weißbauchpapageien - lauter in gesellschaft mit anderen vögeln?

Diskutiere weißbauchpapageien - lauter in gesellschaft mit anderen vögeln? im Weißbauchpapageien Forum im Bereich Papageien; hallo! über kurz oder lang werde ich vermutlich 2 weißbauchpapas bekommen. david, einen total süßen rostkappen und seine frau stiefelchen, eine...

  1. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    über kurz oder lang werde ich vermutlich 2 weißbauchpapas bekommen. david, einen total süßen rostkappen und seine frau stiefelchen, eine süße, aber ein wenig scheue grünzügeldame.

    die beiden werden derzeit ...na sagen wir mal suboptimal gehalten, aber trotzdem sehr geliebt. sie leben derzeit im keller in einem 80x80 käfig, 2m hoch gehalten, an drei seiten kunststoff an einer seite gitter, mit 2 gedrechselten stangen und einem kunstoffspielzeug. freiflug bekommt, wenn überhaupt eigentlich nur david, weil er sich recht gut handeln läßt, seine frau hingegen ist aber schwierig in die voli zurück zu bekommen. deshalb muß sie meistens drin bleiben. david kommt, seitdem er die (erwachsene) tochter des hauses gebissen hat, wohl auch nicht mehr oft raus. wenn er dann wieder in die voli kommt, brät stiefelchen ihm erst mal eins über, weil er ja so lange außer sicht- und rufweite war. mir tuts sehr leid um die vögel, denn ich kenne sie auch aus besseren tagen. ich habe angeboten, die beiden zu übernehmen. derzeit will die aktuelle besitzerin sie aber nicht hergeben, allerdings ist sie ziemlich krank, und wer weiß, wie lange sie sich noch ausreichend um ihre vögel (sie hat noch einige mehr) kümmern kann. wenn der fall der fälle eintreten sollte, wäre der umzug zu mir geplant.

    100% kann ich ihnen zwar auch nicht bieten, nur ne 1x1x2m voli, aber immerhin voll vergittert, mit naturstangen und spielzeug. mit blick auf die anderen vögel und blick aus dem fenster. außerdem hätten sie bei mir viel mehr freiflug.

    allerdings mache ich mir ein wenig sorgen, wie sich die vögel dann ruftechnisch verhalten würden, da ich ja nicht nur die sittiche habe (nymphen, wellis, kathis) sondern auch die 4 amazonen, die ja auch über kräftige stimmen verfügen. müßte ich dann von dauer-radau ausgehen? ich sollte dazu sagen, daß die weißbäuche an andere vögel, auch amas, gewöhnt sind.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 depechem242, 26. Mai 2006
    depechem242

    depechem242 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    also ne definitive Aussage dazu kann man schlecht treffen. Es kommt letztlich immer auf die Tiere selbst an. Weißbauchpapageien zählen nicht zu den ruhigen Papas. Vergleichbar sind sie von den Lauten her mit Fächerpapageien und Pyrrhura-Sittichen. Sie können metallisch klingende Laute und schrille Pfeiftöne ausstoßen, die unangenehm sein können. Ich würde ihnen keinen gemeinsamen Freiflug mit anderen Vögeln gewähren.

    Es ist schade, das diese armen Tiere im Keller ohne Freiflug gehalten werden. Sie sind vom Verhalten her mit Loris zu vergleichen. Aufgrund ihres verspielten und neugierigen Wesens sollten ihnen reichlich Platz, Spielzeug und Freiflug gewährt werden. Von der Ernährung her sollten sie wie Amazonen gefüttert werden. Viel Obst/Gemüse, wenig Sonnenblumenkerne. Wäre schön, wenn sie aus dieser misslichen Haltung herausbekommen würdest. Viel Glück!
     
  4. #3 Geierhirte, 26. Mai 2006
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Hallo Kuni.

