Welche Vitamine und wann?

Diskutiere Welche Vitamine und wann? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Leute Ich möchte ja das es meiner kleinen gut geht, aber sie lebt nunmal nicht in Afrika, wo sie alles notwendige hat. Deshalb meine...

  1. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute

    Ich möchte ja das es meiner kleinen gut geht, aber sie lebt nunmal nicht in Afrika, wo sie alles notwendige hat.
    Deshalb meine Frage nach Vitaminen und Nahrungsergänzung

    Im Zooladen habe ich einige Flaschen mit Vitaminen und anderen Zeugs gesehen. Oder bei Ebay allerhand Flaschen gegen Angst, Mausern,sprechen, training und weiß der Geier noch was.
    Und da warscheinlich die Hälfte aller Mittel überflüssig sind wollte ich fragen, welche Sachen wirklich wichtig sind.

    Vitamintropfen fürs Trinkwasser?
    Mineralsteine (habe bisher nur Kalkstein)
    Mauserhilfen und wenn ja wann?

    Was braucht man noch?

    Wäre schön, wenn jemand helfen könnte. Möchte erstens kein Geld für was ausgeben , was garnichts bringt und zweitens möchte ich nicht was kaufen, was dem Vogel schaden könnte.

    Der Zoofachhandel verkauft ja immerhin auch allerlei undbrauchbares Zeug. Spiegel für einsame Vögel. z.B

    Außerdem hatte ich in meinen ersten Thema mal angefragt, was Eurer Meinung nach nicht oder doch in den Käfig gehört. Welche Spielsachen werden gern angenommen und was nicht.
    Was könnte sogar gefährlich sein. Verletzungsgefahr ect.

    Vielen Dank schonmal
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ausgewogenes Futter, Grit, Kalkstein dazu Vitamin D3.Bei intensiver Amuser evtl noch Aviconcept.
    Alles andere nur in besonderen Situationen oder wenn man nur Körner füttert.
     
  4. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Danke Ingo

    Was ist Amuser und Grit?
     
  5. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Äh sorry, Amuser ist ein Dreckfuhler :D und sollte natürlich Mauser heissen.
    Grit sind die kleinen Steinchen, die dem Muskelmagen bei seiner Arbeit helfen.
     
  6. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Ahh , alles klar. Grit hatte ich ja schonmal irgendwann gehört aber Amuser noch nicht. Naja meine letzte Vogelhaltung liegt immerhin auch schon ca. 7 Jahre zurück. Hätte ja auch was neues sein können:-)

    Vitamin D3 ? Gibts da verschiedene Varianten. Also flüssig oder fest und wie oft sollte man es geben.
     
  7. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Am besten ist es natürlich, wenn man sich etwas mit Papageienernährung beschäftigt und verstehen lernt, wann man was und wieviel braucht. Das kann man nämlich so pauschal nicht sagen.

    Vitamin D3 ist sehr wichtig, wenn der Vogel kein direktes Sonnenlicht bekommt.
    Es wird in Pulver- und Tropfenform angeboten. Aber Vorsicht : Zuviel ist genauso schädlich wie zu wenig !!!
    Richte Dich deshalb bei der Dosierung nach den Herstellerangaben.
    Um eine Überdosierung zu vermeiden, würde ich Dir das Herpetal Mineral + D3 empfehlen (oder ein ähnliches Mineralpräparat).
    Unser User Ingo hat es mit entwickelt. Es ist für Reptilien und Vögel gleichermaßen geeignet. (Ingo - macht 50 Euro Beratungshonorar :D)
    Reines Vitamin D3 in Tropfenform birgt die große Gefahr der Überdosierung. Da muß man sich schon auskennen.

    Da in diesen Mineralpräparaten ausreichend Kalzium enthalten ist, solltest Du beim Grit darauf achten, daß er nicht ausschließlich aus löslichem Kalzium besteht, sondern auch unlösliche Steinchen enthält (z.B. Taubengrit).
    Ob Papageien überhaupt unlöschen Grit brauchen, ist nach wie vor umstritten. Aber schaden tut er nicht, also biete ich ihn auch an.
     
  8. #7 Pippilotta, 14. Januar 2012
    Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    88171 Weiler-Simmerberg
    Meine vogelkundige Tierärztin hat mir geraten den Vögeln täglich etwas Korvimin über ihre Körner und auch über das Obst zu streuen bei der ersten Fütterung in der Früh,
    ist das falsch, soll ich das Korvimin weglassen?

    Sie bekommen täglich ihr frisches Obst und Gemüse, ich ernähre sie wirklich sehr ausgewogen.
     
  9. #8 Alfred Klein, 14. Januar 2012
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Nala,

    Wenn Deine Vögel ausreichend Obst und/oder Grünzeug fressen und die Ernährung ausgeglichen ist sind eigentlich alle Sachen aus dem Zooladen überflüssig. Diese ganzen Zusatzstoffe sind eigentlich nur dazu gedacht dem Hersteller die Taschen zu füllen, oft völlig wirkungslos und die Vitamine soll der Vogel sich übers Obst nehmen. Diese sind natürlich und viel wirkungsvoller als die synthetischen.
    Auch Kalziumpräparate kann man sich sparen wenn der Vogel ausreichend Grit, am besten Taubengrit, bekommt. Der Grit hilft die Körner im Muskelmagen besser zu verdauen, wird selber verdaut und versorgt so den Vogel auch mit Kalzium. Zusätzlich Vitamin D3 sehe ich nicht als unbedingt erforderlich an, meinen 5 Geiern fehlt auch so nichts.
    Einzig Korvimin bei der Mauser oder bei sehr starker Mauser AviConcept sind sinnvolle Zusatzstoffe weil sie die Federneubildung unterstützen.
    Meine Vögel bekommen außer ausgewogenem Futter und möglichst viel Obst sowie Taubengrit nichts an Zusatzmitteln und sind alle sehr fit und gesund. Das Prinzip viel hilft viel stimmt da überhaupt nicht, eine vernünftige Haltung reicht aus.
     
  10. #9 Alfred Klein, 14. Januar 2012
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Deine Tierärztin hat vielleicht den Eindruck gehabt daß das Gefieder eine Unterstützung brauchen kann. Ich würde denken gib das Korvimin mal drei Monate und jedesmal zur Mauser, das sollte ausreichend sein. Mehr ist bestimmt nicht erforderlich.
     
  11. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Alfred ;

    Das ist bedingt richtig .
    Wenn das Licht stimmt , ist es nicht erforderlich .
    Stimmt das Licht nicht , muß man eben nachhelfen .


    Ansonsten sehe ich es änlich wie du , ich selber habe noch nie etwas als Nahrungsergänzung mit zugegeben .


    Mal so nebenbei : ich hab mal n paar " Korviminvögel " gesehen ( 3x wöchentlich übers Futter haben die bekommen ) --------------------------nun ja , gesundes Gefieder sieht anners ut :D

    MFG Jens
     
  12. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    In diesem Punkt widerspreche ich Dir, Alfred. Du kannst nicht pauschal davon ausgehen, daß jeder User optimal ernährt und für eine optimale Beleuchtung sorgt.
    So kann es vor allem in den Wintermonaten zu einer Unterversorgung mit Vitamin D3 kommen, bzw. zu einem unausgewogenen Vitamin-Mineral Verhältnis.
    Ich vereinfache jetzt mal...:~

    Was der individuelle Papagei tatsächlich an Zusatzstoffen braucht (ohne der Futtermittelindustrie die Taschen zu füllen), das kann nur eine Blutanalyse halbwegs klären.

    @Pippilotta - ein TA kann auch nur pauschal richtige Empfehlungen geben. Er weiß ja nicht unbedingt, wie gut oder schlecht die einzelnen Kunden ihre Vögel halten.
    Aus demselben Grund empfehlen so viele TAs auch die Pelletfütterung : Ein unwissender Halter kann da die wenigsten Fehler machen.
    Aber wir hier im Forum versuchen ja, uns ein wenig Sachkunde anzueignen. :zwinker:

    Zum Grit steht in einem Forum eine Formulierung, die ich einfach mal übernehme :

