Weiß jemand Rat?

Diskutiere Weiß jemand Rat? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Mein Nymphensittichhahn Krümel sitzt jetzt seit ein paar Tagen mit den zwei Nymphensittichen meiner Schwester zusammen in einem Zimmer. Das...

  1. #1 Unregistered, 8. November 2001
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Mein Nymphensittichhahn Krümel sitzt jetzt seit ein paar Tagen mit den zwei Nymphensittichen meiner Schwester zusammen in einem Zimmer. Das Problem ist folgendes: Er hat sich in den einen verliebt (daraus schließe ich, das Konrad eine Conni ist), kann den anderen, Agate (definitiv weiblich) garnicht leiden und jagd sie durch da ganze Zimmer. Sie flieen alle den ganzen Tag frei, meiner kennt das sowieso. Der Käfig der beiden anderen steht zwar im Zimmer bleibt aber auch über Nacht offen, da Krümel und Konrad/Conni im Regal Nistereien anfangen. Ich kann also Krümel nicht mehr von Konrad/Conni trennen. Aber ich weiß nicht, ob das mit Agate gut geht. Kann mir da vielleicht jemand einen Rat geben?


    Gudrun
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Antje

    Antje Guest

    Hallo Gudrun,

    ist ja witzig, einer meiner Nymphen heißt auch Krümel, allerdings ist sie eigentlich eine Krümeline.

    Schön, daß Dein Krümel eine Partnerin gefunden hat. Ich würde sie auch nicht mehr trennen. Da hilft wohl nur eins, Du mußt für Konrad/Konni auch einen Partner finden. So zu dritt ist ja doch meistens einer überflüssig (ist ja bei uns Menschen genauso ;) ).

    Und wo 3 Nymphensittiche Platz haben fällt ein 4. doch auch nicht mehr ins Gewicht oder? :)
     
  4. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Gudrun,

    da kann ich Antje nur voll und ganz zustimmen :) ! Es ist schön, wenn sich zwei Nymphen von alleine finden....das ist meist eine sehr harmonische Partnerschaft und sehr schön zu beobachten, da geht einem richtig das Herz auf :) !

    Agathe braucht auch einen Partner, unbedingt, sie wird mit den anderen nicht glücklich werden. Entweder drangsaliert sie die beiden, wird apathisch, weil sie alleine ist, oder sie wird von den anderen drangsaliert, weil sie in ihrer "Zweisamkeit" alleine bleioben wollen. Das wäre auf Dauer nicht gut für sie!
     
  5. Gudrun

    Gudrun Guest

    Alles klar!

    Danke für Eure Antworten!
    (Ich habe mich inzwischen registrieren lassen.)
    Ich dachte mir schon, daß da noch einer dazu muß, und habe mir auch schon fachkundige Unterstützung organisiert, damit es auch wirklich ein Hahn wird! Schließlich hat sich die Anzahl der Vögel im Zimmer gerade erst verdreifacht. Einer mehr fällt da bestimmt nicht auf, außer daß es, wie ich hoffe, für Agate schöner wird!
    Nochmal danke!

    Gudrun
     
  6. sabine

    sabine Guest

    hallo gudrun

    würde denn die möglichkeit bestehen deine agate bei einem züchter abzugeben zwecks partnersuche ?
     
  7. Gudrun

    Gudrun Guest

    Hallo Sabine!

    Ich glaube, das wird schwierig. Sie ist nicht zutraulich und hängt außerdem sehr an Konrad/Konnie. Außerdem legt sich grade meine Familie quer. (Ich wohne noch bei meinen Eltern, obwohl ich schon 25 bin.) Und mein Vater spielt den Vermieter, der meint, daß drei Vögel genug seien und es besser wäre, die Anzahl zu dezimieren, als noch einen zu kaufen! Sein Vorschlag: Agate abgeben. Das wäre mir sehr unrecht, auch wenn es der Vogel meiner Schwester ist. Ich denke schon, daß Konrad/ni irgendwie doch an ihr hängt.

    Aber mit ein wenig Ruhe und Gedult sind Eltern doch auch zu zähmen! Auch als Vermieter!

    Sobald das der Fall ist, werde ich einen Freund für Agate holen. Ich hoffe einfach, daß sie sich verstehen. Nymphen sind doch eigentlich sehr verträglich, oder?

    Gudrun
     
  8. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Gudrun,

    wäre schon schön, wenn du deine Eltern überzeugen könntes, daß ein vierter nicht ins Gewicht fällt! Er fällt ja im Vergleich zu dreien wirklich nicht sonderlich ins Gewicht! Und noch ein Argument spricht dafür: Unzufriedene Hennen neigen zum Schreien, daß müßte deinen Vater doch überzeugen können ;) :D , oder?

    Nymphen sind in der Regel verträglich, es gibt aber schon Tiere, die sich nicht ausstehen können, da gab es vereinzelt auch schon Tote....will dich aber nicht beunruhigen, in der Regel läuft das gut!
     
  9. Gudrun

    Gudrun Guest

    Hallo Rainer!









    Also an mir liegt es auf gar keinen Fall! Ich verstehe mich nicht immer blendend mit meiner Schwester (ich habe auch davon übrigens drei) und habe darum, und weil ich befürchtete, daß mein Krümel das äußerst scheue Verhalten der beiden anderen Vögel übernehmen würde, ihn erst nach einem Jahr mit ihnen zusammen gelassen. Er war immer etwas mürrisch und ich habe, wie ich jetzt feststellen durfte irrtümlich, gedacht, das wäre eben sein Charakter. Mir war schon ziemlich muhlmig, als ich sie dann zu ihm ins Zimmer brachte. Und dann der Schreck, als er dann sofort hinter Konrad her tappste und von ihm gekrault werden wollte! Ich dachte, nun ist es vorbei mit dem zahmen Vogel. Ich hätte ihn aber natürlich trotzdem dagelassen: Angst hatte ich ja, weil ich IHM die Entscheidung überlassen wollte, auch wenn sie gegen mich ausfiel! Aber schon am nächsten Tag kam er angeflogen und landete auf meinem Arm!!! (Das hat er vorher NOCH NIE gemacht!!! Wenn er vorher gekrault werden wollte, setzte er sich auf eine Ecke vom Schrank und rief, bis ich die Hand so vor ihn hielt, daß er nurnoch einen ganz kleinen Hopser machen mußte.) Und dann hat er sich minutenlang sehr ausgiebig kraulen lassen!









    Ich hatte Angst, daß er scheu wird, aber er ist noch zutraulicher als vorher! Wer hätte das gedacht? Ich bestimmt nicht! Und auch jetzt, wo er mit Konrad/ni tut, was ein verliebtes Pärchen halt so tut (Schnäbeln, turteln, Nistplatz suchen und so weiter und so weiter) kommt er immer noch an und will von mir gekrault werden!









    Also was besseres, als ihn mit anderen zusammen zu setzen, hätte ich ihm und mir nicht tun können!









    Darum ist klar, daß Agate unbedingt auch so zufrieden werden muß, wie der Rest (inklusive mir) es ist!









    Das wird mein Vater wohl auch irgendwie mitmachen, da bin ich mir sicher!









    Gudrun
     
  10. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hi Gudrun,

    du beschreibst das so schön...:) , kann ich dein Posting als Link verwenden, wenn es wieder mal einen Halter eines Einzelvogels zu überzeugen gillt, daß das nicht gut für den Pieper ist?

    Ich freu mich da echt total mit dir, wie ja alle hier wissen, bin ich Verfechter der Paarhaltung (natürlich auch mehr als ein Paar), da geht deine Beschreibung runter wie Öl :D.....schöööööön!

    Schön eine solche verantwortungsbewußte Vogelhalterin wie dich hier zu haben...mach weiter so ;) !
     
  11. Gudrun

    Gudrun Guest

    Hallo Rainer!





    Klar kannst Du das machen. Mein Krümel ist sowas von zufrieden! Nur mit der Agate wird es schwierig. Konrad/ni hatte bei den beiden wohl die Rolle des Männchen übernommen und jetzt ist er/sie glücklich vermählt. Agate will das auch! Und es ist ihr egal, ob nun Konrad/ni ihr "Mann" wird oder Krümel. Immer Schwanz hoch und gurren, sobald einer von beiden auch nur in der Nähe ist!





