Welche Stubenvögel würden am Besten zu mir passen?

Diskutiere Welche Stubenvögel würden am Besten zu mir passen? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo und guten Tag liebes Forum! :0- Ich habe schon eifrig hier gelesen, man könnte Stunden damit verbringen hier zu recherchieren. Habe...

  1. Snörre

    Snörre Guest

    Hallo und guten Tag liebes Forum! :0-

    Ich habe schon eifrig hier gelesen, man könnte Stunden damit verbringen hier zu recherchieren. Habe schon viel gelesen, auch im Internet und Büchern aber jetzt möchte ich doch einmal hier fragen.

    Und zwar würde ich mir gerne Stubenvögel halten in einer Wohnung, nur weiß ich nicht welche da am Günstigsten wären, also welche zu mir passen.

    Ich habe oft diverse Vögel zur Pflege gehabt und auch schon einige Arten kennengelernt und auch schon in der Wildvogelstation geholfen.

    Ich hätte da so meine Vorstellungen, ich hoffe das klingt nicht egoistisch, aber ich kann zB nun mal keine Kakadus halten, dies würde mich wohl überfordern. Ich denke da an kleinere Vögel.

    Es sollte ein Pärchen sein!

    Ich möchte die schönen Gesänge der Vögel NICHT mit meinen Nachbarn teilen, wenn ihr versteht was ich damit sagen will... ;)

    Sie sollten klein sein, also ich denke da maximal an Sittichgröße, also keine Agas zB, die sind zwar klein, aber viel zu laut. :nene:

    Es wäre schön, wenn sie als Stubenvögel auch zutrauchlich werden könnten um auch mal Hirse aus der Hand zu fressen und um sie vielleicht auch einmal auf der Hand sitzen zu haben. ZB Zebrafinken sind angenehme Vögel, doch leider wirklich nur zum Hinsehen..

    Platz für Unterkunft kann ich bieten, ich würde sie sicherlich nicht in einen Zoohandelkäfig stecken. Freiflug wäre kein Problem. Qualitätsfutter würde ich beschaffen und Vogeltierarzt hab ich auch Kontakte und vernünftige Adressen. Giftige Pflanzen habe ich auch nicht.

    Was erwarte ich sonst noch von kleinen Vögeln? Sie sollen lustig und aufgeweckt sein, ich denke das sind aber die meisten Arten. Es sollten keine überzüchteten Arten sein mit irgendwelchem Dauerwellen-Fell oder so, auf sowas steh ich gar nicht - finde das nicht so toll.

    Sehe oft "irgendwo" farbenfrohe süsse Flieger, aber weiß dann nie um welche Arten es sich handelt und ob die was für mich wären...

    Habt ihr Vorschläge für mich?
    Bin gespannt! 8)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Schau doch mal bei den Sperlingspapageien rein, die klingen genau passend für Deine Vorstellungen. :0-
     
  4. Cynthia

    Cynthia Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen
    Hi Snöre!
    Zunächst mal : ein schönes Weihnachtsfest! Als nächstes finde ich es klasse, daß du dich vor der Anschaffung nach den Eigenarten der verschiedenen "Kandidaten" erkundigst -Hut ab, es wäre schön, wenn das mehr Leute tun würden!
    Aber zu deiner Frage: Es gibt zwar Arten, die als sehr "wohnungsverträglich" gelten; entscheidend ist aber die Art der Haltung. Egal für welche Sittichart du dich entscheidest, für alle gilt: mindestens paarweise!
    Es kommen bestimmt einige Gattungen in Frage, ich möchte dir hier aber nur von denen berichten, mit denen ich persönliche Erfahrungen habe:
    Da sind z.B. die allseits bkannten und immer fröhlichen Wellensittiche -sehr gesellige Tierchen die jeder kennt und die sehr einfach zu halten sind: Körnerfutter, Kolbenhirse, sauberes Trinkwasser und ihre tägliche Ration an frischem Obst/Gemüse und oder Grünfutter/Keimfutter -und sie sind quitschfidel :) . Für Nymphensittiche gilt fast das gleiche, obwohl diese häufig gerade am Anfang etwas zurückhaltender sind, außerdem müssen Nymphies sehr früh vergesellschaftet werden, um sich gesund zu entwickeln.
    Aber deiner beschriebenen Wunschvorstellung zufolge würde ich dir am ehesten Spring- oder Ziegensittiche empfehlen -die sind extrem aufgeweckt, neugierig und haben angenehm leise Ruftöne... die Kehrseite ist, daß Neugier bei Sittichen praktisch immer "Nagefreudigkeit" bedeutet, und die macht vor nichts halt! Außerdem sind gerade die letztgenannten Arten sehr unverträglich gegenüber anderen Vögeln, wenn sie in Brutstimmung geraten.
    Es gibt eigentlich immer zwei Seiten, und ich hoffe daß du viele brauchbare Tips erhälst. Aber bei allen Arten gilt: ein einzelner Vogel ist einfach unglücklich, egal wie fröhlich er auf uns Menschen wirkt!
    LG & ein schönes Fest, Cynthia
     
