Welche Vogelart passt zu mir?

Diskutiere Welche Vogelart passt zu mir? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, nach dem ich gerade einen Kanarienvogel zur Pflege hatte, bin ich wieder vom "Vogelfieber" angesteckt und möchte mir gerne ein Pärchen...

Schlagworte:
  1. #1 Thomas34, 7. Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2015
    Thomas34

    Thomas34 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nach dem ich gerade einen Kanarienvogel zur Pflege hatte, bin ich wieder vom "Vogelfieber" angesteckt und möchte mir gerne ein Pärchen zulegen. Da ich seit 2 Wochen fleißig im Internet am recherchieren, welche Vogelart zu mir passen würde und es mir sehr schwer fällt, wollte ich mir mal ein paar Ratschläge bei den Experten holen :).
    Ich versuche das Ganze mal etwas zu strukturieren:

    Vorkenntnisse:

    Ich bin mit Wellensittichen groß geworden und wie oben schon erwähnt hatte ich gerade ein paar Wochen einen sehr alten Kanarienhahn zur Pflege (Urlaub).

    Was ich zu bieten habe:

    1) Käfig mit 1mx0,5mx0,6m (LxBxH)
    2) Täglicher Freiflug. Allerdings zunächst nur beaufsichtigt in den frühen Abendstunden (4-6h) und am Wochenende länger. Wenn ich merke, dass die Vögel gut alleine zurecht kommen würde ich den Käfig immer offen lassen. Insgesamt ständen für den Freiflug ca. 40qm von unserer Wohnung zur Verfügung.


    Was ich suche:

    Wir leben in einer sehr offen geschnittenen und hellhörigen Wohnung. Dadurch wird dem Vogelpärchen zwar viel Freiraum geboten aber er müsste von der Lautstärke her erträglich sein, sodass es noch möglich ist in der Wohnung am Wochenende zu arbeiten o.ä......Konkret handelt es sich um eine Maisionettewohnung. Die Vögel würden in einem der unteren Zimmer Leben. Unser Wohnzimmer ist offen mit dem unteren Zimmer, in dem die Vögel Leben verbunden (Empore). Im Wohnzimmer steht der Schreibtisch / Fernseher, an dem es noch möglich sein sollte zu arbeiten / Abends einen Film zu schauen (also mehrere Meter Abstand zum Käfig + Höhenmeter über eine Empore).
    Mir ist natürlich klar, dass jeder Vogel Geräusche von sich gibt und ich will auch kein stummes Tier halten. Es soll sich lediglich in Maßen bewegen. Der von mir gepflegte Kanarienhahn hat bspw. hin und wieder gezwitschert/gesungen (--> fand ich sehr angenehm. Allerdings lag es sicherlich mit an seinem Alter (11 Jahre)).
    Wellensittiche/Nymphensittiche wären mir bspw. zu laut.
    Zudem mag ich es gerne, wenn die Vögel ein prächtiges Gefieder haben. Bourkesittiche wären nicht so mein Fall (rein optisch)....

    Nach vielen Stunden Recherche bin ich bislang auf folgende Arten gestoßen:

    1) Glanzsittiche (Käfig zu klein?)
    2) Katharinasittiche
    3) Gouldamadinen
    4) Sperlingspapageien

    Nun wollte ich mich erkundigen, ob euch noch andere Arten einfallen / welche der vier genannten Arten von der Lautstärke am besten für unsere Wohnung geeignet wäre. Auch wäre es schön, wenn man zu den Vögeln ein gesundes Verhältnis aufbauen könnte. Sprich sie nicht direkt panisch wegfliegen aber gleichzeitig auch nicht so auf den Menschen fixiert sind, dass sie ein normaler Arbeitstag alleine "unglücklich" macht.

    Selbstverständlich möchte ich zwei Vögel und keinen einzelnen. Wenn wir später in einer größeren Wohnung wohnen und eine größere Voliere hätten evtl. auch mehr...