    Also erstmal muss ich sagen, dass die jetzigen Haltungsbedingungen schon unter aller Sau sind. Wäre meines Erachtens nach ein Fall für den ATA !!!
    Ich finde es gut, dass du die Beiden dort rausholen möchtest, aber ich muss ehrlich gestehen, dass ich die zukünftigen Haltungsbedingungen bei dir was den "Käfig" anbelangt, auch nicht viel besser finde. Gerad für den bewegungsfreudigen Grünzügel ist es keine sonderliche Verbesseung. Dass sie genug Freiflug bekommen ist natürlich sehr, sehr wichtig !!! Und das ist ja bei dir dann auch gewährleistet.
    Dass mit dem Kontakt zu den anderen Vögeln würde ich nicht unbedingt machen. Grünzügel könne durchaus sehr aggressiv sein, wenn es um andere Vögel geht. Er ist es vielleicht jetzt noch gewohnt, aber bei dir ist dann eine ganz andere Umgebung und durch den zusätzlichen Stress kann man nie genau sagen, wie der Kleine dann reagiert.
    Kuni, ich möchte ehrlich zu dir sein: Ich weiß, dass du deine jetzigen Tiere alle gut hälst und ihnen alles ermöglichst, aber willst du wirklich noch die Beiden aufnehmen ??? Warum versuchen wir nicht gemeinsam, wenn es denn soweit ist, jemanden zu finden, der eine schöne, große Voliere hat ??? Ich möchte dir nur helfen und unnötige Probleme vermeiden, die auftreten KÖNNTEN (aber nicht müssen).
    Und wie lange sind der Rostkappen und der Grünzügel denn schon ein "Paar" ??? Vielleicht kann man dann versuchen ein artgleichen Partner zu finden ???
    Ich hoffe, du weißt, dass ich es nur gut meine und ich dir nur helfen möchte.
     
  5. #4 Angie-Allgäu, 28. Mai 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo;

    zum einen muss ich sagen schliesse ich mich Geierhirte hier voll und ganz an.
    Grünzügel sind sehr bewegungsfreudig und lebhaft. Diese Art braucht wirklich Platz um sich ordentlich bewegen zu können.

    Ich habe 3 Grünzügel. Diese sind nicht nur laut, sondern auch extrem zerstörungsfreudig. Nagetiere wie ich sie liebevoll nenne. Also Freiflug in einer Wohnung würde ich nur unter Beobachtung gewähren.

    Zudem gefällt auch mir dieses ungleiche Paar nicht. die Vögel sprechen verschiedene Sprachen. Man sollte ihnen die Möglichkeit bieten sich artgleiche Partner zu suchen. Zwangsverpaarungen dienen nicht wirklich dem wohl eines Vogels.

    Aber ganz sicher wirst Du für Dich und die Vögel die richtige Entscheidung treffen. Viel Erfolg !!!:bier:
     
  6. #5 lanzelot, 28. Mai 2006
    lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    Moinsen:) darf mich gerade mal bei einer lieben Freundin am PC breit machen:)

    @ Kuni ich kann nur bestätigen das die weißbäuche lauter sind wenn sie andere laute vögel umsich haben , haste ja bei mir auch schon life gehört .

    ob sie sich den amas gegenüber lieb verhalten kann ich nicht sagen..denke aber eher ja , weil sie ja welchekenen...zur not wissen sie sich ja zu helfen:)

    @ geier hirte und Allgäu..grünzügel und rostkappen sind ,genaugenommen , verwante arten und werden von einiegen stellen sogar als Unterarten angesehen..deswegen handelt es sich meiner meinung nach nicht um eine fremdverpaarung sondern eher um eine unterarten oder familien spezifische verpaarung * wie gesagt ist meine meinung*

    Kuni die beiden hatten sich glaube ich aus einer gruppe weißbäuche gefunden stimmt das so??

    wann kommen die beiden denn nu??
     
  7. #6 psittacula, 28. Mai 2006
    psittacula

    psittacula Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Dass mag Deine Meinung sein, ist aber Blödsinn! Natürlich kann man die als Paar halten und sie werden sich sicher auch verstehen, Grade die Weißbauchpapageien sollte man als Paar jedoch nicht nur arten- sondern sogar unterartenrein halten. (Meine Meinung)

    Gruß

    Tobias
     
  8. #7 Angie-Allgäu, 29. Mai 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo;

    ich bin eigentlich auch für eine nach Möglichkeit Unterartenreine Verpaarung.
    Auch Unterarten haben oft recht verschiedene Ansprüche.

