Weidenrindenextrakt zur Verdauungshilfe beim Küken?

Diskutiere Weidenrindenextrakt zur Verdauungshilfe beim Küken? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe seit ein paar Tagen ein Nymphiküken in der Handaufzucht. Es ist jetzt 15 Tage alt und wiegt 22,5g, was ja sehr untergewichtig ist....

  1. Leonie06

    Leonie06 Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voerde
    Hallo, ich habe seit ein paar Tagen ein Nymphiküken in der Handaufzucht. Es ist jetzt 15 Tage alt und wiegt 22,5g, was ja sehr untergewichtig ist. Jetzt habe ich gelesen, das man zur Verdauungsförderung Weidenrindenextrakt gibt. Ich lese aber nur, das es zur schmerzbehandlung verwendet wird. Ich bin verunsichert und außerdem kann man das irgendwie nirgendwo bekommen. Das Küken verdaut sehr schlecht, es bekommt schon alle 2 Tage BBB und ich nehme statt Wasser Kümmeltee. Es braucht Tagsüber 3-4 Stunden und nachts sogar bis zu 8 Stunden und nimmt das, was es tagsüberzugenommen hat, nachts wieder ab. Ich würde mich um schnelle Antworten freuen...
    LG Leonie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 13. April 2010
    Zuletzt bearbeitet: 13. April 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Leonie,

    Hast Du Dir mal überlegt auch nachts zu füttern?
    Statt BBB würde ich Dir PT-12 empfehlen. Lies mal hier nach.

    Liebe Grüße Susanne
     
  4. #3 charly18blue, 13. April 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Nun hab ich zum Weidenrindenextrakt mal ein wenig nachgelesen und rate Dir davon ab. Das wird in der Regel bei Fieber, Entzündungen etc. angewandt. Das Küken braucht eine Verdauungshilfe, da würde ich es wirklich erstmal mit dem PT-12 versuchen. Ich habe damit sehr gute Erfolge erzielt, auch bei Teilhandaufzucht von Nymphenküken. Welches Aufzuchtfutter bzw. Handaufzuchtfutter verwendest Du ?

    Liebe Grüße Susanne
     
  5. Leonie06

    Leonie06 Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voerde
    Haha, auf die Idee bin ich auch gekommen und würde es machen, wenn das Küken auch Verdauen würde...Ich nehme das Nutri-Bird 21 ist ja schon mit Laktobazillen und Enzyme...heute hat sie nur einmal was bekommen können, ich verzweifel....
     
  6. #5 Ann Castro, 13. April 2010
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi,

    Du spezifizierst leider nicht näher, um welche Art der Verdauungsprobleme es sich handelt.

    Bei "langsamer Verdauung" (slow crop) hilft es, pürierte Papaya in den Futterbrei zu mischen. Es wird vermutet, dass die Wirkung auf einem darin enthaltenen Enzym beruht. Den Tipp habe ich von "meinen" Hyazintharazüchtern. Funktioniert bei allen Papageien.

    LG,

    Ann.
     
  7. Leonie06

    Leonie06 Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voerde
    Hallo, ich bin dir sehr sehr dankbar für den Tip...Ich werde gleich morgen früh eine Papaya kaufen und es ausprobieren. Das Problem ist, das mein Küken sehr langsam verdaut, solange der Kropf voll ist, geht es ja nur in dem letzten Drittel der Gesamtfüllung geht es sehr schleppend vorran...vielleicht schaffe ich es ja noch den Penny offen zu erreichen um eine Papaya zu bekommen...

    Lg Leonie
     
  8. #7 Ann Castro, 13. April 2010
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Leonie,

    ah, dann passt das ja genau. Das ist, was mit slow crop gemeint ist. Ich wusste nicht, wie ich es anders übersetzen soll.

    Drück Dir ganz doll die Daumen, dass es klappt! :)

    LG,
    Ann.
     
  9. #8 Ann Castro, 13. April 2010
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    ps. slow crop kann durch zu kalten Futterbrei entstehen. Hältst Du Deinen schön im Wasserbad mit Thermometer warm? (Du willst das Kleine ja auch nicht verbrennen).

    LG,

    Ann.
     
  10. #9 Ann Castro, 13. April 2010
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Sorry ich bin gerade etwas disorganisiert, weil ich gleichzeitig versuche was anderes zu machen.

    Mir fällt gerade ein, dass Du noch eine Anleitung dazu brauchst, was Du mit der Papaya machen musst:

    1. Achte auch darauf, dass das Kleine und der Brei warm genug ist. Das ist wirklich wichtig. Andererseits, darfst Du sie natürlich auch nicht überhitzen. Die Gefahr bei slow crop ist auch, dass das Küken dehydriert, abgesehen vom Verhungern. (m.M. solltest Du am besten morgen früh einen erfahrenen vogelkundigen TA aufsuchen, wenn es Dir irgendwie möglich ist)

    Die Papaya pürierst Du (ohne Schale und Samen) und mischt sie 1:1 mit Ringer-Lactat-Lösung. Wenn Du letzteres nicht hast - tut es im Moment auch isotonische Kochsalzlösung oder Wasser, würde ich sagen.

    Diese Mischung ( Temperatur: ca. 40 - 42°C) gibst Du in kleinen Mengen sehr häufig - alles 10 - 20 Minuten. Gib ihm keinen normalen Futterbrei, bis der Kropf sich geleert hat!