  5. Snörre

    Snörre Guest

    Hallo zurück und auch frohe Weihnachten!

    @Cassy: Sperlingspapageien sind Papageien und ja keine Sittiche - ich glaub die wären nicht so ideal und ja auch sehr nageintensiv mit den großen kräftigen Schnäbeln....?!

    @Cynthia: in jedem Fall paarweise - habe ich glaub ich eh erwähnt!
    Ja an Wellis hab ich natürlich auch schon gedacht, die wären ganz lieb. Leider sollen die oft überzüchtet sein hab ich gehört. Nymphensittiche haben laute recht laute Stimmen wie ich denke und da kann ich nicht garantieren, dass dies die Nachbarn dulden würden.
    Springer- und Ziegensittiche, kenne ich nur ein klein wenig, da müsste ich mich noch schlaumachen.
    Diamantentäubchen fände ich auch nett - ob die was wären?

    Bin für jeden Tip sehr dankbar und freue mich über weitere Vorschläge und Anregungen!
    Liebe Grüße von Snörre.
     
  6. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Hallo Snörre,

    Sperlingspapageien sind richtige Papageien - soweit richtig. Sie sind aber um Einiges leiser als z.B. Wellensittiche. Sie sind ja auch nur sperlingsklein. Zahm werden sie auch leicht, wenn Du Dich mit ihnen beschäftigst. Frech sind sie sowieso, allerdings hast Du recht, sie nagen auch. Aber mit ein paar frischen Zweigen im Käfig kann man die Nagefreudigkeit leicht in die richtigen Bahnen lenken. Schau bei Interesse einfach mal im Forum nach und lies Dich dort durch.
     
  7. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Hallo Snörre

    ich denke jede "Papageienart" ist frech und daher anspruchsvoller was Beschäftigung angeht.
    Andere Vögel wie Kanarien zB. sind in dieser Hinsicht genügsamer und freuen sich über tolle Freiflugmöglichkeiten und abwechslungsreiches Futter.
    Zahm bekommst Du aber eher die Krummschnäbel.
    Aber zähmen kannst Du auch die anderen, jedoch mit sehr viel Geduld und so mancher wird nie richtig zutraulich. Auch kannst Du einen Krummschnabel kraulen, was ein anderer Vogel weniger mag.
    Ich finde Gouldamadinen total klasse aber bisher hatte ich noch nie einen zahmen. Aber sie piepsen sehr angenehm und sind überhaupt nicht laut. Sie sind sehr schön anzusehen und wenn das Männchen seinem Weibchen imponieren will, hüpft es vor dem Weibchen wie ein Gummiball herum. Das ist total süss, sieht absolut witzig aus. ;-)
     
  8. Guido

    Guido Guest

    Hi Snörre
    Herzlich willkommen bei uns Verrückten. Kanarienvögel werden auch zahm. Ein Bekannter von mir hat es schon geschafft, frag mich aber nicht wie :?
    Mein Vater züchtet Gesangskanarien, deshalb weiss ich dat sie sehr schön und leise singen. Ich lebe mit meinen Agas zusammen, und die sind, wie Du schon richtig erkannt hast, nicht gerade leise, dafür aber wunderschön. Sprich doch einmal mit Deinem Nachbarn, wegen der Lautstärke. Es gibt im VF genug Tonbandaufzeichnungen von Agas. Spiel sie Deinem Nachbarn vor, Kaffee und Kuchen dabei, und es wird sich schon eine Lösung finden. Für mich gibt es eben keine schöneren Vögel als meine geliebten Agas. Natürlich knabbern sie alles an, aber dat nehme ich gern in Kauf :prima:
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  9. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Herzlich Willkommen bei uns!
    Jeder hier wird Dir "seine " Vögel empfehlen....ich bin da keine Ausnahme wenn Ich Dir Nymphen ans Herz lege....ich habe normalerweise 3, hoffendlich bald 4 aber im Moment 7 ( 4 Küken unter denen sich der Traumprinz für eine unverpaarte Henne befinden soll )
    Je mehr Vögel es wurden , umso leiser wurde es , jetzt hört man sie nur noch ganz selten und sie sind so intelligent , daß eine gewisse Erziehung (zerschreddern von Mobiliar :D ) fast unterbleibt.
    Sie sind zutraulich und haben keine Angst vor uns , allerdings und glücklicherweise sind sie so unabhängig , daß sie nur zu uns kommen , wenn sie Lust haben, wenn sie vielleicht die richtigen zukünftigen Hausgenossen für Dich sind, schau Dich mal im Nymphenforum um ...und ´dort werden wir Dir auch jede gestellte Frage so gut wie möglich beantworten
     
