Weisskopfbaby

Diskutiere Weisskopfbaby im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ihr , Dies wird eventuell unsere neuer Familienzuwachs. Wir brauchen ja fuer unsere 3 Hennen und einen Hahn noch maennliche Verstaerkung....

  1. nicoble

    nicoble Guest

    Hallo ihr ,

    Dies wird eventuell unsere neuer Familienzuwachs. Wir brauchen ja fuer unsere 3 Hennen und einen Hahn noch maennliche Verstaerkung. heute waren wir bei der Zuechterin und haben diesen suessen Weisskopf entdeckt . Er ist aller Warscheinlichkeit ein Hahn ( wegen des Vererbungsmusters)- da haben wir uns verliebt...

    Er ist erst 4 Wochen alt und wir werden ihn erst Anfang Oktober abholen ( wenn es denn wirklich ein Hahn ist...)

    Ist der nicht soooooooo niedlich?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    der ist ja wunderschoeen!!!!
     
  4. #3 FamFieger, 26. Juli 2004
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    ... also wenn das n Hahn ist..... dann komm ich klauen.... :p
     
  5. maxima

    maxima Guest

    hallo nicoble

    was meinst du mit "vererbungsmuster"

    denn da es ein WK-perlschecke ist und wenn es ein hahn ist dann muß die mutter auch eine WK Perlscheckenhenne sein, und dann sollte der vater mindestens spalterbig in Weißkopfperlschecke sein und bei dieser verpaarung fallen dann diese vögel in beiden geschlechtern.

    allerdings ist ein zeichen daß es eher ein hahn ist die große lücke der perlen auf dem rücken, denn sehr viele hähne haben diese von klein an.
    aber es kommt dann wieder auf die zuchtlinie an, wenn die eh so eine "schlechte" zeichnung haben dann kann da auch nichts besseres weitervererbt werden.

    frag doch nochmal genau nach den farben der eltern oder vielleicht sogar bilder von denen das wäre auch aufschlußreich.

    lg maxima
     
  6. #5 Federmaus, 26. Juli 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Nicole :0-


    Mir hat hier ein Züchter gesagt das WK schlechter zu verpaaren sind als "normale" Nymphen. Evtl. weil ihnen der orange Wangenfleck fehlt :?

    @Meo: Wie schauen Deine Erfahrungen damit aus ?
     
  7. maxima

    maxima Guest

    hallo heidi

    ich hab bisher noch keine weißköpfe gezüchtet der erste ist mein weißkopfschecke

    [​IMG]
    den ich aus einem paar spalterbige gezogen hab
    mehr kann ich dazu nicht sagen, das problem ist glaub eher daß sehr viele züchter bei diesen farbschlägen immer auf möglichst große anzahl aus sind und nie auf die faktoren wie fruchtbarkeit und größe und qualität schauen.
    und wie ich schon in dem vererbungsthread geschrieben hab die schlechten eigenschaften durch enge linienzucht festigen.
    und bei allen rezessiven farbschlägen sollte man sowieso viele jahre nur mit spalterbigen züchten das war schon bei silber so und wird auch bei anderen vogelarten so empfohlen.

    und welches farbsehen die nymphen haben das weiß eigentlich auch keiner, wird zwar viel geschrieben aber ob sie nicht ganz andere strukturen in dem gefieder sehen als wir weiß sowieso keiner.
    ich denke das problem ist eher wenn sie nicht mit solchen gefärbten vögeln aufwachsen, dann kennen sie diese net.
    sowie ein auf menschen fehlgeprägter vogel die eigene art nimmer erkennt, muß er auch schon von jung an an diese fremde farbe gewohnt werden.
    frag mal wie es war als der oben abgebildete weißkopfschecke erstmals in meinen volieren flog, da meinten die anderen es ist ein feind, denn der schneeweiße kakadu hätte sie ja fressen können.

    lg meo
     
  8. #7 Federmaus, 26. Juli 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Danke für Deinen Erfahrungsbericht Nemo. Dieser Scheeweiße Kakadu ist ja zum klauen :+smiley: ........ *schmelz.

    Deine Theorie kann schon stimmen, ist ja ählich wie die mit dem Züchter ich gesprochen habe. Das die WK`s wenn sie neu sind nicht als Nymphen erkannt werden. Der vermutete wegen des Fehlens des typischen Wangenflecks.
     
  9. Lindi

    Lindi Guest

    ich dachte gerade an die Barttupfen beim Wellensittich. Die sollen ja ausschlaggebend sein für die Attraktivität des Vogels, die leuchten ja auch unter UV-Licht. Vielleicht ist das beim Wangenfleck des Nymphen ähnlich :?
     
  10. maxima

    maxima Guest

    ich denke das ist auch sehr individuell bei jedem paar und jeder vogelart

    manche werden schwach wenn sie den gesang hören und andere brauche ein imponiergehabe usw, ist doch bei uns menschen net anders,
    und so wird es sich auch bei den vögeln verhalten.

    und wenn ich seh wieviel von den ganzen forenusern paare zuhause haben die keine echten paare sind dann denke ich ist es sogar bei den vögeln sehr verbreitet, daß sie mit diesem partner nicht einverstanden sind, warum auch immer.

    und wenn dann noch einer kommt der anders ausschaut als die die er bisher gesehn hat dann wird die chance auch sehr gering sein diese miteinander zu verpaaren.

    lg maxima
     
  11. nicoble

    nicoble Guest

    Hallo noch mal,

    Also in diesem Fall sind beide Eltern spalterbig. Ich lass mir das Muster immer erst mitgeben wenn ich den Vogel abhole - gruebel gruebel... Ich kann so viel sagen : Im gleichen Nest von den gleichen Eltern sind diesmal ein Lutino ,Ein Schecke und eben dieser Weisskopf Perlschecke gefallen.... Wir sind das Vererbungsmuster mit dem Virual Breeder durchgegangen und kamen dort nur bei den Haehnen auf dieses Muster .
    Wie gesagt - sicher sind wir uns da aber natuerlich nicht - wir werden den Kleinen ja auch noch 2 Monate beobachten und dann warscheinlich zur Sicherheit noch ne Federanalyse machen...

    Das mit der Verpaarung kann natuerlich sein . Ich habe auch gerade einen Interessanten Bericht ueber Nymphen gelesen in dem es um die Rangfolge im Schwarm ( in einer Grossvoliere ) ging. Dort hatte der Verfasser festgestellt dass die Natuer gefaerbten Maenner vor allen Mutationen , die Maenner vor den Frauen und die gesunden vor den Verkruepleten stehen...

    Mal sehen wie unsere Voegel reagieren. Mindestens Sweetiepie kennt Weiskoepfe , denn ihr Vater war ein Weisskopf- bei den anderen weiss ich nicht wie sie reagieren.
    Ich will ja auch nicht zuechten, sondern will den Damen nur wenigstens die Chance zur Familiengruendung lassen. Aussuchen duerfen die dann ja selber ... Momentan sind alle ja auch noch sehr jung da haben alle noch viel Zeit sich aneinander zu gewoehnen ...

    Drueckt uns mal die Daumen das alles klappt :)
     
  12. #11 Angelika M., 26. Juli 2004
    Angelika M.

    Angelika M. Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velbert
    Weißkopfhahn

    Das ist mein Weißkopfhahn Piccolino. Ich habe ihn mit 3 Monaten bekommen, da sah er so wie auf dem Bild aus. Der Züchter war sich auch sehr sicher, dass es ein Hahn ist und hatte recht. Er ist ja auch geperlt.
    Er war nicht lange bei uns, da hat er schon angefangen zu singen und jetzt balzt er schon wie ein Großer. Er ist jetzt ca. 5 Monate alt.
     

    Anhänge:

  13. Steffi86

    Steffi86 Guest

    Also ich hab dieses Jahr mit Weißköpfchen gar keine Probleme bekommen =) Habe aus 3 Paaren (eins davon 2x gebrütet) *überleg* insgesamt 18 Junge gezogen *selber jetzt ins staunen komm*.... Dabei sind unter anderem seeeehr tolle Farben gefallen wie:
    WK-Schecke
    WK-Zimt-Schecke
    WK-geperlt
    War einfach begeistert =)))

    Auf dem Bild ist rechts die Mama (WK-Perlschecke) und links das Baby zu sehn, sehr wunderschön einfarbig geperlt (mal guggen ob ich noch die Rückenansicht mal finde...) :D

    [​IMG]
     

    Anhänge:

  14. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo

    allerliebste Bilder. Biskenneidischbin.

    Hans-Jürgen :0-
     
  15. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Steffi,
    ein Weißkopfgeperltes Mädchen ? Wie weit ist der Thüringer Wald von Köln ?
    Ich gucke schon lang nach so einem Mädchen, weil mein Hahn Eddy vor seiner Jugendmauser auch so aussah (Züchter meinte, es wäre ne Henne :s )
    Mein Eddy ist auch ein wunderbarer Weißkopf, nachdem aus einer Edda dann innerhalb ein paar Wochen ein Eddy wurde, habe ich eine schon verhaltensgestörte Zimterhenne gekauft, bei den beiden war es Liebe auf den ersten Blick, also keine Probleme mit der Verpaarung, eher im Gegenteil :s
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Steffi86

    Steffi86 Guest

    Also die Henne verkauf ich leider nicht, höchstens Nachzucht (am ehesten die einfarbige, aber die sind ja spalterbig), habe auch noch Nachzucht von einfarbig geperlter Mutter =)
     
  18. Frank M

    Frank M Guest

    Was für Bilder!

    Einfach toll, die Haubenschlümpfe. :p


    Grüße, Frank :0-
     
Thema:

Weisskopfbaby