Welche Temperatur nachts im Vogelzimmer?

Diskutiere Welche Temperatur nachts im Vogelzimmer? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, habt ihr Tag und Nacht dieselbe Temperatur im Vogelzimmer oder dreht ihr nachts etwas runter? Wenn ja, bis zu welcher Temperatur kann...

  1. #1 Grauer Freund, 15. Januar 2016
    Grauer Freund

    Grauer Freund Mitglied

    Dabei seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    habt ihr Tag und Nacht dieselbe Temperatur im Vogelzimmer oder dreht ihr nachts etwas runter? Wenn ja, bis zu welcher Temperatur kann man runtergehen? Ich frage wegen der Heizungsluft. Ich denke mir, einerseits soll es mollig sein, andererseits trocknen die Schleimhäute womöglich aus, wenn man zu sehr heizt...

    Gruß
    Grauer Freund
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Bis ca 10 Grad ist kein Problem
     
  4. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Ich habe nachts 13°, tagsüber 16/17°
     
  5. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    ich hab 16,17 C in einem vogelsaal, ein anderer hat 18-20, und noch einer 20.
    Nie probleme mit schleimhauten gesehen.
    Die temperaturwechsel ist nicht gross ( 1C oder so) und nur wenn das haus sich selbst an die fallenden minustemperaturen anpassen muss .
    Aussentemperaturen konnen ja ganz drastisch fallen und die heizumg muss sich anpassen.
    Habe auch nie probleme mit mangel an feuchtigkeit gehabt.
    Eher probleme wenn die feuchtigkeit zu hoch ist da in 3 tagen alles mogliche wachsen kann...pilze usw

    Das macht mir viel mehr angst.
     
  6. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hallo,
    unser VZ ist unbeheizt. Im Haus sind tagsüber auch nur 20 Grad. Wir mögen es nicht mollig. Die Temperatur fällt im VZ nachts auf 18 Grad. Kein Problem.
    Unsere Australier haben in der Außenanlage, in ihrem Schutzhaus, mit Hilfe eines Heizpaneels konstante 15 Grad. Ist auch super. Da ändern wir nachts nichts dran.

    mfG
    Marion L.
     
  7. pitter

    pitter Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Belgien
    Ist alles etwas sinnfrei.
    Ist doch entscheidend wer im dem Vogelzimmer lebt. Einheimischen Finken macht etwas Frost nichts aus. Genau so gibt es tropische Prachtfinken, für die 15 Grad schon zu kalt ist.
     
  8. #7 1941heinrich, 16. Januar 2016
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    199
    Ort:
    Wagenfeld
    Kommt auf die Vogelart an. Meine Gloster haben 13 /15 Grad und sind putzmunter
     
  9. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Da wir hier im Graupapageienforum sind, geht es Graupapageien.
     
  10. #9 Grauer Freund, 17. Januar 2016
    Grauer Freund

    Grauer Freund Mitglied

    Dabei seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Richtig. Danke; Uschi :)

    Zum Thema: Erst kürzlich hat mir ein TA gesagt, dass (Grau-)Papageien im Winter öfter Probleme mit Aspergillose haben - wegen der Heizungsluft. Wir haben bislang keine Probleme mit Aspergillose, aber ich hab nachts im Vogelzimmer recht ordentlich die Heizung an, muss ich gestehen. Es sind sicherlich 22-23°. In der Wohnung selbst haben wir immer was um die 20-21°. Ich sprühe schon mehrmals am Tag mit der Blumenspritze und habe auch überlegt, prophylaktisch das Inhalationsgerät meines Mitbewohners (mit neuem Year Pack natürlich) zu nutzen und einfach mal eine Runde "Kochsalzlösung" zu spendieren. Laut TA ist das während der Winterzeit=Heizperiode eine sehr gute Sache. Ober mache ich zu viel "Geschiss"?
     
  11. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Ich finde 22/23° viel zu warm.
    Graue fühlen sich bei etwas niedrigeren Temperaturen wohler. (Mir wäre das auch zu warm).

    kannst du vielleicht auf die Heizung einen Topf mit Wasser stellen? Dann hättest du eine gleichmäßigere Luftfeuchtigkeit.
    Mit dem Inhalationsgerät steigt dann zwar kurzfristig die Luftfeuchte, bleibt aber nicht konstant.

    Hast du denn die Luftfeuchtigkeit im Vogelzimmer schon gemessen? Das wäre wichtig, um weitere Ratschläge zu geben.
     