  10. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Stimmt, viele werden "seine" Tiere empfehlen. Aber habe ich nicht gemacht denn im Moment habe ich keine Gouldamadinen.

    Ich habe einen Sonnensittich und Kanarien. Beides definitv zu laut.

    Auch wenn die Kanarien wunderschön singen und mir das total gefällt. Aber nix für Nachbarn!

    Und der Sonnensittich sowieso. Wenn der schreit bin ich erst mal taub.

    Morgen bekomme ich Sperlingspapageien. Die sollen ja sehr "leise" sein, sogar ruhiger als Wellensittiche. Dafür sind sie viel frecher und sehr sehr nagefreudig. :-) Wir müssen uns erstmal kennenlernen und dann kann ich Dir mehr erzählen. ;-)
     
  11. #10 Thomas B., 26. Dezember 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Dezember 2004
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Nein, das würde ich nie tun. Obwohl, oder gerade weil wir Kakadus halten und ich mich persönlich so in die Biester verguckt habe, daß ich mir ein Leben ohne sie schwer vorstellen kann (wer einmal sein Herz an den speziellen Kakaducharme verloren hat, dem ist oft nicht mehr zu helfen), würde ich diese Vögel nie jemandem empfehlen, weil man sie kaum wirklich artgerecht halten kann und weil man schon ziemlich verrückt sein muß, um solche Vögel zu halten; sie bestimmen ja mehr oder weniger das ganze Leben. Ich rate also Leuten, die fragen, immer dringend von Kakadus und anderen Großpapageien ab und lasse sie erstmal immer die schöne Internetseite meines Freundes Heinrich Horstmann
    http://www.radikal-kakadu.de.vu/
    lesen. Diese Seite, die zwar speziell von Kakadus handelt, aber viele Probleme beschreibt, die generell bei der Haltung größerer Papageien auftreten, sollte Pflichtlektüre für jeden sein, der sich mit dem Gedanken trägt, Papageien anzuschaffen. Wenn man schon viele "Wandervögel" erlebt hat, die spontan gekauft wurden und später den Halter total überforderten, kann man eigentlich von Großpapageien nur abraten.
    Sehr gute Entscheidungshilfen bekommt man auch von den Papageienfreunden Stuttgart auf ihrer Homepage:
    http://www.papageienstammtisch-stuttgart.de
    Auch diese sollte jeder Interessent sorgfältig lesen (besonders die Abschnitte "Überlegungen vor der Anschaffung", "14 Gewissensfragen" und "Welcher Papagei paßt zu mir".
    Ich kann mich der Empfehlung Nymphensittiche nur anschließen. Sie wären die Vögel meiner Wahl, wenn ich keine großen Kakadus halten könnte (sie sind ja auch kleine Kakadus, haben sehr viel vom Kakaduverhalten). Aber auch andere australische Sitiche (Singsittiche, Springsittiche, Ziegensittiche, Prachtrosellas etc.) sind sehr nett und nicht so sehr laut. Auch Wellensittiche oder Sperlingspapageien sind empfehlenswert. Sonnensittiche und andere Aratingas (so nett sie auch sind) sind wegen ihrer extrem lauten Stimmen genauso wie Nandaysittiche unter nachbarrechtlichen Gesichtspunkten indiskutabel; eher sind schon Pyrrhura-Arten möglich, die in der Regel wesentlich leiser sind. Agaporniden sind zwar erheblich leiser als Aratingas, aber normalerweise auch noch ziemlich laut, mit Ausnahme der Taranta-Bergpapageien. Sehr laut sind auch Loris und Edelpapageien, wobei bei Loris (wie bei Beos) auch bedacht werden sollte, daß sie sehr flüssig kacken und sehr mit dem Futterbrei herumschweinen, was auch nicht jedermanns Sache ist.
    Mit Finkenvögeln (Kanaris, Gouldamadinen, Zebrafinken, Muskatfinken etc.) ist es nun wieder was ganz anderes. Ich mag sie auch sehr gern, aber sie werden sich in der Regel nicht so eng an den Menschen anschließen wie Papageien, was natürlich andererseits auch Vorteile hat (sie sind nicht so fordernd und emotional etwas "genügsamer" als Papageien). Nett ist auch, daß man sie wegen des geringeren Platzbedarfs eher in kleinen Schwärmen halten kann. Ich denke aber, das ist letztlich Geschmackssache, ob man auf Papageienvögel oder auf Finkenvögel mehr steht. Da ist auch schwer zu raten. Innerhalb des Vernünftigen sollte man das Herz entscheiden lassen und die Vögel nehmen, zu denen man sich am meisten hingezogen fühlt.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  12. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    :beifall: :beifall: :beifall: Klasse Thomas!! :beifall: :beifall: :beifall:

