Weißkopf entflogen... :-(

Diskutiere Weißkopf entflogen... :-( im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, vielleicht kann mir hier einer ein wenig helfen. Ich hatte vor längerem mal unsere beiden Nymphen vorgestellt. Und nu ist...

  1. PoNaddel

    PoNaddel Guest

    Hallo zusammen,

    vielleicht kann mir hier einer ein wenig helfen.
    Ich hatte vor längerem mal unsere beiden Nymphen vorgestellt. Und nu ist mir heute morgen der Weißkopf durch das gekippte Fenster im Bad entflogen.
    Ich war mir heute morgen so sicher das alle Fenster geschlossen sind, aber siehe da er ist da durch und weg. Er muss die CHance ergriffen haben, als er durch die Wohnung tippelte und die Tür war angelehnt im Bad, die bleibt eigentlich dann auch zu, aber klar durch den Wind, ging die wohl ein wenig auf...
    Nun weiss ich nicht ob man da eine Chance hat das Tier wieder zu kriegen. Beide Tiere haben Ringe, bzw. er hat einen um.

    Besteht da noch Hoffnung, ich bin so mies drauf, zu mal meine Kids erst heute nachmittag von der Oma wieder kommen und die ziemlich stinkig sein werden. :-(


    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo PoNaddel

    tut mir sehr leid dass dein Nymph entflogen ist. Dein Beispiel zeigt sehr deutlich, dass auch gekippte Fenster eine potentielle Gefahr fürs Wegfliegen sind.

    Ob eine Chance besteht den Nymph wieder zu bekommen? Selbstverständlich, wirst das Geierle doch nicht aufgeben :?

    Oder hat sich in der Zwischenzeit schon etwas ergeben, hast Du ihn bei deiner Suche gefunden und einfangen können?

    Bitte unbedingt alle Hebel in Bewegung setzen, denn je länger der Nymph draussen ist, desto geringer sind seine Überlebenschancen. Wir können zu dieser Jahreszeit schnell nen Wetterwechsel haben so dass es nachts friert.
    Von den Gefahren durch Katzen, Greifvögel, Autos etc. ganz zu schweigen.

    Tipps was Du bei deiner Suche machen kannst, findest du

    hier und noch mehr Massnahmen für die Suche

    ich drücke die Daumen und wünsche viel Glück und Erfolg, damit der kleine Ausreisser bald wieder unversehrt zu seiner Partnerin zurückkehren kann :trost:
     
  4. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ist er ganz sicher weg oder versteckt er sich irgendwo ?

    Mir ist es immer noch ein Rätsel, dass ein so grosser Vogel, wie ein Nymphensittich durch ein gekipptes Fenster abhauen kann ???
    Ich habe jahrelang in meinem Vogelzimmer das Fenster gekippt gehabt und die Nymphen sind sogar auf der Fensterbank gesessen, ohne jemals Anstalten gemacht zu haben, auch nur den Versuch zu wagen. Aber vielleicht kommt es dabei auch darauf an, wie die Fenster gebaut sind, denn oben drauf konnten meine nicht sitzen, geschweige denn überhaupt anfliegen :?


    Auf jeden Fall viel Glück bei der Suche ...
     
  5. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    .....leider geht so etwas. Ist mir vor 14 Jahren auch passiert. Hätte ich auch erst nicht gedacht, aber ich wurde (leider) eines besseren belehrt.

    Viel Glück für die Suche und Daumen drück, dass du ihn wieder bekommst.
     
  6. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    @ PoNaddel
    in welchem Bundesland wohnst Du denn? Würde den Nymph auch unbedingt beim Tiersuchdienst eintragen
    @ Karin
    bestimmt ist die Bauweise der Fenster mit ausschlaggebend. Andererseits, wenns ein schlanker Nymphi ist (mein Rudi ist so'n Hering) dann dürfte er schon irgendwie durch den Spalt hindurch schlüpfen können. Muss noch nicht mal Absicht des Vogels sein.... er sitzt dort oben, schaut raus und rutscht in die falsche Richtung, sprich nach draussen ab.
    Wie auch immer Karin, ich tät mal sagen, dass Du und Deine Nymphen grosses Glück gehabt haben. Entfliegen ist für mich der Alptraum schlechthin. Nicht zu wissen wie es dem Vogel geht, ob er verletzt irgendwo liegt, oder eingefangen worden ist, und einsam mit vielleicht nicht genug Futter irgendwo dahin fristen muss. Ich wünsche das niemand

    nochmal @ PoNaddel: hat sich in der Zwischenzeit etwas getan?
    Krällchen und Daumen bleiben gedrückt
     
  7. PoNaddel

    PoNaddel Guest

    Barney saß direkt oben auf der Kante guckte hinaus und flupp weg war er. Bisher ist noch nichts angekommen!.
    Antworten tut er auch nicht, seine Partnerin rief ständig nach ihm!

    Habe schon mehrere Suchmeldung gestartet!
     
  8. Frank M

    Frank M Guest

    8o Hallo,

    das tut mir aber leid::nene: Kannst du Futter und Wasser ´rausstellen? Außerdem würde ich bis zum dunkelwerden das Fenster schrägstellen und den Käfig mit seiner Partnerin ans Fenster stellen damit er ihre Rufe hört und dadurch angelockt wird. Außerdem kannst du den Käfig tagsüber ´rausstellen, dann hört er die Rufe noch besser.
    Und zusätzlich solltest du Zettel mit einer genauen Beschreibung in der Gegend verteilen oder auch draußen festmachen. Das ist leider alles was ich an Tips geben kann.
    Ich hoffe das du ihn bald wieder hast. Viel Gück!:trost:





    Grüße, Frank:heul:









    Man kann die Menschheit in zwei Gruppen einteilen. In Vogelliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.
     
  9. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Frank meint es natürlich gut, und möchte helfen Deinen Nymphen wieder zu bekommen. Trotzdem, von Fenster schräg stellen und das Nymphenmädel davor zu stellen, würde ich absehen. Die Gefahr dass die Kleine sich dabei ne Lungenentzündung (Zugluft) einfangen könnte, wäre mir dann doch zu gross.

    Käfig rausstellen, ja - aber nur bei gemässigten Temperaturen, und NIEMALS ohne STÄNDIGE Aufsicht.

    Ansonsten stimme ich Frank zu, Futter rauszustellen, und natürlich die ganze Gegend absuchen. Zettel aufhängen an Kindergärten, Schulen, Einkaufszentren, Bushaltestellen, Tankstellen, Imbissbuden, Friseur, Wanderparkplätzen, beim TA und im Zoofachhandel, etc.
     
  10. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    In Deinem ersten posting klang es nicht so , als hättest Du gesehen wie er weggeflogen ist..... warst Du direkt dabei ?
    Die Vögel können auch mal hinter Schränke rutschen , bitte schau überall in der Wohnung , ob er nicht doch irgenwo evtl verletzt liegt und sich nicht melden kann
    viel Glück
     
  11. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Sonja,

    sie weiß sicher das die Tür zu sein soll um Durchzug zu vermeiden.




    Grüße, Frank:zwinker:
     
  12. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Frank

    ja, normal sollten die Türen zu sein... aber:
    ne Tür die durch den Wind auf- bzw. zugeht, kann auch sehr schnell mal ein paar Nymphenzehen amputieren, sollte das Geierle oben auf der Tür drauf sitzen. Ich weiss gut, dass sich Unfälle trotz aller Achtsamkeit letztendlich nicht ganz ausschliessen lassen, leider :traurig:

    Und genau deshalb finde ich Kathrin's Tipp mit dem Nachsuchen in der Wohnung sehr, sehr gut. Würde ich auch so machen, und morgen dann draussen weiter suchen.
     
  13. Rine

    Rine Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. August 2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir handelte es sich zwar um einen Wellensittich. Ich merkte, dass unsere Robbi nicht mehr (sichtbar) im Zimmer war, weil ihr Partner nach ihr rief. Sie war wie vom Erdboden verschwunden. Die Fenster waren verschlossen.
    Nach sehr intensiver Suche fand ich sie ganz hinten unten im Küchenschrank ganz still sitzen. Dort hätte ich sie nie vermutet. Die Schranktüre stand nur ein ganz kleines Stückchen (ca. 2 cm) offen und da ist sie dann wohl durch-
    geschlüpft.

    Wir fanden auch schon in den Kinderzimmern einige unserer Piepser und das auch nach sehr intensiver Suche.

    Also unbedingt die Wohnung durchsuchen.

    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass Ihr Eueren Barney wieder findet.

    Gruß Rine
     
  14. PoNaddel

    PoNaddel Guest

    Ich habe ihn gesehen, der Spalt vom Badezimmerfenster ist für ein Nymphen sehr gut zu durchschlüpfen. Ich habe noch versucht ihn davon abzubringen.
    Er ist definitiv durch´s Fenster, habe ihn ja dann noch eine gute halbe Stunde gelockt, weil ich ihn immer gehört habe und die Partnerin auch ständig gerufen hatte. Aber er ist nicht mehr zu hören geschweige denn zu sehen.
    Also Flyer sind raus, sämtliche Tierheime etc. benachrichtigt.

    LG
     
  15. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Nee, das glaube ich nicht. Es lag wohl eher daran, dass die obere Kante des gekippten Fenster garnicht angeflogen werden konnte, da die Mauern so dick sind, dass die Fensterflügel innerhalb der Brüstung sind.
     
  16. PoNaddel

    PoNaddel Guest

    Hallo Leute!!!

    Barney wurde in Ruhruni Nähe gesichtet, ein Herr von Fachhochschule hat sogar ein Foto mit Digicam schiessen koennen. Über das Tierheim Bochum bin ich informiert worden. Und gegen drei ist er gesehen worden. Nur der gute Mann konnte kein Fenster öffnen, in 30 m Höhe ein wenig schwierig. Scheisse. Es wird hier gleich dunkel und nu?
    Ich werde mich gleich auf dem Weg machen. Bis dann ich meld mich
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo PoNaddel

    Schön dass Barney noch am Leben ist. Ich wünsche ganz viel Glück heute abend, oder dann spätestens morgen.

    Daumen werden ganz doll gedrückt :trost:
     
  19. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Moin PoNaddel

    falls Du hier schon in aller Herrgottsfrühe lesen solltest:

    in der Dämmerung gleich dahin fahren, wo Barney gestern (abend?) zuletzt gesehen worden ist. Ich gehe mal davon aus, dass sich Barney mit einsetzender Dunkelheit nicht mehr weit entfernt hat. Noch bevor es richtig hell wird, würde ich dort wieder hin. Käfig mitnehmen, Kescher, Futter, seine Lieblingsmusik, einfach alles was Dir einfällt

    ich denke an Euch und drücke weiterhin die Daumen :trost:
     
Thema:

Weißkopf entflogen... :-(

Die Seite wird geladen...

Weißkopf entflogen... :-( - Ähnliche Themen

  1. Junge Gelbscheitelamazone entflogen und wieder da

    Junge Gelbscheitelamazone entflogen und wieder da: Mir ist am Freitag früh eine noch nicht futterfeste Gelbscheitelamazone entflogen. Freitag und Sonnabend keine Spur. Wetter: nur Regen und Wind,...
  2. Nymphensittich entflogen (ist wieder da)

    Nymphensittich entflogen (ist wieder da): Unser Nymphensittich Nymphi ist gestern in 97737 Gemünden entflogen. Er ist grau mit einem Streifen weiß an den Flügeln und hat einen gelblichen...
  3. Gelbe Wellensittichdame in Hattingen entflogen.

    Gelbe Wellensittichdame in Hattingen entflogen.: Gelbe agile Welkensittichdame heute in Hattingen entfllogen.
  4. Entflogener Greifvogel in Duisburg?

    Entflogener Greifvogel in Duisburg?: Hallo, gerade eben saß ich am Fenster und habe den Fledermäusen im Hinterhof noch kurz zusehen wollen als ich immer wieder ein Glockenspiel...
  5. Graupapagei entflogen und zurückgekehrt - Traumatisiert ?

    Graupapagei entflogen und zurückgekehrt - Traumatisiert ?: Nach 5 tägigem Bangen konnten wir gestern einen unserer beiden Grauen wieder glücklich zu uns nachhause bringen. Die Henne ist 7 Jahre alt und...