    Wenn der Kropf leer ist, mischt Du Futterbrei / Papaya / Ringer-Lactat-Lösung im Verhältnis 1:1:1 Auch das muss natürlich warm sein. Wird diese Mischung gut verdaut, reduzierst Du nach und nach die Menge an Papaya, bis Du wieder bei der normalen Futterbrei Mischung angekommen bist.

    Wobei ich auch Züchter kenne, die immer Papaya mitfüttern. Tja ich denke, wer einmal sowas durchgemacht hat, ist dann einfach anschließend hypervorsichtig. ;)

    Wünsch Dir viel Erfolg damit!!!

    LG,
    Ann.
     
  11. Leonie06

    Leonie06 Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voerde
    Das hoffe ich auch, leider hatten die alle keine Papayas, aber morgen früh der Marktkauf, der muss welche haben und dann gehts los, ich hoffe das die natur die Enzyme richtig gebraucht und das die kleine Dame schnell zunimmt...Danke
     
  12. #11 Ann Castro, 13. April 2010
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Morgen früh solltest Du zum vogelkundigen Tierarzt gehen.

    Wann hast Du das mit dem slow crop bemerkt? Seither ist das Kleine ja nicht oder kaum mit Flüssigkeit und Nährstoffen versorgt worden. Viel Zeit hast Du u.U. nicht mehr. Ich wollte Euch durch die Nacht helfen.

    LG,
    Ann.
     
  13. #12 Ann Castro, 13. April 2010
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    ok. wer lesen kann ist klar im Vorteil -:o das ist bei Dir schon seit ein paar Tagen? Ich hatte irgendwie gedacht erst heute. Sorry.
     
  14. Leonie06

    Leonie06 Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voerde
    ist nicht schlimm, ich bin auch so schnell und übersehe oft was...:-))ich habe ihr zwischendrin ab und an mal tee gegeben weil ich auch immer denke sie dehydriert, aber so ist sie fit...
     
  15. #14 Ann Castro, 13. April 2010
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    ok. Dann würde ich es erstmal mit der Papaya versuchen. :)
     
  16. Leonie06

    Leonie06 Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voerde
    Besten Dank, das war bis jetzt der Beste und nachvollziehenste Tipp, den ich je bekommen habe in der Angelegenheit. Also mit dem Weidenrindenextrakt habe ich von vorn herein ein seltsames gefühl gehabt...
     
  17. #16 Ann Castro, 13. April 2010
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Sehr gerne geschehen. :trost:

    Man sollte sich echt auf sein Bauchgefühl mehr verlassen. Habe die Erfahrung auch schon machen müssen.
     
  18. Leonie06

    Leonie06 Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voerde
    ich hoffe nicht zum schlechten, ich denke auch: Das BAUCHGEFÜHL gibt es nicht umsonst!!!
     
  19. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.386
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    hast schon gute tipps bekommen..
    nymphen haben sehr oft candida albicans.
    sourcrop bei nymphen kann verursacht werden:
    wenn man den kropf nicht total sich leeren last zwischen zwei futterungen..dafur sind sie sehr empfindlich.

    1. 2- wenn das kuken zu kalt aber fast noch schlimmer ist, zu warm gehalten wird.
      3- wenn das futter in der spritze nicht ans alter adaptiert ist d.h. wenn es zuviel solides hat und zu wenig flussigkeit. Spezieldie erst woche muss es sehr flussig sein..

      Wenn du das nicht schnell hinkriegst, muss du den kropf spulen: plastiksonde (mit offnung auf der seite) in den kropf bisschen rechts, sich vergewissern das sie richtig drinn ist (und nicht in den lungen) und am anfang nur bisschen ziehen, delikat alles rausziehen, gekochtes (steriles) wasser oder solution d'elektrolites rein, alles wieder raus usw bis kein sauerlicher geruch mehr da ist.
      Vorsicht nicht die kropfwand ziehen.
      Das ist die einzige rettungsmethode bei sourcrop bei nymphen.

      Wenn es mit papaya geht..(du kannst auch in pillen papayaenzyme bekommen) und probiotic, hast du gluck gehabt.
      drucke die daumen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Leonie06

    Leonie06 Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voerde
    danke für die Tipps. Ich habe dirrekt heute eine Papaya gekauft und sie so verabreicht wie Ann es gesagt hat. Die srte Fütterung war super, sie Verdaut recht gut, bin mal heute abend gespannt, wenn der "nachtschlafmodus" wieder anfängt, irgendwie verdaut sie nachts sehr langsam, langsamer als tagsüber...mal schauen...
     
  22. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.386
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Das kann von der temperatur in welcher du sie halst abhangen.


     
Thema: Weidenrindenextrakt zur Verdauungshilfe beim Küken?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was mach ich mit weidenrindenextrakt

    ,
  2. Verdauungshilfen für Küken

Die Seite wird geladen...

Weidenrindenextrakt zur Verdauungshilfe beim Küken? - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  3. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  4. Küken Hilfe !!!

    Küken Hilfe !!!: also liebe Leute meine Zebras haben Küken seit ca 2 Wochen. Nach einigen Komplikationen hat sich jetzt alles geregelt (siehe anderen Thread) Aber...
  5. Zebras nehmen Küken nicht mehr an

    Zebras nehmen Küken nicht mehr an: hallo liebe Leute Ich bin ziemlich verzweifelt. Ich habe für meine zwei Zebra Pärchen eine größere voliere bauen lassen (150x70x150). Ein Pärchen...