Welche Strecken können Amazonen zurücklegen?

Diskutiere Welche Strecken können Amazonen zurücklegen? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Huhu! Ich wollte mal fragen, welche Strecken Amazonen in welchen Zeiten zurücklegen können. Vielleicht ist ja euch mal eine entflogen und...

  1. Nileka

    Nileka Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Huhu!

    Ich wollte mal fragen, welche Strecken Amazonen in welchen Zeiten zurücklegen können.

    Vielleicht ist ja euch mal eine entflogen und habt sie weiters weg gefunden.

    Ich würde mich sehr über Infos freuen, weil mich das sehr interessiert!

    Gruß Nina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Nina,

    warum machst du nicht einen Sammelthread und stellst deine "theoretischen" Fragen in einem solchen!!
    Wäre viell. für die User nicht so verwirrend, viele suche nämlich nach "weiteren Beiträgen" des Users und jeder bildet sich dann eine Meinung, wenn du nun in x Unterforen mit jeweils "seltsamen Fragen" stehst, sieht das evtl. anders aus als erwünscht!!
    (da viele ja auch gar nicht wissen, dass du eine angehende Tierpflegerin bist und deine Fragen nur aus reinem interesse stellst!!);)
    Bitte nicht falsch verstehen!!! *danke*
     
  4. Nileka

    Nileka Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Huhu!

    Ja, liest das dann auch jeder, wenn es ich nur um "teoretische Fragen" handelt? Ich dachte halt ich mache spezifische threads auf, so dass man gleich bei der überschrift sieht obs einen interessiert oder nicht.....

    Gruß Nina
     
  5. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Nina,

    ich denke schon, dass hier im allgemeinen Forum einige (viele) User lesen.
    Auch Moderatoren lesen hier und können dir dann Auskünfte geben!

    Leider ist es so, dass es sich bei Usern die in vielen versch. Foren posten manchmal auch um Fakes handelt, ich dachte halt, dass bei dir sonst so der Eindruck entstehen könnte! (könnte, muss nicht!)
    Da ja nicht alle lesen, warum du deine Fragen stellst! (Eben wg. deines zukünftigen Berufes)


    Viell. haben ja die zuständigen Moderatoren aus diesen Forum eine Idee wie du an deine antworten kommst!! :trost:
     
  6. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Nora war vor etwa 22 Jahren 'ausgesetzt worden' und ist dann nach 3 Monaten (Okt., Nov. Dez.) in etwa 36 - 38 km Entfernung von einer hohen Pappel von der Feuerwehr bei Nacht abgepflückt worden.

    Die Gegend dort ist sehr ländlich und wald- und wiesenreich.

    LG
    Wanda mit Nora
     
  7. Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Nileka,

    leider kann ich Dir nicht sagen, welche Strecken Amazonen fliegen, aber dafür kann ich Dir Tipps geben, wie Du an Deine Infos kommen kannst :D :

    1. rufe doch mal in der Wilhelma (Zoo Stuttgart) an, denn diese betreuen die dort freilebenden Amazonen!

    2. kontaktiere den User Spree-Papageier (einfach hier klicken!), denn dieser lässt seine Amazonen draussen fliegen!

    Viel Glück und noch viel Spaß beim Forschen :D !
     
  8. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi

    wie weit können ammas bzw papas überhaupt fliegen ? ist ne gute frage :zustimm:
    ja wie will man das wissen und beantworten ?
    wie weit kann ein mensch laufen ?, denke mal soweit ihm seine beine tragen.

    wenn man sich so die hier freilebenden papas mal unter die lupe nimmt, sind sie doch recht standorttreu. siehe die ammas in stutgard, in frankfurt soll es ja auch welche geben oder die halsis und alexe in köln, wiesbaden usw. ich denke mal es kommt immer auf die situation an. wenn genug futter und auch versteckmöglichkeiten sowie partnertiere da sind, werden sie nicht allzuweit fliegen.

    ein vogel welcher irgendwo entweicht seine umgebung nicht weiter kennt und dann noch erschreckt wird mit sicherheit etliche km zurücklegen. mit sicherheit wird er sich auch immer weiter von seinem heimatort entfehrnen, bis er einen " guten unterschlupf " gefunden hat.
     
