Mal, nur etwas sagen,wenn es ich es ganz sicher weiß :~. Aber wie gesagt, mir hat man immer eingebläut : Keine Weidenkätzchen. Wahrscheinlich soll durch die Ansage vermieden werden, dass die Allgemeinheit sich auf diese Zweige stürzt, wo dann natürlich nichts mehr übrig bliebe...
     
  12. daggi

    daggi Guest

    also ich hab nen dünnen, stark verästelten jungen buchenzweig mit vielen knospen vom spaziergang mitgebracht. es ist echt zu süß, wie sie darauf turnen und dran knabbern.
    liebe grüße
    daggi
    die findet es muß nicht immer weide sein
     
  13. #12 frau elster, 7. November 2009
    frau elster

    frau elster Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    wenn ihr die abgeschnittenen zweige mit weidenkätzchen nicht in wasser stellt, blühen sie gar nicht erst auf und sie bleiben wie sie sind, für immer. habe noch immer meinen strauch von ostern und es sind noch alle weißen wiedenkätzchen dran. so einfach ist das. dann muss man sich auch nicht im frühling jede woche neue zweige kaufen. :prima:
     
  14. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Weidenkätzchen stehen unter Naturschutz und man darf auf der Straße nicht einfach die Äste abschneiden.Wir haben einen großen Strauch im Garten,der jedes Jahr neu austreibt.
     
  15. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Das ist ein (weit verbreiteter) Irrglaube. Weder die Weide noch das Weidenkätzchen stehen unter Naturschutz. Es wäre auch ziemlich merkwürdig, wenn das so wäre: Dann dürften zu Ostern nicht in jedem Blumenladen Weidenäste verkauft werden.

    Nachlesbar übrigens in der recht umfassenden Liste der Bundesartenschutzverordnung: http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/bartschv_2005/gesamt.pdf


    Richtig hingegen ist, dass die Blüten (das, was wir Kätzchen nennen) die erste fette Nahrungsquelle für Bienen und Hummeln sind. Auch richtig ist, dass man die nicht einfach so in der Öffentlichkeit oder von fremden Grundstücken pflücken/abschneiden darf. Das ist dann im Zweifelsfall Sachbeschädigung und u.U. Hausfriedensbruch, was bekanntermaßen strafbar ist.
     
  16. Vogelfeder

    Vogelfeder Fantasievoller Sprössling

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Wahrscheinlich sagen wegen der Bienen manche Leute,
    die stehen unter NAturschutz, das dachte ich bis jetzt auch
    immer, aber toll ist, dass es nicht so ist. Wenn ich in den Wald gehe und
    welche finde, dann neme ich ein paar mit, für die Vögel,
    und weil sie so schön sind.
    Vogelfeder

    P.S.: Wie ist das mit Ästen von einem seht altem Pflaumenbaum, der fast keine Früchte mehr trägt?
     
  17. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    Weidenzweige

    G'day habe soeben im Forum( Ernährung ) etwas über Weidezweige geschrieben. (Gerd)
     
  18. #17 Sandraxx, 8. November 2009
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2009
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Deichshaf,

    siehe z.B. hier:

    http://www.nabu.de/nabu/nh/jahrgang2005/heft1/03205.html

    "Gerade Frühjahrsblüher wie die Weidenkätzchen sind wichtige Nahrungsgrundlage für Bienen und andere Insekten und bleiben besser am Strauch. Die Entnahme von so genanntem Schmuckreisig ist deshalb in fast allen Bundesländern verboten. Das gilt besonders für "Pflanzen, die Kätzchen tragen" (Hessisches Naturschutzgesetz), neben Weiden also auch für Erlen oder Hasel."

    Die im eigenen Garten darf man aber natürlich schon abschneiden. Nur wahrscheinlich nicht in der "freien Natur".


    Hallo Dusty,

    sehr interessant! Habe schon öfter gelesen, dass zu viel gefährlich sein "könnte". Aber noch nie einen konkreten Fall.


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  19. Pajarillo

    Pajarillo Mitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2009
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei meiner Familie in Lu
    Tja ich dachte auch die stehen unter naturschutz.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day @ Sandra ! Aus der Säure der Weidenrinde wird das berühmte Mittel!!!!! für verschiedene Schmerzen gewonnen und auch hier ein zuviel eingenommen bewirkt auch bei Menschen ein gewisses unbehagen. (Gerd)
     
  22. gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Habe Deinen Beitrag dort gelesen.

    Weidenrinde als Ursache dafür würde ich ausschließen. Weidenrinde wird seit 150 Jahren für Wellensittiche verwendet und seit dem für die gesunde Haltung von Wellenssittichen empfohlen und praktisch angewendet. Ich selbst habe auch jahrelang Weidenzweige verfüttert. Wenn Weidenrinde Auslöser für Blut im Kot wäre, dann gäbe es sicher Berichte vieler Züchter darüber.

    Nach der Beobachtung des blutigen Kot's bei deinen Vögeln, stellt sich für mich jedoch die Frage nach der Ursache.

    Ich habe mir eben überlegt, wie ich in diesem Falle vorgehen würde, um andere naheliegende Verdachtsmomente abzuklären?
    Dabei drängen sich zwei Fragen auf:

    1. Hast Du einen der erkrankten Vögel untersucht (aufgemacht) und festgestellt, wo es ursächlich zur Blutung kam?

    und

    2. War es denn auch tatsächlich Blut, was Du gesehen hast?
     
Thema: Weidenkätzchen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. darf man weidenkätzchen fällen

    ,
  2. weidenkätzchen fallen ab

    ,
  3. weidenkätzchen für wellensittiche

    ,
  4. weidenkätzchen wellensittich,
  5. http:www.vogelforen.dewellensittich-allgemein12329-weidenkaetzchen.html,
  6. darf man weidenkätzchen pflücken,
  7. wellis weidenkätzchen,
  8. weidenkaetzchen für zebrafinken gut oder schlecht,
  9. dürfen wellis Kätzchenäste,
  10. dürfen wellensittiche weidenkätzchen fressen,
  11. vogel weidenkätzchen,
  12. dürfen wellensittiche weidenkätzchen,
  13. palmkätzchen in wasser stellen oder nicht,
  14. weidekätzchen für Sittiche,
  15. weidenkätzchen für sittiche geeignet,
  16. darf ich palmkätzchen im eigenen garten pflücken,
  17. weidenkaetzchen fluecken,
  18. wellensittich weidenkätzchen,
  19. Weidenkaetzchen faellen,
  20. baumkätzchen ast wellensittich
Die Seite wird geladen...

Weidenkätzchen - Ähnliche Themen

  1. Weidenkätzchen

    Weidenkätzchen: Tja ich wollte ja nicht noch ein Thema öffnen, aber ich finde auf den Listen keine klare Aussage: Darf ich Sittichen Äste mit Weidenkätzchen dran...
  2. "Weidenkätzchen"

    "Weidenkätzchen": Hi, kann ich den Wellis und meinem Blaukopf Weidenäste geben, an denen die kleinen flauschigen grauen "kätzchen" dran sind. Oder sind die...
  3. Weidenkätzchen

    Weidenkätzchen: Hallo @ alle Ich habe heute einen extrem schönen, gut gewachsenen Ast mit Weidekätzchen erstanden. Jetzt bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich...