Weiß nicht, was sie machen soll

Diskutiere Weiß nicht, was sie machen soll im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr Lieben, ich habe meinen 6 Mon. alten Grauen eine Freundin gekauft. Beides sind Handaufzuchten. Doch sie sind soooo unterschiedlich!...

  1. Wasp

    Wasp Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2001
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe meinen 6 Mon. alten Grauen eine Freundin gekauft. Beides sind Handaufzuchten. Doch sie sind soooo unterschiedlich! Während Paule mit 14 Wochen fiegen und klettern konnte, kann sie nicht einmal laufen!!!! Paule war sehr neugiering und untersuchte sein neues Zuhause sofort, während sie nur in ihrem Käfig sitzt und nicht raus will. Paule kam gerne zum Schmusen, konnte sich aber sehr gut alleine beschäftigen. Sie will nur zu uns Menschen und nimmt überhaupt keinen Kontakt zu Paule auf. Wenn er ihr seinen Kopf hin hält, weiß sie nicht was sie machen soll und ignoriert ihn total. Und sie schreit kläglich, wenn wir nicht im Zimmer sind. Ich glaube, sie ist total Fehlgeprägt!

    Beide sind mit ihren Geschwistern aufgezogen worden.

    Jetzt meine Frage, wie bringe ich ihr bei, dass sie sich mit dem Vogel und nicht mit uns Menschen zu beschäftigen hat?
    Ignorieren oder mit beiden Schmusen, obwohl Paule dann eifersüchtig wird.

    Ich befürchte, dass Paule es bald aufgeben wird, sich mit ihr zu beschäftigen, weil er keine Resonanz bekommt.


    Ich hoffe, ihr könnte mir (total verzweifelt) helfen.

    Lieben Dank,
    Bee
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Bee
    Wie Du ja weißt habe auch ich zwei kleine Graue.Bei mir ist es
    gerade umgegehrt.Lori die ja das Schwesterlein von Paule
    ist reagiert auf Merlin sehr aggressiv.Merlin versucht auch ständig
    mit Lori Kontakt auf´zunehmen.hält auch das Köpfchen zu kraulen
    hin und versucht Lori zu füttern. Aber Lori nimmt davon keine
    Notiz.Leider ist es so das auch Graue sehr wählerisch sind
    was das andere Geschlecht angeht.Und man muß auch bedenken,
    das es sich dabei immer um eine Zwangsverpaarung handelt die
    nur in wenigen Fällen auf Anhieb klappt.Man braucht da sehr viel
    Gedult aber ich glaube langsam das es wohl so ist endweder
    sie mögen sich oder sie mögen sich nicht:) Da haben wir leider
    keinen Einfluß drauf. Was das verhalten deines Grauen angeht
    kann es schon gut sein das Er stark auf dem Menschen geprägt
    ist das ist bei Handaufzuchten nicht auszuschließen.Was ich
    aber nicht normal finde ist das die kleine noch nicht laufen kann
    und an nichts Intresse hat. Warst Du schon mal beim TA mit
    ihr um sie durchschecken zu lassen? wie ist denn ihr Futterverhalten? ist sie am Tag munter oder schläft sie viel?
    Im Momennt kann ich Dir da auch nicht weiter helfen,hoffe das
    sich noch andere zu diesem Thema melden
    Lieben Gruß Rosita
     

    Anhänge:

  4. Wasp

    Wasp Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2001
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Spreizbeine

    Hallo,

    ich befürchte, dass die Kleine Probleme mit ihrer Hüfte hat. Die Beinchen stehen ganz weit auseinander. Ich vergleiche es immer mit Spreizbeinen bei Kindern. Wenn sie einen großen Schritt macht, oder sich mal an einem Ast hochhangelt, knackt es auch immer so komisch. Auch am Hals hat sie eine Verformung. Es sieht so aus, als würde der Hals extrem nach unten durch hängen.


    Am Dienstag haben wir einen Termin beim TA. Leider ist die Graupapageienexpertin, bei der ich früher immer war, nicht mehr da... Heul... Die war echt klasse. Die wusste auch total viel über das Verhalten von Grauen und hat mir sehr gute Tipps gegeben.

    Tagsüber ist sie fit und frisst am liebsten Obst und natürlich Sonnies. Aber ihr Verhalten sonst hat nichts mit einem Vogel zu tun.

    Ich habe beschlossen, die beiden in dermeisten Zeit sich selbst zu überlassen, entweder im Vogelzimmer oder in der Voliere und mich nur selten einzuklinken. Das ist zwar hart für uns alle (kein Kuscheln mehr), aber ich denke nur so geht es.

    Danke und hoffentlich bis bald,

    Bee
     
  5. Paula

    Paula Guest

    Hallo Bee,

    ja, das hört sich leider so an, als wäre die kleine Papageiendame krank. Sie muss sicher geröngt werden. Hoffentlich kann ihr der Tierarzt helfen!

    Wo hast Du den Vogel denn her? Hat der Züchter nichts dazu gesagt?

    Viele Grüße,
    Gudrun.
     
  6. zinibaer

    zinibaer Guest

    Hallo Bee!

    Die arme Kleine! Das hört sich ja gar nicht gut an mit den Spreizbeinen, dem knacken beim Laufen und dem krummen Hals. Das hört sich für mich stark nach Rachitis an. Wenn dem so wäre, dann hast Du keinen allzu guten Züchter gewählt. Rachitis: Die Knochen bleiben weich und verformen sich durch Köpergewicht und Muskelzug. Ursache ist ein Mangel an Vitamin D in dessen Folge die Resorption von Kalzium aus dem Dünndarm vermindert ist. Degegen hilft so weit ich weiß viel Sonnenlicht und Gaben von Kalziumhaltiger Nahrung. Du könntest z.B. Eierschalen malen und unters Futter mischen oder Kalziumhaltige Nahrungsmittel verfüttern (z.B. Mageryoghurt, Mineralien, Chicoree, Grünkohl, Löwenzahn, Buttermilch, Haferflocken, Hefe...). Kalzium kann aber nur dann vom Körper absorbiert werden, wenn andere Nährstoffe zur selben Zeit aufgenommen werden. Dazu gehören z.B. Phosphor (hartgekochte Eier, Reis, Yoghurt, Hühnerfleisch gekocht, Käse..), Magnesium (Nüsse, Mandeln, Körner, dunkelblättrige Gemüsesorten...) und vor allem Vitamin D3 (Sonnenlicht, Eigelb, Lachs...).
    Es kann nicht schaden, wenn Du ihr einiges von dem Aufgeführten anbietest, auch wenn sich morgen herausstellt, daß es sich nicht um Rachitis handelt.
    Ich drück Dir die Daumen, daß es nicht zu schlimm ist :) .

    Schöne Grüße, zini.
     
  7. frivoe

    frivoe Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juli 2001
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Rachitis

    Hallo Bee,

    ich kann der Zini nur voll zustimmen . Dein Kleiner leidet wohl an Rachitis.Früher kam die Knochenweiche häufig bei Handaufzuchten vor.Bei jungen Vögeln kannst du durch Schienung (Tierarzt)und Vit.D die Füße wieder in eine normale Position bringen.

    Schöne Grüße Fritz
     
  8. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo!

    Habe die letzten Tage intensiv in eigener Sache wg. Sonnenlicht recherchiert (bin noch nicht ganz fertig). In unseren Breiten ist wohl zuwenig Licht, insbesondere natürlich bei Wohnungshaltung, da das Fensterglas UVA/UVB Strahlen größtenteils herausfiltert.

    Bei der Reptilienhaltung ist Rachitis wohl ein großes Problem und deshalb gibt es dort recht interessante websites (z.B. http://www.sonic.net/~melissk/maincaptive.html#Lighting & Heating) zu dem Thema.

    Interessant zu vermerken ist, dass Rachitis bei Reptilien durch Behandlung mit dem richtigen Licht wohl rückgängig gemacht werden kann (in dem Beispiel dauerte es für eine Schildkröte ca. 2 Wochen bis zur ersten Besserung).

    Nach Diskussion mit TA ist da wohl einiges auch durchaus auf Papageien übertragbar.

    Grob zusammengefasst, brauchen die Tiere UVB Strahlen um Vitamin D3 zu synthetisieren. Bei Mangel an D3 gibts Knochenschwund bzw. Rachitis. In den handelsüblichen Glühbirnen, etc. sind diese Strahlen ohnehin nicht drin. Aber, selbst bei den sogenannten Vollspektrum Lampen ist der UVB Bereich nicht oder nur unzureichend abgedeckt. Grund dafür ist u.a. evtl. Schädigung von Menschen.

    Es gibt UVB Lampen zu kaufen, aber auch da ist Vorsicht geboten, da zuviel wiederum zu eine Vit. D Toxizität führen kann, also auch nicht gut ist.

    Habe heute durch Kontakt mit meiner TA ein Telefonat mit einem "Experten" geführt. Dieser ruft mich nacher nochmal an, um mir eine vogeltaugliche Röhre plus Bezugsquelle in Deutschland zu nennen (sind hier wohl sauschwer zu bekommen).

    Wenn man dann mal endlich die Röhre mit dem richtigen Lichtspektrum hat, ist auch die eingesetzte Menge wichtig. Er hat 10 1,2m Röhren für einen Raum mit den Massen 4*7 m. Für die Zimmervoliere mit 1*1 *2 m, denkt er, dass ich mit 1-2 Röhren hinkomme.

    Und dann darf der Samstag wieder im Heimwerkermarkt verbracht werden, um die richtigen Halterungen (Spritzwassergeschützt!) zu besorgen und das ganze dann zu montieren. Am besten über dem Käfig oder seitlich oben.

    Hoffe diese Info hilft weiter.

    Gruß,

    Ann.
     
  9. Wasp

    Wasp Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2001
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Ist ja furchbar!!

    Hallo,

    das hört sich gar nicht gut an. Ich hoffe, die TA kann mir morgen weiter helfen. Zur genauen Kontrolluntersuchung fahre ich nächste Woche, die haben ganz blöde Öffnungszeiten, in die Tierärztliche Hochschule nach Hannover, denn die TA hier hat wohl kein Röntgengerät.

    Sollte ich die Kleine lieber im Käfig lassen, bis ich das Ergebnis habe? Denn ihre Flugübungen und die Abstürze sind sicherlich nicht gerade gut für sie, oder?

    Die Züchterin haben mir mehrere erfahrene Graupapageienhalter empfohlen. Sie entsprach allem, was ich mir vorsellte.

    Große, gepflegte Außenvolieren, gutes kontrolliertes Futter, regelmäßige Kontrollen auf Papageienkrankheit und Co. schöne Vögel. Sie wirkte sehr kompeten und erfahren, züchtet seit 20 Jahren Graue und Aras und sie war sehr nett.... und nicht gerade billig.

    Sie hat einen Kaufvertrag aufgesetzt, in dem stand, dass sie nicht für spätere Krankheiten haftet? Hätte ich da schon merken sollen, das etwas nicht stimmt?

    Was würdet ihr machen, wenn die Kleine wirklich Rachitis hat?

    Liebe Grüße, Bee
     
  10. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Bee
    Hier die Symtome und Ursachen von Rachitis
    Beschreibung: Störungen bei der Skelettbildung bei Jungvögeln
    verkrümmte Beine,verdickte Gelenke,und Verformung des
    Brustbeins und der Wirbelsäule.
    Ursachen:
    Mangelhafte Ernährung von Jungvögeln und Elterntiere.
    Vor allem Fehlversorgung von Vit.D3 Kalzium Phosphor.
    Folge ist eine Stoffwechselstörung.
    Gegenmaßnahmen:
    Eine ausreichende Versorgung mit Mineralien und Vitaminen
    Hierzu bedient man sich in der Regel eines handelsüblichen
    Mineralstoffgemisches,das alle nötigen Inhaltsstoffe enthält.
    z.b. Phosphor und Kalzium oder gewöhnliche Futterkalks
    der über das tägliche Futter gestreut wird und alle notwendigen
    Mineralstoffe beinhaltet.Die Vitaminversorgung ist durch eine
    ausgewogene Ernährung vor allem mit Obst und Gemüse
    normalerweise gesichert.Vitamin D3 wird vom Vogelorganismus
    selbständig synthetisiert wenn ausreichend Sonnenlicht UV
    Strahlen vorhanden sind Ansonsten können Vitaminpräparate
    diese Aufgabe erfüllen Ich hoffe das ich dir damit ein wenig
    helfen konnte und drücke Dir ganz fest die Daumen das deine
    kleine keine Rachitis hat.Ich würde die kleine erstmal wenn überhaupt nur ganz wenig aus dem Käfig nehmen und dann auch
    nur unter Aufsicht.Halt uns bitte weiter auf dem laufenden
    Viel Glück Rosita:D
     
  11. BonnyO

    BonnyO Geiermami

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Spreizbeine

    Hallo,

    ich hatte auch mal eine Edelpapageiendame die ich bei einem Züchter als Jungvogel gekauft habe. Sie hatte auch diese Spreizbeine und schlecht kalzifizierte Knochen.

    Mit ihr war ich mehr beim TA als sonst wo. Sie musste immer eine Spezialnahrung bekommen und vermehrt Mineralstoffe. Der Zustand von hr hat sich aber nie gebessert und sie war ihr Leben lang ein "Pflegefall". Sie ist immer mehr oder weniger auf dem Boden "rumgerobbt". Sie konnte auch nicht richtig laufen und von fliegen auch keine Spur. Wir haben sie aber trotzdem über alles geliebt und sie war auch vom Wesen her ein ganz ganz toller Vogel und durch die überdurchschnittliche Pflege die wir mit ihr hatten, war sie wahnsinnig anhänglich.

    Durch die schlechte Aufzucht des Züchters (auf den habe ich heute noch ne tierische Wut-ein profitgieriger Habicht) waren auch die inneren Organe wie Nieren und Leber schwer in Mitleidenschaft gezogen. Durch ihre schlechte Beweglichkeit sind auch die ganzen Federn immer abgebrochen. Leider war ihr nur ein kurzes Leben vergönnt. Wir werden unsere süsse Lora nie vergessen *snief*.
     
  12. Wasp

    Wasp Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2001
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Sieht nicht gut aus

    Hallo,

    wir waren gestern bei der TA, die sagte, es sieht nicht gut um die Kleine aus. Sie hat, soweit die TA feststellen konnte, eine Wirbelsäulenverkrümmung. In wie weit das noch therapierbar ist. kann sie nicht sagen, dazu müssen wir zu einer Spezialistin.

    Montag fahren wir nach Hannover, da wird die Kleine geröngt, Blut abgenommen etc.

    Drückt mir die Daumen, dass alles gut geht.

    Bis dann, Bee
     
  13. Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Bee,
    Natürlich drücke ich Dir Daumen und Krallen, das Deiner Kleinen doch etwas geholfen werden kann.
    Obwohl ich als Mensch, diese Verkrümmung habe und die versteift worden ist, kann ich nicht glauben, das man das bei Vögeln macht ?
    Berichte mal bitte was Dir da geraten wird.
    Aber ich hoffe trotzdem das man Deiner Kleinen hilft ...
     
  14. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Bee
    Auch ich drücke dir ganz fest die daumen das man der kleinen
    dort noch helfen kann.hast du dich schon mal mit dem
    züchter in verbindung gesetzt was sagt er denn dazu.
    bitte halt uns weiter auf dem laufenden.
    alles gute für die kleine und euch
    lieben gruß rosita:)
     
  15. #14 Ann-Uta Beisswenger, 6. September 2001
    Ann-Uta Beisswenger

    Ann-Uta Beisswenger Guest

    Hallo Bee,
    die Geschichte mit Deiner Kleinen tut mir auch furchtbart leid...habe ja auch z.Zt. einen kranken Geier (Simbi) und kann daher ziemlich genau nachvollziehen, wie's Dir damit im Moment wohl geht. WS-Verkrümmung...es scheint mir mittlerweile als ob die Geier fast alle "Menschenkrankheiten" bekommen könnten...(plus ein paar papaspezifische...).

    Hoffentlich können sie Euch in der TH Hannover helfen *Daumen-drück'
     
  16. Wasp

    Wasp Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2001
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    traurige neuigkeiten

    Hallo ihr Lieben,

    habe schlimme Neuigkeiten von Ette.

    Ich war ja heute in der TH in Hannover. Die haben die Kleine geröngt und untersucht. Dabei kam heraus, dass sie wirklich Rachitis hat. Aber gott sei dank nicht so eine Schlimme. Lediglich das Brustbein und die Rippen sind betroffen, der Rest zum Glück nicht (liegt wohl an meiner guten Ernährung :-))). Damit kann sie alt werden sagte der Arzt. puhhh

    Das ist aber noch nicht alles: Weiter kam heraus, dass als kleines Baby eine Oberschenkelfraktur hatte, die schief zusammengewachsen ist. Daher kommen auch ihre knackenden Geräusche aus der Hüfte. Man muss den Schenkel jetzt noch einmal brechen und mit einem Nagel zusammenschienen, damit sie später keine Gelenksprobleme bekommt, weil ja der ganze Körperschwerpunkt schief ist. Kostet 300 bis 400 Mark. Aber egal.

    Weiter hat sie eine Stoffwechselstörung, weil sie ein Königsjako ist. Als ich den TA fragte, ob er einen Bluttest machen kann, damit ich den Ernährungplan besser zusammenstellen kann, meinte der nur. "Wieso, ist doch bekannt was die alles essen."
    Hmm, fand ich nicht so nett. Muss ich mich wohl selbst informieren.

    Weiter hat er Schatten auf der Lunge entdeckt, evt. Aspergillose, die schon älter ist oder Schlimmeres (Tumore etc.)

    Morgen muss ich mal mit der Züchterin reden. Es kommen nämlich noch sehr, sehr viele Kosten auf mich zu. Vielleicht kann man sich ja einigen. Schließlich war der Vogel nicht gerade billig.


    Oje, oje. Ich bin ganz fertig und der Arzt war nicht besonders nett.

    Halte euch weiter auf dem Laufenden.

    Alles Liebe, Bee
     
  17. Anne Pohl

    Anne Pohl Guest

    Hallo Bee,
    bei der TiHo in Hannover bist Du sicher in guten Händen, auch wenn der Arzt scheinbar nicht besonders nett war. Rachitische Papageien haben die jedenfalls öfter, mir wurde dort auch mal einer vorgeführt.
    Wenn Du das nächste Mal dort bist, schau doch mal beim Institut für Tierernährung vorbei (ist auf dem gleichen Gelände) und frag nach Dr. Petra Wolf. Wenn Du Glück hast, ist sie vielleicht zu sprechen. Sie ist Spezialistin für Ziervogelernährung und kann Dir sicher bei Ernährungsfragen weiterhelfen. Ansonsten hat dieses Institut Mittwochs eine Telefonsprechstunde, muß Du mal auf die Website (glaube ich www.tiho-hannover.de) gucken.
     
  18. saborme

    saborme Guest

    Daumen drück...

    Hallo Bee,

    drücke Dir und Deinem Geier die Daumen.
    Dem Züchter würde ich die Leviten lesen......
     
  19. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Bee
    Das hört sich ja alles garnicht gut an.So ein kleiner Spatz
    und schon so viele Krankheiten,das ist schlimm.Ich hoffe
    das deine kleine bald wieder ganz gesund ist und drücke
    Dir und deinem Papa ganz fest die Daumen. Mit dem
    Züchter würde ich allerdings auch ein paar Worte wechseln,
    denn irgend wie kann da ja was nicht so recht stimmen.
    Ich denke auch das Du in der Tierklinik Hannover gut
    aufgehoben bist,egal ob der TA nett ist oder nicht wichtig
    ist ja das für deine kleine dort alles getan wird.
    Halte uns bitte weiter auf dem laufenden
    Lieben Gruß Rosita:)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Bee,

    das ist nun schon wieder so ein Fall, wo ich nicht weiß
    ob ich heulen oder vor Wut explodieren soll!!!

    Habe diesen Tread gerade erst gelesen und bin erschüttert!
    Man, ich hoffe Du bekommst die Kleine wieder „auf die Beine“

    Zu Deiner „Freundin“ bei der Du die Kleine gekauft hast,
    =die weiß schon warum sie diesen Satz:
    für evtl. Krankheiten wird keine Haftung übernommen
    in den Kaufvertrag eingesetzt hat !

    Schade, da kann man mal wieder sehen, dass leider doch
    einige Züchter immer nur die Dollarzeichen sehen – grrrrrrr.

    Viel Glück und Geduld wünsch ich Dir
    (ich weiß was ich da sage)
     
  22. Pepito

    Pepito Guest

    Hallo Bee,

    der Züchterin kann doch nicht entgangen sein, daß der Vogel ein gebrochenes Bein hatte und seither Probleme mit dem Laufen hat. Du solltest dir von einem Tierarzt schriftlich bestätigen lassen, daß die Rachitis und der Beinbruch schon längere Zeit vorhanden sind und somit nicht erst bei dir aufgetreten sein können. Dann kann sich die Züchterin nicht mehr rausreden, denn sie kann dir ja nicht ein krankes Tier verkaufen, ohne dich darauf hinzuweisen.

    Viele Grüße
    Klaus
     
Thema:

Weiß nicht, was sie machen soll

Die Seite wird geladen...

Weiß nicht, was sie machen soll - Ähnliche Themen

  1. Dunkle Ente mit weißem Brustfleck

    Dunkle Ente mit weißem Brustfleck: Hallo, Mitte November fiel mir diese Ente im Park in Essen, Nordrhein-Westfalen, auf. Ist es ein eigene Art oder (was ich vermute) eher ein...
  2. Rassetaube gefunden?

    Rassetaube gefunden?: Diese Taube wurde gestern bei meinem Tierarzt mit zusammengebundenen Flügeln abgegeben. Weiss jemand, was das für eine Rasse ist? Das Tier ist...
  3. Zebrafinken in weiß wie bekomme ich da auch junge weiße ZB raus

    Zebrafinken in weiß wie bekomme ich da auch junge weiße ZB raus: Hallo ich bin neu hier wie bekomme ich weiß zebrafinken Junge auch weiß heraus kann mir jemand helfen welche muss ich verpassen wenn ich junge...
  4. Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben

    Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben: Hallo Eine Frage an die Profis: Wie kommt man am schnellsten zum Resultat, wenn man weissen Schnabel(so wie bei der weissen Taube) bei schwarzen...
  5. rote Linsen und weiße Bohnen

    rote Linsen und weiße Bohnen: Ich hab für uns und die Amazonen bio rote Linsen und weiße Bohnen roh gekauft als zusätzliche Eiweißquelle. Jetzt stellt sich für mich die Frage:...