Welche art ist am leisersten?

Diskutiere Welche art ist am leisersten? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo wollte mal fragen welche papageienart am leisersten ist die einen sagen graue die anderen mopas? oder erzählen mir das kakadus aras und...

  1. chanel

    chanel Mitglied

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Hallo wollte mal fragen welche papageienart am leisersten ist die einen sagen graue die anderen mopas? oder erzählen mir das kakadus aras und amazonen am lautersten sind.Also welche sind nun wirklich die leisersten? Klar schreien und kreischen sie alle und wirklich leise wird wohl auch keiner sein aber z.b. bei katzen sind ja die Siamkatzen die mit der lautersten stimme.Könnte mich freundlicherweise jemand aufklären nur interesse halber Danke im vorraus:beifall:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Herzlich Willkommen im Forum!

    Ich sag es mal so:
    ich habe neben einem Kindergarten gewohnt und du kannst dir vorstellen,wie viel Lärm dort war.Schreiende Kinder,ein Gröhlen,Streiten,Rufen,Singen.......ich habe es geliebt und es hat mich nie gestört.Für mich war das "Leben".
    Unter mir wohnte ein älteres Ehepaar,die sind nach mehreren Beschwerden an den Kindergarten, wieder ausgezogen.Sie konnten den Krach nicht ertragen.

    Ich habe Aras und Graue und auch wenn meine Aras schreien,dass mir das Trommelfell vibriert,so möchte ich sie doch um nichts in der Welt eintauschen.Letztens bei der Tierärztin waren etwa 30 Zebrafinken in einer Voliere.......ich hätte sie nach 10 Minuten schlachten können."miiiiiiiiep,miiiiiiiiiiiiep,miiiiiiiiiiiiiep,miiiiiiiiiiiiiiiiiiiep".:k

    Leise ist das Tier,dass man mit Liebe betrachtet.:zwinker:
     
  4. chanel

    chanel Mitglied

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    da hast du schon recht nehmen wir mal meine hunde die bellen fast den ganzen tag es sind großehunde (goldi und rotti) das find ich nicht laut und nicht schlimm sind papageien lauter als meine hunde?
     
  5. chanel

    chanel Mitglied

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    sorry hab mich falsch ausgedrückt welche papageien sind lauter als meine hunde? oder sind die alle lauter als meine hunde? will kein stress mit nachbarn deshalb wegen meiner hunde gabs nie beschwerden
    :zustimm:
     
  6. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Lauter als meine Hunde sind meine Papageien auf jeden Fall!:D
    Man kann das auch nicht so vergleichen.Ich finde Hundegebell ist immer der selbe Ton und darum schnell nervig.Graupapageien sind den ganzen Tag laut aber mal quatschen sie und mal pfeiffen sie,somit ist das nicht eintönig und nicht so nervig.Sie haben aber auch Töne drauf,die mir auf den Keks gehen-den Feuermelder zum Beispiel: selbe Lautstärke wie dieser und genauso eintönig.:~
    Ich finde Kakadus,Aras und Amazonen haben recht schrille unmelodische Töne,die durch und durch gehen.Du kannst aber auch Pech haben und schaffst dir einen Graupapagei an,der den Urschrei beherrscht oder mit Amazonen groß geworden ist.......schon bringt er diese Töne mit ins Haus.
    Aber wenn deine Hunde fast den ganzen Tag bellen,dann sind deine Nerven erprobt und deine Nachbarn tollerant.:zwinker: Was kann da noch schief gehen?
    Liebe Grüße,BEA
     
  7. Nordherr

    Nordherr Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    kiel
    ich denke mal "laut" können alle krummschnäbel sein .
    außer man hat denen die stimmbänder gekappt.

    hier gibt es bestimmt auch in beide richtungen ausnahmen die aber dann wohl eher charaktereigenschaften des einzelnen vogels sind.
    ich hab mich auf grund der lautstärke ( und anderer gründe ) schon sehr früh für goulds und dergleichen entschieden, da ist man miettechnisch eher auf der sicheren seite.

    zitat:
    etwa 30 Zebrafinken in einer Voliere.......ich hätte sie nach 10 Minuten schlachten können."miiiiiiiiep,miiiiiiiiiiiiep,miiiiiiiiiiiiiep,miiiiiiiiiiiiiiiiiiiep"

    das halte ich auch nicht länger aus, das gehupe von denen, wenn man einmal die "schnauze" voll hat von dem gehuppe, mag man das nie wieder lange hören.
     
  8. g.ute

    g.ute Mitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    93xxx
    Guten Morgen,

    ganz kann ich Bea nicht zustimmen. Wenn die Nachbarn Hundeerprobt sind, heisst dass nicht unbedingt, dass sie auch noch (zusätzlich) Papageiengeschrei tolerieren.

    Kann gut sein, dass dies die Schmerzgrenze übersteigt. Ich persönlich empfinde z.B. die Tonlage eines Papageien (oder auch meiner Nymphen) deutlich unangenehmer als das deutlich tiefere Hundegebell eines großen Hundes.

    Ich würde auf jeden Fall erst mal mit den Nachbarn reden.
    Bevor sie sich zum Schluß über die Papageien UND die Hunde aufregen!


    Viele Grüße
    Ute
     
  9. #8 griechenlandfan, 16. Dezember 2006
    griechenlandfan

    griechenlandfan Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Guten Morgen,

    ich würde auch mit den Nachbarn reden und ev. überlegen, ob ich nicht erst mal Pflegevögel aufnehmen würde. Ich denke zwar sie verhalten sich nicht ganz so wie zuhause, aber ein Gespür - auch für die Geräuschkulisse kann man ev. schon bekommen.

    Sowohl die Mopas, als auch die Grauen meines Nachbarn konnte ich sehr gut durch die Wände hören :-)

    Ich selber habe u.a Katharinasittiche, die meistens sehr ruhig sind und brabbeln. (Sie wurden mir als leise empfohlen) Nur wenn sie sich im Freiflug mal verlieren oder sie wollen, dass einer hinterher kommt werden sie lauter. An anderer Stelle hier im Forum habe ich aber auch gelesen, dass Kathas auch laut sein können.

    Grüße
    Stella
     
  10. Ernstl

    Ernstl Guest

    Maximilianpapagein sind nicht sehr laut.
    lg
    Ernst
     
  11. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Laut - Leise...
    so wie Bea es beschrieben hat, ist das Tier, was einem im Sturm erobert hat immer noch das angenehmste für die eigenen Ohren.
    Das gilt aber wie gesagt nicht unbedingt für die Nachbarn, bzw. die Mitbewohner (Familie).

    Ich hatte viele Nymphen, die gerne mehrere Stunden über den Tag verteilt gepfiffen, gerufen und gebalzt haben.
    Waren die einen gerade ruhig, fingen die anderen an, so dass die Vogelgeräuschkulisse fast den ganzen Tag lang zu hören war. Dazu noch die selbst im Schlaf noch babbelden Wellis........alles in allem hats mich nicht sonderlich gestört, meine Kinder und auch mein Mann haben manchmal aber einen ganz genervten Eindruck gemacht.

    Nun, jetzt nach eineinhalb Jahren ohne Sittiche, empfinde ich dieses Nymphengequieke schon nervig, wenn ich irgendwo bin und die "Biesterchen" meinen, eine halbe Stunde am Stück sich gegenseitig rufen zu müssen.

    Die Geräuschkulisse, die meine (vier) Grauen machen, ist Musik in meinen Ohren, wobei mein Wildfanghahn den von Bea beschriebenen Urschrei behrrscht, dass dir die Ohren klingeln. Das ist aber nur 3-4 x am Tag für eine kurze Weile zu hören, sodass man das gut ertragen kann.

    Obwohl nun diese Vögel viel größer sind und kräftigere Stimmen haben als die Sittiche, empfinden Mann und Kinder den "Krach", den die Grauen machen angenehmer.

    So kann ein Nachbar eben auch einen Schwarm von Wellis als extrem belästigend finden, Geschrei von Großpapageien allerdings mögen, oder umgekehrt.
    Das kann man nicht pauschal sagen.

    Reden mit den Nachbarn ist sicher ne gute Idee, allerdings habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass so mancher sich gar nicht -richtig- vorstellen kann, wie es sich denn nachher mit den Stimmen der Nachbarvögel lebt. So kommt es dann immer wieder zu den typischen Fällen, dass selbst bei vorherigem Einverständnis aller Parteien es nachher, wenn die Tiere da sind, an Beschwerden hagelt.

    Übrigens,
    dass "gemöpe" der Zebrafinken bei der Tierärztin ist für mich immer das schrecklichste, wenn wir in die Praxis müssen.
    Ich hab die Sprechstundenhilfe schon mal gefragt, wie sie das denn den ganzen Tag aushält............*lach*, ein leichtes Augenverdrehen war nicht zu übersehen:zwinker:
     
  12. osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo,
    ich habe hier ein blaustirnexemplar zuwohnen die morgens so laut kreischt das sich mein trommelfell völlig allein zuklappt :D sie hat so eine laute und schrille stimme da fällt mir nichts mehr zu ein. (ausser das ich sie manchmal an die wand nageln möchte :zwinker: ) mein trommelfell war ja schon amazonengebrüll gewöhnt von ossy, aber lina :nene:
    ich habe glück das ich sehr nette nachbarn habe !
     
  13. Nadinemai

    Nadinemai Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo es schön ist!!!
    @Osschen: *lach* da kann ich Dir Recht geben. Ich habe hier ja auch meinen Coco sitzen (Blaustirnama).
    Er hat so manchmal seine 5 Minuten in denen es wirklich "heftig" ist. Gerade haeute erst wieder: Ich habe eine geschlagene Stunde versucht unseren Sohn zum schlafen zu bringen (10 Monate), und als er gerade eingaschlafen war, fing Coco so laut an zu schreien, da war nix mehr mit schlafen!!
    Aber wie Pucki sooo schön gesagt hat. Man liebt die "Viecher" halt. :+schimpf


    Immer wieder schön, diese Geier!!

    @Chanel:Wie wäre es zum Beispiel mal, wenn Du den ultimativen Hörtest bei verschiedenen Papahaltern machst?? :zwinker:

    Liebe Grüße von Nadine
     
  14. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Tendenziell die leisesten von den etwas größeren Papageienarten sind wohl die Mitglieder der Gattung Pionus. Die kreischen eigentlich nie und schwatzen recht angenehm.
    Ausnahmen bestätigen natürlich auch hier die Regel.
     
  15. osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ich will sofort gegen weißstirnamas tauschen !!!!! :zwinker: :zwinker:

    oder sind pionus großsittiche ??
     
  16. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Nabend.

    Pionus-Arten sind Papageien. Wie z.B. Pionus maximiliani (Maximilianpapagei) oder Pionus senilis (Weißkopfpapagei)
    Sehr angenehme Papageien, und wunderschön, wie ich finde.

    LG, Olli
     
  17. johanna

    johanna Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    wie wärs mit nem porzellanpapagei????:zwinker:
     
  18. Ernstl

    Ernstl Guest

    Der ist doch auch so laut wen er runterfällt :D .
    Da würde ich lieber bei einem Maxi bleiben.
     
  19. chanel

    chanel Mitglied

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Bei den Nymphis kann ich auch mit reden hab selber ein pärchen die können schon besonders wenn die sonne aufgeht kurz kreischen oder wenn sie freiflug haben find ich persönlich jetzt nicht so schlimm des passt schon:zwinker:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. graueule

    graueule Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sulzbach /Saar
  22. #20 Schäfchen, 11. Juni 2009
    Schäfchen

    Schäfchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Viersen
    Hallo zusammen,
    also wir haben uns auch Gedanken gemacht, wie laut sowas werden kann und was sagen die Nachbarn? Also Maxis sind nicht so laut ??:nene: Unsere Rübe kann schon ziemlich laut werden wenn wir den Raum verlassen und er hört, daß wir noch in der Wohnung sind. :idee: Also wir die Stubentür zugemacht, dann schreit Rübe nochmal nach uns, aber dann ist gut. Wenn wir die Türe aber offen lassen, gibt er keine Ruhe bis wir wieder in der Stube sind.
    Aber wie es meinen Vorredner geht ich mag das Geräusch da find ich so ne kläffende Minitöle die net aufhörn mag anstrengender. <<<direkt ma sorry für die Minitöle.:trost: Oder Dauer-heino-berieselung von den Nachbarn:D
    Was ganz süß ist unsere Rübe macht mein Lachen nach, immer wenn ich laut lachen muss sitzt er auch da: " hahahahaaaaaaa" das klingt sooooooooo niedlich.

    LG Dana und Rübe
     
Thema:

Welche art ist am leisersten?

Die Seite wird geladen...

Welche art ist am leisersten? - Ähnliche Themen

  1. Wildgänse Europas - gestern auf ARTE

    Wildgänse Europas - gestern auf ARTE: Hallo, hier für die Tierfreunde, die gern alles mögliche über Gänse sehen und interessiert. Ich habe den Bericht gestern gesehen und fand ihn...
  2. Welche Art von Agaporniden?

    Welche Art von Agaporniden?: Hallo, bin mir sicher die Antwort ist für Kenner offensichtlich, aber ich bin ganz neu bei der Sache - sind die zwei hier Pfirsichköpfchen? Oder...
  3. die ganze Woche vom 9.-13.10.17 Vogeldokus auf ARTE

    die ganze Woche vom 9.-13.10.17 Vogeldokus auf ARTE: 09.10.17 Mo. 18:35 Uhr "Die klugen Schwarzen" - Rabenvögel 10.10.17 Di. 18:35 Uhr "Bester Freund, größter Feind" - Mensch und Taube 11.10.17 Mi....
  4. Bestimmung der Art

    Bestimmung der Art: Hallo, ich habe diesen Vogel vor 2 Tagen in unserem Garten eingefangen, nachdem er nur etwas 10 cm hoch hüpfen aber nicht fliegen kann und sich in...
  5. Raubvogel im Flug von unten - welche Art?

    Raubvogel im Flug von unten - welche Art?: Hallo zusammen, ich kenne mich überhaupt nicht aus, daher frage ich hier nach. Welcher Raubvogel ist hier zu sehen? [ATTACH] (Fotografiert vor...