  9. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hier gibt es den fall der freifliegenden "dicken". diese amazone ist jetzt über ein jahr standorttreu und bewegt sich im umkreis einiger kilometer. das nahrungsangebot scheint zu stimmen. und es wird auch nicht vergessen, regelmäßig der userin püschel einen besuch abzustatten:-)

    in ihrer ursprünglichen heimat muß man die inselamazonen von den festlandamazonen unterscheiden. letztere legen oft strecken bis zu 10km am tag zurück. erstere oft nur wenige hundert meter, bis sie zu ihren bevorzugten freßplätzen kommen; bei einem wechsel der insel können es jedoch erheblich mehr kilometer sein (bis zu 30). dies stellt jedoch eher die ausnahme dar.

    unterm strich sind amas keine großartigen langstreckenflieger, sondern können sich als generalisten mit dem nahrungsangebot eines relativ kleinen geographischen bereichs begnügen. die körperform unterstreicht diese beobachtungen.
     
  10. #9 mäusemädchen, 28. November 2006
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    in ihrer ursprünglichen Heimat legen einige Araarten pro Tag über 40 km zurück.

    Gruß
    MMchen
     
  11. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi

    ja aber papas haben in gefangenschaft oft nicht die möglichkeit so zu fliegen und oft ist dadurch auch die muskelatur beeinträchtigt und längere flüge mangels ausdauer nicht möglich.
    das futter wird ja in gefangenschaft auch immer vor die nase, eh schnabel gesetzt.
    dann gibt es ja auch futterspezialisten und deren futterpflanzen sind oft weit auseinder wie zb palmnusbäume usw so das diese vögel schon daher längere strecken fliegen müssen.
     
  12. Nileka

    Nileka Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Huhu!

    Vielen vielen Dank für die Antworten!!!!
    Ich glaube da könnte man richtige Studien drüber machen..... ;D

    Gruß Nina
     
  13. #12 mäusemädchen, 29. November 2006
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hallo Jörg,
    ich denke, die Krummschnäbel in Gefangenschaft haben nicht nur "oft nicht die Möglichkeit so zu fliegen" sondern überhaupt nicht. Doch Vögel sind "Lufttiere", deren Organismus in Gefangenschaft u. a. wegen Bewegungsmangel mit der Zeit kränkelt.

    Hier noch Beispiele für die Flugfreudigkeit von Amazonen:

    1. Die Blaustirnamazone ist außerhalb der Brutzeit ständig auf Wanderschaft. Örtlich ist sie nur begrenzte Zeit anzutreffen.

    2. Die Panama-Amazone auf der Insel Parida (Insel vor der pazifischen Küste) geht regelmäßig bei Sonnenaufgang über eine Entfernung von ca. 15 km zum Festland auf Nahrungssuche.

    3. Die Venezuela- und die Rotscheitelamazone legt entlang der Mangrovensümpfe weite Strecken zurück (von SO-Bahia bis NO-Rio).

    Generell bleibt festzuhalten, daß die meisten Amazonenarten saisonal und tageweise auch weitere Strecken zurücklegen, um kultivierte Anbauflächen zur Nahrungsaufnahme aufzusuchen. Auch saisonale Züge (Stichwort: Teilzügler) sind bei einigien Arten bekannt.

    Gruß
    MMchen
     
  14. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    danke für die infos!

    aber was heißt "wanderschaft" genau? wie viele km sind das pro tag? oder hat sie wechselnde kleinere reviere, in denen sie mal ein paar tage lebt?

    hast du literatur, die du mir empfehlen kannst? ich hab meine infos aus dem neuen amazonenbuch und den alten "papageien"... das sind immer so "generell", "meist", "aber nicht selten", "es ist auch schon beobachtet worden, dass"-aussagen. ziemlich unbefriedigend ...
     
  15. ankurei

    ankurei Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    im TV gab es mal eine Sendung, in der über einen weiblichen Kapitän berichtet wurde. Während über deren Arbeit gesprochen wurde, war plötzlich eine Amazone zu sehen, die offensichtlich einem der Matrosen abgehauen ist, der sie höchstwahrscheinlich aus der Heimat "entführen" wollte.

    Die Kameraleute konnten nur eine sehr kurze Zeit auf die Amazone halten, denn nach kurzem Start und einer kurzen Strecke, die sie fliegend beobachtet wurde, stürzte sie wie ein Stein ins Meer. Dieses schreckliche Bild habe ich bis heute vor Augen.

    Ich kenne Papageien, deren Flugkünste eher an die einer Hummel erinnern, schwerfällig und mühsam. Ich kenne aber auch Papageien, die elegant und sozusagen aus dem eff-eff durch die Räume fliegen, ohne auch nur die kleinste Mühe. Da spielt die Gewohnheit eine Rolle, die Routine und sicher auch die Gesundheit. Ein "Pummel" fliegt sicher unbeholfener, als ein Schlanker, ein Vogel, dem die Freiflüge rationiert angeboten werden, ebenfalls, während ihn einer, der nach Lust und Laune fliegen darf, doch locker in die Tasche steckt.

