welche vögel würden in so eine voliere "passen"?

Diskutiere welche vögel würden in so eine voliere "passen"? im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo an alle. wir möchten uns gerne vögel anschaffen :D wir haben keine riesen wohnung und die voliere könnte folgende maße haben:...

  1. Sashto

    Sashto Mitglied

    Dabei seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle.

    wir möchten uns gerne vögel anschaffen :D
    wir haben keine riesen wohnung und die voliere könnte folgende maße haben:
    110x0,70x, 2,00 (BxLxH)

    nun sollen da natürlich mindestens 2 vögel rein.

    Freiflug hätten die vögel einmal am tag, vielleicht 2 stunden oder so.
    natürlich könnte es auch mal vorkommen das wir an einem tag mal viel vor haben und die vögel in der voliere bleiben müssen, da will ich nix vormachen.

    die Vögel sollten eher ruhige genossen sein, also nicht soo laut sein, sie sollten gesellig sein und nicht ganz soo kompliziert. auch kein riesen nagebedürniss haben.

    selbstverstädlich gibt es immer frische zweige aber sie sollten mir beim freiflug nicht gerade die türramen auseinander fressen

    SO, WAS für vögel könnte man denn überhaupt in so einer voliere halten?

    ich dachte vielleicht an Katharinasittiche? wäre das was?
    könnte man problemlos zwei von denen in so einervoliere halten? vielleicht auch mal 4?..sollen ja sehr gesellig sein ;)

    Danke schonmal.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 11. April 2008
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi,

    erstmal willkommen bei den Südami-Fans.

    Da Vögel keine Hubschrauber oder Senkrechtstarter sind ;) ... ist natürlich die Breite viel wichtiger als die Höhe. Und die Vögel müssen in der Voliere auch ein wenig fliegen können. Und da ist 110cm enorm knapp bemessen, wenn die Geier nur 2 Stunden täglich Freiflug haben ... ist jedenfalls meine persönlich Meinung. 2m Höhe hat natürlich den Vorteil, daß man dann dem Kletterbedürfnis z.B von Kathis gerecht werden kann, Stichwort: Kletteräste.

    Fakt ist, unter diesen Voraussetzungen würde ich wirklich eine kleine Art wählen ... letztendlich bleiben da bei den Südamerikaner ja nur die Katharinasittiche ... aber überlegt mal, ob die Voliere nicht doch etwas breiter sein kann.

    Schaut Euch mal auf Siggi's (Snoere) Kathi-Seite um, da findet Ihr nahezu alle grundlegenden Infos über diese Art.
     
  4. Sashto

    Sashto Mitglied

    Dabei seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Danke dir.

    dachte eine voliere/käfig für zwei kathis mit 110/0,70/2,00 wäre völlig ausreichend.
    warum werden denn oft solche käfige der größenordnung als papageienkäfig angeboten? papageien sind ja mitunter doch größer ;)

    haben kathis denn ein großes flugebürfnis oder sind sie eher kletterbegeistert?

    größer geht der käfig leider nicht.

    hatte auch gedacht das nur kleine vögel reinkommen aber katharinas sind ja schon sehr klein,viel kleiner geht wohl nich.

    ich kenne bisher fast nur das größere vögel in kleineren käfigen sitzen deswegen dachte ich fahre ich mit oben genannten maßen garnicht sooo schlecht ;)

    oder gibt es irgend eine besondere art für die die größe ok wäre? wohl nicht?
     
  5. #4 Christian, 11. April 2008
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ganz einfach, weil die meisten Leute sich nicht so wie Du vor dem Kauf vernünftig beraten lassen und sich schlau machen, sondern einfach spontan in eine Zoohandlung gehen und sich da einen Bären aufbinden lassen: "Ach, mehr Platz haben Sie nicht, kein Problem, wir hätten da noch einen Mini-Käfig." 8( Die Industrie und der Handel wollen doch nur verkaufen ... es gibt zwar auch vorbildliche Zoohandlungen, aber das ist wohl doch nicht unbedingt die Regel ... leider werden die Halter allzu oft unzureichend beraten und zu kleine Käfige verkauft.

