weisse Flügel bei Schmetterlinksfinken?

Diskutiere weisse Flügel bei Schmetterlinksfinken? im Afrikanische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo, Ich hab da mal eine Frage bezüglich meiner Schmetterlinksfinken. Aber erstmal etwas zum allgemeinen Verständnis: Ich ein ein Pärchen...

  1. #1 Bubbelup, 23.08.2004
    Bubbelup

    Bubbelup Ahnungsloser Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2003
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
    Hallo,

    Ich hab da mal eine Frage bezüglich meiner Schmetterlinksfinken.
    Aber erstmal etwas zum allgemeinen Verständnis: Ich ein ein Pärchen Schmetterlinksfinken, das vor ca 3 Monaten das erstmal brütete und 3 Junge groß zog. Die Kleinen hatten das Nest relativ früh verlassen, d.h. die hatten kaum Federn als sie raus kamen. Da die Eltern meiner Meinung nach nun voll mit der Aufzucht beschäftigt waren hab ich die Nestkontrolle etwas vernachlässigt. Wie sich inzwischen rausgestellt hat, hatten die Eltern wärend des fütterns doch noch Zeit für was anderes. Naja inzwischen sind wieder 4 neue Finkchen im Kasten unterwegs.

    Aber jetzt meine Frage:
    Ist das normal, dass manche Schmetterlinksfinken weisse Handschwingen haben? Also die Henne sieht aus wie aus dem Lehrbuch, aber der Hahn hat zwar schöne Backen aber weisse Handschwingen. Und dies scheint sich auch verstärkt auf die Jungvögel zu vererben.
    Hier mal ein Paar Bilder:
    1. Einer von den 4 ganz Jungen
    2. Der kleinste der 4 Jungen
    3. ganz Links der Vater der Bande
    4. Das Männchen aus der ersten Brut (seine beiden Schwestern haben normal gefärbte Flügel)
     

    Anhänge:

    • Bild1.jpg
      Dateigröße:
      16,1 KB
      Aufrufe:
      242
    • Bild2.jpg
      Dateigröße:
      14,5 KB
      Aufrufe:
      236
    • Bild3.jpg
      Dateigröße:
      20,8 KB
      Aufrufe:
      233
    • Bild4.jpg
      Dateigröße:
      8,7 KB
      Aufrufe:
      237
  2. #2 FliegendeHollaender, 25.08.2004
    FliegendeHollaender

    FliegendeHollaender Guest

    Es kann verursacht werden durch verschieden Umstaende.
    Es kann ein Leberschaden sein
    Es kann hindeuten auf einseitige Futterung, das kann auch fuer ein individuelle Vogel gelten, z.B. das er die Verfuegung hat ueber vielfaltige Futterung aber nur einige Samen/... frisst
    Es kann hindeuten auf zuviel Eiweissfutterung.
     
  3. #3 Bubbelup, 25.08.2004
    Bubbelup

    Bubbelup Ahnungsloser Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2003
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
    @Fliegender Holländer
    Danke für Deine Antwort. :gott:
    Leberschaden wäre schlecht. Sind Leberschäden vererbbar?

    Ich vermutete auch, dass es mit dem Futter zusammen hängt. Sie haben in letzter Zeit während der Aufzucht viel tierisches Eiweiss (Pinkis, Mehlwürmer, Ameiseneier etc.) bekommen. Das habe ich inzwischen aber stark reduziert. Erstaunlich ist aber dass meine 0,1 nicht weiss ist und viel mehr Insekten frisst als er.
    Wenn er sich aus der Exotenmischung nur die falschen Körner raussucht hab ich natürlich ein Problem, da ich befürchte dass ich nicht herrausfinden kann welche zu der ungewöhnlichen Färbung beitragen.
    Veilleicht liegt es auch an der Salatgurke, die haben Sie nämlich auch sehr viel bekommen.

    OK, dann versuche ich mal mein Glück und werde die Ernährung umstellen.
     