    Sehr schöne informative Antwort! :zustimm:
     
  13. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Hallo Birdslover,

    Du nimmst mir die Worte aus dem Mund. Gleiches wollte ich schreiben.
    Thomas bringt die Sache genau auf den Punkt. :beifall:
     
  14. Karinetti

    Karinetti Guest

    Huhu Snörre!
    Habe dir eine private Nachricht geschickt, kann dir auch ein paar Erfahrungen mitgeben.
    Viel Spaß noch im Forum!
     
  15. Snörre

    Snörre Guest

    Guten Morgen und vielen Dank für eure Bemühungen und euer Interresse!

    Habe mir schon einiges durch den Kopf baumeln lassen und auch schon wieder ein wenig gesurft nach den verschiedenen Arten und ich muss sagen, dass es mir nicht leichter fällt.

    Wellis und Sperlingsjpapageien wären am Besten wie ich so herauslese. Was sind denn die wesentlichen Unterschiede zwischen den beiden arten? Es gibt ja auch verschiedene Wellis, macht das was aus?

    Die großen Sittiche sind mir glaube ich ein wenig zu groß und sie sind stimmlich auch sehr laut. wellensittichgröße würde mir besser gefallen. :p

    Zahmen Kanarienvogel habe ich einmal erlebt, aber leider war der Vogel wahrscheinlich nur aus Verzweifelung zahm weil er keine Frau hatte.

    Ich muss noch viel überlegen, eine Entscheidung aus dem Herzen, das ist nicht so einfach. Was nutzen mir Aras wenn ich sie nicht richtig versorgen kann.... :traurig:

    Danke bis bald! Snörre
     
  16. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Snörre,
    Die "großen" Wellis, also Schauwellensittiche oder Standards sind sind etwas ruhiger und gemächlicher als die kleinen "Hansibubis". Obwohl sie auch durchaus mal ihre "5 Minuten" kriegen.
     
  17. Snörre

    Snörre Guest

    @Andrea: ahso ist das! Danke! Ich Zoohandlungen sehe ich eigentlich meistens diese großen Arten, obwohl ich die kleinen netter finde.
     
  18. Snörre

    Snörre Guest

    es wurde gegrübelt

    Hallo nach langer Zeit!

    Ist schon lange her, dass ich geschrieben habe. Ich habe mich zwischenzeitlich informiert über die von euch vorgeschlagenen Vogelarten.

    Jetzt ist folgendes rausgekommen:

    Wellis wären eigentlich total geeignet, kann man super in einem großen Käfig halten mit viel Freiflug was ja bei Springsittichen oder so ähnlich nicht gut sein soll weil sie so hyperdrauf sind. Wellensittiche würden mir aber die Minibubis besser gefallen, weil sie kleiner sind. Ich mag die kleinen Vögel.

    Allerdings gehen mir die "sperlingskleinen" auch nicht ganz aus dem Köpfchen.
    Jemand hat geschrieben sie sollen noch leiser sein als Wellis, echt?
    Wer ist denn nun unkomplizierter? Wellis oder Sperlingspapagitschis?

    Vielleicht sollte ich dazu ein neues Thema aufmachen für so einen direkten Vergleich?

    Herumgestöbert habe ich in allerlei Foren aber die Meinungen über Lautstärke und Verhalten gehen oft ziemlich auseinander. Drehschwindelig mir ist.

    Ja und die Bourkesittiche schwirren auch noch so ein wenig herum, aber da bin ich eher zurückhaltender nach der Infoeinholung im Forum.

