Weissbrustsittich

Diskutiere Weissbrustsittich im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Ich interessiere mich für den Weissbrustsittich. Es gibt nicht viele Informationen, im Internet wie im Pyrrhura-Buch von Thomas Arndt....

  1. #1 Jenny_Hirsiger, 30. September 2008
    Jenny_Hirsiger

    Jenny_Hirsiger Mitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6264 Pfaffnau
    Hallo!

    Ich interessiere mich für den Weissbrustsittich. Es gibt nicht viele Informationen, im Internet wie im Pyrrhura-Buch von Thomas Arndt. Gibt es diese schönen Sittiche überhaupt in gefangenschaft? Würde mich freuen wenn es hier einige gäbe wo vielleicht etwas wissen (Internetlinks oder sonstiges). Würde mich freuen, wenn jemand mir Wissenswertes über diesen Sittich gäben könnte. Das Foto ist vom Internet.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Meines Wissens nach gibt es diese Vögel in Europa nicht. Es gab mal Meldungen das einige in die Schweiz gekommen sind, was aber nicht bestätigt ist.
     
  4. Suzuki

    Suzuki Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    gesehen habe ich selbst auch noch keine Weißbrustsittiche, aber ein Bekannter von mir behauptet, vor zwei Jahren bei einem Schweizer welche gesehen zu haben. Insofern dieser Züchter erwiesenermaßen einige ganz große Raritäten hat, ist das nicht völlig auszuschließen. Was bei mir Zweifel weckt, ist, dass man nie von Nachzuchten hört bzw. gehört hat. Die meisten Pyrrhuras pflanzen sich ja schnell und bereitwillig fort. Von vielen Arten gab es ja nur Kleinstimporte. Der Züchter, der angeblich zwei Paare hat, ist auch sehr erfahren, so dass ich mich frage, warum es im Laufe der Zeit nicht mehr geworden sein sollten. Darüber hinaus ist mein Bekannter eher ein Amazonenfreak, für den südamerikanische Sittiche nur kleine grüne Schreihälse sind.
    Ich vermute, dass die meisten Sichtungen von "Weißbrustsittichen" in Gefangenschaft wohl auf reinrassige Pyrrhura rupicola rupicola zurückzuführen sind. Manche Exemplare dieser Unterart erinnern in der Brustfärbung ja an den Weißbrustsittich und viele Züchter kennen nur die sandiae-Unterart. Ist aber nur eine Vermutung.
    Die Konsequenz bleibt für den Normalzüchter wohl, dass sie im Moment nicht erhältlich sind. Vielleicht ist für Jenny die Nominatform des Steinsittichs auch eine schöne Alternative, zumal es die auch nicht wie Sand am Meer gibt.

    Beste Grüße

    Gert
     
  5. #4 Jenny_Hirsiger, 30. September 2008
    Jenny_Hirsiger

    Jenny_Hirsiger Mitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6264 Pfaffnau
    Hallo Gert,
    danke mal für die Antwort. Weiss du vielleicht wie dieser schweizer Züchter heisst? Ich halte ein Paar Gelbseitensittiche, die gibt es hier in der Schweiz auch nicht sehr häufig, eher selten. Dagegen gibt es den Steinsittich schon etwas häufiger in der Schweiz.

    Auch danke an Solcan. Würde mich freuen wenn es noch mehr Informationen geben würde. Was mich auch noch interessieren würde währe der Miritiba-Blausteisssittich. Kennt ihr Züchter aus der Schweiz? oder vielleicht auch in Deutschland?

    Vielen Dank für eure Mühe, um mir die Antworten zu schreiben.
     
  6. Suzuki

    Suzuki Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jenny,

    schön, dass ich Dir etwas weiterhelfen konnte. Den Namen will ich Dir gern per pn schicken, schaue aber vorher, ob ich noch eine Telefonnummer dazu habe. Das hilft Dir sicher mehr.

    Bevor Du dort aber anrufst, solltest Du Dir im Klaren darüber sein, dass ein Preis pro Paar, wenn er denn überhaupt etwas abzugeben hat, sicher im fünfstelligen (Euro-)Bereich liegen dürfte. Und nachdem, was ich über den Menschen weiß, ist er am Telefon (aus verständlichen Gründen) auch nicht besonders gesprächig. Auch in seine Zuchtanlage läßt er nicht jeden. Wenn auch nur die Hälfte dessen bei ihm sitzt, was man so hört, ist das nicht wegen der Diebstahlprävention vernünftig, sondern auch, um das Risiko eingeschleppter Krankheiten zu minimieren.

