Weil ich dich so lieb habe....

Diskutiere Weil ich dich so lieb habe.... im Hunde Forum im Bereich Tierforen; Mein kleiner Held, es ist so wunderschön mit Dir zusammen auf dieser Welt. Du bist mittlerweile ein Opi geworden. 16 Jahre alt und seit über 13...

  1. Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    675
    Ort:
    Hannover
    Mein kleiner Held,

    es ist so wunderschön mit Dir zusammen auf dieser Welt.
    Du bist mittlerweile ein Opi geworden.
    16 Jahre alt und seit über 13 Jahren darf ich mich dein Frauchen nennen.
    Jeden Morgen wenn ich den Tag begrüße, gleiten meine Hände als erstes unter die Bettdecke, um zu fühlen wie du dich an mich gekuschelt hast.
    Ich liebe dein warmes, weiches Fell und den ganz leichten Käsegeruch deiner zarten Pfötchen.

    Diese winzigen Füße, die vertrauensvoll mit mir durchs Leben gehen....

    Du zauberst mir das erste Lächeln des Tages auf die Lippen, wenn Du unter der Decke hervorkommst, mich erwartungsvoll mit deinen Kulleraugen anschaust und dein kleiner blonder Propeller anfängt zu wedeln.
    Egal zu welcher Zeit ich aufstehe, ob früh morgens zur Frühschicht oder am späten Morgen wenn ich frei habe.
    Du bist immer fröhlich und gut gelaunt. :)
    Na ja, fast immer.
    Regen mochtest du noch nie, mein kleiner Pfützenhüpfer.
    Dann darf es schonmal sein, dass du nur kurz dein Beinchen hebst um dich dann auf meinem Arm wieder nach Hause zu retten.
    Du darfst so viel, ohne dass du je größenwahnsinnig geworden wärst.
    Ob wir zusammen auf dem Sofa sitzen um uns einen Apfel zu teilen, oder du am Wochenende etwas von meinem Frühstück abbekommst, alles ist bestens, als ob es genau so sein soll.
    Du bist mein Einzelprinz geworden und trotzdem ganz pflegeleicht und leichtführig wie fast immer.
    Seit ich dich kenne, kann ich mir ein Leben ohne Chihuahua nicht mehr vorstellen.

    Du bist ein winzig kleiner Hund mit großer Seele.

    Wenn ich zur Arbeit fahre, wartest du oft in deinem Häuschen auf mich.
    Wenn ich dann nach Hause komme, haben wir ein Ritual:
    Ich setze mich auf den Boden und du kuschelst dich voller Genuss an meinen Bauch oder im Winter unter meinen Pullover.
    Mit dem Kopf nach unten und den Po in der Luft, als ob du in mich hineinkriechen möchtest.
    Wie sehr ich das genieße...:)
    Wenn es ums Fressen geht, bist du ein echter Wolf.
    Ich bewundere oft, wie du genüsslich Fleisch von riesigen Knochen reisst.
    Du magst alles was ich dir gebe.
    Wenn wir zusammen an unseren Lieblingssee fahren, ist das wie ein Jungbrunnen für dich.
    Stundenlang wandern wir fröhlich durch den Wald und am Wasser entlang.
    Wir genießen die Natur und freuen uns des Lebens.
    Solche Momente werden immer kostbarer, denn ich weiß, unsere Zeit ist begrenzt.
    Du bist 16 und seit vielen Jahren herzkrank.
    Grau bist Du geworden und deine warmen Augen werden langsam trüber.
    Jedes graue Haar deines kleinen Schnäuzchens steht für einen kostbaren Tag.

    Manchmal beschleicht mich die Wehmut, wenn ich daran denke, dass die vielen gemeinsamen Jahre wie ein Wimpernschlag vergangen sind.
    Aber die Traurigkeit über unsere begrenzte Zeit hat auch etwas Schönes.
    Traurig ist nur, wer etwas Kostbares und Wertvolles zu verlieren hat.

    Mein kleiner Freund, Du bist eingehüllt in Liebe. :trost:

    Ich wünsche mir sehr, dass ich damit einen Teil deiner schlimmen ersten Lebensjahre wieder gut machen kann.
    Lass uns das Leben weiterhin genießen wie es kommt und jeden Tag als wundervolles Geschenk annehmen.

    Ich liebe Dich mein Junge.

    Ich bin dankbar, dich begleiten und beschützen zu dürfen.