    Es grüßt Snörre
     
  19. Richard

    Richard Guest

    Hallo Snörre

    Lass dich bloß nicht durch die
    abschrecken.
    Ich habe zwar erst seit gestern ein Paar Glanzsittiche, allerdings würde ich dir diese trotzdem empfehlen wollen!
    Diese Vögel sind circa Schauwellensittich groß, knallbunt, sehr leise, relativ zahm und neigen soweit ich weiß nicht zum nagen.

    Meine beiden lassen sich durch mich überhaupt nicht schocken und wenn ich die Voliere betrete, so verfallen sie auch nicht in Panik (obwohl sie micht nicht kennen!) sondern fliegen ganz gemütlich weg sobald ich zu Nahe komme.

    Ich denke Vertreter aus der Familie der "Grassittiche/Neophemen" währen für dich gut geignet!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Snörre

    Snörre Guest

    Hallo Richard: danke für deinen Beitrag!

    Habe mich gleich ein wenig versucht schlauzumachen über die "Grassittiche".
    Da habe ich was über Glanzsittiche, Schmucksittiche, Schönsittiche und Feinsittiche gelesen. Optisch finde ich Glanz- und Schönsittich am Schönsten, wobei die anderen auch nicht zu verachten sind.

    Ich habe hier in diesem Buch auch jeweils ein Bild abgebildet, die sehen so sanft aus.

    Ich würde gerne mehr über diese Sittiche erfahren, gibt es einen brauchbaren Link für mich?

    Bisher hab ich gelesen, dass sie sich viel am Boden aufhalten, sind eher zurückhaltend, wohltönende Stimmen, zutraulich, besonders Kälte- und Nässeempfindlich.

    Und was kann man sonst noch so zu denen sagen? Habe auch ein wenig gestöbert hier im Forum, aber die Infosuche hat sich eher schwierig gehalten.
     
  22. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    als direkter Vergleich mit WS, Agaporniden, Großsittiche schlagen Grassittiche diese um Längen.
    Es sind angenehme, zutrauliche und leise Vögel, die sich mit allen Vogelarten, außer den oben genannten, ausgezeichnet vertragen und sich sogar in Gesellschaft mit ihnen züchten lassen.
    Wenn die Vogelhalter etwas mehr über Grassittiche und ihr Verhalten wüßten, so wäre dies der am meisten gehaltene Vogel.
    Von allen Krummschnäbeln die angenehmste Art und wärmstens zu empfehlen.
    Gruß
    Siggi
     
Thema: Welche Stubenvögel würden am Besten zu mir passen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stubenvögel

    ,
  2. stubenvögel arten

    ,
  3. leiseste stubenvogel

    ,
  4. leise stubenvögel,
  5. arten stubenvögel,
  6. gouldamadinen lautstärke,
  7. stubenvoegel,
  8. die leisesten stubenvögel
Die Seite wird geladen...

Welche Stubenvögel würden am Besten zu mir passen? - Ähnliche Themen

  1. Erziehen wie am besten?

    Erziehen wie am besten?: Schönen guten tag ihr lieben Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen, Mein grauer macht nur Blödsinn und wenn ich ihn Nein sagen tue macht er...
  2. Vermittlung - bestes Vorgehen nach Verlust des Partners

    Vermittlung - bestes Vorgehen nach Verlust des Partners: Hallo zusammen, momentan suche ich für mein Singsittichmädel ein neues Zuhause bei einem Singsittichhähnchen, da vor ca. 1 Woche ihr Partner...
  3. Welche Hühnerrasse wäre für mich die beste ?

    Welche Hühnerrasse wäre für mich die beste ?: Hallo liebes Forum, ich suche eine Hühnerrasse die meinen Kriterien möglichst gut entspricht, nur leider kenne ich mich nicht so gut mit...
  4. Welcher dieser Käfige eignet sich am besten für ein Grünwangenrotschwanzsittich-Paar?

    Welcher dieser Käfige eignet sich am besten für ein Grünwangenrotschwanzsittich-Paar?: Hallo, ich habe endlich die Möglichkeit, mir ein Grünwangenrotschwanzsittich-Pärchen anzulegen und bin nun auf der Suche nach einem passenden...
  5. Neuer Sittich - welches Alter passt am Besten?

    Neuer Sittich - welches Alter passt am Besten?: Hallo! Leider geht es einem meiner Glanzsittiche überhaupt nicht gut, er war jetzt eine Woche lang in einer Tierklinik, aber ihm ging es von Tag...