    Wo und wie haben die Beiden Vögel sich denn gefunden ? Hatten sie die Möglichkeit sich artenrein zu verpaaren ?
     
  9. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    natürlich bin ich niemandem böse wenn er seine ehrliche meinung schreibt. "blümchengewäsch" bringt mich ja auch nicht weiter.

    ich kann euch auch nur zustimmen: ich bin auch für eine unterartengleiche verpaarung mit ausreichend platz usw.

    ich sollte zur vorgeschichte (ich kenne die beiden seit ca 3 ein halb jahren) vielleicht noch etwas weiter ausholen:

    die beiden lebten ursprünglich in einer vierer weißbauch-wg mitten unter einer bunten papageienmischung vom welli bis zum tritonkakadu, alles in mehrfacher ausführung. in der recht großen gemeinschaftsvoli lebten außerdem (ohne ansspruch auf vollständigkeit) wellis, nymphen, agas, kathis, mohrenkopfpapas, meyer's papas, diverse amazonen, grau papas, orangehaubenkakadus, mittlere gelbhaubenkakadus, 1 weißhaubenkakadu, 3 tritonkakadus.

    die weißbauchtruppe bestand damals aus drei grünzügeln und dem einen rostkappen. sobald sie brutlustig wurden haben sie in vierer-formation gemeinsam die amas angegriffen, sodaß sie für die zeit ihrer brutlust zusammen in einen herkömmlichen papageienkäfig ohne freiflug (war bei den vielen tieren nicht möglich) umziehen mußten. wenn der spuk vorbei war, gings wieder in die große voli. innerhalb dieser vierer gruppe haben sich 2 paare ausgebildet. sicher wäre es wünschenswert gewesen, wenn david sich hätte artgleich verpaaren können, aber der besitzer der tiere (sind etwas komplizierte besitz- und haltungsumstände) gehört mehr zur sorte "jäger und sammler". ehrlich gesagt, hat er in meinen augen größere "sammelfehler" begangen als diese etwas unglückliche verpaarung. der langen rede kurzer unsinn: die beiden sind schon seit jahren zusammen und ich würde es nie übers herz bringen sie jetzt noch zu trennen.

    dann kam der tag, als diese volierengemeinschaft wegen der lieben nachbarn aufgelöst werden mußte. für die pflegerin der vögel, die sich mit ganzem herzblut für "ihre" vögel einsetzt, brach eine welt zusammen. wohin das reinrassige paar gegangen ist, weiß ich nicht, aber das ungleiche paar ging zu einer bekannten der pflegerin (die nicht die eigentümerin der tiere ist/war). da diese frau aber auch schon so einige vögel hat, kann sie den beiden nicht die geeignete haltung bieten. für die pflegerin ist es natürlich ein großer trost, die beiden wenigstens noch besuchen zu können.

    ...was sie halt auch noch könnte, wenn die beiden zu mir kämen. besonders, da sie bei der abgabe der anderen vögel einige unschöne dinge erleben mußte (nicht eingehaltene versprechen, mangelhafte pflege bis hin zum tode der vögel durch erfrieren etc). ich will der derzeitigen halterin auch keine böse absicht unterstellen, sie tut was sie kann, aber mehr geben ihre verhältnisse halt nicht her.

    daß es bei mir auch nicht sooo viel besser wäre, besonders in hinsicht auf die volierengröße, ist mir klar. allerdings denke ich, daß sie es bei mir umfeldttechnisch besser hätten. einen direkten kontakt zu meinen anderen vögeln hätten die beiden außer dem sichtkontakt nicht. wie gesagt, sie sind an amas gewöhnt (meine amas allerdings nicht an weißbäuche)

    ich würde einfach gerne verhindern, daß die beiden noch aggressiver und abgestumpfter werden. eine verbesserung wäre es bei mir schon, allerdings noch weit entfernt vom optimum.

    was mir halt ein wenig sorge macht ist die lautstärke, unter der ich auch bei meinen amas bisweilen nervlich ziemlich leide, da ich auch bei der arbeit ständig sehr viel krach um mich habe. im moment ist meine nervendecke was geräusche angeht gerade etwas dünn. meine amas sind keine schreier, aber wenn einer loslegt, machen die anderen drei freudig mit. wenn sie, durch die weißbäuche angestachelt, ganztägig loslegen würden, wäre das für mich sicher nicht immer leicht zu verkraften...

    im moment grüble ich schon sehr darüber nach ob ich sie wirklich zu mir nehmen sollte... allerdings sind die beiden auch echte kleine knuffels:zwinker:

    wann das ganze überhaupt aktuell werden kann weiß ich nicht, das hängt vom gesundheitszustand der derzeitigen halterin ab. nur wenn ich sie doch nicht übernehmen sollte, müßte ich in nicht all zu ferner zukunft entsprechende signale geben.

    wie ich es nun machen soll/werde weiß ich echt noch nicht und bin für jeden tip und ratschlag offen.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Angie-Allgäu, 29. Mai 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo Kuni;

    ehrlich gesagt würde ich mir meine Grünzügel nicht ins Wohnzimmer setzen, bzw in den direkten Wohnbereich. Natürlich sind sie nicht immer laut, aber wenn sie mal richtig loslegen ....
    Weiss nicht wie es anderen geht, aber ich empfinde sie lauter als die Amazonen. Vor allem die Stimmen wesentlich schriller.

    Trotzdem würde ich die knuffigen, lebhaften Zwerge nie mehr hergeben.

    Meine ganz persönliche Meinung zu dem ungleichen Paar ist einfach....
    Die Haltungsbedingungen müssen wesentlich und dauerhaft verbessert werden. Alles andere endet nur in einer weiteren Vermittlung und unnötigem Stress für die Beiden.
    Aber ich kenn weder die Beiden noch die genauen Umstände !

    Du machst das ganz sicher richtig :zustimm:
     
  12. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    grünzügels quatschen 90% des tages, (meine)amazonen sind auch mal stundenweise still.
    aber bei den kleinen kobolden braucht man richtig starke nerven.
    sie sind sehr albern, verpielt und machen richtig viel blödsinn.
    (:D hyperaktive kids sind nix dagegen:D )
    wenn ich nicht schon zwei verschiedene arten hätte, hätte ich auch ernie (vermittlungsgrünzügel) nie hergegeben.
     
Thema: weißbauchpapageien - lauter in gesellschaft mit anderen vögeln?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mir was über weißbauchpapageien

    ,
  2. weissbauchpapagei Pflege

Die Seite wird geladen...

weißbauchpapageien - lauter in gesellschaft mit anderen vögeln? - Ähnliche Themen

  1. Was is mit meinen vögeln los ?:(

    Was is mit meinen vögeln los ?:(: Hallo :) Ich hoffe jemand kann mir helfen... ich habe seit 6 Wochen ein agaporniden Pärchen. Am Anfang lief alles gut. Bis der eine vogel anfing...
  2. Weißbauchpapageien Pärchen suchen liebevolles neues Zuhause

    Weißbauchpapageien Pärchen suchen liebevolles neues Zuhause: Hallo liebe Vogelforen Community, schweren Herzens suchen wir hier auf diesem Wege ein neues Zuhause für unsere beiden Weißbauchpapageien. Es...
  3. Klein, laut & lange Beine- was ist es?

    Klein, laut & lange Beine- was ist es?: Hallo, habe einen Vogel bekommen, welchen ich nicht so zuordnen kann. Im Augenblick füttere ich nur Insekten und Nutribird aber was bekommt er...
  4. Vogelnest in Weinberg

    Vogelnest in Weinberg: Hallo, Anbei ein Foto von zwei Jungvögeln bei uns im Weinberg, bei denen ich nicht sicher bin was für welche das sind. Hat jemand ne Ahnung?...
  5. Amseln mit Lärm-Monopol

    Amseln mit Lärm-Monopol: Ein frohes Gezwitscher euch allen! Bei der Google-Befragung hinsichtlich meiner aktuellen (hoffentlich) überbrückbaren natürlichen Differenzen...