    Aber warte mal ab, was die Kathi-Gurus zu den Volierenmaßen und der Freiflugdauer noch sagen werden.
     
  6. Sashto

    Sashto Mitglied

    Dabei seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    ok, danke ;)

    wie gesagt dachte ich das die maße in ordnung sind wenn ich so andere vögel in anderen käfigen betrachte :k

    zwei stunden freiflug war so grob gesagt.
    kann durchaus sein das es wesentlich mehr wird aber es kann auch sein das sie mal einen tag drin bleiben müssen.
    aber in der regel sollen sie mindestens 2 stunden am tag raus.

    deswegen würde ich auch gern wissen wie ihr flugverhalten ist.
    gibt ja vögel die wahnsinnig gerne und viel fliegen, sowas kenne ich von plattschweifern.

    sind kathis auch so oder doch eher "lahm" uns kletterkünstler?
    dazu hatte ich auf der seite nich so recht was gefunden.
     
  7. #6 Kathimama, 12. April 2008
    Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Kathis? Alles ist möglich...

    Hi sashto,

    Christian hat dir ja schon hinreichend Auskunft gegeben, was die Größe einer Voli für Kathis angeht... und den Verkaufsmethoden für Hubschraubervolieren:zwinker:

    Hier mal ein Bild von der "Villa" meiner Jungs... sie hat in etwa die Maße 1m x 0,80m x 0,60m (Breite/Höhe/Tiefe), was ich als das Minimum für zwei Tiere empfinde... wenn du an vier Kathis denkst, dann rechne lieber gleich das Doppelte...

    [​IMG]

    Und jetzt was zum (Flug-)Verhalten von einem Kathiguru;)

    Kathis lieben es, zu klettern. Wir haben deshalb auch die Außenseiten der Gitter mit Haselnusskorkenzieherzweigen bestückt... sie dösen auch gerne, deshalb sollten Schaukeln und Korkhöhlen zum Verstecken nicht fehlen. Ein Schlafhaus ist ein absolutes MUSS!

    Und sie fliegen natürlich auch gerne... manche mehr, manche weniger. Meine Jungs Moritz und Sammy sind excellente Flieger (ich hab nie verstanden, dass oft behauptet wird, dass Kathis schlechte Flieger seien... denke, es kommt nur auf die Möglichkeiten zum Freiflug an...) Die rasen mit Wonne durch die Wohnung und landen punktgenau.

    Seit vier Wochen haben wir einen dritten Kathibuben bei uns (eine gescheiterte Vermittlung... ich habe ihn dann aufgenommen). Charlie Green übertrifft alles, was ich jemals an fliegenden Kathis gesehen habe:freude:. Er ist für mich ein Überflieger :p Wahnsinn. Er ist noch ganz jung... guckt sich alles von den "Großen" ab und war schon überall... auch in der Abstellkammer;) Er tänzelt beim Fliegen, bleibt in der Luft stehen, schaut um die Ecke und biegt ab... irre! Er war ganz bewusst in Räumen, in die sich meine alten "Jungs" nur durch Zufall hin verirrt haben *lach*

    Dann kann ich dir aber noch ein weiteres Flugverhalten von Kathis anzubieten... haha... Markus, der Sohn meines Mannes hat auch zwei Kathiherren... ebenfalls Vermittlungstiere... die fühlen sich in der selbstgebauten Voliere so wohl, dass sie überhaupt nicht rausgehen wollen... auch wenn die Volierentür stundenlang offen steht... faule Säcke:D

    Ich sag's immer wieder: Bei Kathis ist alles möglich... wenn du magst, kannste mal ein bisserl auf meiner Seite stöbern... die findest du in meinem Profil... hab fast jeden Pups der Kerlchen festgehalten...

    Liebe Grüße,
    Moni und ihre Jungs
     
  8. #7 Christian, 12. April 2008
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin, moin!