    Zunächst einmal sagt der Ausdruck Grit etwas über die Korngröße bei Sand aus, es ist sehr grober Sand bzw. sehr feiner Kies. Diese Bezeichnung wurde dann von der Futtermittelindustrie für den Mahlgrad von mineralischem Zusatzfutter übernommen.
    Dabei gibt es zwei Arten von Bezeichnungen, einmal woraus der Grit besteht, z.B. Muschelgrit, Austernschalengrit oder Algengrit (abgestorbene, kalkhaltige Meeresalgen). Die zweite Bezeichnungsvariante gibt an, wofür der Grit gedacht ist, Taubengrit, Vogelgrit, Geflügelgrit. Bei letzterem handelt es sich meist um Mischungen aus verschiedenen Materialien.
    Weil häufig auch bewusst unlösliche Bestandteile (kleine Steine) untergemischt werden, die Vögel zur Verdauung brauchen, eignen sich diese Misch-Gritte nicht für Schildkröten.


    PS.: Jens, Du warst schneller. Dafür war ich ausführlicher, grins.
     
  13. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Liane ;

    Du bist immer ausführlich ( du kleiner Erbsenzähler ;) ) ----- und das ist auch gut so . Nicht so kurz und knapp wie der Lange :D .


    Das stimmt , was du sagst .
    Vieleicht kannst du dich noch drann erinnern wo wir uns mal vor Jahren über Licht im Winter sowie im Sommer ( Zirbeldrüse / Schlafhormon) unterhalten haben .
    Ich hatte den Winter den Kostka und die Grassel hier . Die Blutwerte waren absolut i.o. .
    Was ich aber auch in diesem Winter beobachtete wie die Geier richtig Licht / Sonnenbadeten ( also die Federn so abstellen das Sonnenlicht auf die Haut fällt ----------------ansonsten wäre ja nur Fuß und Wachshaut über ( ich glaub ich davon auch noch irgentwo n Bild ) ) .


    Da hat die Futtermittelindustrie doch tatsächlich n neuen Begriff erfunden bzw. diesen gespreizt :D .

    Sand ist alles was unter 2mm ist ( wenns nacher unter Nullkommanochwasgeht spricht man von Schluff ) .

    Alles was über 2mm ist , ist Kies .
    Was nacher über 56 mm kommt ist dann Geröll / Überkorn ; Stein : Findling usw.


    Ich verfütter hier nur ganz normalen lehmigen Sand aus der Kieskuhle . Kostenpunkt pro Tonne : 4,00€ inkl. Mwst.

    Mal zum Vergleich ; Spielkastensand ( was eigentlich der selbe ist ) kostet in einer 15 Kg- abpackung 3,65 € :D

    MFG Jens
     
  14. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hier ist mir ein Fehler unterlaufen ( peinlich peinlich :D )


    Richtig muß es so heißen : Ich verfütter hier nur ganz normalen lehmigen Kies aus der Kieskuhle ( also 0-2 mm ------------hierbei ist die Korfraktion sogestaffelt das die 2 mm Körner das Gro ausmachen )

    sorry :~

    MFG Jens
     
  15. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Na, a bisserl an Sand wirst scho dabei haben, Jens...:~ Gruß vom Erbsenzähler. :D
    Der Preis pro Tonne scheint mir moderat. Kann man mit leben. :zwinker:

    Im Ernst : Es gibt so viele gute Sachen, die man in freier Natur für die Geier sammeln kann.
    Sprechperlen habe ich allerdings noch nicht gefunden. Aber wer braucht den Mist schon ?
    Gerade wir Weiber haben ja einen gewissen Hang zur Überversorgung unserer Lieben...:+pfeif:
     
  16. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Der Mist wird tatsächlich immer noch verkauft? und vor allem gekauft?????????? Eine Direktüberweisung des Kaufbetrages auf mein Konto bringt die Geier genauso zum sprechen und mir wäre das lieber. :D
     
  17. #16 jensen, 14. Januar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2012
    jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Jo , und das geht meistens in die Hose :D ----------------------heute back ich , morgen brat ich ( lies mal was alles für Coco und Konsorten veranstaltet wird bezüglich der Herdplatte ) , und übermorgen -----------------------------beißt Coco mir in die Nase / Ohr :D

    MFG Jens
     
  18. Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    88171 Weiler-Simmerberg
    Ich gebe meinen Grauen jetzt kein Korvimin mehr, sie bekommen ja alles was sie brauchen über ihre Ernährung von mir.