    Als ich meinen ersten Graupapagei hatte, meinte sein Vorbesitzer, der Vogel sei flugunfähig. Na logo, zumal der in einer Mini-Küche gehalten wurde, aus der er auch nach penibelster Navigation nicht hätte fliegen können. Er war keine drei Tage bei mir, schon bewies er mir das Gegenteil, der er konnte sehr wohl fliegen, weil die richtigen Voraussetzungen vorhanden waren.

    Ich hatte schon das herrliche Vergnügen, Papageien in ihrer Heimat beobachten zu dürfen. Wer so etwas je erlebt hat, dem wird klar sein, dass es bei der Flugfähigkeit unserer Hauspapageien in erster Linie an den Haltungsbedingungen liegen mag, wie gut, wie weit oder wie gern sie fliegen.

    Viele Grüße, Angela
     
  16. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    da stimme ich dir voll und ganz zu!!! mein traum ist eine eigene flughalle (so wie bei ann castro in einer alten fabrik) und eine angeschlossene außenvoli...

    wenn ich mal endlich genug geld habe, hole ich mir irgendwo in der ostdeutschen provinz so eine immobilie, die mitten in ner industriebrache liegt und mach meine amazonenhilfe auf...
     
  17. ankurei

    ankurei Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ha, da haste den Zug gerade abfahren lassen. Ein Berliner kaufte kürzlich ein Haus mit riesigen Nebengebäude zum Schnäppchenpreis von schlappen 25.000 Teuronen. Er hat seinen Traum vom Pferdeparadies Wirklichkeit werden lassen. Verkehrsanbindung hier vom Feinsten, Bahnhof "vor der Tür", Zugverkehr im Stundentrakt, in 45 Min. ist man in Berlin-Charlottenburg. Stefan, im Hohen Fläming gibt es nicht nur Trappen...:idee:
     
  18. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    nur 25.000? sensationell. ich freue mich für den mann. auf meiner agenda steht das ganz oben, wenns mal beruflich läuft. wenn ich sehe wie glücklich meine in der kleinen außenvoli sind - wenn sie dann mal endlich richtig fliegen könnten, wäre das herrlich.

    das umland von berlin ist wunderschön, ich weiß. wäre sofort da.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 mäusemädchen, 29. November 2006
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hallo Stefan,
    wie viele Kilometer pro Tag von den Blaustirns zurückgelegt werden, ist der Quelle leider nicht zu entnehmen. Zur Wanderschaft ist nachzulesen:
    " (...) außerhalb der Brutzeit ständig auf Wanderschaft und örtlich nur begrenzte Zeit anzutreffen. Oft kommen die Vögel gebietsweise in größter Zahl vor und sind dann, wenn sie den Distrikt wieder verlassen haben, oft jahrelang nicht mehr in diesem (Verbreitungs-)Gebiet zu sehen."
    Quelle: Hoppe, D. (1981): Amazonen, Ulmer Verlag, Stuttgart, Seite 114


    Die Angaben zur Panana-Amazone:
    Quelle: Wetmore, A. ( 1968 ): The Birds of the Republic of Panama, Smithonian Institution Press, Washington

    Die Angaben zur Venezuela- und Rotscheitelamazone:
    Quelle: Sick, H. (1965): A fauna do cerrado, Arq. Zool. Est., Sao Paulo, 12:71 - 93
    Sick, H. ( 1968 ): Vogelwanderungen im kontinentalen Südamerika, Vogelw., 217 - 243

    Hier noch Angaben zur Gelbschulteramazone:
    Die Gelbschulteramazonen auf Bonaire bewegen sich, wie einer Feldstudie von Sam Williams angefügten Karten zu entnehmen, in einem Radius von ca. 5 - 10 km um die angestammten Schlafplätze.

    Quelle: Williams, S. (2003): The Yellow-Shouldered Amazon Parrot, Field Study on Bonaire, Unpublished report to the Bonaire Departement for Planning and Resource Management

    Ja, Stefan, das Problem mit aufklärender Literatur ist mir auch bekannt. Aus dem Grund recherchiere ich in mühevoller und zeitaufwändiger Kleinarbeit themenbezogen im Netz. Dort sind sehr aussagekräftige Arbeiten zu finden.

    Gruß
    MMchen
     
  21. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    danke für die quellenangaben, MMchen! den hoppe habe ich sogar hier.

    und danke für deine mühen, von denen wir alle hier profitieren können.
     
Thema:

Welche Strecken können Amazonen zurücklegen?