    Die Maße sind für Kathis an sich auch schon nicht schecht, zumal man bei der Höhe auch ihrem Kletterbedürfnis einiges bieten kann. Aber 2 Stunden Freiflug täglich finde ich persönlich halt etwas wenig.

    Nun, Kathis sind wohl nicht solche Flugakrobaten, wie meine Aymaras und klettern auch sehr gerne. Zum Thema Bewegungsdrang von Kathis findest Du HIER ausführliche bebilderte Infos ... Zitat:

    Wie ich schon sagte ... Snoere's Kathi-Seite bietet auf fast alle Fragen eine Antwort ... man muß sich nur mal durch die Fülle an Informationen durchwuseln ;)
     
  9. Sashto

    Sashto Mitglied

    Dabei seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Danke euch :)

    @Moni, deine voliere/Käfig sieht ja wirklich schön aus :-)
    Meine Behausung für die zwei wäre ja dann ein stück größer.
    Ich dachte an soetwas hier.

    http://www.bird-box.de/shop/pop_up.php?javascript_enabled=true&lang=de&PEPPERSESS=967beec9e9d21f558db1715e547c61b9&bild_gross=533_gr.jpg&artikel_id=1693

    und ich denke schon das man darin zwei kathis halten könnte?

    hatte erst noch zwischendurch mit zwei agaporniden oder zwei sperlingspapageien geliebäugelt aber bin dann immer wieder bei den kathis gelandet. hab mir einige videos bei youtube angeschaut und werde sie mir auch mal noch "live" ansehen aber ihre art und ihr verhalten hat mich wohl schon überzeugt ;)

    Ich werde dann mal schauen ob es züchter in meiner nähe gibt oder vielleicht gibt ja auch jemand irgendwo zwei ab.

    das man für die kathis ein schlafhaus brauch hatte ich auch schon gelesen, muss ich nur mal schauen was es da alles so gibt .. hab schon welche gesehen die wie ein kleines häuschen waren, aber unten nicht zu sondern mit einer naturast stange...damit ein evtl brüten nicht statt findet.
    hast du vielleicht ein perfektes schlafhaus was du empfehlen kannst?

    dann bräuchte ich so eine vogellampe, da muss ich mal noch schauen was es da alles gibt. hab nur gesehen das es da solche birn und /oder leisten gibts.
    ist da der stromverbrauch eigentlich hoch wenn die ca 8 stunden am tag brennen?

    auf deine seite werde ich dann gleich mal schauen :)
     
  10. #9 Kathimama, 12. April 2008
    Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Hi Sashto,
    danke für das Kompliment. Die Villa meiner Jungs ist auch das Beispiel für einen Muster"käfig" auf Siggis Seite...

    Du hast dir aber auch ein schönes Teil ausgesucht:beifall:. Da haben sogar vier Kathis Platz!

    Zur Frage mit dem Schlafhaus... ich hab ein Foto anzubieten... ist ein umgebautes Meeri-Haus:

    [​IMG]

    Viel Spaß beim Stöbern im Kathiparadies... alles weitere zur Einrichtung findest du in dieser Rubrik...

    Ich persönlich habe keine birdlamp, weil die Villa direkt am Fenster steht... (daher kann ich dir nix zum Stromverbrauch sagen) außerdem verstecken sich meine Kerle gerne (auch beim Freiflug in der Wohnung), aber vorteilhaft ist sie schon, vor allem, weil die Helligkeit die Unternehmungslust der Kathis (aber auch die Brutfreudigkeit:zwinker:) anregt... allerdings solltest du auf eine gute Qualität achten, weil die Vogelaugen viel empfindlicher sind als unsere... daher nur flimmerfreie Leuchten!