  4. #4 FliegendeHollaender, 25.08.2004
    FliegendeHollaender

    FliegendeHollaender Guest

    Nein das glaube ich nicht aber so ein Vogel vermehrt sich dann auch schwer, also der Zucht meine ich
     
  5. #5 Eiersammler, 26.08.2004
    Eiersammler

    Eiersammler Guest

    Frage warum sollte es sich um einen Leberschaden handeln? Ist nicht auch eine Mutation mgl.? Diese ist vererbbar und würde in dominanter Form ja auch die weißen Flügel des Nachwuchses erklären. Ich bin aber kein Fachmann, ich hab nur ang. Schmetterlingsfinken und hatte bisher keine weißen Flügel.
    Sabine
     
  6. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    wir hatten ja mal jemand hier, der diese weißen Federn mit einer sogenannten Hungerstreifentheorie (Mangel an tierischem Eiweiß) untermalte.
    Ich persönlich tendiere zur Modifikation oder Mutation.
    Gruß
    Siggi
     
  7. Giboso

    Giboso Guest

    Hi

    Also wenn so was bei Kanarien auf taucht sind das Hungerstreifen, mangelnde Versorgung im Nestlingsalter, kann durch eine Erkrankung hervorgerufen werden aber auch durch falsches Futter.

    Aber sicher ist es keine Mutation!!!

    Gruss
    Giboso
     
  8. sigg

    sigg Guest

    Hallo Giboso,
    ich hatte es ja nur in dem Zusammenhang etwas ironisch angemerkt.
    Da ein AV auch eine weiße Flügelfarbe zeigt, kommt das ja wohl auch nicht in Frage.
    Gruß
    Siggi
     
  9. Marius

    Marius Guest

    Hungerstreifentheorie

    Hallo,

    die Hungerstreifentheorie interessiert mich. Habe im Sommer zwei Bruten Forbes gehabt, wo bei der ersten Brut von vier Jungen drei eine weiße Handschwingenfeder wie in dem von Bubbelup geposteten Bildern unten rechts haben.
    In der zweiten Brut hatte kein Vogel dieses Merkmal.

    Gruß, MArius
     
  10. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    normalerweise müßten die weißen Handschwingen ja bei der Jugendmauser verschwinden, wenn wir die Hungerstreifentheorie zu Grunde legen.
    Hier hat aber auch ein AV die weißen Schwungfedern.
    Ich hoffe, Bubbelup schreibt uns wie die JV nach der J-Mauser aussehen!
    Gruß
    Siggi
     
  11. #11 Bubbelup, 04.11.2004
    Bubbelup

    Bubbelup Ahnungsloser Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2003
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
    Also,
    Ich tippe bei meinen Vögelchen auch auf ein Ernährungsproblem.
    Jedenfalls lebt von den Jungen nur noch einer bei mir und erhat immernoch weisse Flügel, allerdings lange nicht mehr so großflächig wie vor der JMauser. Eher so wie der Vater.

    Der kleinste der Vier war etwa 12 Tage nach den Aufnahmen verstorben.

    Sein Bruder hatte nur einen Fuß. Der andere Fuß war nur ein Stummel, der sich leider entzündete, sodass der Vogel trotz ärtzlicher Behandlung verstarb.

    Und den Vierten habe ich zusammen mit seinen 3 älteren Geschwistern abgegeben. Allerdings ist von den 4 vor kurzem auch einer gestorben (kann aber nicht sagen ob es einer aus der ersten oder zweiten Brut war.) Bei diesen Vögeln waren nach der 1. Mauser keine weissen Federn mehr zu erkennen.
     
  12. sigg

    sigg Guest

    Hallo Bubbelup,
    sowohl, als auch.
    Ich tippe auf Ernährungsproblem, daraus resultierende Stoffwechselstörungen.
    AV wie auch der JV nach der J-Mauser vermutlich Mutation.
    Eine gewisse Sicherheit bezüglich der Mutation, konnte man aber festigen, indem man VaterxTochter verpaart.
    Dann hätten bei einer Mutation, je nach Vererbung mindestens 50% der daraus fallenden JV nach der Mauser die weißen Handschwingen gehabt.
    Diese Möglichkeit hast du jetzt nach der Abgabe wohl nicht mehr.
    Gruß
    Siggi
     
  13. #13 Eiersammler, 04.11.2004
    Eiersammler

    Eiersammler Guest

    Hallo Siggi und Bubbleup,
    Ernährungsproblem könnte ich nachvollziehen, warum kann es aber bei dieser Vererbung keine Mutation sein (lt. mail 17.09. auch Info Gibso) ist es nun eine Mutation oder nicht? Es interessiert mich brennend, ich habe aber auch keine Ahnung von der Hungerstreifentheorie (schlechterweise noch nicht nachgeschaut) vielleicht ist ein link möglich (danke dafür im vorraus)
    Sabine
     