    Es ist mir eine Ehre.




    [​IMG]







    [​IMG]



    [​IMG]



    [​IMG]
     
    kdb, Boehmei, esth3009 und 5 anderen gefällt das.
  2. #2 Tiffani, 02.02.2020
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.123
    Zustimmungen:
    424
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    16 Jahre für so einen Zwerg mit negativer Vorgeschichte, deutet auf sehr gute und umsichtige Pflege hin. Glückwunsch, ich sehe hier bei mir viele andere Fälle.
    Auch wenn der Abschied unausweichlich ist, schließe deinen Erfahrungsschatz nicht weg, lasse sie anschließend einem anderen Vierbeiner Zugute kommen.Es gibt so viele die warten....
     
    Sietha gefällt das.
  3. Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    675
    Ort:
    Hannover
    Dankeschön. :)

    Ich stimme Dir zu, es gibt viele die warten und es gibt wenige umsichtige Hundehalter ( genau wie Vogelhalter).

    Dennoch werde ich in absehbarer Zeit leider keinen Hund mehr haben können.
    Die Umstände haben sich drastisch geändert in den letzten 15 Jahren (Job und Privatsituation).
    Ich hatte viele Jahre 2 Hunde, seit rund 5 Jahren ist mein Zwerg alleine, und eines Tages werde ich nur noch meine beiden Vögel haben.
    Das tut einerseits sehr weh, andererseits bin ich voller Dankbarkeit für all die erfüllenden Jahre mit meinen Hunden.

    Cooper sollte angeblich keine 10 Jahre werden als ich ihn mit 3,5 J.bekommen habe.
    Heruntergekommen und mit faulen Zähnen, jahrelang in einem kleinen Käfig gesessen und nur als "Deckrüde" durfte er heraus.
    Dieser wunderbare Hund ist so aufgeblüht und hat sich erholt, so einen robusten Hund hatte ich nie vorher.:trost:

    Heute wäre der Geburtstag von meiner Bonny ( oben auf dem Bild zu sehen, Beagle-Dachsbracken-Mix).
    Bonny und Cooper waren ein traumhaftes Duo, sie lebten über 8 Jahre zusammen.

    Hach...., sorry ich bin momentan ein bisschen sentimental.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  4. #4 Tiffani, 08.02.2020
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.123
    Zustimmungen:
    424
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Da gehts dir wie mir. Auch ich bin seit langer Zeit solo, weil es die berufliche Situation nicht mehr hergibt. Zudem ist BigCitty durch die Zugereisten, also nicht echten Berliner, sehr hundefeindlich geworden. Früher war das anders, da war BigCitty die Hauptstadt der Tiere. Ich tröste mich mit dem Gedanken, das ich eines Tages diesen Moloch verlassen werde, und dann wieder Zeit für einen pelzigen Gesellen haben werde.
    Aber ich glaube wir wissen beide..... dass das wohl nie geschehen wird....seufz.
    Die Erinnerung aber, an all die die ich hatte, die kann mir keiner nehmen :zustimm:
     
  5. #5 Sietha, 21.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.2020
    Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    675
    Ort:
    Hannover
    Mein Cooper. [​IMG]

    Wie heisst es so schön: "Der wichtigste Mann in meinem Leben ist blond und wiegt 3 kg" :trost:

    Ich habe das Gefühl, mein kleiner Freund schreibt sein letztes Kapitel.
    Früher dachte ich, eines Tages würde sein Herz schlapp machen, denn er hat seit über 13 Jahren eine Herzinsuffizienz.
    Er wird bald 17.
    Sein Herz sieht laut Herzultraschall nicht schlechter aus als vor 12 Monaten.
    Es sind die Knochen.
    Seine Atlasprobleme hatten wir gut im Griff, mir war aber nicht bewusst, dass auch seine ganze BWS schlimm aussieht und er Cauda Equina hat.
    Außerdem Probleme mit der Patella.
    Vor 3 Wochen dachte ich schon, ich muss ihn gehen lassen, so schlimm waren seine Schmerzen.
    2 Schmerzmittel in höchster Dosierung und trotzdem konnte er kaum laufen.
    Zum Glück geht es ihm momentan wieder etwas besser.

    Mein kleiner Freund hat sich schon seit einer Weile verändert.
    Unsere Schritte draußen werden kleiner und die Runden kürzer.
    Immer öfter bleibt er stehen und möchte nach Hause.
    Ich zwinge ihn nicht.
    Ich versuche, ihn zu motivieren und wenn es nicht gelingt, gehen wir eben die Mini- Runde, oder ich trage ihn nach Hause.

    Mir gehen so viele Gedanken durch den Kopf.
    Was kann ich noch tun, um diesem mir anvertrauten Wesen den letzten Lebensabschnitt so lebenswert wie möglich zu machen?
    Ich denke manchmal mit Wehmut an die unbeschwerte Zeit der Jugend und Kraft zurück.
    An die vielen Morgenstunden, in denen ich seinen warmen Körper in meinen Kniekehlen gespürt habe.
    Selten sind sie geworden.
    Vielleicht ist es ihm zu mühsam, ins Bett zu hüpfen, oder ich bin ihm zu unruhig.
    Sein Ruhebedürfnis ist deutlich gestiegen.
    Manchmal geht er aus dem Raum wenn ich hineinkomme.
    Ich ertappe mich hin und wieder dabei, dass es mir einen Stich gibt.
    Obwohl ich es doch besser weiß.
    Es ist ein ganz normales Verhalten vieler alter Hunde.

    Wie unendlich viel mir mein kleiner Freund doch gegeben hat in unserer gemeinsamen Zeit.
    Seit über 13 Jahren gehen seine winzigen Pfötchen vertrauensvoll mit mir durchs Leben.
    Damals habe ich ihn adoptiert, nachdem er beschlagnahmt wurde nach 3,5 Jahren in Käfighaltung.

    Wunderschöne Jahre hatten wir zusammen, er hat mich begleitet am Tiefpunkt meines Lebens und die Kraft gegeben, weiterzumachen.
    Es ist schon länger an der Zeit, mich nach ihm zu richten.
    Ich bewege mich vorsichtiger, um ihn nicht zu stören.
    Er bringt mir bei, möglichst Ruhe und Gelassenheit zu leben.
    Meine Freizeit verbringe ich mit ihm, alles andere kann warten.
    Wenn ich so hinter ihm gehe, fällt mir der Abbau seiner Muskelmasse auf.
    Früher hatte er den Spitznamen "Arnie", so muskulös war sein Hinterteil.
    Seine Vorderbeine verformen sich leicht.
    Laut Augentierarzt "braucht er eine Lesebrille".

    Unsere Wohnung ist mit Läufern bestückt, damit er nicht ausrutscht.
    Um mein Bett habe ich eine Sicherheitszone eingerichtet:
    Einen Würfel, eine Hundetreppe und mehrere Körbchen.
    Nicht nur, damit mein kleiner Freund möglichst mühelos ins Bett hüpfen kann, sondern auch, weil er manchmal tüddelig ist und auf der falschen Seite runterspringen möchte.
    Er schläft wirklich viel.
    Ich liebe es, sein Schnarchen zu hören.
    Es ist so friedlich.
    Ich lausche seinen Atemzügen und frage mich manchmal, wie lange ich sie wohl noch hören darf.

    Ich mag es nicht, wenn mir gesagt wird "mach dir nicht solche Gedanken, lass es doch einfach auf dich zukommen".
    Ich halte es lieber wie Holger Schnitgerhans in seinem Buch `Lena schläft`:
    "Trauer beginnt vor dem Tod".

    Dadurch, dass ich mir die Endlichkeit unserer gemeinsamen Zeit bewusst mache, empfinde ich um so mehr jeden Augenblick mit meinem kleinen Freund als kostbares Geschenk.
    Ob dieser Sommer wohl unser letzter ist?
    Es sieht ganz danach aus.

    Ich bin traurig und glücklich zugleich.
    Traurig, mich mit dem Abschied beschäftigen zu müssen.
    Glücklich, weil mir nichts Schöneres und Wertvolleres passieren konnte und kann, als mit diesem Hund einen großen Abschnitt meines Lebens teilen zu dürfen.

    Niemand weiß, wieviel Zeit uns noch bleibt.

    „Wenn nur die Gegenwart zählt, dann lasst sie uns mit Liebe füllen“ ( Elli Radinger).

    ....
     