    Natürlich kannst du bei Züchtern nachfragen... die Saison fängt ja grad an;) Allerdings gibt's auch immer wieder mal Abgabetiere, die ein neues Zuhause suchen... diese Variante, sich Vögelchen zuzulegen, finde ich noch schöner:prima:

    Viel Glück auf der Suche wünschen
    Moni und die Jungs
     
  11. Sashto

    Sashto Mitglied

    Dabei seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Jaa, genau so ein schlaufhaus habe ich gemeint :-)
    so werde ich es dann auch machen.
    das man das aus einem einfachen meerie haus machen kann ist mir garnich eingefallen :+schimpf
    ja, wir bräuchten schon so eine vogellampe weile die voliere bei uns in einer "niesche" stehen würde wo auch nicht direkt ein fenster ist.
    es wäre sonst einfach ein bischen düster.

    ja ich wollte auch mal nach abgabevögeln schauen, vielleicht findet sich ja was. ich möchte eh erst die voliere anschaffen, schön einrichten, vogellampe anbringen und daaaann können auch kathis einziehen :)

    wie "schlimm" empfindest du es eigentlich mit dem kot? lese immer das der sehr flüssig und viel sein soll 8o
    aber so "schlimm" wie bei beos auch wieder nicht?
     
  12. Sashto

    Sashto Mitglied

    Dabei seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    du meintest ja das man ggf. in so einer "voliere" auch 2 paare halten kann?
    christian sah das ja etwas skeptischer und fande es selbst für ein paar etwas "mikrig"
    die maße die unser Käfig/voliere haben wird sind: 110x0,70x1,80 (bxlxh)
    es könnte auch etwas höher sein aber hab bisher noch keine gefunden die höher ist.
    wir möchten darin nur ein pärchen halten aber soo genau weiß man ja nich und da kathis ja auch sehr gesellig sein sollen war da eben auch meine überlegung dahingehend.

    ein gitterabstand mit 2 cm wäre aber zu groß für kathis? ist auch nicht immer ganz so einfach einen wirklichen sittichkäfig in der größe zu bekommen.. die meissten sind papageienkäfige und da ist der gitterabstand größer.
    viele sittichkäfige haben auch so ein blödes"dach" oben drüber.
    gefällt mir auch nich zumal es dann auch mit der vogellampe blöd wäre.
    aber wir finden bestimmt was optimales :)
     
  13. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Hi:)

    Na, wenn du die Maße dieser "Voli" nimmst und mit unserem Käfig vergleichst, bist du doch mehr als beim Doppelten... sondern beim Dreifachen...:D also ist das auch für vier Kathis okay...

    Außerdem kriegen sie ja Freiflug, wie du geschrieben hast. Und da sind 2 Stunden für Kathis am Tag akzeptabel. Das ist meine Meinung (eigentlich sollte man überhaupt keine Vögel einsperren;)). Aber die zwei Stunden dann auch wirklich einhalten! Wenn wir ehrlich sind - 2 Stunden Freiflug heißt doch nichts anderes, als dass sie zwei Stunden lang wählen können, ob und wohin sie fliegen möchten oder - eben nicht. Kein Kathi fliegt zwei Stunden lang rum... die toben sich kurz aus, gehen auf Entdeckungsreise und kraxeln überall rum... suchen sie sich eine Ecke in der Wohnung (wir haben ihnen ein Plätzchen auf einem Regal mit Spielplatz, Blockhütte und Korkplatte zum Schreddern eingerichtet), hocken rum und kacken dort alles voll 8o

    Wobei wir beim Kot wären... naja, direkt flüssig ist er nicht... aber auf jeden Fall größer als Wellensittichkrümel:p

    Das ist zum Beispiel der Morgenschiss... im Vergleich mit einem 50 Centstück...

    [​IMG]

    Im Laufe des Tages nimmt die Größe ab... aber nicht die Häufigkeit... was heißen soll, dass Kathis ziemlich oft kackern :+schimpf . Sie futtern viel, haben einen schnellen Stoffwechsel... und was vorne reinkommt, wird hinten wieder rausgeschittert... Angst vor Putzlappen solltest du daher nicht haben... aber auch Kathikackewegputzen wirst du lieben, wenn du erst mal Kathis hast...

    Die Kerlchen machen nämlich mit ihrem Verhalten alles wieder gut:dance:

    Wir leben mit ihnen, sie sind der Mittelpunkt unseres Wohnzimmers... ein eigenes Vogelzimmer wäre nix für mich, da würde ich die Bagage und den ganzen Vogeldreck vermissen... haha..