  14. sigg

    sigg Guest

    Hallo Sabine,
    die sogenannte Hungerstreifentheorie wurde vor 2 oder 3 Jahren zum ersten Mal vom Koll. Hofmann erwähnt. Den genauen Zeitpunkt weiß ich nicht.
    War damals nur ein paar Monate im Forum.
    Ich selbst stand dieser Aussage immer etwas skeptisch gegenüber, wohl deshalb, weil ich es bei meinen Nachzuchten nie habe feststellen können, weder bei Australiern, Asiaten oder Afrikanern.
    Gruß
    Siggi
     
  15. #15 Norbert Büchner, 04.11.2004
    Norbert Büchner

    Norbert Büchner Stammmitglied

    Dabei seit:
    24.08.2000
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    1
    Hi

    Ich züchte seit Jahren afrikanische Prachtfinken, und habe es vor zwei Jahren das erstre mal bei Bandfinken erlebt das zwei Jungtiere sogenannte Hungerstreifen an den Schwungfedern hatten.

    Soweit ich informiert bin kann es sogar bei Nestgeschwister zur unterschiedlichen Ausprägung kommen.

    Bei meinen Vögel verschwanden die weisen Schwungfedern, nachdem die Vögel den Sommer über in einer Außenvoliere durchgemausert haben.
     
  16. #16 Eiersammler, 05.11.2004
    Eiersammler

    Eiersammler Guest

    Naja
    ich hatte auch noch nicht so einen Fall, habe auch noch nichts von der Hungerstreifentheorie gehört,deshalb die Anfrage. Wenn die weißen Schwingen nach der Mauser verschwinden (verschwunden sind) kann es keine Mutation sein oder bin ich verkehrt informiert? Macht sich ein Ernährungsproblem so gravierend bemerkbar?
    Sabine
     
  17. #17 Norbert Büchner, 05.11.2004
    Norbert Büchner

    Norbert Büchner Stammmitglied

    Dabei seit:
    24.08.2000
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    1
    Ja Sabine

    man muss immer bedenken das ein kleiner Vogel jede Menge Energie aufwenden müssen um ein Federkleid zu bilden.

    Wenn es nun bei dem Einem oder anderen Jungvogel im Nest an den nötigen Nährstoffen fehlt, sei es durch "falsches" Aufzuchtsfutter oder auch das der eine oder andere Nestling von seinen Geschwister beim Füttern immer wieder verdrängt wird, kann es beim Aufbau insbesondere der Großen Schwungfedern an den Flügel zu Mängel kommen, sodass sich dort teilweise kein Melanin (dunkler Farbstoff) bilden und einlagern kann.
    Wenn dann der Vogel selbstständig ist und während der nächsten Mauser ausreichend mit Nährstoffen und Vitaminen versorgt wird, verschwinden die weisen Streifen auf den Flügel meistens wieder.

    Bei einer Mutation Beschränkt sich der Ausfall des Melanin nicht nur auf die Flügel. Es sind auch dann ganze Federn weis und nicht nur Federteile.
     
Thema:

weisse Flügel bei Schmetterlinksfinken?

Die Seite wird geladen...

weisse Flügel bei Schmetterlinksfinken? - Ähnliche Themen

  1. ? weisser Vogel, brauner Rücken

    ? weisser Vogel, brauner Rücken: Hallo Vogelfreunde, das ist mein erster Beitrag. Ich bin jeden Tag bei uns (Brandenburg/OPR) in einem Luch unterwegs: Wiesen, Gehölze,...
  2. Laufente hat weissen fleck am auge

    Laufente hat weissen fleck am auge: Hallo mein erpel laufi hat weissen fleck am auge, was kann das sein?
  3. Eine weisse Ente

    Eine weisse Ente: Hallo, heute war ich in NRW das tolle Wetter genießen. Bei dem ganzen Grau in Grau fiel mir dann doch ein kleiner weisser Fleck ins Auge. Die...
  4. Weisse Gänse

    Weisse Gänse: Hallo, ich war am Wochenende bei bestem Wetter erstmalig im Schutzgebiet Negenoord Kerkeweerd nördlich von Maastricht. Habe dort zwei Gänse...
  5. Findling!!! Weisse Taube sucht IHR Zuhause

    Findling!!! Weisse Taube sucht IHR Zuhause: Hallo! Ich bin neu hier und besitze keine Tauben. Auch habe ich nicht viel Ahnung davon. (Ich hab andere Tiere:zwinker:) Ich bin Paketfahrer und...