    Dass Gelbseitensittiche in der Schweiz selten sind, ist mir neu. Ich kenne mehrere Züchter, die eigentlich ganz gut gezogen haben. Sicher sind sie nicht so häufig wie Nymphensittiche, aber von den Pyrrhuras wohl eine der häufigsten Formen. Bei den Steinsittichen solltest Du darauf achten, dass es zwei Unterarten gibt: Nominatform und sandiae-Steinsittich (deutscher Name??). Letztere ist recht häufig, erstere reinrassig ziemlich selten. Soweit ich weiß, gilt das auch für die Schweiz.

    Zu guter letzt zu den Miritibas: in Deutschland recht häufig bei Spezialisten anzutreffen und demgemäß auch recht leicht erhältlich. Das wird in der Schweiz nicht viel anders sein.

    Beste Grüße

    Gert
     
  7. #6 Jenny_Hirsiger, 30. September 2008
    Jenny_Hirsiger

    Jenny_Hirsiger Mitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6264 Pfaffnau
    Hallo Gert,

    Danke dochmals für deine Mühe. Ich denke auch, dass dieser Sittich sehr teurer ist, denn er ist auch sehr selten. Im Moment möchte ich mir den Vogel nicht selber anschaffen, ich möchte nur einige Informationen über den Sittich.
     
  8. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Der Züchter (ist ja eigentlich ein Importeur) war letztes Jahr auch auf unserer Ausstellung der Ornithea. Deshalb weiß ich ja auch von den Weißbrustsittichen. Ich kann mir schon vorstellen das er welche hat oder gehabt hat. Er hat ja auch mal Gelbstreifentuisittiche gehabt, welche er für viel Geld weiter verkauft hat. Für das Geld kann man sich schon ein kleines Auto kaufen. Falls ich Ihn dieses Jahr noch mal treffe auf der Ornithea spreche ich Ihn noch mal drauf an. Vielleicht können wir wenigstens Bilder bekommen.

    Gruß
     
  9. #8 Jenny_Hirsiger, 2. Oktober 2008
    Jenny_Hirsiger

    Jenny_Hirsiger Mitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6264 Pfaffnau
    Hallo Solcan,

    Danke für deine Antwort.

    Weisst du ob dieser Importeur auch Purpurnaschvögel oder andere Honigsauger importiert? Meine Schwester sucht schon lange welche.
     
  10. Suzuki

    Suzuki Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    das Importgeschehen dieses Zuechters sollte sich besser auf die Vergangenheit beschraenken, denn genau wie die EU hat die Schweiz ebenfalls ein striktes Importverbot erlassen. Das EU-Verbot waere sonst ja auch ziemlich obsolet, denn aus der Schweiz sind Importe
    Richtig ist wohl, dass in der Vergangenheit der Import von geschuetzten Tieren in die Schweiz leichter als nach Deutschland war. Offenbar musste keine Ausfuhrgenehmigung vom Ursprungsland vorliegen, anders lassen sich jedenfalls einige Vorkommnisse in der Vergangenheit nicht erklaeren. Auch wenn das augenscheinlich legal war, muss man das aber nicht ethisch vertretbar finden.
    Kurz: wenn alles seine Richtigkeit hat, sollte auch er keine Wildimporte von Honigsaugern haben.

    Beste Gruesse

    Gert
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Das habe ich den Schweizern schon öfters gesagt. Das ist wie bei Asterix und dem kleinen Dorf in Gallien. Ganz Europa hat seine festen Gesetze, aber da gibt es ein kleines Land mitten in Europa ......:D:D:D:)
     
  13. Ernstl

    Ernstl Guest

    Ist zwar schon etwas her, aber war etwas dran bzw. hatte der Herr in der Schweiz Weissbrustsittiche.
    Oder weis sonst jemand etwas uber die haltung oder Zucht dieser Sittiche in D Ö oder der Schweiz.
    Würde mich sehr interessieren.
     
Thema:

Weissbrustsittich