Welche Amazonenart ist die richtige für mich?

Diskutiere Welche Amazonenart ist die richtige für mich? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich halte Vögel seit dem Kindesalter was nunmehr fast 20 Jahre sind. Generell ist also bereits ein wenig Erfahrung vorhanden, was Amazonen...

  1. #1 robert92, 31.05.2018
    robert92

    robert92 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo,

    ich halte Vögel seit dem Kindesalter was nunmehr fast 20 Jahre sind. Generell ist also bereits ein wenig Erfahrung vorhanden, was Amazonen angeht bin ich jedoch absoluter Neuling. Zur Zeit habe ich 10 Rosenköpfchen als auch ein Paar Graupapageien. Seit kurzem werden alle meine Tiere in Außenvolieren mit Schutzhaus gehalten. Eine Voliere steht derzeit noch leer und wartet auf Bewohner.

    Zur Diskussion standen Rosakakadus und Amazonen. Letzendlich sollen es nun wohl letztere werden.
    Zur Unterbringung stünde Ihnen die Nachbarvoliere der Grauen zur Verfügung 6x2x2m Außenbereich (mit Sand bzw. Naturboden und Seiten sowie Dach zur Hälfte geschlossen) + 3x1,6m beheiztes Schutzhaus

    Ich habe mich bereits ein wenig über die unterschiedlichen Arten informiert und konnte einige von Ihnen auch bereits in natura bei einem Züchter in der Nähe betrachten. Meine Favoriten sind die Blaustirn-, Venezuela und Ecuadoramazone. Empfohlen wurde mir vom Züchter noch die Doppelgelbkopfamazone.
    Wie sind eure Erfahrungen giibt es außer der Optik größere Unterschieden bezüglich des Verhaltens und der Haltungsansprüche der genannten Arten ? Sollte ich noch eine andere Art in Betracht ziehen?

    Eine Nachzucht soll später gelegentlich stattfinden.

    Beste Grüße Robert
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mäusemädchen, 31.05.2018
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    NRW
    Hallo Robert,

    bei den Haltungsansprüchen sind mir keine Unterschiede bekannt wohl aber bezüglich des Verhaltens. Ich rate Dir zum Kauf von Venezuelaamazonen. Die Venezuelaamazone zeigt - im Gegensatz gerade zur Blaustirnamazone und zur Doppelgelbkopfamazone - wenig Neigung zu aggressiven Verhaltensweisen.

    Gruß
    Heidrun
     
  4. #3 robert92, 04.06.2018
    robert92

    robert92 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Danke erstmal für die Antwort.

    Welches Ausmaß nimmt das aggressive Verhalten bei den Amazonen denn an? Aggresiv gegeüber dem Pfleger oder unter den Vögeln selbst. Streitereien zwischen den Vögeln sind mir von meinen Rosenköpfchen bekannt, diese neigen (meist die Hennen) auch ab und an dazu sich gegenseitig in die Zehen zu zwicken.
     
  5. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    6.373
    Zustimmungen:
    283
    Ort:
    Groß-Gerau
    Was man so hört: In der Brutzeit = Schlecht erzogener Pitbull mit Kopfschmerzen....
    Ansonsten gehts bei vielen, aber nicht allen....nicht wenige suchen sich persönliche Feinde unter den menschlichen Familienmitgliedern ;)
     
  6. #5 mäusemädchen, 04.06.2018
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    NRW
    Die Aggressionen zeigen sich in erster Linie gegenüber dem Halter incl. Familienmitglieder und das insbesondere (aber nicht nur) während der Balz- und Brutzeit.

    Untereinander zeigen die Amazonen längst nicht solch ein aggressives Verhalten wie gegenüber den Menschen aber auch dort ist ein Unterschied zwischen z. B. Blaustirn, Doppelgelbkopf und Venezuela zu erkennen. Die Venezuelas sind halt kleine "Kavaliere".

    Gruß
    Heidrun
     
  7. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.032
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Ich stimme Heidrun zu, die Venezuelas sind die sanftesten der genannten Auswahl.
     
  8. Qwert

    Qwert Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.12.2017
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    95
    Ich kenne bis jetzt nur die blaustirn aus eigener Erfahrung. Die sind immer blutig bis krankenhausreif für den Besitzer. Am besten du schaffst dir schon mal vorsorglich eine komplette montur inklusive Helm und Stiefel an.
     
  9. #8 muldentaladler, 05.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2018
    muldentaladler

    muldentaladler Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Am Rande Leipzigs
    Hier ist Volierenhaltung angesagt.
    Da fliegen die Vögel nicht in der Wohnung herum.
    Ich hatte schon viele Amazonen (Gelbscheitel-, Gelbnacken-. Müller-, Venezuela- und Gelbwangenamazonen).
    Teilweise mit Nachzuchten.
    Bin nie gebissen oder verletzt worden.
    Immer eine Frage, wie man die Tiere hält und mit ihnen umgeht.
     
  10. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.032
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Die Gelbstirnamazonen, die ich bislang kennengelernt habe, waren auch etwas sanftmütiger.
    Wieso sollten Amazonen nicht in der Wohnung herumfliegen? Das klappt wunderbar, wenn man einiges beachtet :)
     
  11. #10 robert92, 06.06.2018
    robert92

    robert92 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Danke nocheinmal an alle für das teilen eurer Erfahrungen.

    Wie von muldentaladler richtig erkannt geht es hierbei um die Haltung in einer Außenvoliere mit Schutzhaus. Freiflug in der Wohnung ist also nicht relevant.

    Wenn ich euch richtig verstanden habe dann zeigt sich das aggressive Verhalten gegenüber dem Pfleger (wie bei den meisten Papageien) überwiegend während der Brutzeit. Wobei in dieser Zeit wohl alle Amazonen zu einer gewissen Angriffslust neigen wenn ich euch richtig verstanden habe.

    Die Brutzeit ist letzlich die Zeit wo in meinem Fall der engste Kontakt mit den Vögeln bestehen würde Nistkontrolle etc. Die Vögel handzahm zu bekommen ist nicht gewollt und bei reiner Volierenhaltung wohl auch nur begrenzt möglich.

    Ich muss mal schauen ob es in meiner Nähe einen Züchter gibt welcher die von euch empfohlenen Venezuelaamazonen hält, Blaustirnamazonen könnte ich wohl bei Züchtern in der unmittelbaren Umgebung blutsfremd zusammenstellen.

    Vielleicht noch etwas zur Ernährung... ich wollte gern ein eine Papageiendiätmischung (z.B Versele Papageien Super Diät) als Grundfutter hernehmen. Die Amazonen würden dieses "pur" bekommen und für meine Grauen würde ich noch Sonnenblumenkerne und ähnliches zumischen. Meint ihr das passt so? Welche Menge an Körnerfutter bekommt ein Paar der genannten Amazonen bei euch pro Tag?

    Grüße Robert
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 mäusemädchen, 06.06.2018
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    NRW
    Hallo Robert,

    meine grüne Bande bekommt folgendes Körnerfutter von Rico`s Futterkiste:

    Ich mische:
    1 kg Amazonen Vital
    500 gr. Rico`s Supervit Diätfutter
    500 gr. Kräuterapotheke (hier sortiere ich die wenigen Sonnenblumenkerne aus)

    Von dieser Mischung bekommt ein Blaustirn-Pärchen täglich ca. 3 Eßlöffel voll. Ergänzt wird diese Futtermischung mit saisonalem Obst/Gemüse:

    Den Anhang DSCN3259_k.jpg betrachten Den Anhang DSC_7070.jpg betrachten Den Anhang DSCN9448.jpg betrachten

    Gruß
    Heidrun
     
    wanda gefällt das.
  14. #12 muldentaladler, 06.06.2018
    muldentaladler

    muldentaladler Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Am Rande Leipzigs
    Hallo Robert,

    wenn ich an Deiner Stelle wäre, würde ich mich auf etwas seltenere Amazonen orientieren.
    Wie wär es mit Gelbnackenamazonen ?
    Werden auf Parrot4sales hin und wieder angeboten (kosten natürlich auch etwas mehr).

    Viel Erfolg

    Erhard
     
Thema:

Welche Amazonenart ist die richtige für mich?

Die Seite wird geladen...

Welche Amazonenart ist die richtige für mich? - Ähnliche Themen

  1. Kohlmeise richtig füttern?

    Kohlmeise richtig füttern?: Piep Piep zusammen, ich habe gestern auf der Straße eine ganz junge Kohlmeise gefunden. Die ist garantiert nicht in dem Alter, wo sie reif fürs...
  2. Richtiger Umgang mit Jungvögeln

    Richtiger Umgang mit Jungvögeln: Beitrag ist vom 30.5.2018 - Verfügbarkeit dürfte daher recht kurz sein Richtiger Umgang mit Jungvögeln Beitrag kann mit anklicken der rechten...
  3. Vogel gefunden der nicht richtig fliegen kann!

    Vogel gefunden der nicht richtig fliegen kann!: Hi, Meine Katze hat einen Vogel mit gebracht, ich vermute es ist ein Sperling. Man kann keine Verletzungen sehen. Allerdings fehlen unter den...
  4. Freundin möchte Vögel haben

    Freundin möchte Vögel haben: Guten Tag alle miteinander Meine Beste Freundin möchte sich Vögel anschaffen und ich helfe ihr dabei den "richtigen" Vogel für Sie zu finden....
  5. Wellensittichküken - Richtiges Futter?

    Wellensittichküken - Richtiges Futter?: hallo, Ich habe eine Frage meine wellis haben 4 Eier gelegt und 3 sind ausgeschlüpft davon und die sind ca 4-5 Tage alt... Muss ich iwas beachten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden