Welche Sittich-oder Papageienart für die neue Voli?

Diskutiere Welche Sittich-oder Papageienart für die neue Voli? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Die neue Voli ist fertig, und nun bin ich am überlegen, welche Art nun dort im Frühjahr einziehen soll. Ich kann mich einfach nicht...

  1. christin

    christin Guest

    Hallo!
    Die neue Voli ist fertig, und nun bin ich am überlegen, welche Art nun dort im Frühjahr einziehen soll. Ich kann mich einfach nicht entscheiden, ich möchte aber kein buntes Sammelsurium haben, sondern eher ein Pärchen. Sie sollten interessant zu beobachten sein, also ruhig etwas lebhaft, aber bitte auf keinen Fall lauter als meine 5 Wellis - die Nachbarn :schimpf: - , sie sollen auch nicht zu empfindlich sein, und irgentwie einen Gegensatz zu den Wellis auf der andern Seite bilden. Auch sollte ihnen die Größe der Voli reichen, diese ist 1,90 x1,20 x2,25.Größer ging leider nicht. Ich dachte schon an Sperlingspapageien oder Rosenköpfchen, aber letztere sind wohl zu laut :+keinplan , es ist echt schwer, mein Mann meint, wenn ich mich nicht entscheiden kann, holen wir nen Affen :nene: , nicht mit mir! Vielleicht kann mir ja einer von euch raten?
    Liebe Grüße christin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Christin,...

    Also rosenköpfchen sind wirklich laut, eigentl. alle Agaporniden, nach meinem wissensstand......

    Was auch eine möglichkeit wäre, weiß ja nicht ob sie dir gefallen!... n schöner Schwarm Kanarien!!... sind quierlig, etwas anderes als Wellis und ich hatte immer nen riesen spass der bande zuzuschauen!! :D

    Was auch noch im Frage käme wären viell. Katharinasittiche, wobei die aber eher ruhige gemütliche Gesellen sind,... hm,.. was denkst du denn über die "typischen" geierle... Nymphen z.B. ....
    Welche mir persönlich auch noch sehr gut gefallen sind Pflaumenkopfsittiche... ob die laut sind kann ich leider keine auskunft geben...

    Naja hier werden sicher noch einige Tipps auftauchen...
    finds übrigens klasse das du dir vorher infos holst!! und für n äffchen is die Volie vieeeeel zu klein, richte deinem mann aus... :p :D
     
    1 Person gefällt das.
  4. Richard

    Richard Guest

    Hallo Jessy, du solltest deine Tipps bitte nur geben, wenn Christin nicht die Bedingungen bieten kann.

    Das trifft nämlich eigentlich nicht auf die Pflaumenkopf- und Katharinasittiche zu. Beide brauchen im Winter wärme.


    Wenn die Voliere überdacht und schön geschützt ist, würde ich vielleicht mal bei den Grassittichen schauen, ob sich da was finden lässt. Z.B. Schönsittiche, Glanzsittiche.
     
  5. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    @Richard,...

    ich denke halt wenn sie schon wellensittiche hat, hat sie sicher auch ein schutzhaus!!!.......

    Denke es ist selbstverständlich das man Sittiche im Winter nicht ohne Schutzhaus draussen halten kann!! ......
     
  6. Richard

    Richard Guest

    Von einem Schutzhaus lese ich aber gar nichts. Deshalb mein Einwand!
    Zudem ist ein Schutzhaus nicht unbedingt selbstverständlich.
    Beispielsweiese Wellensittiche, Nymphensittiche, Zebrafinken kann man in einer geschützten Voliere problemlos draußen lassen.
     
  7. Liora

    Liora Guest

    Katharinassittiche aber auch.......

    Meien sind viel draussen jetzt im Winter, gut wir haben zwar eien Schuthhaus,a ber sie halten auch enorm viel Kälte aus.....
     
  8. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Für Katharinasittiche ist alles ab 5°C ok!!... und ich denke wenn wellis und Nymphen draussen bleiben können, dann können das Kathis auch!! ;)

    Wieso musstest du eigentl. deinen Ziegensittich?! abgeben??? warum durfte der nicht in die neue Voliere einziehen??
    und steht diese Voliere wie die Welli voliere auch aufm Balkon??? Konnte das SO deinen bisherigen Beiträgen entnehmen........
     