    Ach ja... der Gitterabstand... die Frage ist noch offen... den haben wir erst neulich bei den Kathianern diskutiert... also 2 cm ist lt. einer Besitzerin okay (obwohl ich selbst Bedenken hatte, weil ich unter meinen Jungs einen minikleinen Kathipups habe)... sie hat es aber kürzlich ausprobiert, als sie die Kathis umgetopft hat... und die Kerlchen kommen bestens zurecht.

    Ja, das war's erst mal... ich muss nämlich jetzt den Putzlappen schwingen...

    Tschüssi...
    Moni und die (verkackten) Jungs
     
  14. irfran

    irfran Mitglied

    Dabei seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ach Moni, dieses Foto ist zu schön.
    :zwinker: Du machst den Leuten ja Angst...
    Wenn sie wüßten wie es dann hinter den Tischen und in den Ecken aussieht..:freude:

    Trotzdem sind sie was ganz besonderes...
     
  15. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Angst? Das ist gut...

    Liebe Irene :),
    na, wenn ich ihnen Angst mache und sie sich trotzdem Kathis ins Haus holen, ist es doch gut. Nicht, dass hinterher Beschwerden kommen... von wegen... das hab ich nicht gewusst... haha...

    Ein Foto, wie es hinter den Regalen ausschaut, kann ich auch noch anbieten... aber ich will ja keine Panik machen... daher das Foto nur auf ausdrücklichen Wunsch *grins*...

    Wenn man sich Vögel anschafft, darf man keine Angst vor Staubsauger und Putzlappen haben... dafür wird man - wie du schon sagst, tausendfach belohnt - denn Kathis sind wirklich etwas ganz Besonderes :D

    Du vermisst deine Süßen wohl sehr, was? Ich denke auch oft an Laura und Tobi und die Blusevollgekackt-Geschichte :p Aber wer weiß... du hast ja die Option... und wenn nicht, kannst du sicher sein, dass es ihnen bei S. gut geht. Lass dich mal drücken :trost:

    Alles Liebe und einen schönen Sonntag wünschen
    Moni und die Jungs
     
  16. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin, moin!

    Das ist leider ein nicht unerheblicher Trugschluß, denn UV-Licht kann eine doppelt verglaste Fensterscheibe nicht durchdringen und ist für Vögel ziemlich wichtig !!!

    1. Farbwahrnehmung:

    Vögel haben zusätzlich zur Farbwahrnehmung des Menschen noch die Fähigkeit UV-Licht zu sehen. Für eine natürliche Farbwahrnehmung des Vogels muß folglich UV-A-Licht vorhanden sein, welches durch Fenster fast vollständig gefiltert wird. Ist in einem Zimmer bei geschlossenem Fenster keine Vogellampe vorhanden, ist die Farbwahrnehmung des Vogel folglich gestört. Stell Dir mal vor, Du wärst in einem Zimmer dessen Fenster die Wellenlängen blauen Lichts filtern würden ... wie trist sähe die Welt dann aus?

    2. Vitamin-D3-Synthese:

    Für eine Umwandlung von Provitaminen in Vitamin-D3 (wichtig z.B. für Knochenbau und Gefiederbildung) wird UV-B-Licht benötigt. Dieses wird aber durch Fenster komplett gefiltert. Noch ein Grund für die Anschaffung einer Vogellampe. Man muß aber einschränkend festhalten, daß die wirksame UV-B-Reichweite der Lampen auf etwa 30-50cm beschränkt ist.

    Ich würde für den Anfang eine Arcadia-Birdlamp-Compact empfehlen, also die mit normalem Lampengewinde. Denn will man große Röhren nehmen, benötigt man neben der Fassung noch ein elektronisches Vorschaltgerät, damit die Lampe nicht flimmert. Vögel können nämlich 150Hz wahrnehmen, sodaß Neonröhren die mit 50Hz flimmern, also 50 mal pro Sekunde aufblitzen, aus Sicht des Vogel wie ein Disko-Stroboskop wirken. Bei den Kompaktlampen ist das Vorschaltgerät übrigens im Sockel mit eingebaut.