  12. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Ich habe immer einen aparat zum feuchtigkeitsmessen gehabt und ihm immer gegalubt...
    Jetzt habe ich 4...keiner zegit die gleiche feuchtigkeit an und das am gleichen platz...es ist ein richtiger witz.
    bis zu 20 % unterschiede.:schimpf:
     
  13. #12 Grauer Freund, 17. Januar 2016
    Grauer Freund

    Grauer Freund Mitglied

    Dabei seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich werde mal mit der Temperatur was runtergehen. Und das Hygrometer von meiner Mutter mal herbringen, um mal zu sehen, was es anzeigt...
     
  14. galabaer

    galabaer Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    53937 Schleiden
    Uhi .....wenn ich eure Temp. lesen bin ich ja weit von entfernt ......meine Grauen haben nachts derzeit max 5 Grad und tagsüber 10-12 Grad ..zeigen aber keinerleih Unbehagen ....sind eher bei höheren temp ....unleidig ....
     
  15. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    ja, kommt drauf an wo du sie halst...du wohnst bestimmt nicht mit ihnen im gleichen gehege :D
    5 grad, geschutzt ohne wind...mmhhh...vielleicht gehts...machst du das schon lange?
     
  16. #15 gandalf10811, 18. Januar 2016
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    kenne mehrere Züchter, die Graue bei der Temperatur halten, die galabaer erwähnt => auch keinerlei Unbehagen und sogar gute Zuchterfolge.
     
  17. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    das glaube ich...bis wieviel minimum gehen die wintertemperaturen bei dir runter?
     
  18. #17 gandalf10811, 18. Januar 2016
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    aktuell sind sie bei bis -12 Grad nachts. Aber das ist zu kalt für Graue, mindestens frostfrei muss es schon sein, optimaler sind aber die +5 Grad, die galabaer schreibt.
     
  19. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    mmmhhh bei solchen minustemperaturen, gibt es doch gefrorene zehen oder schlimmer ganze fusse?
    kakadus konnen die pfoten mit federn bedecken aber graue wohl nicht?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Moni Erithacus, 18. Januar 2016
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Unter 10 Grad plus haben unsere Graue in der Außenvoliere nur im Schutzhaus gesessen,deswegen kommen sie immer ab unter 10 Grad + ins Vogelhaus.
    Im Vogelzimmer(da sind z.z 2 Grüne Kongos) haben wir Nachts 15 Grad,am Tag 17/18 Grad.
     
  22. #20 gandalf10811, 19. Januar 2016
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2016
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    Bei -12 Grad gibt es sicher abgefrorene Zehen Papugi. Deswegen sag ich ja, Graue müssen mindestens frostfrei überwintert werden. Bzw. eine Haltung bei mindestens 5 Grad plus halte ich für eher angemessen.
     
Thema: Welche Temperatur nachts im Vogelzimmer?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. temperatur nachts

Die Seite wird geladen...

Welche Temperatur nachts im Vogelzimmer? - Ähnliche Themen

  1. Beleuchtung für Dummies

    Beleuchtung für Dummies: Seit dem ich auf das Forum gestoßen bin setze ich mich mit dem Thema der richtigen Beleuchtung auseinander. Mir wurden, für mein Vorhaben die...
  2. Schalldämmung im Vogelzimmer

    Schalldämmung im Vogelzimmer: Hallo ihr Lieben, ich bin neu bei euch und habe etliche Fragen aber erst ein Mal zum meinem derzeit größten Anliegen. Ich habe im Moment 2...
  3. Schutzhaus für Graupapageien

    Schutzhaus für Graupapageien: Hallo liebe Vogelfreunde, zunächst ein paar Worte zu mir. Mein Name ist Robert, ich komme aus der Nähe von Dresden und lese schon einige Zeit im...
  4. Temperatur und frisch geschlüpfter Wellensittich

    Temperatur und frisch geschlüpfter Wellensittich: Hallo und guten Abend Ich brauche bitte Euren Rat Ich habe ein frisch geschlüpften Rainbow Welli Wird er noch weiter gefüttert, wenn man diese...
  5. Vogelzimmer

    Vogelzimmer: Da ich mich gerne insperieren lasse und gerade dabei bin ein ca 16qm großen Raum fertig zu gestalten für unsere 2 Grauen würde ich mich über Tips...