Weißkopfpapagei

Diskutiere Weißkopfpapagei im andere Papageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Ich überlege derzeit meine Vogelschar um Papageien zu erweitern. Die Frage ist nur welche? Einerseits liebäugele ich mit Grauen, aber...

  1. Kuni

    Kuni Guest

    Hallo!

    Ich überlege derzeit meine Vogelschar um Papageien zu erweitern. Die Frage ist nur welche?

    Einerseits liebäugele ich mit Grauen, aber ich habe gehört, daß diese Tiere sehr schwierig und sensibel sind.

    Gestern hat mir ein Vereinskollege erzählt, daß Weißkopfpapageien sehr zutraulich und neugierig sind und eher geeignet für Anfänger im Papageienbereich.

    Kann hier jemand was zu diesen Tieren sagen?

    Liebe Grüße
    Kuni
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gerhard70

    gerhard70 Guest

    Hallo Kuni
    Ich habe 4 Weisskopfpapageien zusammen in einer Voliere.
    Sie sind wahrscheinlich Wildfänge,aber nach ca 2 Wochen
    wurden sie zutraulich.Als ich das Futter in die Voliere gab,
    wollte einer zwischen meinen Fingern zum Futter.Jetzt nach einen halben Jahr sitzen alle 4 auf der Tür und warten auf mich.Sie sind sehr verspielt und sehr neugierig.Gibt man etwas zum Spielen in die Voliere wird es sofort untersucht.
    Dann beginnt eine Balgerei zwischen meinen Kobalten, die mich sehr an das Verhalten von Keas erinnert.
    mfg
    gerhard
     
  4. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Hallo Kuni,

    ich habe zwar keinen Weißkopf-, aber einen Schwarzohrpapagei, der ja auch zu den Pionusarten gehört.

    Suchst Du eigentlich die Papageien fürs Wohnzimmer oder zur Zucht in Aussenvolieren?
    Schwarzohren sind ebenfalls sehr neugierig und verspielt. Überall wollen sie dabeisein und ihre Nase reinstecken :)
    Darüber hinaus sind es wunderschöne Vögel wenn sie ausgefärbt sind und relativ leise (wenn man nicht gerade staubsaugt - 8o )
    Insgesamt sehr empfehlenswert.

    Beachten sollte man allerdings, das sie besonders sauber gehalten werden da alle Pionusarten Aspergilloseanfällig sein sollen.

    Interessant ist auch das Buch über alle Pionusarten:
    "Rotsteisspapageien" von Ehlenbröker und Lietzow

    Mein "JouJou" ist noch nicht ausgefärbt, sondern noch ein Jüngling! Ich hoffe, das klappt mit dem Foto!


    [​IMG]
     
  5. Kuni

    Kuni Guest

    Hallo!

    Inzwischen hat sich die Frage erledigt, da ich mich inzwischen doch für einen Grauen entschieden habe und ihn auch schon habe.

    Allerdings gestehe ich daß ich schon manchmal gedacht habe, daß es mit Weißköpfen einfacher gewesen wäre, weil mein Balu eine Naturbrut ist und alles andere als zahm. Aber daran arbeiten wir beiden noch*g*.

    Das Buch über die Pionusarten habe ich auch, es ist wirklich sehr interessant. Freunde von mir haben auch Maximilianspapageien, deren Farbenpracht erst auf den Fotos richtig rauskommt.

    Dein Schwarzohrpapa ist ja echt toll, und warte erst mal wenn er durchgefärbt ist!!! Diese Vögel sind wunderschön!

    Liebe Grüße
    Kuni
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Weißkopfpapagei
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. weißkopfpapagei frisst welches futter