    Ebenfalls erwähnen sollte man, daß nach einem halben Jahr der UV-Anteil der Lampen enorm nachläßt und spätenstens nach 12 Monaten vollständig verbraucht ist.

    Übigens ... das Licht ist auch für Menschen sehr angenehm, wenn auch gewöhnungsbedürftig, und kann tatsächlich sogar einer Winterdepression entgegenwirken, kein Witz.

    Das sehe ich aber gänzlich anders, das ist viel zu viel. Kathis sind in etwa genauso groß wie Wellensittiche und da wird gewöhnlich ein Gitterabstand von max. 12mm empfohlen.
     
  17. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Jaaaaaa.... aber....

    Hi Christian,
    ich weiß von der Problematik von "nur" Fensterscheiben, hab mich aber rausgehalten, weil ich gehofft habe, dass du das alles schön erklärst:trost:.... ich hab zwar ne Ahnung, wie das mit dem UV-A Licht funzt... aber wirklich nur ne Ahnung... und irgendwo abschreiben wollte ich nicht;)... und wegen Vitamin D3 gibts ja Nahrungsergänzungsmittel. Leider. Ist aber nun mal so..

    Meine Kathis stehen seit 10 Jahren an einer 4m großen Fensterfront... im Sommer kriegen soviel frische Luft, wie nur irgendwie möglich (dafür haben sie dann halt Freiflugverbot;)). Vogelhaltung ist ein zweischneidiges Schwert - man wird nie das Optimale erreichen:(

    Ich habe bzgl. Birdlamps eine schlimme Geschichte im Kopf, die vor Jahren einer Kathianerin passiert ist. Ein Jungvogel hat sich dort versteckt und ist über Nacht umgekommen... sie ist erfahrene Vogelhalterin... und es ist doch passiert.

    Glaub mir, ich habe meine Vögel genau im Blick... ich merke sofort, wenn eine Feder verrutscht ist... und wenn ich das Gefühl hätte, es würde ihnen an irgendetwas mangeln, würde ich es sofort abstellen. Nur die Freiheit... die kann ich ihnen nicht mehr geben :(

    Wegen dem Gitterabstand... 12mm halte ich persönlich zu wenig. Empfohlen werden 16mm. 2cm schienen mir auch zu groß... aber es kommt auf die Kathis an. Man muss es wirklich ausprobieren. Und das hat die Userin im Kathiforum... und uns davon berichtet... vorher hat sie natürlich gefragt... und jeder hat seinen Kathisenf dazugegeben...

    Kathis klettern doch so gerne... die Krallen sind nicht immer optimal gewachsen (wachsen gerne verdreht) und bei einem zu kleinen Gitterabstand bleiben die Kerlchen immer wieder mal hängen. (Der Volierendraht in unserer selbstgebauten Voliere ist im Gegensatz zu den Gittern an unserer Kathivilla :k ... sorry...).

    Wir haben zum Beispiel teilweise innen - und an jeder Außenfläche der Gitter Haselnusskorkenzieheräste zum Kraxeln angebracht... das ist super... und ich denke, da könnte man einen 2cm Gitterabstand vertreten. Kommt natürlich auf die Kathigröße an... ich habe derzeit einen Riesen-, einen Normalo- und einen Kathizwerg hier hocken. Dass es Kathis in so verschiedenen Größen gibt, war mir auch nicht bewusst... haha...

    Bei meinem Sammypups würde ich auch auch 2cm Gitterabstand verzichten... der hat nämlich nur einen Stecknadelkopf 8o ... das wäre mir zu riskant... und genau so hab ich das auch bei den Kathianern formuliert...

    Aber ich kann nicht sagen - nein es geht nicht - wenn mir gerade jemand berichtet, dass es wunderbar funktioniert, das ist doch okay, oder?;)

    Liebe Grüßchen,
    Moni und ihre Jungs
     
  18. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin, moin!