    Ich möchte ja keine "Korviminvögel", wie immer die auch aussehen mögen...:)

    das Gefieder meiner Vögel ist auch in Ordnung, die Tierärztin hat mir dieses Präperat gegeben als mein Anton das erste Mal in der Mauser war,
    ich hatte den Eindruck das ihn die Mauser sehr geplagt hat. Sie sagte ich solle es danach täglich über das Futter geben, nicht viel, einen Hauch...

    Jetzt eine andere Frage, ich habe eine Bekannte die jahrelang Wellensittiche gezüchtet hat, sie hat jetzt nur noch ein Pärchen.
    Sie sagte mir ich solle meinen Vögeln jeden Tag zwei Tropfen Silberwasser in ihr Trinken geben, das würde Bakterien und Vieren und dergleichen abtöten.
    Sie hat mir auch eine kleine Flasche mitgegeben.
    Was ist Silberwasser? Kann ich das meinen Vögeln geben? Ich habe es ihnen noch nicht gegeben...
     
  19. #18 Nala2, 15. Januar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2012
    Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Soweit ich weiß ist die orale Zuführung beim Menschen schon giftig. Für so einen kleinen Vogel bestimmt erst recht. Es ist nicht das Silber sondern die Ionen die vom Silber ausgehen.
    Das mit dem Bakterien stimmt allerdings. Die werden beseitigt. Zur aüßerlichen Anwendung ist silber gut da antibakteriell aber trinken lassen...auf gar keinen Fall

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1463620/Gefaehrliches-Nanosilber%3F
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Silberwasser wirkt tatsächlich gegen Bakterien / Viren .
    Aber : die Silberanteile werden im Körper eingelagert .
    Ich hatte dazu mal ne Doku gesehen , dort wurde eine Frau vorgestellt die über einen längeren Zeitraum diess Silberwasser getrunken hatte ----------was meinst du wie diese von der Hautfarbe aussah 8o , gesund war sie ausserdem nicht mehr .



    Mal ne Frage nebenbei :

    Warum wollt ihr eigentlich in eure Vögel alles reinstopfen was der Markt so her giebt :?
    Was ich noch anzubieten habe sind Antibeißkörner :D , die sind eigentlich für alles gut ( die Vögel bekommen nebenbei davon besseres Gefieder , die Sprachbegabung steigt auch ----------------und sollte Coco wirklich mal beißen -------------------liegt in der Verpackung noch eine Fliegenklatsche mit bei :D

    MFG Jens
     
  22. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Vorallem hat jeder Körper auch hilfreiche und notwendige Bakterien, die dann ja auch abgetötet werden.
    Ich denke, wenn man alles um dem Vogel herum halbwegs sauber hält, sollte nichts gegen Bakterien nötig sein.
    Täglich frischen Trinkwasser sollte selbstverständlich sein.
     
Thema: Welche Vitamine und wann?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. silberwasser biburg

Die Seite wird geladen...

Welche Vitamine und wann? - Ähnliche Themen

  1. Wann brüten Pfirsichkoepfchen?

    Wann brüten Pfirsichkoepfchen?: Hallo, ich würde gerne mal wissen, wann pfirsichkoepfchen brüten. Es wäre schön, wenn jemand antwortet. LG pfirsichkoepfchen :zwinker:
  2. wann gab es Cites?

    wann gab es Cites?: Hallo! Ich habe hier gelesen,dass es ein paar Jahre gab,in denen Mohrenkopfpapageien keine Cites brauchten. Kann mir einer sagen,von wann bis wann...
  3. Wann spricht man von Inzucht

    Wann spricht man von Inzucht: Hallo an alle. Meine Frage steht ja oben schon. Ich weiß natürlich das Eltern - Kind , Geschwister, Großeltern - Enkel Inzucht bedeuten. In Meine...
  4. Erster Freiflug. Wann?

    Erster Freiflug. Wann?: Hallo, ich habe seit 4 Tagen zwei junge Singsittiche. Ich wollte sie eigentlich erst nach einer Woche rauslassen. Nur fangen sie jetzt schon an...
  5. Wann darf ich Freiflug bieten?

    Wann darf ich Freiflug bieten?: Hallo zusammen, Ich habe seit 4 Tagen 2 Rosenköpfchen. Darf ich den beiden heute Freiglug bieten? Ich bin heute den ganzen Tag zu Hause also...