    Nur Krümel wird zunehmend agressiv ihr gegenüber. Am Wochenende kann ich noch einen Nymph holen (und das tu ich auch!), aber ich weiß nicht, ob ich die beiden Paare in einem Zimmer frei halten kann!





    Gestern hat Krümel Agate in den Fuß gebissen und wollte gar nicht mehr loslassen! Es hat auch ein wenig geblutet. Heute habe ich, als ich zur Uni bin, erstmal das Licht aus- und die Jalosie (wie schreibt man das eigentlich?) unten gelassen, damit sie nicht allzu aktiv sind und Krümel nicht wieder Mist baut. Soll ich Agate heute abend erstmal in einem Käfig aus dem Zimmer nehmen, bis sie IHREN Partner hat? (Ich bin sicher, daß sie JEDEN Nymph nimmt!) Und kann ich die beiden dann überhaupt wieder zu Krümel und Konrad/ni setzen?





    Für Ratschläge wäre ich wirklich dankbar!





    Gudrun
     
  12. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Gudrun,

    also, wenn Krümel Agathe verletzt, würde ich Agathe raus nehmen und am Anfang auch erst mal mit ihrem neuen Partner alleine lassen....aber nicht zu lange. Wenn sich Agathe an ihren "neuen" gewöhnt hat, dann würde ich schon wieder alle im gleichen Zimmer halten, incl. gemeinsamem Freiflug....vielleicht bildet sich ja ein kleiner Schwarm, das wäre toll!
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Gudrun

    Gudrun Guest

    Danke Rainer!

    Ich häte Agate zwar sowieso rausgenommen, aber ich hätte ein schlechtes Gewissen gehabt, wenn sie mich dann so traurig, weil einsam, ansieht. Schade, daß man ihr nicht erklären kann, daß es nur vorrübergehend ist. Ich freue mich schon aufs Wochenende in der Hoffnung, daß Agate "ihren Neuen" mag!

    Ich hab aber auch noch eine Frage wegen Krümel: Gibt es unter den Nymphensittichen eigentlich Bigamisten? Ich habe immer gehört, die seien monogam. Nur Krümel versucht nicht nur Konrad/ni (Meine Schwester ist mit einer Umtaufe noch nicht einverstanden. Sie denkt noch drüber nach.) sondern auch mich in die zum Nistplatz auserkorene Ecke des Regales zu locken, und er will einfach nicht verstehen, daß ich weder Eier lege noch in das Regalfach passe. Ich kann nicht sagen, um wen er sich mehr bemüht.

    Er hat Konrad/ni gegenüber ein völlig normales verliebter-Nymphensittich-will-Familie-gründen-Verhalten! Muß ich ihm bei seinem Verhalten mir gegenüber irgendwelche Grenzen setzen oder ist alles in Ordnung, solange er weiß, was er mit Konrad/ni "machen muß"?

    Wenigstens ist das mal eine Frage, wo kein dringendes Problem hinter steckt. Das hoffe ich zumindest.

    Gudrun
     
  15. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Gudrun,

    also erst einmal zur ersten Teilfrage :) :

    Nymphensittiche sind in der Regel monogam, aber eben nicht immer...es kann schon sein, daß sich da auch mal neue Paare bilden, wenn die Gelegenheit dazu vorhanden ist!

    Daß er an dir auch hängt, ist klar, er hatte ja eine zeitlang nur dich!
    Aber wenn er sich um seine Partnerin wenigstens genauso bemüht und kümmert wie um dich, dann ist das vollkommen o.k.!

    Das ist wieder nur ein positives Beispiel dafü, daß ein bis dato einzeln gehaltener Vogel sich auch noch an einen Partner gewöhnen kann UND das Verhältnis zu "seinem" Menschen gut bleibt!

    Toll, ich freue mich! Ich drück dir und Agathe die Daumen, daß das am Wochenende genauso gut klappt wie mit den beiden anderen! Du mußt unbedint berichten!
     
Thema:

Weiß jemand Rat?