    Sam & Zora, SamantaJosefine, mäusemädchen und 2 anderen gefällt das.
  6. #6 Astrid Timm, 21.05.2020
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    800
    Ort:
    34393
    Krümel und Fussel wünschen alles Liebe
     

    Anhänge:

    Sietha, Sam & Zora und SamantaJosefine gefällt das.
  7. #7 Karin G., 21.05.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.588
    Zustimmungen:
    679
    Ort:
    CH / am Bodensee
    bei deinen Worten kann man auch nur :trost:
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  8. Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    675
    Ort:
    Hannover
    :0-Ihr Lieben,

    kurzes Update:

    Momentan haben wir nochmal die Kurve gekriegt.
    Zwergie geht es besser, ich konnte die Schmerzmittel absetzen, nachdem ich sie schrittweise reduziert hatte.
    Wir reißen keine Bäume aus, aber wir kommen gut durch den Tag und freuen uns des Lebens. :)
    Cooper schläft ganz viel, das steht ihm zu als Methusalem.
    Er ist oft bei seiner geliebten „Tante Elke“ wenn ich arbeiten bin.
    Sie wurde gut erzogen von ihm.:D


    Hier ein Video ( Zwergie war die Abendportion zu klein) :

     
    SamantaJosefine, AndreaNBG, Else und einer weiteren Person gefällt das.
  9. #9 Sam & Zora, 01.06.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    1.505
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    @Sietha , das sieht man daran, wie Cooper mit seinem kleinen Schwanz wedelt und immer wieder aus dem Bild geht, nach dem Motto....ne, das schreib ich jetzt nicht. :D Er ist so ein knuddeliges knuffiges Kerlchen. :)
     
    SamantaJosefine und Sietha gefällt das.
  10. Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    675
    Ort:
    Hannover
    Hihi,

    rechts lang gehts in Tante Elkes Küche...:D
    Er zeigt ihr immer wieder den Weg, bis Elke mich per WhatsApp fragt, ob sie ihm noch etwas geben darf.:D
     
  11. #11 Sietha, 01.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.2020
    Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    675
    Ort:
    Hannover
    Ich krame momntan öfter in meinen alten Beiträgen herum.
    Habe im Hundeforum einen alten Thread ausgebuddelt und auch dort das Video reingestellt.

    Dieser Beitrag war vom 17.01.2017.
    Vielleicht liest ihn ja jemand gerne.
    Ich bin sehr froh, dass es "Tante Elke" gibt.
    Nicht nur, dass sie mittlerweile eine sehr gute Freundin ist, ohne sie könnte ich Hundehaltung und Arbeit momentan nicht verbinden.
    Ich bin sehr dankbar.

    Tante Elke
     
    Else, SamantaJosefine und Sam & Zora gefällt das.
  12. #12 Sam & Zora, 02.06.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    1.505
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    @Sietha..ein wunderschöner Beitrag aus der Sicht eines kleinen Hundes. Wieder mal hast du es geschafft ein Herz zu erreichen...nämlich meines! :)
    Schön, dass es noch solche liebenswerte Menschen wie Tante Elke gibt!
     
    SamantaJosefine und Sietha gefällt das.
  13. Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    675
    Ort:
    Hannover
    Dankeschön. :)
    Ja, solche Menschen wie Elke müsste es häufiger geben.
     
Thema:

Weil ich dich so lieb habe....

Die Seite wird geladen...

Weil ich dich so lieb habe.... - Ähnliche Themen

  1. 1 Pärchen oder lieber 2

    1 Pärchen oder lieber 2: Hallo, Ich bin unverhofft zu Zebrafinken 1,1 gekommen. Welchen Farbschlag sie haben wurde gleich beantwortet, danke. Als sie zu mir kamen...
  2. Hallo liebe Vogelfreunde.

    Hallo liebe Vogelfreunde.: Ich heisse hans und wohne in bochum langendreer.ich freue mich sehr euch gefunden zu haben. Ihr habt ein rundum tolles Forum.Respekt. fühle mich...
  3. Unsere Trulla hat nun auch einen Liebsten , 2.Versuch

    Unsere Trulla hat nun auch einen Liebsten , 2.Versuch: Huhu wollte auch mal hier was schreiben :) Meine Trulla (Blaustirn HA 10 Jahre jung , Abgabe Tier ) hatte im Letzten Jahr den ersten Versuch mit...
  4. Anschaffung junger Graupapageien oder doch lieber ältere

    Anschaffung junger Graupapageien oder doch lieber ältere: Hallo zusammen! Ich möchte mir ein Graupapageienpärchen zulegen und bin auf dieses Forum gestoßen. Schön, dass es so etwas gibt. Ich stehe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden