Welche Käfiggröße für Haltung ohne Freiflug?

Diskutiere Welche Käfiggröße für Haltung ohne Freiflug? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; *Anm. d. Mog.: Da sich aus diesem Beitrag eine andere, interessante Diskussion entwickelt hat, habe ich die Themen getrennt. Das Ursprungsthema...

  1. #1 Pamela228, 22. August 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. August 2012
    Pamela228

    Pamela228 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    *Anm. d. Mog.: Da sich aus diesem Beitrag eine andere, interessante Diskussion entwickelt hat, habe ich die Themen getrennt. Das Ursprungsthema zur Gemeinschaftshaltung von Sittichen und Kanarien ist hier zu finden. Bitte beachten.*

    Hey Leute, also kann ich 2 Kanarienvögel mit 5 Wellensittichen in einer Voliere halten?
    Hier noch ein Link von der Voliere -> http://www.amazon.de/gp/product/B002PZZZE4/ref=ox_sc_act_image_9?ie=UTF8&smid=A24TAQ7CBMEG8C
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Pamela,
    die Wellensittiche würden es dir danken, wenn Du statt der zwei zusätzlichen Kanarien einen weiteren Wellensittich passenden Geschlechts dazu setzen würdest, so dass Du eben 3 Männchen und 3 Weibchen hättest, die sich dann im besten Fall zu Paaren zusammen finden können.

    Bei so einer Käfiggröße - egal, ob nun noch 50 cm dazu kommen oder nicht - sollten die 6 (oder auch 5 oder 4) Wellensittiche ganztägigen Freiflug haben.;)

    Allg. besser wäre natürlich ein langgstreckter Käfig der 1,20 m breit ist oder sogar breiter.
    Vor allem, wenn eben der ganztägige Freiflug nicht oder nicht immer gegeben werden kann.

    Ist der Raum zu eng, neigen gerade Wellensittiche dazu, sich nicht nur mächtig auf den Keks zu gehen, sondern auch zu mobben.
    Bei zu wenig Raum können die "Opfer" dann auch nicht ausweichen, so dass es sehr stressig für sie ist; im Zimmer können sie ja weg fliegen und sich einen anderen Sitzplatz suchen (oder man verbucht das Ganze unter Sport :~). Das Mobben - also einer wird ständig getriezt - ist wahrscheinlicher, wenn man eine ungerade Anzahl Wellensittiche hat, da man in Deinem Fall vermutlich 2 Pärchen und einen Vogel hat, der immer eines der verpaarten Tieren anbaggert...
     
  4. #3 IvanTheTerrible, 22. August 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Am Besten einen größeren Käfig, weniger Vögel und man kann auf den "berühmten Freiflug" verzichten.
    Denn jeder hat es nicht so mit angeknabberten Tapeten, etc.. Nur wem seine Wohnung und deren Aussehen nicht so wichtig ist, kann in die "täglichen, ganztägigen" Freiflugübungen einsteigen.
    Ivan
     
  5. #4 Le Perruche, 22. August 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Der Klassiker von Ivan. Langsam nervt es.
     
  6. hermann76

    hermann76 Mitglied

    Dabei seit:
    27. September 2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Emsland
    Auch wenn´s Dich nervt,wo Ivan Recht hat,hat er Recht!!
    So schwer ist es ja heutzutage auch nicht einen geeigneten Käfig zu besorgen.

    Viele Grüße
    Hermann
     
  7. #6 Le Perruche, 22. August 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Wie groß sollte der Käfig Deiner Ansicht nach denn für die Wohnungshaltung sein?
     
  8. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Mit ein paar Regeln kann man auch mit Vögeln sauber leben

    Ein- bis (in der Mauser) zweimal täglich saugen, Käfig regelmäßig säubern - vermutlich weniger oft, als wenn die Vögel da den ganzen Tag drin sind - Vögel überreden, mal ein- bis ein paar Mal am Tag rein zu gehen, damit man lüften kann, oder Fenstergitter anbringen.
    Evtl. noch eine Plastikmatte an der Wand hinter der Voliere anbringen, aber vermutlich dringlicher, wenn die Vögel da den ganzen Tag drin sind.
    Zweimal die Woche den Käfig und bei der Gelegenheit gleich den/ die Freisitz(e säubern, evtl. Zeitung oder Haushaltsfolie unter "gefährdete" Stellen legen, wenn man Schaukeln im Raum frei aufgehängt hat (nicht über einer Auffangschale).

    Regelmäßig frische Äste in Käfig und Freisitz und andere Angebote zum Nagen sollten auch dafür sorgen, dass die Wohnungseinrichtung verschont bleibt.

    Wenn der Käfig auf einer Kommode etc. steht, sollte man diese auch beim Käfigsäubern nach vorne rücken und dahinter saugen (kleine Federn) oder am besten gleich so stellen, dass man gut dahinter saugen kann (evtl. Holzplatte drüberlegen, damit die Vögel nicht dahinter stürze können).

    Vor oder um den Käfig am besten glatten Teppich oder gar keinen Teppich (Laminat und Co.) statt Teppich, in dem sich kleine Federn und Körnerhülsen richtig schon einnisten können.


    Meiner Meinung und Erfahrung nach - Leben mit 2 bis 4 Wellensittichen und auch mal in einer WG mit einer Katze - kann es bei der Katze kritischer sein, wenn man mal einen Tag lang nichts macht (in dem Fall:Katzenklo sauber).
    Katzen verstreuen übrigens ihr Futter auch gern mal um den Napf herum, was besonders fies ist, wenn es sich um Nassfutter handelt.

    Und trotzdem gibt es gar nicht so wenige Wohnungskatzen, wie man immer wieder hört...

    Und wo wir gerade dabei sind:
    Federn sieht man und meist kann man sie auch alle mit dem täglichen Saugen erwischen.
    Katzenhaare - und Hundehaare! - sieht man nicht so einfach, die kleben gern an Stoffen (Sofa!) und fliegen nicht wie die Dauenfedern rum, so dass man eher mal seinen Pulli voll Hundehaare hat, wenn man auf der Couch saß (Freunde von mir haben einen Bernersennenhund und einen Mischling mit mittellangen Haaren...).

    Fazit:
    Egal welche Tiere man hat, Sauberkeit muss sein und Kompromisse müssen auch in irgendeiner Form sein (jedenfalls, wenn man vorher ohne Tiere gelebt hat).
    Trotzdem kann man meistens so mit den Tieren leben, dass beide, Mensch und Tier, Lebensqualität behalten können, meine ich.
     
  9. #8 IvanTheTerrible, 23. August 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nun Staphanie, dann kann ich dir nur sagen, das in solch einem Fall meine Frau sagen würde, entweder verschwinden die Vögel, oder ich mache die "Flatter". Womit sie recht hätte!

    Zur Empfehlung des Freiflugs aus Platzmangel für die Vögel:

    Nun ist es in 99,99% der Fälle so, das die Wohnung der Lebensmittelpunkt der Familie ist. Dort wird der Besuch empfangen, dort wird gegessen und soziales Miteinander praktiziert.

    Es ist sicher nur in 0,01% der Fälle so, das der Freundes- und Bekanntenkreis es mit Begeisterung zur Kenntnis nimmt,wenn da Federn im Kaffee landen, weil die Vögel gerade ihren "ganztägigen Freiflug" praktizieren.
    Auch der kleine Kotklumpen auf dem Sofa, den man bei der mehrmaligen täglichen Reinigung der Wohnung übersehen hat, wird Begeisterungsstürme hervorrufen und gerade deshalb wird auch immer wieder gefragt;

    "wann können wir euch wieder besuchen, ist so schön gemütlich bei euch".

    Das wären denn die Argumente meiner Frau, denen ich mich anschließen würde!
    Zumal dann ja auch die Hauptlast der Reinigungsarbeiten bei ihr landen würde.

    Wer aber auf so etwas keinen Wert legt, in einer Art Eremitage lebt und seine sonstigen sozialen Kontakte auf Vögel beschränkt, hat hier überhaupt keine Berühtungsängste.

    Weiterhin kann man auch in jedem Fachbuch nachlesen, wenn es um Unterbringung in Käfigen und Volieren geht; "machen sie sich keine Gedanken, wenn sie sich zu viele Vögel angeschafft haben, denn sie müssen hier nicht reduzieren, damit für den einzelnen Vogel mehr Platz bleibt, sondern lassen sie sie in ihrem Wohnzimmer fliegen, das ist gängige Praxis und wir den innigen Kontakt zwischen ihnen und ihren Vögeln festigen."

    Da wir aber in der Regel die 99,99% beraten, die sich solche Haltungsformen nicht wünschen, oder sie auch nur vor den Folgen solch einer Praxis warnen, sagen wir immer, wenig Vögel, große Unterbringungen, keinen Freiflug, weniger putzen, mehr Freunde.
    Und man muß auch nicht in den Foren schreiben; "habe einen zu kleinen Käfig, aber die Vögel fliegen bei mir den ganzen Tag in der Wohnung herum".
    Aber auch die Fachliteraur schlägt hier in die gleiche Kerbe, also sind wir nicht ganz allein mit unseren Ratschlägen.
    Ivan
     
  10. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Dem kann man (zumindest klappt das bei meinen Nymphen ) ganz gut entgegenwirken wenn man an den Lieblingsplätzen festen Kartonplatten plaziert. Ich besorge mir immer beim Pizzabäcker unbenutzte Pizzakartons. Die werden hingebungsvoll zerschreddert und sind ein guter Ersatz für Tapete und Holzpaneele. Seitdem bleibt das Mobiliar/die Wände fast unbeschädigt.
    Die Lieblingsplätze sind an Stellen wo nix in den Kaffe fällt. Wenn Besuch kommt (zumal ich eine vogelphobische Freundin habe) gehen sie in die Voliere. 2 der 4 sind so zutraulich, daß sie auf die Hand kommen und dann einfach reingesetzt werden und die anderen beiden gehen dann freiwillig hinterher.
    Wir jedenfalls haben trotz Viechzeuch immer noch Besuch. Ich weiß, daß Du Wohnzimmerhaltung verachtest - ich hab meine Vögel aber gerne um mich... und sie fühln sich bei uns soweit man das beurteilen kann ebenfalls wohl.
     
  11. #10 IvanTheTerrible, 23. August 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ebenso wie meine Frau denke auch ich; das Wohnzimmer wird für die Familie eingerichtet, nicht für die Vögel.
    Meine Frau wird dann sicher nicht das Wohnzimmer mit Pizzakartons dekorieren, da ist mir und ihr eine Einrichting mit geschmackvollen Möbeln und Dekorationen wesentlich wichtiger. Ob nun die Verschönerung eines Wohnzimmers mit Kartons und Kackplätzen für die Vögel das Ideal einer Einrichtung darstellen, bleibt deshalb sehr zweifelhaft.
    Ivan
     
  12. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Das ist halt of die Krux, wenn nicht alle Familienmitglieder so vogelverrückt sind. Ich habe schon Beziehungen scheitern und andersrum auch Vogelzuchten bzw. -haltungen zu Ende gehen sehen...
     
  13. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    :D mein Wohnzimmer ist auch nicht überall mit Pizzakartons dekoriert .... kam wohl falsch rüber. Die Lieblingsplätze sind auf den BücherSchränken ... und die sind ziemlich hoch. Die Kartons da oben sieht man von unten nicht.
     
  14. #13 Le Perruche, 23. August 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Dann sag doch mal, wie groß ist diese große Unterbingung, bei der man keinen Freiflug mehr braucht.
    Und zwar konkret für Wellensittiche. Bisher kommt da nichts.
     
  15. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Nein. In diesem Käfig sollten noch nicht mal zwei Wellensittiche gehalten werden, auch nicht mit Freiflug. Schlimm genug, dass sowas immer noch verkauft wird. Ich verstehe auch nicht, wie immer zu sowas geraten werden kann. Also Vögel in einen "Mit Freiflug geht es gerade so"-Käfig zu stopfen. Selbst wenn das durchgeführt wird, was ich ebenfalls zumindest stellenweise bezweifle, kann keiner dauerhaft dafür garantieren. Was ist mit Urlaub? Beruflicher Abwesenheit? Plötzlicher Krankheit des Halters? Meinetwegen auch Handwerkern in der Wohnung?
    Allein schon aus diesem Aspekt sollte ein Käfig immer so groß wie möglich gewählt werden. Und wenn ich keinen vernünftigen Käfig stellen kann, sollte ich mir ein anderes Haustier suchen.
    Soviel dazu.

    Was das Ausgangsthema angeht, ist alles notwendige gesagt worden: Wellis und Kanarien sollten niemals zusammen gehalten werden.
    @Pamela228: Gründe dazu findest du auf der ersten Seite.


    Und jetzt von meiner Seite der letzte Aufruf: Bitte bleibt beim Thema. Nur zur Erinnerung, das lautet "Kann ich Kanarienvögel mit Wellensittichen zusammenhalten?". Ich weiß, dass ihr richtiger Weise und aus gutem Grund auf den Käfig hingewiesen habt, aber es gehört nicht in diesen Thread. Ich trenne das gerne ab, kein Problem, dann könnt ihr das weiter diskutieren.
     
  16. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @ Lemon,
    SO war das auch nicht gemeint.
    Die Betonung sollte eher darauf liegen, das Käfige in dieser Größenordnung, also Käfige, keine Volieren, mehrstündigen täglichen, am besten ganztägigen Freiflug bedingen.

    Wobei ich auch wie Sittichfreund mich frage, wie groß denn die im Haus untergebrachte Voliere sein soll/darf/ muss, in der Wellensittiche [oder andere Vögel] ohne jeglichen Freiflug gehalten werden können.
    Also quasi vom Schlupf bis zum Tode.
    Das kann ich mir schwer vorstellen.
     
  17. #16 IvanTheTerrible, 23. August 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Post 19
    Ich würde mal genauer lesen, denn ich habe ganz klar geschrieben, welche und wieviel Vögel in der angeblichen Voliere Platz finden!!!!!!!
    Wenn dann nur dieser eine Satz gelesen würde, würden sich unqualifizierte Äußerungen ebenso erübrigen wie laufendes Nachfragen nach Größen.
    Wobei ich nun sage eine Voliere fängt bei mir bei 2-3m³ an!! Wenn jemand meint, er habe mit der dauernden Anfrage nach der Größe nun andere oder mich in Verlegenheit gebracht, so sollte erst mal etwas über die Größe einer Voliere nachdenken und hat dann sicher etwas zu tun, seine Frage nach Größe einer Unterbringung für X Vögel neu zu formulieren. Wobei in Post 2 schon alles nachzulesen ist und es bis zu Post 19 wohl einer Person trotzdem noch nicht aufgefallen ist. Aber manche lesen nur was ihnen paßt.
    Wenn nun die Wohnzimmerhaltung als Idealvorstellung von jemand propagiert wird, der grade dies mangelns Platz seiner normalen Unterbringungen favorisiert, so kann man entgegenhalten, das es keine Fachbücher gibt, die dies publizieren. Ich aus den schon erwähnten Gründen auch nicht und ich hoffe das der Wissendurst eines Users nun gestillt ist, analog zu den angebenen Volierengrößen.
    Ivan
     
  18. #17 Le Perruche, 24. August 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Nun sollten manche User aber auch noch einen Überblick darüber behalten, was sie selbst schreiben. In Post 2 wird gesagt, dass in diesem 54x54 Kasten 2 Kanarienvögel Platz finden. Nicht nur, dass ich persönlich das für Kanarien nicht akzeptabel finde, lautet die Frage, ab welcher Größe der Unterbringung Du einen Freiflug bei Wellensittichen für verzichtbar hälst. Im übrigen muß man nicht Nachfragen, wenn einmal konkret geantwortet würde.

    In Ermangelung anderer Angaben, nehme ich jetzt mal an, dass Du der Ansicht bist, dass ein Freiflug bei Volieren ab 2-3m³ verzichtbar ist.
    Das ist doch mal eine Aussage, der ich allerdings nicht zustimmen kann. Die von Dir genannte Größe ist durchaus realistisch, was in den meisten Wohnungen machbar sein könnte. In der Praxis wird sich aber niemand eine Voliere, die deutlich größer als von Dir genannt sein sollte, in die Wohnung stellen. Um auf Freiflug verzichten zu können, sollte nämlich eine Voliere schon Raumgröße haben (und ich meine jetzt nicht die sogenannten Vogelzimmer von geschmeidigen 9m²).

    Wir müssen hier von Innenvolieren ausgehen, die i.d.R. in Wohnungen Platz finden. Und wie ich schon oft geschrieben habe. Es wird kaum IV geben, die ausreichend groß sind, um Vögel ohne Freiflug zu halten. Von wenigen lobenswerten Ausnahmen vielleicht einmal abgesehen.

    Da bei Wellensittichen zudem i.d.R. Freiflug schadensfrei erfolgt, wenn man im Raum entsprechende Angebote macht, steht dem nichts entgegen.

    Das ist jetzt übrigens keine Aussage über andere Vögel. Die 2 Nymphensittiche bspw. haben in einem Jahr bereits mehr Schaden angerichtet, als alle Wellensittichschwärme in den vergangenen 30 Jahren zusammen.

    Aber damit Lemon nun keine Nervenkrise bekommt, soll es das auch gewesen sein.
     
  19. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    @Le Perruche: Hier kriege ich keine Krise, war doch zum Thema. ;)
    Aber genau das ist das Problem. Dein Post suggeriert, dass der Minikäfig ok ist, wenn man das beachtet und dieses beachtet und jenes beachtet. Es ist eben nicht ok, weil man diese Bedingungen, die du aufzählst, nicht garantieren kann. Wer sich so einen Käfig anschafft, schafft von vornherein schlechte Bedingungen.
    Und das kann nicht unser Ziel sein, sowas in irgendeiner Form (das meinte ich mit "Es geht schon irgendwie") zu befürworten.
    In einem ausreichend großen Käfig bzw. einer geeigneten Voliere kann man die Vögel auch mal ohne schlechtes Gewissen drin lassen oder ganz auf Ausflüge verzichten. Und darauf sollten wir hier hinweisen. Nicht darauf, dass es mit Käfig X "schon irgendwie geht".
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    @ Ivan : Wohnzimmerhaltung ist vielleicht nicht das nonplusultra .... aber es ist auch nichts dagegen zu sagen. Meine Nymphen haben im Freiflug 45qm Platz und können sich bei Bedarf flugtechnisch bestimmt besser austoben als in einer 3m langen Voliere wo sie ja trotz der Größe kaum richtig losfliegen könnten.
    Wenn ich den Käfig öffne, legen sie alle erstmal richtig los, drehen mit Spaß ihre Runden. Genau aus diesem Grund hab ich mich für die relativ kleinen Nymphen entschieden - sie können bei meinem vorhandenen Platzangebot richtig fliegen. Bei größeren Arten wär das Verhältnis Flügelgröße zu Raumgröße viel ungünstiger.
     
  22. #20 Le Perruche, 24. August 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Absolut richtig.
    Gilt in gleichem Maße auch für Wellensittiche, obwohl die viel kleiner sind.
     
Thema: Welche Käfiggröße für Haltung ohne Freiflug?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich ohne freiflug

    ,
  2. wellensittiche ohne freiflug

    ,
  3. müssen wellensittiche freiflug haben

    ,
  4. zimmervoliere oder freiflug,
  5. vögel ohne freiflug in grossem käfig,
  6. kanarien vogel ohne freiflug,
  7. zebrafinken ohne freiflug,
  8. voliere wellensittiche ohne Freiflug,
  9. vogel käfighaltung www.vogelforen.de,
  10. vogel haustier ohne freiflug,
  11. wellensittich käfiggröße ohne freiflug,
  12. wellensittich kein freiflug,
  13. Vogelart mit wenig freiflug,
  14. wellensittich Haltungen ,
  15. wellensittich käfiggröße für 4 ohne freiflug,
  16. wellensittiche halten ohne freiflug
Die Seite wird geladen...

Welche Käfiggröße für Haltung ohne Freiflug? - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  3. Nymphensittich in Wohnung?

    Nymphensittich in Wohnung?: Hallo, ich bin neu hier und glücklich mit einem Rosellapärchens. Allerdings werde ich nächstes Jahr studieren gehen und daher auch von Zuhause...
  4. Geschwister Haltung

    Geschwister Haltung: Hallo. Ich wollte mal fragen ob eine ara Geschwister Haltung generell nicht sein soll oder geht es doch?
  5. Käfiggröße: Rostkappenpapagei?

    Käfiggröße: Rostkappenpapagei?: Hey, ich möchte mir gerne ein Rostkappenpapageienpärchen anschaffen. Jetzt bleibt bei mir nur die Frage wegen der Käfiggröße offen. Also ich...