    Vllt. wäre es zudem möglich, wenn ihr mir sagt ob man besser zwei Hennen oder einen Hahn+Henne bei der jeweiligen Art hält. Zuchtabsichten habe ich keine!


    Tausend Dank für eure Hilfe!!

    Edit:

    Bevor ich es vergesse: bspw. Zebrafinken/ Jap. Mövchen habe ich ähnlich wie Bourkensittiche ausgeschlossen aufgrund der "Buntheit".
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Starrynight, 8. Juni 2015
    Starrynight

    Starrynight Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Thomas,
    mit den Arten 1-3 kenne ich mich nicht aus, aber ich selbst habe Sperlingspapageien. Wenn Dir Wellensittiche zu laut sind, dann solltest Du von Sperlis Abstand nehmen. Sie können seeehr laut sein. Sie sind sehr lustige Gesellen, die in meinem Fall leider nicht zahm geworden sind, es aber wohl werden können. Und ich liebe die Dummheiten, die sie machen, aber sie sind, wenn sie gut drauf sind, schon von der Eingangstür zu hören (2. Etage eines 6-Familienhauses)...
     
  4. #3 Cyano - 1987, 8. Juni 2015
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Hallo Thomas,

    den Käfig -eher Knast- könnte man imho nur als Schlaf- und Fressplatz bei Dauerfreiflug in einem richtigen Vogelzimmer empfehlen.
    Kannst Du das Zimmer, in dem die Vögel hauptsächlich sind, so gestalten, dass die Vögel sich weder gefährden, noch teure Gegenstände beschädigen?
    Ich hatte Pflaumenkopfsittiche in einem 12m² Zimmer mit Dauerfreiflug. Diese haben ein paar Mal am Tag ihre 5 Minuten sind aber sonst ziemlich still, wenn sie sich miteinander und Ästen etc beschäftigen.
    Wenn man mehrere hat, werden diese kaum zahm, sind aber auch nicht schreckhaft wenn man die Fluchtdistanz (individuell zw 20cm und 1m) nicht unterschreitet.
    Falls an der Art Interesse besteht, schau mal ins Edelsittichforum und dort im Profil von Pflaume in die Alben.
    Sie haben ein sehr schönes Flugbild und ziehen sich meist in eine Zimmer Ecke (2*2*2m), v.a. in 1,50m Höhe zurück, wenn sie sich da sicher fühlen.
     
  5. #4 sittichmac, 8. Juni 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.272
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi thomas,
    zu den sperlis hast du ja schon einen beitrag.
    die goulds sind auch nichts für einen freiflug - als finkenartige sind sie immer hektischung und du bekommst sie auch nicht mehr von allein in den käfig zurück.
    die kathis sind sicher lich nicht so laut wie nymphen aber sie erzeugen doch einen permanentes geräusch von leisen plaudern bis leichten rufen. auch werden sie recht zutraulich und nagen relativ wenig. das was du bedenken musst ist das kathis sehr schreckhaft sind und dann kopflos herrum fliegen - was in so großen räumen auch schnell zu verletzungen führen kann.
    glanzsittiche wären bei täglichen freiflug auch in der käfiggröße haltbar. aber sie sind vom verhalten nichts für die wohnung - ähnlich das der goulds. wo bei dir die bourkes doch noch mal an herz legen möchte. es sind sehr ruhige und gelassene vögel mit einer sehr angenehmen stimme. und es gibt sie mitlerweile auch schon in diversen farbmutationen fals dir das grau der wf nicht zusagt.

    ansonsten wenn es etwas größer sein soll wären stanleysittiche oder laufsittiche noch denkbar. da ist die haltung aber genau so wie die von cyano beschriebene der pflaumenköpfe.
     
  6. #5 Thomas34, 8. Juni 2015
    Thomas34

    Thomas34 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hey,


    vielen Dank für die informativen Antworten. Dann werde ich in der derzeitigen Wohnung schonmal Abstand von den genannten Vogelarten nehmen. Ob ich es schaffe die Zimmer vollständig Vogelsicher zu machen muss ich mal überlegen....bspw. steht im Wohnzimmer der besagte Fernseher etc. Und somit auch diverse Kabel, die den Vögeln zum Verhängnis werden könnten. Die einzigen abtrennbaren Räume in der Wohnung sind Schlafzimmer, Bad und Flur...also alle nicht geeignet.

    Zu den Gouldamadinen hätte ich aber noch eine Frage: ich lese eigentlich größtenteils davon, dass Besitzer ihre Gouldamadinen Freiflug gewähren (bspw. hier / im Prachtinken Forum). Ihr würdet eher davon abraten?

    Ich werde mich aber nochmal mit Bourkesittichen etc. auseinandersetzen.

    Wie sind eigentlich Kanarienhennen von der Lautstärke her einzuordnen?
     
  7. #6 sittichmac, 8. Juni 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.272
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    ich bin bei den goulds von meinen erfahrungen ausgegangen - da ich nie welche in der wohnung hatte und auch nicht versuchthabe sie zu trainieren. es mag durchaus möglich sein das sie in einem vogelzimme auch fliegen lassen kann.

    zu den bourkes kannst du ja mal hier schauen > http://www.vogelforen.de/bourke-grassittiche/116964-bourke-fotothread.html <
     
  8. Selene

    Selene Guest

    Ich wollte dir eigentlich auch schon zwei Kanarienhennen empfehlen. Da Hennen nicht singen, sind sie auch nicht laut. Kanarien werden relativ zahm und sind gut für den Freiflug geeignet.

    Meiner Meinung nach wäre dein Käfig für zwei Goulds ausreichend. Goulds sollen ja relativ ruhig sein, also vom Wesen her, und eine leise Stimme haben. Da würde ich aber ein echtes Paar nehmen.

    Prachtfinken leiden nicht unter dem Alleinsein, wenn sie einen Partnervogel haben, gewöhnen sich aber an ihren Menschen /Pflegeperson, sodass sie mit der Zeit keine Angst mehr vor einem haben.

    Ich habe Zebrafinken und einen Kanarienhahn (bin tagsüber zu Hause).

    Kanarien mit Freiflug machen nichts kaputt, Krummschnäbel schon eher.

    Ich persönlich liebe Prachtfinken und Kanarien.

    Zebrafinken hast du ja schon ausgeschlossen, die sind schön bunt aber laut, nichts für empfindliche Menschen.
     
  9. Ninapia

    Ninapia Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juli 2009
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Für 2 Gouldamadinen wäre die von dir angegebene Käfiggröße auch ohne Freiflug vollkommen in Ordnung, jedoch nur, wenn es sich um einen Kistenkäfig bzw. eine sogen. Zuchtbox handelt, die oben, seitlich und hinten geschlossen ist und nur vorne die Gitter hat. In einem rundum offenen Gitterkäfig fühlen sich die Kerlchen sehr unwohl. Sie gehören eher zu den ruhigeren nicht so hektischen Prachtfinkenarten und haben einen sehr angenehmen leisen Gesang. Da Du nicht züchten möchtest, würde ich dir sogar zu zwei Hähnen raten. Die Hähne machen farblich mehr her und es ist auch putzig, wenn sie zusammen im Duett singen. Bei einem Pärchen hast Du evtl. das Problem den Bruttrieb zu unterdrücken und zwei Hennen zusammen sind eher etwas langweilig.
    Ich hatte meine ersten vier Gouldamadinen in einem 16 m² großen Zimmer frei fliegen lassen, da haben sie auch selbständig in die Voliere zurückgefunden, da ich sie niemals draußen fütterte. Jedoch sind 40 m² vielleicht zu groß und unüberschaubar für die kleinen Kerlchen und ziemlich schwierig absolut vogelsicher zu machen. Die Goulds sind leider manchmal schon beim geringsten Geräusch panisch am Auffliegen und könnten dann doch schnell irgendwo gegen fliegen. Aber 1 m Länge ist wie gesagt, wenn der Astabstand ausreichend groß zum Fliegen ist, für 2 absolut okay.

    lg Ninapia
     
  10. #9 SamantaJosefine, 8. Juni 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.197
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    30***
    Hallo Thomas bei you tube kannst du dir beispielsweise alle möglichen Arten anschauen und was ja nicht unwichtig ist: ANHÖREN:mukke:

    Ich tue es ab und zu, muss aber immer aufpassen, dass ich mich nicht in einige Geschöpfe verliebe:+pfeif:,

    Kürzlich habe ich mir die Kathis noch mal angeschaut.... man gut dass meine Wohnung so klein ist.:zwinker:

    Viel Spaß und Grüße von SamyJo (Kanariefreak)
     
  11. Thomas34

    Thomas34 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nochmal vielen Dank für die weiteren Antworten. Ich glaube Gouldamadinen oder Kanarien werden wahrscheinlich am besten zu mir passen. Setze mich nochmal intensiver mit den Arten auseinander.

    Danke!!!
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Bianca85

    Bianca85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2013
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Wollte nur mal erwähnen das ich Stanleysittiche schon hatte und mir war ihre Tonlage unangenehm in den Ohren. Da hab ich doch lieber meine Ziegensittiche. Die sind vorallem sehr neugirig und werden oft zahm zumindestens kommen sie auf die Hand bei mir und auf zuruf auf den Arm ( Ich betreibe Klickertraining mit ihnen) Ist aber keine Garantie aber ne gute vorraussetzung weil sie halt echt sehr neugierig sind.
     
  14. Selene

    Selene Guest

    Was den Käfig angeht, du kannst auch einen normalen Käfig an den Seiten blickdicht machen, ich habe das z.B. mit Bambustischsets gemacht, denn fast alle Vögel fühlen sich wohler, wenn ihr Käfig nicht von allen Seiten einsehbar ist.

    Und es stimmt, bei den Prachtfinken kann man auch zwei Hähne zusammen halten, zumal Goulds ja sehr sanft sein sollen, also keine Raufbolde.

    Und wie Samthajosefine schon sagte, die Vogelstimmen kannst du dir auf youtube anhören.

    Und bei der Käfiggröße brauchen die Goulds keinen Freiflug, bei zwei Etagen hätte ich bei Kanarien auch etwas Bedenken.

    Für ganztags berufstätige Menschen scheinen mir Prachtfinken ideal zu sein.
     
Thema: Welche Vogelart passt zu mir?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welche Vogelarten zu gouldamadine

    ,
  2. gouldamadinen lautstärke

Die Seite wird geladen...

Welche Vogelart passt zu mir? - Ähnliche Themen

  1. Welche Vogelart wäre geeignet?

    Welche Vogelart wäre geeignet?: Hi, ich halte momentan noch Ratten, mich reizt es aber doch nach deren Tod auf Vögel umzusteigen. (Weniger Geruch, Lärm, Tierarztkosten,...
  2. Raubvogel im Flug von unten - welche Art?

    Raubvogel im Flug von unten - welche Art?: Hallo zusammen, ich kenne mich überhaupt nicht aus, daher frage ich hier nach. Welcher Raubvogel ist hier zu sehen? [ATTACH] (Fotografiert vor...
  3. Gouldamadine und Zebrafinken passt zemma oder nicht im gleiche käfig

    Gouldamadine und Zebrafinken passt zemma oder nicht im gleiche käfig: "Gouldamadine und Zebrafinken passt zemma oder nicht im gleiche käfig" Ich habe zwei gouldamadine und zwei zebrafinken im gleiche käfig ist...
  4. Klein, laut & lange Beine- was ist es?

    Klein, laut & lange Beine- was ist es?: Hallo, habe einen Vogel bekommen, welchen ich nicht so zuordnen kann. Im Augenblick füttere ich nur Insekten und Nutribird aber was bekommt er...
  5. Welche Vogelart kann ich halten

    Welche Vogelart kann ich halten: Welche Vogelarten kann ich in einen 60x60x148cm großen Vogelkäfig halten? Und wie viele kann ich halten?