  9. christin

    christin Guest

    Hallo!
    Erstmal vielen Dank für die Tipps. Nun muß ich wohl etwas ausführlicher werden.
    Also:- der Ziegensittich hat mit den Wellis zusammen in einer Voli auf unserem Balkon gelebt, dann kam das erste Weibchen dazu, als diese starb, kam gleich das zweite dazu- diese starb dann auch, aber beide waren da am brüten(auf Kunsteiern), so dass ich sie schon getrennt von den Wellis hatte, da sie sehr aggressiv geworden sind. Als nun die zweite Henne auch verstarb, wurde Willi immer trauriger und fing zu schreien an. So richtig wußte ja auch keiner, warum die beiden Damen vorher gestorben waren, und ich wollte einfach nicht noch mehr auf dem Gewissen haben, und die 2. Voli wäre, selbst wenn sie fertig wäre, mit 1,90 Länge definitiv zu klein für die Ziegen, denn die brauchen wirklich viel Platz. Und da dachte ich es wäre besser, ihn zu Jemanden mit mehr Ziegenkenntnissen zu geben, ich kann doch nicht laufend neue Frauen für ihn kaufen, die ärmsten! Vielleicht hab ich ja auch was falsch gemacht und weiß es nicht! Wenn mein Sohn auszieht, dann soll das Kinderzimmer ein Vogelzimmer werden, und dann mit einem Pärchen Ziegen!
    Das dauert aber noch 10 Jahre mindestens, und bis dahin hab ich die Ziegen studiert, um nichts falsch zu machen. Kurz und gut, in meiner ersten Voli rechts auf dem Balkon wohnen jetzt leider nur noch 5 Wellis und ein Pärchen Zebrafinken, die schon eine erfolgreiche Brut groß gezogen haben, und z.Zt. wieder brüten und sich mit unseren Wellis sehr gut verstehen. Zwei Wände der Voli sind Wände vom Haus, die andern beiden sind mit solchen dicken Styroporplatten, die ich zuvor in dicke Folie eingeschweißt hab, isoliert. Ohne Heizung sind es drinnen bei -10°C immer noch +8bis +10°, (die Konvektor-
    heizung bringt es aber auf der niedrigsten Stufe bis 35°C in kurzer Zeit).
    Nun haben mir die Vögel es aber einfach angetan, und um nichts falsch zu machen, hab ich gefragt. Immerhin ist die Voli auch nur 1,90X1,20, und das ist für bestimmte Vögel zu klein.
    Nymphensittiche hatte ich noch nie, aber die stehen im Ruf, sehr laut zu schreien, und aus Rücksicht auf die Nachbarn gehen leider nur etwas leisere Vögel. Und mit nicht so empfindlich meinte ich eher anfällig für Krankheiten, Legenot oder so ähnlich, damit es mir nicht wieder so wie bei den Ziegen geht.
    Außerdem würde ich gerne einem Abgabepärchen ein Zuhause geben. Aber ich muß erst wissen, welche Art es ist und mich richtig informieren; bei Willi war es ja leider andersherum und daraus hab ich gelernt.
    Also ich werde hier noch sehr viel lesen, und dann werd ich mich entscheiden.
    Ich hoffe, ihr helft mir bei der Wahl, das wichtigste ist, die Lautstärke und die Voli-größe!
    Viele Grüße christin
     
  10. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Na was die Lautstärke angeht sind Katharinasittiche doch schon ma gut.... welche auch noch geeignet wären, aber sicherlich nicht jedermanns geschmack sind, wären Bourkesittiche!... www.Bourkesittiche.de ...
     
  11. Richard

    Richard Guest

    Eben, schau mal bei den Grassittichen, vor allem Bourke-, Glanz-, Fein- und Schönsittiche solltest du dir mal anschauen. Katharinasittiche können im übrigen doch durchaus laut werden. Ich hab hier 2 und die machen doch wohl schon ordentlich Radau!
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. christin

    christin Guest

    Hallo nocheinmal!
    Habe nun nocheinmal alles über Grassittiche studiert, und über Kathis, und bei letzteren bin ich dann hängengeblieben. Irgentwie scheinen diese vom Verhalten ähnlich wie Ziegen zu sein, nur bedeutend ruhiger. Aber klettern und laufen viel, kuscheln, enge Partnerbindung, Ernährung ect.. Ich glaub, die anderen sind mir doch etwas zu ruhig, allerdings bildhübsch! Für Stanleys oder Spring- oder Ziegensittiche halt ich die Voli für zu klein, auch hab ich ja , wie gesagt, vor der brutfreudigkeit der Laufsittiche großen Respekt, wegen Legenot u.s.w.. Nun hab ich mich halt für die Kathis entschieden, und suche nun ein Pärchen für den Anfang. Werde auch gleich eine Suchanzeige starten, die im Tierflohmarkt inserierten sind alle zu weit weg von uns!
    Also danke noch mal für die Tipps!
    Viele Grüße Christin
     
  14. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Christin,...

    schön das du dich für die kleinen süßen Kathis entschieden hast... wirst sicher vieeeeel Freude daran haben,... Viel Glück bei deiner Suche!!
    *daumendrück*

    uuuuund die Bilder nich vergessen wenn sie denn dann mal eingezogen sind!!! ;)
     
Thema:

Welche Sittich-oder Papageienart für die neue Voli?