    Der Mensch hat auf der Netzhaut verschiedene Rezeptoren ... vereinfacht ausgedrückt, für Rot, Grün und Blau sowie für Hell/Dunkel ... letztere kommen bei sehr geringen Lichtintensitäten ins Spiel. Daher sagt man auch "nachts sind alle Katzen grau".

    Bei Vögeln gibt es einen zusätzlichen Farbrezeptor für UV-Licht (UV-A und minimal auch UV-B). Dadurch nehmen sie Pflanzen, Insekten als auch das Gefieder anderer Vögel anders wahr als der Mensch, da es hier sogenannte UV-Muster gibt, die der Mensch nicht sehen kann. HIER sieht man solche UV-Patterns anhand von Blütenfotos.

    Vielleicht hilft das, sich vorzustellen, wie sehr sich die Farbwahrnehmung eines Vogel verändert, wenn kein UV-Licht vorhanden ist. Man stellt meist auch am Verhalten fest, daß die Geier total aufblühen, wenn auf einmal wieder UV vorhanden ist, z.B. wenn sie im Sommer auf den Balkon umziehen dürfen oder man eine Vogellampe einschaltet.

    Ja, da is' was dran. Ganz auf Vitaminpräparate verzichten kann man langfristig nicht.

    Man kann's aber versuchen ;)

    Und? Verzichtest Du auch auf's Autofahren, weil man so viel von Verkehrsunfällen liest?

    Wieso wird für Kathis ein größerer Abstand empfohlen, als für Wellies, die genauso groß sind? Macht für mich keinen Sinn.

    Dann sind die Krallen zu lang und müssen gestutzt werden.

    Nein, ich finde das nicht ok, denn nur weil jemand Glück hatte, ignoriert man nicht die gängigen Empfehlungen, die es ja nicht umsonst gibt.
     
  19. #18 Kathimama, 18. April 2008
    Zuletzt bearbeitet: 18. April 2008
    Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Na na...

    Lieber Christian,
    ich schätze dein Wissen (auch wenn du selbst keine Kathis hast)... und ich werde nicht anfangen, jetzt ebenfalls jeden Satz aus deinen Postings zu sezieren;). Du bist ein guter Mod, kennst dich gut aus, aber rufe nicht nach den Kathigurus und zerpflücke sie dann... büdde :nene:

    Die guten Erfahrungen (in diesem Fall der Gitterabstand 2mm) von anderen Kathihaltern einfach zu ignorieren oder dagegenzuhalten, nur weil sie nicht im Lehrbuch stehen, halte ich für etwas... naja... übertrieben. Wir wollen uns doch austauschen und von einander lernen. So machen wir das jedenfalls bei den Kathianern. Ich hab die Einstellung, auch mal über den Tellerrand hinauszugucken, solange es den Tieren nicht schadet. Möchte gerne weiterhin von meinen Erfahrungen berichten, die sich für meine Tiere bewährt haben und die ich mit ruhigem Gewissen vertreten kann. Bin doch schließlich Vogelfreund :p

    Nochmal zum Gitterabstand... Es gibt Käfige und Volieren... die sind so ein Mittelding zwischen Welli- (12mm) und Papageien-Vogelheim (2-2,5 mm)... die haben 16mm... und die halte ich für ideal. Ich habe zwei dieser Käfige , die seit 10 Jahren im Einsatz sind. Viel wichtiger erscheint mir jedoch die Tatsache, dass die Gitterstäbe quer und nicht längs verlaufen:+klugsche. Stichwort: Kathis sind Kletterer;)... aber ich kenne auch Kathihalter, die mir berichten, dass ihre Kathis auch mit längs verlaufenden Gittern zurecht kommen.

    Zur Krallenlänge... Krallen, kann man nicht wie Fingernägel stutzen, das weiß jeder von uns ;) Machmal kannste gar nicht so viel wegschneiden, dass eine verdrehte Kralle wieder gerade ist... außerdem wird sie immer wieder verdreht nachwachsen... und wem es nur einmal passiert, dass er die Blutbahn erwischt 8o, ist beim nächsten Krallenschneiden sowieso schon traumatisiert und wird sich hüten, zuviel abzuschneiden. Krallenschneiden ist Streß - für Mensch und Tier. Es hat nicht unbedingt was mit den Möglichkeiten zur natürlichen Abnutzung zu tun... manche Kathis neigen einfach zu schnell wachsenden Krallen... ich habe fünf Kathis (die beiden Kathis meines Stiefsohnes eingerechnet) zu versorgen... und jeder Vogel ist anders...

    Zur birdlamp... mir kommt keine ins Haus, es sei denn, ich bemerke ein Unwohlsein meiner Kathis (Lustlosigkeit oder Kränkeln). Ich will damit aber nicht sagen, dass sie generell nicht nötig ist. Aus meiner Erfahrung kann ich berichten: Meine Kathis verstecken sich gerne... suchen sich Plätze, die nicht so "hell" sind... ob beim Freiflug oder in ihrer Bude, ganz egal. Unser Wohnzimmer ist durch die 4m Fensterfront von Decke bis zum Boden superschön hell. Doch ich habe das Gefühl, meine Kathis leben nach dem Sprichwort "Im Dunkeln ist gut munkeln"... sie toben sich aus (wenn die Sonne scheint, ganz besonders, da gebe ich dir recht) und rasen wie Bekloppte durch die Bude... aber dann ist zappe... und dann wird wieder verkrochen... in Regalen, hinter Büchern und anderem Krimskrams... in Ordnern... hinter dem Drucker.... oder unter der Decke, die über einer Seite der Villa rusticana hängt. Oder sie verziehen sich gleich in ihr Schlafhaus... dort wird geschafft, gewerkelt und geschreddert... oder einfach nur gedöst;)



    Glaub mir, Christian, ich versuche täglich das Optimale rauszuholen... hab sie vor 10 Jahren aus der Tierhandlung rausgeholt (obwohl ich nie weider Vögel halten wollte)... (im letzten Jahr kamen die Abgabekathis dazu...) ich lebe mit ihnen, beobachte sie und versuche, es ihnen so tiergerecht wie möglich zu machen (dabei stelle ich mir immer wieder vor, wie sich sich wohl in Freiheit verhalten würden... bin dann ganz still und ziemlich traurig:()


    Na denn.... :bier:

    Grüßle,
    Moni
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Sorry, aber die kritische Auseinandersetzung mit anderen Meinungen gehört für mich zu einer guten Diskussion dazu ... auch wenn es sich um die Meinung eines Experten handeln sollte ;)
     
  22. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Hi Chris,

    ich habe keine Probleme mit kritischen Auseinandersetzungen :D, insbesondere dann, wenn zwei Leute von den selben Dingen sprechen. Doch wenn man von gleichen Dingen spricht, verhält es sich anders;)

    Man kann Äpfel nicht mit Birnen vergleichen, nicht mal die eine Apfelsorte mit der anderen, obwohl alles Obst ist;)... und zum gleichen (zu einem) Ergebnis kommen.

    Genau so ist es mit Erfahrungen. Dazu muss man kein Experte sein (dass du damit net mich gemeint hast, weiß ich, gell.. :zwinker:)

    So seh ich das.

    Wir können gerne über alles reden, diskutieren, streiten.... aber meine guten Erfahrungen lasse ich mir nicht absprechen. Und meine schlechten auch nicht.

    Lieben Gruß von
    Moni und den Jungs
     
Thema: welche vögel würden in so eine voliere "passen"?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. voliere einrichten

    ,
  2. voliere einrichten kanarien

    ,
  3. zebrafinken käfig einrichten

    ,
  4. kanarien voliere einrichten,
  5. zebrafinken käfig ausstattung,
  6. nymphensittich voliere einrichten,
  7. kathigeru,
  8. schlafhaus für wellensittich,
  9. wellensittich bird lamp einrichten,
  10. wellensittich käfig einrichten,
  11. wellensittich voliere einrichten,
  12. schlafhaus für vögel
Die Seite wird geladen...

welche vögel würden in so eine voliere "passen"? - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  3. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...